Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    Umsteigen in Paris mit Hund?

    #1
    Ich spiele mit dem Gedanken, im Herbst mit meiner Gehhilfe nach Fronkraisch zu fahren. Am liebsten würde ich den Zug nehmen. In Paris müsste ich den Bahnhof wechseln. Irgendwo habe ich aber mal gelesen, dass die Hundemitnahme in Pariser Metros etc. verboten sei.
    Kann das jemand bestätigen? (Oder besser noch: Meine Bedenken zerstreuen? )
    Kennt jemand eine Alternative mit Hund halbwegs schnell von "Gare Schisselamäng" zum "Gare Salldebäng" zu kommen? Taxis dürften flach fallen weil wegen teuer. (Ausserdem bekomme ich hier in D mit Hund schon kein Taxi. )
    Ich habe aber auch keine Lust mit Hund, Sack und Pack durch Paris zu latschen. Irgendjemand eine brauchbare Idee oder besser noch eigene Erfahrungen?
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  2. Gerne im Forum
    Avatar von marcky
    Dabei seit
    27.07.2006
    Beiträge
    85

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #2
    Hallo,

    ich bin zwar ohne Hund, war aber schon sehr oft Paris. Ich fürchte du kommst
    um ein Taxi nicht herum, denn es ist wohl in der Tat nicht gestattet Hunde in
    die Metro oder den Bus mitzunehmen. Vielleicht geht es aber in den RER-Zügen.
    Die unterstehen nicht der RATP (Metro) sondern der SNCF(Bahn). Da würde ich
    mich an Deiner Stelle noch mal informieren. Auch bei der Taxi-Zentrale würde
    ich wegen dem Hund erst mal Fragen wie es ausschaut. Manche Fahrer haben
    zwar ihren eigenen Hund auf dem Beifahrersitz den ganzen Tag sitzen, tun
    sich aber mit einem Hund als Fahrgast ausgesprochen schwer.

    Viel Glück !
    marcky

  3. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #3
    Zitat Zitat von marcky Beitrag anzeigen
    Vielleicht geht es aber in den RER-Zügen.
    Die unterstehen nicht der RATP (Metro) sondern der SNCF(Bahn).
    Stimmt nicht ganz, es gibt sowohl RER-Linien der RATP als auch der SNCF.

  4. Fuchs
    Avatar von fraizeyt
    Dabei seit
    13.08.2009
    Ort
    Berlin, manche behaupten bei Berlin
    Beiträge
    1.092

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #4
    Mein Favorit ist die Version mit der dunklen Brille, der gelben Binde mit den drei Punkten und dann ab in den Bus.

    Nun im Ernst: RER ist eine Möglichkeit. Nur deine beiden Bahnhöfe habe ich nicht auf deren Haltestellenplan gefunden .
    Die Qualität unseres Lebens ist das Resultat unserer Gedanken.

  5. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #5
    Hmm, also ich habe längere Zeit in Paris gelebt und nie einen Hund in der Metro gesehen. Daher würde ich sagen dass es wohl verboten ist. Ich konnte allerdings auf der Seite vom RATP nix diesbezüglich finden. Hab einfach mal ne E-Mail geschrieben, wenn die antworten poste ich es...
    Uuuups... ;-)

  6. Fuchs

    Dabei seit
    13.07.2009
    Beiträge
    2.204

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #6
    Wie groß ist denn Dein Hund? Ich dachte, das wär was kleineres.
    Denn in Transportbehältnissen sollte das möglich sein (= Gepäck).

    So zumindest eine älterer Beitrag

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #7
    Danke für die Infos. Die haben mir schon einmal weitergeholfen.

    Entweder muss ich also die RER-Züge heraus suchen oder ich fahre doch mit der Metro, hoffe auf die Toleranz von eventuellen Kontrolleuren und berappe zur Not die 60€ Bußgeld.

    Oder ich bleibe einfach zu Hause, hier ist es auch schön!


