Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 329
  1. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #1
    Welchen Kocher haltet ihr für den optimalen Winterkocher?
    Welchen Brennstoff?

    Ich bitte nur um die Fakten: Kocher, Brennstoff, Vor- & Nachteile, Erfahrungen
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  2. Erfahren
    Avatar von J.page
    Dabei seit
    09.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    387

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #2
    Gabs da nicht schon genügend Threads zu diesem Thema ??
    Benziner ala -Primus/Omnifuel oder Optimus oder vielleicht MSR ohne hier wieder nen Glaubensstreit anzufangen

    gruss Jonas
    ...NICHTS GEHT IM LEBEN DER STERBLICHEN AUCH NUR EIN STÜCK WEIT OHNE UNHEIL...

  3. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #3
    es gibt nichts gesammeltes.
    und wenn, dann nicht speziell zum Winter

    Ausserdem habe ich nach EUREN Favoriten gefragt

    Das man Primus, Optimus, MSR, etc. nehmen kann ist mir klar...
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  4. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #4
    Letzten Winter...

    - 2 Whisperligths im Trangia im Benzinbetrieb.
    - keine Probleme, sehr effizient, auch in der Apsis gut zu betreiben da recht geschlossenes System
    - Verbrauch bei 3 Personen und 6 Tagen ca. 4,5 Liter Benzin, dabei Wassergewinnung nur aus Schnee

  5. Fuchs
    Avatar von Macintechno
    Dabei seit
    21.08.2008
    Ort
    nähe Reutlingen
    Beiträge
    2.236

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #5
    Optimal wäre Leistungsstark, flexibel und sehr zuverlässig.

    Leistungsstark ist Benzin.
    Flexibel sind die dazugehörigen Mehrstoffkocher.
    Und für die Zuverlässigkeit nimmst du Ersatzdüsen und Reinigungs/Werkzeug mit auf Tour.

    MSR XKG oder Primus OmniFUEL EX wären meine Favoriten

    Das ist übrigens MEINE Meinung - sicher nicht die allgemein gültige,....

    Liebe Grüße
    Daniel

  6. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #6
    Zitat Zitat von Macintechno Beitrag anzeigen
    MSR XKG oder Primus OmniFUEL EX wären meine Favoriten

    Das ist übrigens MEINE Meinung - sicher nicht die allgemein gültige,....

    genau DIE will ich ja!

    Hältst du die Kraftstoffleitung bei solchen Modellen auf Dauer für ein Problem?
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  7. Erfahren
    Avatar von J.page
    Dabei seit
    09.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    387

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #7
    Okay ne dann auf jedenfall den Primus Omnifuel : leistungsstark, zuverlässig, beim Vorheizen berechenbarer als der PrimusMFS. Der Optimus Nova hat sich auch super bewehrt super mit dem Trangia Einsatz !!

    gruss
    ...NICHTS GEHT IM LEBEN DER STERBLICHEN AUCH NUR EIN STÜCK WEIT OHNE UNHEIL...

  8. Erfahren

    Dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Langfjordbotn
    Beiträge
    137

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #8
    Benutze seit Jahren nen Primus Omnifuel im Benzinbetrieb bei Wintertouren.
    Hat mich auf mehrwøchigen Touren niiiiiiiiiiiieee im Stich gelassen.
    Habe immer nen kompletten Reservekit plus Ersatzschlauch mit.

    Ich persønlich hatte mit dem MSR Wisperlite immer Scherereien. Einmal hatte ich ein kleines Loch im Schlauch, wo unbemerkt Benzin heraustrat. Innerhalb von Sekunden hatte ich nen Molotowcoktail. Die Pumpe war zu einem Plasteklumpen zerschmolzen und konnte in die Tonne geworfen werden. Meine Primuspumpe ist komplett aus Metall. Bei der kann das nicht passieren.

    gruss!
    Ben

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.195

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #9
    Und der Primus Eta Power MF?

  10. Alter Hase
    Avatar von ich
    Dabei seit
    08.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.946

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #10
    Die besten Erfahrungen im Winter hab ich mit nem Whisperlite im Trangia eingebaut gemacht. Zugegeben nicht gerade die leichteste Variante, aber sehr standfest - im Schnee reichten zwei parallel gelegte Skistöcke -, sicher und sehr effizient. Vom Gefühl hat er in der Kombi wesentlich weniger verbraucht als ein Optimus MFS ohne Trangia (was wg. des fehlenden optimalen Windschutzes ja auch nicht so verwunderlich ist).
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

  11. Fuchs
    Avatar von Macintechno
    Dabei seit
    21.08.2008
    Ort
    nähe Reutlingen
    Beiträge
    2.236

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #11
    Hältst du die Kraftstoffleitung bei solchen Modellen auf Dauer für ein Problem?
    Kann ich mir nicht vorstellen.... Die teile werden ja so teilweise in/an Automotoren verbaut. Und wenn du 12 Monate und mehr durch die Arktis wandern willst würde ich mir ne Ersatzleitung oder Ersatzkocher mitnehmen. Bei Autobenzin könnte dir mal der Generator (die vorheizschlange) verdrecken und verstopfen - da ist so nen reinigungsdraht drin - den mal raus alles ordentlich saubermachen und zusammensetzten - weiter gehts.... Wie immer würde ich aber gereinigtes Benzin verwenden... Wenn du solo unterwegs bist würde ich persönlich irgendeinen Backup UL Kocher mitnehmen,... ( wobei benzin in einer Schale auch brennt )

  12. Ewald
    Gast

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #12
    Wenn es möglich ist, sieht der optimale Winterkocher für mich so aus:



    Ansonsten: Optimus Explorer zum Kochen und Msr Xgk zum Schneeschmelzen. Beide sind zuverlässig und robust genug
    für den Wintereinsatz. Als Brennstoff Petroleum und zum Vorheizen Maya Sticks Späne.

