Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 203
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #1
    Hallo zusammen,

    da ich bisher im Foum kein entsprechendes Thema gefunden habe... wollte ich doch zumindest mal versuchen es anzuschneiden.

    Ob nun besser hier oder im Laberforum ist wohl eine Auffassungssache.

    Wie steht ihr zu diesem Thema ?

    Geht die "Rechnung" zum Thema Umweltschutz trotz der riesig benötigten Anbauflächen und Mehrverbrauch bei PKW´s dennoch auf ?

    Wäre ein offener Boykott sinnvoll ?

    ... oder doch nur alles übertriebene Panikmache ?
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.742

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #2
    IMHO sind die komplizierten Vor- und Nachteile aus Sicht des Naturschutzes bei der E10-Einführung nicht maßgeblich; vielleicht war das zu Zeiten des EU-Beschlusses dazu so.

    Hier geht es aktuell IMHO primär um die Stabilisierung des Ölpreises vor dem Hintergrund der Aufstände in den arabischen Förderländern. Deswegen wird die E10-Einführung auch wohl kaum einkassiert werden wie noch vor ein paar Jahren im ersten Versuch...

    Gruß, Martin

  3. AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #3
    Aus meiner Sicht ist die ganze E10-Geschichte ein riesengroßer Misthaufen!

    * Einführung eines Produktes, das vollkommen an den Bedürnissen der Kunden vorbei geht
    * reine Wirtschaftspolitik für die Ölindustrie unter dem Deckmantel des Umweltschutzes
    * Wer zahlt am Ende? ... Ist doch klar, ... die deutschen Steuerzahler!

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

  4. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #4
    Da wird ständig irgendetwas vom Informationsdefitzit gefaselt, ich hab mich schon vor Wochen erkundigt, mein Wagen verträgt das Zeug, angeblich.
    Aber da liegt die Crux, die Hersteller geben keine Garantien, wenn die Karre dir vor der Zeit verreckt ist das gut für die Hersteller, die wollen ja nur Autos verkaufen und je mehr um so besser.

    Lösung?
    Ich tanke Super Plus, bei einem Tank von 45 L pro Monat macht das 3 Euro mehr, das ist auf jeden Fall billiger als ein neues Auto, nicht gerechnet den Mehrverbrauch durch E10.

  5. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.460

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #5
    So lange mir als Autofahrer niemand auch nur annähernd garantieren kann, dass das -Auto nicht beschädigt wird - Was soll ich da machen, ausser Super Plus tanken?
    Was soll die Autoindustrie für Langzeitgarantien für 10 Jahre alte Autos geben? Welche Garantien soll die Mineralölindustrie denn abgeben? Und wer soll bei Schäden beurteilen, obs am E10 lag? Abwrack-Prämien für die Verschrottung fahrtüchtiger Autos bezahlen, war ja kein Problem...

    Jetzt sollen die Autofahrer 'besser informiert' werden. Worüber denn, welches Wissen will man denn vermitteln? Dass 'jetzt mehr Öko im Sprit ist'? Dreiste Propaganda-Lügen werden durch Wiederholung nicht besser! Dass irgendjemand für eventuelle Schäden haften wird? Ja gerne, informiert mich darüber! Das wird nur keiner machen!

    Das ganze ist eigentlich nur wieder ein Beispiel dafür, dass Politiker noch nicht einmal die Probleme im Ansatz verstanden haben, für die sie grenzdebile 'Lösungen' anbieten.

    An an den Tankstellen wird es E10 abgewählt, an Wahlen nehmen immer weniger Leute teil: Könnte es einen Zusammenhang geben?

    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #6
    meine derzeitige Lösung... (wie allerdings auch schon vorher)... das Auto nach Möglichkeit stehen lassen (jetzt halt nur noch öfter)... und wenn schon tanken KEINESFALLS E10.

    Zwar würde es mein Waagen lt. Hersteller angeblich vertragen... doch wie die Vorredner schon sagten, ne Garantie gibt es dafür auch nicht. Wenn nicht-pech für mich-

    Solange ich irgendwo ein Tropfen Super herbekomme werde ich schon aus Prinzip kein E10 Tanken.

