Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. SWISS Solarcard

    #1
    Hat jemand damit Erfahrung? Klingt ja erstmal recht viel versprechend. Was sagen denn die Technik-Freaks zu den Technischen Daten?

    Da ich eigentlich nur AA/AAA Akkus zu laden habe wäre das in Verbindung mit diesem Ladegerät eine recht günstige (60 €) und zu dem recht leichte Lösung (130 g) für einen Solarlader.

  2. Poldi
    Gast

    AW: SWISS Solarcard

    #2
    2,5 Watt bei 3 Quadratdezimeter Fläche?
    Macht nen Wirkungsgrad von unter zehn Prozent, also die "gute" alte amorphe Flexzelle. Nix wahnsinnig neues, was daran jetzt so unglaublich schweizerisch sein soll ist mir noch nicht ganz klar...


  3. AW: SWISS Solarcard

    #4
    Mein Kollege hat mich informiert, habe den Beitrag enfernt.
    Meine Begeisterung ist falsch verstanden worden.
    OK, man lernt nicht aus.
    Geändert von technikbegeistert (02.09.2009 um 14:06 Uhr)

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.631

    AW: SWISS Solarcard

    #5
    gibt es mittlerweile neuere bzw langzeit-erfahrungen mit der solarcard?

    oder empfehlungen für was besseres mit ähnlichem preis/leistung-verhältnis?

    die daten vom ,,power-tank" wundern mich etwas:
    Technische Daten

    Lithium-Polymer 2200mAh / 3.7V
    Zyklen 500 Lade- / Entladezyklen

    da fahre ich doch besser, wenn ich meine eneloops direkt lade, oder?
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  5. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: SWISS Solarcard

    #6
    Hej Homer
    habe seit einem Jahr die Swiss Solarcard, den Batterielader weil ich damit Mignon-akkus aufladen will, und den Powertank.
    Habe die Solarcard in zwei Urlauben dabei gehabt, befestigt auf dem Rucksack, und bei jeder Pause spielkindmässig in die Sonnen ausgerichtet.
    Meine Hoffnung, damit 2 Mignonakkus fürs GPS innerhalb 3 Tagen voll zu bekommen hat sich nicht annähernd erfüllt, trotz viel Sonne.
    Erst mal liefert das Teil (nachgerechnet habe ich erst nachher...) zu wenig Saft, es braucht für 2200 mAh-Akkus länger als 3 Tage unterwegs.
    Dann kann man das Teil unterwegs nicht wirklich immer optimal zur Sonne positionieren - klar: man geht durch schatten, geht auch mal in eine Richtung, dei die Card nicht optimal zur Sonne ausrichtet etc.
    Für Handy-Akkus mit dem Powertank ok, ein Handy-Akku hält ca. 5 Tage, bis dahin hat der Powertank genug Energie zum Wieder-Aufladen.

    Bei mir hat es damit geendet, dass ich mit dem glücklicherweise mitgenommenen Netzteil den Akkuhalter und den Powertank (der bei mir 2 Akkus enthält) an jeder möglichen Ladestation in Hütten, in Talorten etc. aufgeladen habe. Batterieverbrauch dadruch unterwegs halbiert, ich hatte mir aber mehr versprochen.

    Bessere Leistung aber deutlich mehr Gewicht und daher wohl unterwegs wenig praktikabel ist der Solargorilla suche nach stichwort, englische Firma.

    Gruss Hawe

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.631

    AW: SWISS Solarcard

    #7
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    Meine Hoffnung, damit 2 Mignonakkus fürs GPS innerhalb 3 Tagen voll zu bekommen hat sich nicht annähernd erfüllt, trotz viel Sonne.

    Gruss Hawe
    mist, das wäre mein plan gewesen...

    danke für die antwort - habe dadurch die 60€ gespart, die ich dann wohl in mehr eneloops investieren werde ...
    scheint mir beim stand der technik die sicherste lösung zu sein...
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  7. AW: SWISS Solarcard

    #8
    Ich habe den dazugehörigen Powertank M von SWISSBatteries. Diesen brauch man ja auch als Zwischenspeicher, wenn man die Solarcard betreibt. Er funktioniert hervorragend und lädt mein iPhone, Sonim XP1, ipod usw.
    Die 2200mAh (glaub ich) sind durchaus realistisch und reichen ca. um das iPhone 2 mal aufzuladen. Die Verarbeitung ist gut, und die Not-LED sehr praktisch. Sie leuchtet über 24h bei voller Ladung (länger habe ich nicht ausprobiert. Können also auch 3 Tage sein, oder so.)

    Die Solarcard würde ich mir für eine längere Tour auch noch besorgen.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.05.2009
    Beiträge
    21

    AW: SWISS Solarcard

    #9
    Ich habe das ganze Set. Solarcard + PowerTank M + den Lader für AAA/AA.
    Bisher auf 2 Touren mitgenommen. Ein mal 3 Tage ein mal 5 Tage.
    Wetter war immger gut (kein Regen). Jedoch war ca. 50% der Strecke im Wald.

    Am Tag wird der PowerTank mit der Solarcard geladen. Am Abend (über Nacht) dann die AA (fürs GPS) aus dem PowerTank. Der volle PowerTank schafft es nicht ganz 2 AA (Eneloop) voll zu bekommen.

    Bei gutem Wetter und viele Strecken ohne Schatten kann man den PowerTank in ca. 2 Tagen wieder voll bekommen. Bei viel Schatten (oder schlechtem Wetter) dauert es auch 3 + x Tage!