    (blue0711: Mein Hund ist zwar recht handlich, ist aber zu groß für die höchstens zugelassenen Transportbehältnisse. Schade eigentlich, dann dürfet er nämlich auch in D umsonst Zug fahren.)

    PS: Gestern Nacht haben wir beim dritten Versuch übrigens tatsächlich mal ein Taxi bekommen. Die Taxifahrerin lächelte die ganze Zeit Julius selig an und erzählte ohne einmal Luft zu holen von ihren beiden Ex-Huskys. Ihr Chef dürfe übrigens nicht wissen, dass sie einen Hund mitnehme... Aber ein Hund sei ja ein viel angenehmerer (und sauberer!) Fahrgast, als die Besoffenen vom Weinfest. Recht hat sie!
    Hier ist es wohl so, dass die registrierten Taxis bei der Taxizentrale angeben können, ob sie generell Hunde mitnehmen oder nicht. Die meisten tun es offiziell nicht. In freier Wildbahn ist es also eher schwer zufällig ein "Hunde"-Taxi zu erwischen. Bei Anruf in der Taxizentrale schicken diese einem aber ein passendes Gefährt.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  8. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #8
    RER ist in der Regel eh viel schneller von Bf. zu Bf., da kaum Zwischenhalte. Außer Montparnasse, dort fahren keine RERs.

    Von wo nach wo muss du denn?

    http://www.ratp.fr/informer/pdf/orie...x&nompdf=metro

    Übrigens fand ich Taxis in Paris das letzte Mal ausgesprochen günstig, zumindest im Vergleich zu Wien und zum sonstigen Pariser Preisniveau.
    Geändert von beigl (28.08.2011 um 16:26 Uhr)

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #9
    Zitat Zitat von beigl Beitrag anzeigen
    RER ist in der Regel eh viel schneller von Bf. zu Bf., da kaum Zwischenhalte. Außer Montparnasse, dort fahren keine RERs.
    Schade, ich müsste von Est nach Montparnasse.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  10. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #10
    Hallo Chouchen,

    wer lesen kann, ist klar im Vortel. Wer Französisch kann, auch

    und so habe ich meine Fähigkeiten einfach mal in den Dienste Deiner Frage gestellt:

    Die Mitnahme eines Hundes ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen, das Tier darf aber eine bestimmte Größe nicht überschreiten und andere Fahrgäste nicht stören. Das ist auf der RATP-Seite zu lesen:

    Les chiens et les animaux

    Les animaux ne sont autorisés sur les réseaux de transport en commun que dans les cas suivants :

    Les animaux de petite taille, convenablement enfermés dans des sacs ou paniers, à condition qu'ils ne puissent ni salir ni incommoder les autres voyageurs (dimension maximale des sacs ou paniers : 45 cm) ;
    Les chiens guides d'aveugles ou d'assistance de personnes handicapées (quel que soit leur handicap, moteur, sensoriel ou mental) titulaires de l'une des cartes d'invalidité prévues à l'article L241-3 du code de l'action sociale et des familles (art. 53 et 54 de la loi du 11 février 2005) ;
    Les chiens guides d'aveugles en cours de formation. Le formateur doit alors être en possession de sa carte d'éducateur de chiens guides d'aveugles et/ou de la carte d'identification du chien guide d'aveugle ;
    Sur le RER, les chiens tenus en laisse et muselés.

    Attention : Pour un chien muselé et tenu en laisse voyageant sur le RER, vous devez être en possession, en plus de votre titre de transport, d'un billet a tarif réduit correspondant au parcours réalisé et validé lors de l'entrée sur le réseau RER. Dans les autres cas, l'animal voyage gratuitement
    Wie groß ist denn Dein Hund?

    Im RER brauchst Du ausserdem ein Zusatzticket für den Hund.

    Ich sehe allerdings ein ganz anderes praktisches Problem. Die Parise Metro ist gerade zu Stoßzeiten so voll und wuselig, dass es für uns Menschen schon manchmal anstrengend ist. Man muss immer aufpassen, nicht in der Tür eingequetscht zu werden, und einmal drin, ist man schnell auf Du und Du mit den Mitreisenden...