    Vielleicht sollte man einen Aufruf starten das Auto (so wie früher am "autofreien sonntag") einfach nen Tag stehen zu lassen.

    Aufruf zu einem Boykott gegen die Lobby... die anscheinend der Meinung ist, dass der "Normalobürger" ja je nichts machen kann und alles schluckt (was leider auch viel zu oft zutrifft)
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  7. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.024

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #7
    Bei uns gibt es noch kein E10.Gott sei Dank.
    Wenn es kommt tanke ich Super plus.
    Die 3 Euro Mehrkosten pro Tankfüllungsind die eine Seite.
    Der Mehrverbrauch oder der kaputte Motor sind die andere seite.
    Nicht zu vergessen,das man mit Super plus weniger
    Sprit verbraucht als mit Super.

    Warum "dreht" man das Bio-Ethanol nicht der Energiewirtschaft an????
    Die könnten es in den Kraftwerken verwenden!!!
    Aber mit denen will sich ja keiner anlegen.
    Für mich ist die ganze Sache auf die "Großen" massgeschneidert.
    Der kleine Mann zahlt die Zeche.

    Gruß Peter
    Wir reisen um die Welt, und verleben unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.203

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #8
    Zitat Zitat von smeagolvomloh Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht ist die ganze E10-Geschichte ein riesengroßer Misthaufen!

    * Einführung eines Produktes, das vollkommen an den Bedürnissen der Kunden vorbei geht
    * reine Wirtschaftspolitik für die Ölindustrie unter dem Deckmantel des Umweltschutzes
    * Wer zahlt am Ende? ... Ist doch klar, ... die deutschen Steuerzahler!



    Hui!

    Da hast Du aber 3 schöne Zeilen rausgefeuert ...
    Ich hätt da gerne gewusst:

    - Was sind die Bedürfnisse der Kunden
    - Die Ölindustire ist, wie 99,999% aller Gewerbetreibender, daran interessiert Geld zu verdienen, also ist des jetzt nix verwunderliches
    - na ja .. der Satz mit dem armen deutschen Steuerzahler , der passt ja, zur Not, überall!!

    Für mich pers. gibts eine klitzekleine Lösung um der Umwelt was gutes zu tun und um unmengen Sprit einzusparen.

    "2 Schilder" aufstellen
    Eins in Flensburg an die A7 des andere in Kempten.

    Würde erstaunliche Ergebnisse liefern !

  9. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.203

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #9


    Ach ja zum Thema ..

    "Ihr" wisst aber schon dass der bisherige Sprit quasi E5 war ...oder??

  10. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #10
    So lange ich den Sprit bezahlen muss fahre ich heute schon nur selten über 130.

    Mit dem Dienstwagen ist das anders, aber ein Bluemotion braucht ja auch nicht viel...

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    13. Bezirk
    Beiträge
    13.271

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #11
    Ich verstehe den Wirbel irgendwie nicht. Aber wenn's um des Deutschen liebstes Kind geht...

    Leider ist der ökologische Sinn des Bioethanol-Zusatzes ja sehr umstritten sonst wäre es für mich keine Frage, E10 zu tanken.

    Hätte man E10 erstmal ein paar Monate zusätzlich und mit sagen wir 3 Cent subventioniert eingeführt, dann hätte diese "Protest"-Welle sehr wahrscheinlich vermieden werden können. Tja, hätte, wäre, könnte..
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  12. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.420

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #12
    mir geht es bei der Diskussion weniger um den Ansatz Verbrauch. Ich finde es wird viel zu wenig über den ökologischen Ansatz geredet. Um diesen Sprit her zu stellen werden Regenwälder abgeholzt, Baumbestände klein geschlagen, Felder anstatt mit Lebensmittel wie Getreide werden mit Monokulturen wie Mais zugepflastert, weil man damit mehr Gewinn macht als mit Essen. SOmit setzt sich eine Spirale in Gang, die man nicht mehr aufhalten kann. Wir können es locker verkraften, wenn wir 10 % mehr für Lebensmittel zahlen müssen. Aber circa 1/3 der Weltbevölkerung lebt nun mal am Minimum und die können nicht einfach mal mehr für Grundnahrungsmittel zahlen. Deswegen sollte man echte Alternativen entwickeln und nicht Lebensmittelfelder mit Sprit bepflanzen.

