Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    Trekkingstock Fizan Compact

    #1
    Seit heute habe ich zwei Fizan Compact.

    Die Fizan Compact sind zur Zeit ab 49 € pro Paar erhältlich.

    Herstellerangaben

    Länge: 58 - 132 cm
    Gewicht: 158 g pro Stock
    Material: Aluminium alloy 7001

    Nachgemessene Werte

    Länge: 58 - 132 cm
    Gewicht:
    160,7 g (Stock 1) 162,7 g (Stock 2)
    Teller je 5,4 g / Gummischutz je 9,9 g

    zusammen: 354 g (177 g pro Stock)

    Segmentdurchmesser: 17,0 mm / 15,8 mm / 14,4 - 10,1 mm

    max. Außendurchmesser der Spitze: 13,4 mm
    Innendurchmesser Gummischutz: 10,5 mm

    Wandstärke: ca. 0,5 mm

    Tellerdurchmesser: 50 mm

    Bemerkungen

    Wenn man die Stöcke auf 132 cm auszieht, steckt das mittlere Segment nur 2 cm tief im
    oberen und das untere 4 cm tief im mittleren Segment. Wenn man beide Segmente 4 cm
    überlappen lässt, ist die Länge 130 cm, was für eine Person von 185 cm ausreichend wäre.

    Wohnzimmertest

    Mit einem Körpergewicht von 75 kg kann man das Köpergewicht vollständig auf beide Stöcke
    verlagern, ohne dass diese abbrechen, aber auf keinen Fall auf einen Stock. Für Barrenübungen
    sind die Stöcke nicht geeignet. Ich würde die Stöcke nicht bei einem Abstieg benutzen, um
    75 kg Körpergewicht + 20 kg Gepäck vollständig aufzufangen, indem man beide Stöcke vor
    sich plaziert und dann nach vorne durchschwingt.

    Ansonsten erscheinen mir die Stöcke hinreichend stabil, um ihren Zweck zu erfüllen,
    nämlich einen großen Teil des Gewichts abzufangen.

    Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck. Die Dübel halten gut, der limitierende Faktor
    bei einem größeren Gewicht scheint das Durchbiegen der Segmente zu sein.

    Die Griffe sind aus Moosgummi, einfach gestaltet aber angenehm. Auf den Griffkopf
    (Hartkunststoff) kann man eventuell ein Kameragewinde anbringen, was aber
    feinmechanische Fertigkeiten erfordert.

    Fazit

    Die Stöcke überzeugen durch ihr geringes Gewicht bei einem günstigen Preis und
    überzeugender Qualität, wenn auch qualitativ sicher nicht mit doppelt so teuren
    Stöcken vergleichbar. Für mich war das geringe Gewicht ausschlaggebend.

    Der Praxistest

    findet im Juni/Juli 2011 in Island statt.
    Geändert von Juergen (24.02.2011 um 08:37 Uhr)

  2. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #2
    Hmm.

    "Mit einem Körpergewicht von 75 kg kann man sich vorsichtig auf beide Stöcke stützen,
    ohne dass diese abbrechen"

    "Die Stöcke überzeugen durch ihr geringes Gewicht bei einem günstigen Preis und
    überzeugender Qualität"

    Viele Grüße
    Ingmar

  3. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #3
    Damit das nicht falsch verstanden wird: Ich meine mit "aufstützen" das Gewicht vollständig auf
    die Stöcke verlagern.

    Ich meine, hier sind einfach die Grenzen des Materials erreicht. Das ist keine Frage der
    Qualität, dass sich die Stöcke bei Belastung anfangen zu biegen und sich dann natürlich
    irgendwann auch verbiegen oder brechen.

  4. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #4
    Meine haben ca 1000k drauf, bin noch immer sehr zufrieden damit.

  5. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #5
    Hab meine jetzt auch bald seit einem Jahr und bin sehr zufrieden.


    Sie waren bis jetzt gute Begleiter, sowohl im Mittelgebirge, als auch seit geraumer Zeit in den Alpen. Wiege 85kg und hatte bis jetzt kaum eine Situation wo ich Angst hatte, dass sie durchbrechen würden, wenn ich mich mal auf ihnen abstützen musste.

    Benutze sie zum Wandern, Bergsteigen, Skitouren und sogar zum Skifahren.
    Beim Skitourengehen und Skifahren hab ich allerdings manchmal Angst sie durchzubrechen, wenn ich mit ihnen die Bindung aufdrücke oder die Steighilfe nach unten klappen möchte
    Werd mir für diese Einsätze wohl noch etwas stabielere Stöcke zulegen
    newkey.de || discovery earth
    tourenberichte, photos, etc.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    991

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #6
    Ich hab die Stöcke für mei ne Freundin besorgt (168cm, ca 52 kg) - kein problem bis dato.
    Mir (193cm) sind sie zu kurz, aber unstabil fand ich die nicht unbedingt.
    Das Gewicht ist halt super.

  7. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #7
    Ich habe noch ein paar Ergänzungen vorgenommen: Die Spitze der Stöcke ist an der
    Stelle, an der man den Gummischutz aufsetzt 13,4 mm dick. Der mitgelieferte Schutz
    hat einen Innendurchmesser von 10,5 mm. Ich habe ein Paar bessere Gummistöpsel
    für Trekking dazugekauft, die einen Innendurchmesser von ca. 11 mm haben. Die
    sitzen noch gut. Manche anderen Gummistöpsel, die ich ausprobiert habe, saßen zu
    locker auf der Spitze.
    Geändert von Juergen (23.02.2011 um 12:29 Uhr)

  8. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #8
    Wozu brauchst du diese Gummistoppel überhaupt?