    Ich denke, die Tatsache, dass Hunde bisher nicht gesehen wurden, hat einfach praktische Gründe. Ausserdem ist das Treppengewirr nicht zu unterschätzen.

    Könntest Du uns noch sagen, von wo nach wo Du reist und welche Bahnhöfe Du wechseln musst?

    Gerade mit Tier und Gepäck kann es von der Zeit her knapp werden. Wenn man die komplette Strecke bei der SNCF bucht, kann man die Umsteigezeit nicht beeinflussen. Deshalb rate ich Dir, die Teilstrecken einzeln zu buchen. Dann hast Du mehr Zeit zum Umsteigen und billiger kann es unter Umständen auch werden.

    Gruß,

    frühling

  11. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #11
    Sur le RER, les chiens tenus en laisse et muselés.
    Bitte nicht den Maulkorb unterschlagen, frühling... OT: Wo hast du das denn jetzt gefunden? Ich hab es auf der RATP Seite nicht ausfindig machen können...

    Chouchen, du könntest die Linie B nehmen wenn -- wie es ja scheint -- im RER ein Hund erlaubt ist. Die fährt am Gare du Nord, das ist nur einen Katzensprung vom Gare de l'Est. Etwas weiter ist es dann von Denfert Rochereau oder Port-Royal aus zum Gare de Montparnasse, aber auch das sollte noch zu machen sein...

    Edit: Auf die Kulanz der Kontrolleure hoffen? Ah, das kann ich mir nicht vorstellen dass das klappt wenn ich ehrlich bin. Die sind immer in einem ziemlich beeindruckenden Rudel unterwegs, wenn da jemand so offensichtlich gegen die Transportbestimmungen verstößt glaube ich nicht dass die da ein Auge zudrücken.
    Uuuups... ;-)

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #12
    Zitat Zitat von frühling Beitrag anzeigen
    Hallo Chouchen,

    wer lesen kann, ist klar im Vortel. Wer Französisch kann, auch

    und so habe ich meine Fähigkeiten einfach mal in den Dienste Deiner Frage gestellt:

    Die Mitnahme eines Hundes ist nicht grundsätzlich ausgeschlossen, das Tier darf aber eine bestimmte Größe nicht überschreiten und andere Fahrgäste nicht stören. Das ist auf der RATP-Seite zu lesen:

    Wie groß ist denn Dein Hund?
    Stimmt, wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    (blue0711: Mein Hund ist zwar recht handlich, ist aber zu groß für die höchstens zugelassenen Transportbehältnisse. Schade eigentlich, dann dürfet er nämlich auch in D umsonst Zug fahren.)


    Nein, er kann also nicht im Transportkorb mitreisen. Er ist zu groß und ausserdem zu schwer, nämlich mehr als 6kg (das gilt für Hunde im Transportkorb in SNCF-Zügen). Das habe ich auch durch lesen heraus gefunden.
    Wenn er Zug fährt, braucht er also ein eigenes Ticket, eine Leine und einen Maullkorb. Das hätte ich aber ohnehin dabei, da diese Bestimmungen so auch in D gelten.


    Zitat Zitat von frühling Beitrag anzeigen
    Ich sehe allerdings ein ganz anderes praktisches Problem. Die Parise Metro ist gerade zu Stoßzeiten so voll und wuselig, dass es für uns Menschen schon manchmal anstrengend ist.
    Die Stoßzeiten könnte ich umgehen. Ich bin noch auf keine bestimmte Zeit festgelegt.
    Julius ist ausserdem zum Glück sehr geduldig und "wimmelige" Situationen gewöhnt (Volksfeste, Freilicht-Theater, ODS-Treffen).