    Gruß
    Sven
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  13. Fuchs
    Avatar von krupp
    Dabei seit
    11.05.2010
    Ort
    halle/s
    Beiträge
    1.269

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #13
    einer der gründe für e10 hängt mit den neuen grenzwerten bei neuzulassungen zusammen (eu-5 norm).

    die deutsche (und vermutlich nicht nur die) autoindustrie hat druck gemacht,
    mann könne nicht so schnell so umweltfreundliche autos bauen
    (bzw sind die lager sicher noch randvoll ^^ )
    und wenn wäre das teuer und dann hat man noch en bissel gedroht mit
    verlust von arbeitsplätzen ect pipapo.
    jetzt ist das kein problem mehr denn durch e10 kommen wohl zumindest
    bei den deutschen autobauern alle aktuellen modelle durch die eu-5 norm durch.

    kurz das problem mit den schafstoffsenkungen wird von der industrie und der
    politik auf den verbraucher abgewälzt. kennt man ja auch das spielchen.

    als fadenscheinige gründe wird dann ebenfalls wie üblich die rohstoffknappheit
    als erstes genannt. das funktioniert ja seit der ölkrise in den 70ern prima.

    wirklich absurd und lächerlich wird es dann wenn politiker auch noch nach
    lybien zeigen und die unruhen in nordafrika als rechtfertigung heranziehen.

    auch möchte man "unabhängig" werden von fremdem öl und damit rohstoffen.
    das ist ebenfalls ziemlich absurd da es eig keinen unterschied macht ob
    wir erdöl importieren oder rohstoffe für die bioethanolproduktion.
    schon 2008 konnte die EU den eigenbedarf an bioethanol nur zu eta 70% decken,
    der rest wird importiert.

    milchmädchenrechnung: von 5% auf 10% anteil beim kraftstoff bedeuten eine verdopplung des bedarfs.
    woher die rohstoffe kommen, darüber schweigt man sich mehr oder
    weniger aus.
    wie hoch der anteil der kraftstoffbeimischungen am gesammtverbrauch von
    bioetahnol in deutschland ist, weiss ich nicht, aber er steigt durch e10 logischerweisse.

    auf dem papier, bei der zahlenschieberei der zertifikathändler und
    der eu-bürokraten mag es funktionieren,
    aber der rohstoffimport + höherer verbrauch + evt höherer motorenverschleiss usw
    lässt mich doch zweifeln ob die gesammtökobilanz REAL aufgeht.

    und dann wäre da noch der moralische aspekt. (eig der wichtigste)
    aktuell wird bioethanol hauptsächlich aus lebensmitteln
    (da kann man wohl von nahezu 100% ausgehen)
    wie zuckerrohr/rüben, mais aber auch "normales" getreide usw,
    je nach regionaler verfügbarkeit, hergestellt.
    die ethanolgewinnung aus cellulose ist dagegen noch im versuchsstadium.

    so genug gefährliches halbwissen von meiner seite her,
    konsequente antwort wäre auto ganz stehen lassen, das geht nicht immer,
    aber ich persönlich werds eben noch mehr einschränken.

    achso um deine frage zu beantworten: für mich ganz klar fluch.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #14
    Zitat Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Wirbel irgendwie nicht. Aber wenn's um des Deutschen liebstes Kind geht...

    Hätte man E10 erstmal ein paar Monate zusätzlich und mit sagen wir 3 Cent subventioniert eingeführt, dann hätte diese "Protest"-Welle sehr wahrscheinlich vermieden werden können. Tja, hätte, wäre, könnte..

    .... genau das halte ich für eines der "Grundproleme"... womit du allerdings nicht gänzlich Unrecht hast.

    Erinnere ich mich an die jüngsten Protest"Wellen" (zb. Krankenkassenbeiträge)... was nun wirklich noch nicht soooo lange her ist, sieht man leider, dass die "protestWELLEN" in Deutschland weder besonders hoch noch lange schwappen.