    Noch ein guter Brenner

  13. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #13
    Ich habe einen MSR Dragonfly - bisher (7-8 Jahre) ohne Probleme

  14. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #14
    Kocher: Primus Varifuel - hilft Dir nicht viel, weil es ihn eh nicht mehr gibt. Vermutlich gibt es auch bessere Kocher, obwohl meiner mich bisher nicht im Stich gelassen hat (wurde aber auch nicht so sehr intensiv genutzt). Lief auch mit Tankstellenbenzin einwandfrei.

    Brennstoff: Benzin. Bei Petroleum fand ich schon bei Temperaturen knapp unter Null das Vorheizen störend lang. Mit Gaskocher habe ich bisher nur "normale" Kartuschen (MSR oder Primus) verwendet und bei Temperaturen um oder knapp unter Null bedurfte die Kartusche schon des intensiven Bebrütens unter der Daunenjacke. Möglicherweise läuft es mit anderen Gasmischungen besser. Mit Spiritus bei Minusgraden habe ich keine Erfahrungen. Es soll ja aber auch Leute geben, die ihren Trangia auch im Winter benutzen. Holzfeuer: wo es geht ist das natürlich am schönsten.

    PS: Nachteile von Benzin: Es stinkt im Rucksack und man kann das Zelt damit in Brand setzen. Mit letzterem habe ich zum Glück keine praktischen Erfahrungen. Wenn deutliche Minusgrade zu erwarten sind, ist es für mich trotzdem der beste Winterbrennstoff.

    Christine
    Geändert von Christine M (17.11.2008 um 12:09 Uhr)

  15. AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #15
    Im Winter nutze ich entweder einen Optimus Nova Benzinkocher (vor allem bei Touren, wo ich mindestens drei Tage den selben Lagerplatz habe) oder einen MSR Reactor Gaskocher (wenn ich öfter mal umziehe wie bei Durchquerungen). Der Vorteil des Reactors liegt für mich in seiner Unkompliziertheit. Er ist zwar relativ schwer aber er braucht keinen zusätztl. wackeligen Windschutz, keine hitzebeständige Unterlage, ist problemlos in der Apsis zu betreiben (da fast geschlossenes System) und sehr leistungsstark. Nachteil ist eben die Kälteempfindlichkeit der Gaskartuschen.

    Der Optimus Nova ist grundsätzlich auch sehr gut für Bergtouren im Winter geeigent. Bei täglichem Lagerauf und -abbau wäre mir das Handling allerdings zu umständlich. Sobald das ganze System mit Windschutz, Unterlage usw. installiert ist, läuft der Brenner temperaturunabhängig und zuverlässig.

  16. AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #16
    Hobo? Simpel, Brennstoff ohne Ende, leicht, billig.

    Ich habe allerdings keine eigenen Erfahrungen bei sehr tiefen Temperaturen.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  17. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #17
    Zitat Zitat von chinook Beitrag anzeigen
    Brennstoff ohne Ende
    Kommt etwas darauf an, wo man hin will. Im mittel- bis nordskandinavischen Winter befindet sich dieser Brennstoff leider gerne einen Meter weiter unten. Wenn man nicht ohnehin im Fjäll ist, wo es unter dem Schnee höchstens ein paar Flechten und Gestrüpp gibt.

    Christine

  18. Erfahren
    Avatar von J.page
    Dabei seit
    09.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    387

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #18
    Zitat Zitat von chinook Beitrag anzeigen
    Hobo? Simpel, Brennstoff ohne Ende, leicht, billig.

    Ich habe allerdings keine eigenen Erfahrungen bei sehr tiefen Temperaturen.


    -chinoook
    Na dann mal viel Spass bei -20 °C und Schneesturm wenn du in der Apside kochen musst und im Whiteout nach Holz suchen darfst.

    gruss jonas
    ...NICHTS GEHT IM LEBEN DER STERBLICHEN AUCH NUR EIN STÜCK WEIT OHNE UNHEIL...

  19. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #19
    OT:
    Zitat Zitat von J.page Beitrag anzeigen
    Na dann mal viel Spass bei -20 °C und Schneesturm wenn du in der Apside kochen musst und im Whiteout nach Holz suchen darfst.

    gruss jonas
    Tipi mit Ofen....


    Hat niemand mehr den Hiker 111? Da hätte ich doch auch gerne mal was zu gehört...
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  20. Poldi
    Gast

    AW: der optimale Winterkocher & Brennstoff

    #20
    Ich hab erst kürzlich mal erfolglos auf einen Optimus Explorer geboten (der ging bei der Bucht gebraucht für gute 150 Öggen weg...), hab aber auch Versuche mit einem Phoebus 625 gemacht.
    Der brennt z.B. auch nach einem Umbau auf Gas sehr gut (stärker als mit Benzin) und ist ähnlich leise. Nachteil: Umbau für Flaschenbetrieb nötig, da sonst recht sperrig und großflammig beim Vorheizen.

    Die alten KAPs gibts wohl nicht mehr, schade. Peter könnte sicherlich ein Loblied drauf singen.

    Noch eine Alternative für Leisebrenner: bei cao-camping.com gibts noch Ersatz(leise)brenner von Optimus. (28,97€) Da müsste man allerdings noch eine Halterung/Füße sowie einen Adapter für die Brennstoff-Flasche bauen (lassen), und das ist da doch etwas aufwendiger. Weiterhin weiß ich nicht ob der CAO nicht nur als Großhändler arbeitet. Naja.

Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)