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    991

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #9
    Zum "auf Asphalt laufen", Nordic Walking etc.

  10. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #10
    alles klar, dankesehr.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #11
    Ich würde diese Gummistöpsel nicht nur auf dem Asphalt sondern auch im steinigen
    Gelände verwenden, damit die Hartmetallspitzen nicht so schnell abnutzen und um
    dieses klackernde Geräusch zu unterbinden.

  12. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #12
    Dachte ich mir doch fast das da noch was "spezielles" kommt

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Tomscout
    Dabei seit
    04.01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    991

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #13
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Ich würde diese Gummistöpsel nicht nur auf dem Asphalt sondern auch im steinigen
    Gelände verwenden, damit die Hartmetallspitzen nicht so schnell abnutzen und um
    dieses klackernde Geräusch zu unterbinden.
    OT: Das hab ich mir recht schnell abgewöhnt... ich scheine ein Talent dafür zu haben, dann die Spitzen in kleine Fugen / Zwischenräume von Steinen zu setzen:
    mit Gummipröppel rein, ohne Gummipröppel raus.

  14. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #14
    außerdem sind die Spitzen doch ua aus diesem Grund aus Hartmetall - und können getauscht werden.
    Und eine Spitze, die das nicht aushält, hat den alpinen Praxistest nicht bestanden.

    Die Plastikpöppel mögen für die Straße sein und ggf als Schutz beim Transport(?)

    Den Fizan Stock kenne ich nicht - aber Jürgens Beschreibung klingt für mich nicht nach einer Kaufempfehlung...

    Gruss marmotta

  15. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #15
    Zitat Zitat von marmotta Beitrag anzeigen
    außerdem sind die Spitzen doch ua aus diesem Grund aus Hartmetall - und können getauscht werden.
    Und eine Spitze, die das nicht aushält, hat den alpinen Praxistest nicht bestanden.

    Die Plastikpöppel mögen für die Straße sein und ggf als Schutz beim Transport(?)

    Den Fizan Stock kenne ich nicht - aber Jürgens Beschreibung klingt für mich nicht nach einer Kaufempfehlung...

    Gruss marmotta
    Eben, die Spitzen sind aus Metall, damit sie im Gelände "greifen"

    Ich habe auch ein Paar Fizan Compact, aber als Winterstöcke oder für hohe Belastungen sind sie nicht gemacht.

    Es wurde schon berichtet, das sich die Stöcke beim festdrehen geweitet haben. Da ist der Aluleichtbau wirklich am Limit.

    Ich sehe die Stöcke als UL-Stöcke für den schnellen Einsatz mit leichtem Gepäck, Berglauf etc. und dort haben sie sich bei mir auch bewährt.
    Viele Grüße
    Ingmar

  16. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #16
    Ich war bis jetzt stets ohne Stöcke unterwegs und möchte sie eigentlich nur für den
    Abstieg haben und zum Furten. Vielleicht habe ich daher geringere Erwartungen an
    die Stabilität der Stöcke. Beim Abstieg immer die Knie soweit zu beugen, bis der vordere
    Fuß den Boden berührt, ist etwas anstrengend aber knieschonend, das will ich mir mit
    den Stöcken etwas erleichtern.

    Falls ich irgendwann zu der Auffassung gelange, dass es mir einen Vorteil bringt, mein
    gesamtes Körpergewicht inkl. Gepäck auf die Stöcke zu "schmeißen", werde ich mir
    stabilere zulegen.

    @marmotta: Ich habe eher Zweifel daran, dass man die Spitzen tauschen kann.

  17. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #17
    Wie gesagt, die Fizan-Stöcke kenne ich nicht,
    aber einiges an Stöcken von anderen Herstellern, gleich ob es sich die Marke L..i, oder BD oder K..D handelt, bei all diesen sind mW die Spitzen austauschbar ; es sind meistens eher die Stöcke aus dem unteren Preissegment, bei denen das nicht möglich ist.
    eine gute gehärtete Stockspitze hat aber ohnehin eine ganz gute Lebensdauer...

    Gruss marmotta

  18. Anfänger im Forum
    Avatar von Kaffeeschlaf
    Dabei seit
    25.08.2009
    Ort
    Rhein Sieg
    Beiträge
    16

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #18
    Ich gehöre zu den Menschen, die solche Stöcke bereits zerlegt haben. Bin damals querfeldein in ein verdecktes Loch getreten und habe mich auf den Stöcken abgestützt. Einer hats nicht überlebt. Seitdem nehme ich die Fizan nur mit, wenn klar ist, dass ich ausschließlich befestigte Wege gehe.

    Der Austausch des kaputten Segements hat aber reibungslos funktioniert.

    Mittlerweile gibt es aber von BD stabilere Stöcke, die auch noch leichter sind.

  19. AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #19
    welche denn?

  20. Fuchs

    Dabei seit
    16.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    1.425

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #20
    Ich glaube, man kann jeden Stock verbiegen oder schrotten, wenn man irgendwo
    hängen bleibt.

    Was mich neugierig macht: Gibt es bei Fizan tatsächlich Ersatzteile ? Welcher Händler
    führt die ?

    Und: Welche Black Diamond Stöcke sind leichter und stabiler oder wenigstens stabiler
    und nicht wesentlich schwerer ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)