    Ich meine, wie laut waren die Schreie anfangs... "WAS FÜR EINE SCHWEINEREI !!"
    und kaum 2 Monate später interessiert es nur noch die wenigsten. Aus den Medien/Auge ... also auch aus dem Sinn. Es wird sich einfach sehr schnell an neue Probleme gewöhnt und diese stillschweigent geschluckt... "Der Aufwand ist halt viel zu groß" / "Was kann ich als einzelner schon tun" / "Irgendwann wird er auf bei den anderen Kassen erhoben" usw.

    Es ist zwar OT und ein anders Thema... aber das Grundproblem ist gleich. In 5-6 Wochen, nachdem sich jeder aufgeregt hat und das Problem kennt... interessiert es niemanden mehr (oder besser gesagt "Ist halt so" / "Was soll ich schon machen").
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    13. Bezirk
    Beiträge
    13.271

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #15
    Also man muss sich mal vor Augen halten, warum die Leute ne Welle machen:

    weil es unter Umständen sein könnte, dass der Motor ihres geliebten Fahrzeugs Schaden nimmt.

    Das ist der einzige und wahre Grund. Alles andere ist doch nur vorgeschoben. Es interessiert die Autofahrer doch nicht ernsthaft, dass Regenwälder abgeholzt werden und in der Dritten Welt die Lebensmittelpreise steigen.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  16. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #16
    und?

    Wenn ich ein Haufen Geld ausgebe will ich sicher sein daß das Teil auch möglichst lange hält und nicht durch Bestimmungegemäße Benutzung 100.000 km früher kaputt ist und ich mir was neues kaufen muss, ist nämlich auch nicht besonders ökologisch.

    Ich nehme an du besitzt kein Auto.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #17
    Zitat Zitat von hotdog Beitrag anzeigen
    Also man muss sich mal vor Augen halten, warum die Leute ne Welle machen:

    weil es unter Umständen sein könnte, dass der Motor ihres geliebten Fahrzeugs Schaden nimmt.

    Das ist der einzige und wahre Grund. Alles andere ist doch nur vorgeschoben. Es interessiert die Autofahrer doch nicht ernsthaft, dass Regenwälder abgeholzt werden und in der Dritten Welt die Lebensmittelpreise steigen.

    Also ich weiß zwar nicht wie es auf die MASSE zutrifft... aber auf mich trifft diese Annahme/Unterstellung nicht zu... definitiv.(natürlich ist es auch ein Grund... warum sollte ich das Risiko eines Schadens freiwillig eingehen um damit anderen in die Tasche zu wirtschaften)
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  18. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    13. Bezirk
    Beiträge
    13.271

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #18
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen Haufen Geld ausgebe, will ich sicher sein, daß das Teil auch möglichst lange hält und nicht durch bestimmungegemäße Benutzung 100.000 km früher kaputt ist
    Dann verstehe ich nicht, warum so viele Autofahrer durch ihr Fahrverhalten die Lebensdauer ihres Motors unnötig verkürzen, dann aber rumjammern wegen des bisschens Bioethanol (ok, das müssen nicht zwangsläufig die gleichen sein). Und wie derSammy schon richtig bemerkte: E5 hatten wir vorher schon.

    Ich nehme an, du besitzt kein Auto.
    Diese Annahme ist falsch.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #19
    Und wie derSammy schon richtig bemerkte: E5 hatten wir vorher schon.
    E5 macht anscheinend auch keine Probleme und wenn ich sehe wie ein BMW Ingenieur zurückgepfiffen wurde, dann denke ich mir mal so meinen Teil.
    So lange es noch Super an meiner Tankstelle gibt wird das getankt, danach Super Plus, fertig.
    Die meiste Zeit bin ich sowieso mit Dieselgeschäftswagen und DB unterwegs.

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    61

    AW: Neuer Supertreibstoff E10 ? (Fluch oder Segen?)

    #20
    edit: im Suff entstanden ;)
    Geändert von n70tester (17.04.2011 um 18:54 Uhr)

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)