    Also, es bleiben für Paris:
    -zu Fuß gehen
    -Taxi fahren und vermutlich eine Weile nach einem willigen Fahrer suchen
    -"Illegal" Metro, Züge etc. fahren und bei einer etwaigen Kontrolle auf Gnade zu hoffen oder die 60€ Bußgeld zu berappen
    -zu Hause bleiben
    -mit dem Auto fahren
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  13. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #13
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    Chouchen, du könntest die Linie B nehmen wenn -- wie es ja scheint -- im RER ein Hund erlaubt ist. Die fährt am Gare du Nord, das ist nur einen Katzensprung vom Gare de l'Est. Etwas weiter ist es dann von Denfert Rochereau oder Port-Royal aus zum Gare de Montparnasse, aber auch das sollte noch zu machen sein...
    Latschen und legales Zugfahren in Paris zu kombinieren ist eine gute Idee.

    edit: Ich sehe gerade: Falls ich den Thalys nähme, dann wäre es sogar der Gare du Nord und nicht Est. Das wäre ja nicht unpraktisch.

    So, jetzt muss muss ich mal rechnen und kalkulieren. Schau'n mer mal, sagt der Kaiser.
    Geändert von Chouchen (28.08.2011 um 19:21 Uhr)
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  14. Fuchs
    Avatar von fraizeyt
    Dabei seit
    13.08.2009
    Ort
    Berlin, manche behaupten bei Berlin
    Beiträge
    1.092

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #14
    Wo möchtest du eigentlich hin in Frankreich? Ich erinnere mich, dass ich mal einen TGV hatte, der um Paris herumgefahren ist - nein es war kein Unfall, sondern planmäßig.

    Hier gibt es mal ein Beispiel.
    Die Qualität unseres Lebens ist das Resultat unserer Gedanken.

  15. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #15
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Stimmt, wer lesen kann, ist klar im Vorteil:



    Nein, er kann also nicht im Transportkorb mitreisen. Er ist zu groß und ausserdem zu schwer, nämlich mehr als 6kg (das gilt für Hunde im Transportkorb in SNCF-Zügen). Das habe ich auch durch lesen heraus gefunden.
    Wenn er Zug fährt, braucht er also ein eigenes Ticket, eine Leine und einen Maullkorb. Das hätte ich aber ohnehin dabei, da diese Bestimmungen so auch in D gelten.
    Eins zu null für Dich, chouchen.

    Über die Freude, die richtige Information (Hund grundsätzlich möglich) auf einer wie so oft unübersichtlichen französischen Webseite gefunden zu haben, habe ich nicht mehr richtig weitergelesen...

    Bleibt also tatsächlich nur der RER, das ist so eine Art doppelstöckige S-Bahn. Auch wenn Dein Hund in eine Transportbox passen würde - wohin dann damit während Deiner Tour?

    Ein weiteres Problem sowohl bei Metro und RER sind die automatischen Türen. Die öffnen und schliessen sich wahnsinnig schnell, mit Gepäck ist das der Horror. Und Du hast noch Deinen Vierbeiner dabei. Ticket in den Leser schieben, Gepäck, den Hund und Dich selbst duch die Türen bugsieren... da sag' ich nur Bon Voyage

    Latschen durch Paris ist natürlich auch eine gute Idee. Innerhalb der Peripherique ist die Stadt ja auch gar nicht so groß und man wundert sich manchmal, wie schnell man von A nach B gelaufen ist. Aber bitte beherzige meinen Tip mit den zwei separaten Zugtickets. Selbst wenn Du doch den RER nimmst: das Gedränge ist manchmal immens. Lass nur den Zug von D nach F ein wenig Verspätung haben... eine Kolegin von mir (Französin) fährt diese Strecke regelmäßig, und nach jedem Heimatbesuch ist das Umsteigegedöns in Paris Thema. Wenn Du Deinen Anschluss nicht schaffst... Dein Pech... die französischen Schaffner kennen da kein Pardon. Rückerstattung? Pustekuchen...

    Busfahren könnte evtl. auch noch eine Alternative sein und erspart Dir den Untergrund.

    Aber jetzt sach doch mal, wo genau Du hinwillst.

    OT: Wo hast du das denn jetzt gefunden? Ich hab es auf der RATP Seite nicht ausfindig machen können...
    Also ich habe es auf der RATP-Seite gefunden, Sabine83

    Gruß,
    frühling

  16. Erfahren

    Dabei seit
    16.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #16
    Wir waren letzten Sommer (2010) mit unserem damals erst 6 Monaten alten Border Terrier in Paris und sind ohne Probleme in Paris Metro, RER und Bus und vor allem Batobus gefahren. Angereist in der 1. Klasse im TGV, auf der Rückfahrt hat der kleine ganz unauffällig einen nassen Fleck hinterlassen, zum Glück haben alle ein Auge zugedrückt oder es nicht mitbekommen.

    Jedenfalls "fuhr" der Hund in einer Tragetasche, bei der die Enden zu öffnen sind, er sich also rauslegen kann. "Fuhr" in Anführungszeichen, weil er meistens doch nicht in der Tasche war, sondern auf dem Bahnsteig rumgelaufen ist oder auf dem Gang im Wagen lag. Im Zug ist das nie ein Problem, im Gegenteil, in Metro und Paris Bussen fanden viele Fahrgäste das süß, einige haben aber auch geschaut, als wären wir mit einem Huhn in der Hand oder einer Ziege an der Leine unterwegs. Gewöhnt sind die das nicht.

    Kleine Hunde in Behältnissen dürfen fahren, wenn sie in einem Behältnis sind ("Les chiens de petite taille transportés en sac ou panier fermé. Ces chiens voyagent gratuitement mais ne doivent ni salir ni incommoder les autres voyageurs."), und wenn der Hund ruhig und freundlich ist, fängt niemand anfangen zu diskutieren, ob er jetzt 6 oder 9 kg wiegt und ob das Behältnis vielleicht zu groß ist. Noch größer oder schwerer sollte er aber nicht sein.

    So halten wir das bis heute (wo er 9 kg wiegt), und fahren trotzdem immer ohne Probleme Bahn. Wenn er auf dem Gang liegt, kriegen wir manchmal einen kleinen Rüffel vom Schaffner, und in Tschechien kann man eine 2 €-Hundekarte erwerben, dann darf er sogar legal im Gang liegen.

    (Direkt einem Trupp Kontrolleuren sind wir nicht begegnet, wenn ich mich richtig erinnere, die sind aber ja auch sehr selten; die Busfahrer und der Batobus-Kapitän hatten kein Problem, und die Schaffner im RER auch nicht)

  17. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #17
    Zitat Zitat von fraizeyt Beitrag anzeigen
    Wo möchtest du eigentlich hin in Frankreich?
    Zitat Zitat von frühling Beitrag anzeigen
    Aber jetzt sach doch mal, wo genau Du hinwillst.
    Also, ich möchte in die Bretagne, ob Süd-oder Nordküste weiss ich noch nicht. (Ich bin noch nur am Sondieren und weiss noch nicht genau, ob es zeitlich und finanziell klappt.) Bei allen Verbindungen, die ich bisher gefunden habe, war leider ein Umsteigen nötig (Nord oder Est nach Montparnasse)
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  18. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #18
    OT:
    Zitat Zitat von frühling Beitrag anzeigen
    Also ich habe es auf der RATP-Seite gefunden, Sabine83
    Hmm... Interessant. Die Suche nach chien(s) und animal(animaux) ergab nämlich nix.
    Uuuups... ;-)

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.609

    AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #19
    Zitat Zitat von Sabine83 Beitrag anzeigen
    OT:

    Hmm... Interessant. Die Suche nach chien(s) und animal(animaux) ergab nämlich nix.
    OT: Vielleicht hast Du Dich bei der Eingabe vertippt, bei der Suche nach "animaux" findet man nämlich den zitierten Text.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  20. AW: Umsteigen in Paris mit Hund?

    #20
    OT:
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    OT: Vielleicht hast Du Dich bei der Eingabe vertippt, bei der Suche nach "animaux" findet man nämlich den zitierten Text.
    Merke: Nicht nebenher im Internet surven wenn man an der Diss sitzt...

    Edit: Und DEFINITIV das Korrekturprogramm beim Diss schreiben einschalten...
    Uuuups... ;-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)