    2 Eneloops haben ein Gewicht von ca. 52g
    Die SolarCard ca. 110g
    Der AAA/AA (USB) Lader 30g
    Der PowerTank M 85g

    Wenn man in 2 bis 3 Tagen (unter guten Bedingungen!) 2 AA mit dem Solarsystem voll bekommt, dann kann man folgende Überlegung machen:

    225g Solarsystem = alle 2 bis 3 Tage 2 volle AA Akkus
    oder volle Eneloops mitschleppen?

    Dann "rechnet" sich das Solarsystem erst nach 8 und mehr Tagen vom Gewicht her!

    Von der Verarbeitung und dem ganzen Konzept der SolarCard bin ich jedoch begeistert.

  9. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: SWISS Solarcard

    #10
    Zitat Zitat von Skysurfer Beitrag anzeigen
    Ich habe den dazugehörigen Powertank M von SWISSBatteries. Diesen brauch man ja auch als Zwischenspeicher, wenn man die Solarcard betreibt. Er funktioniert hervorragend und lädt mein iPhone, Sonim XP1, ipod usw.
    Wie oben geschrieben habe ich den auch. Um mein altes Mobtel aufzuladen, dessen Akku 900mAh hat, reichte es auch.
    Wollte es mal jetzt bei Vorbereitung auf eine neue längere Tour nochmal wissen, und habe den Akku eines Sony-Smatphones mit 1500mAh aufgeladen.
    Danach war der Powertank (vorher 1 Tag am Netz aufgeladen) fast leer.
    Seltsam: mein smartphone braucht normal 6 Tage, um den Akku im Standby mit gelegentlichen Telefonaten zu leeren. Je 1.5 Tage ein Balken der Anzeige weg.
    Nach dem Aufladen vom Powertank bis zur Meldung des Phone "Akku wird nicht geladen" dauert es 1 Tag bis der erste Balken weg ist...
    Für mich ein Zeichen, dass der Akku wohl nicht ganz voll geladen wurde.
    Wieviel Kapazizäz hat Dein iPhone-Akku, und hast Du das mal getestet, ob er wirklich mit 2.200 mAh Speicherleistung max vom Battank 2* richtig voll wurde.... ? Ich zweifle das das so ist.
    Zitat Zitat von Skysurfer Beitrag anzeigen
    Die 2200mAh (glaub ich) sind durchaus realistisch und reichen ca. um das iPhone 2 mal aufzuladen. Die Verarbeitung ist gut, und die Not-LED sehr praktisch. Sie leuchtet über 24h bei voller Ladung (länger habe ich nicht ausprobiert. Können also auch 3 Tage sein, oder so.)

    Die Solarcard würde ich mir für eine längere Tour auch noch besorgen.
    Ich halte die Solarcard für eine neckische Spielerei und rechne für GPS-Betrieb lieger auf Eneloops, die ich bei Aufenthalten an Orten mit Stromversorgung mit einem kleinen Lader wieder vollblase.
    Für Telefone reicht die Leistung von Solarcard und Batttank aus.
    In den mit vielen Gesprächen unterwegs wenigstens 4 Tagen Standzeit wird der Tank schon so 2000mAh zusammenbekommen.
    Ich glaube aber nicht (mehr) dass die Kombi ausreicht, in 2-3 Tagen 2 Mignonakkus mit je 2200mAh vollzuladen....
    Hawe

  10. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.646

    AW: SWISS Solarcard

    #11
    um NiMh-Akkus ohne Zwischenspeicher zu laden braucht man ein 6watt panel
    dann geht das in ca 2-4h(je nach Leistung der Akkus)bei voller Sonne.das wiegt dann aber auch 200-400gr

  11. AW: SWISS Solarcard

    #12
    Mein Kollege hat mich informiert, habe den Beitrag enfernt.
    Meine Begeisterung ist falsch verstanden worden.
    OK, man lernt nicht aus.
    Geändert von technikbegeistert (02.09.2009 um 14:05 Uhr)

  12. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: SWISS Solarcard

    #13
    ähm, du bist dir aber schon sicher, dass du nicht zu der firma gehörst und ihr ein paar werbebeiträge verfasst?
    Nichts für ungut, aber die ersten zwei beiträge von dir mit lobeshymmnen auf diese solargeschichte von der alle anderen eher mäßig begeistert sind lassen das ganze etwas seltsam erscheinen.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  13. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.174

    AW: SWISS Solarcard

    #14
    Zitat Zitat von Shorty66 Beitrag anzeigen
    ähm, du bist dir aber schon sicher, dass du nicht zu der firma gehörst und ihr ein paar werbebeiträge verfasst?
    Nichts für ungut, aber die ersten zwei beiträge von dir mit lobeshymmnen auf diese solargeschichte von der alle anderen eher mäßig begeistert sind lassen das ganze etwas seltsam erscheinen.
    neeee..weil es tut "lädt" heissen und nicht "ladet"

  14. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: SWISS Solarcard

    #15
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
    neeee..weil es tut "lädt" heissen und nicht "ladet"
    Doch... ich glaube in der Schweiz heisst es "ladet"... ,-)
    Hawe

  15. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: SWISS Solarcard

    #16
    Und wer macht sich schon die mühe, in einem beitrag zweimal die website zu verlinken
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    14.01.2004
    Beiträge
    909

    AW: SWISS Solarcard

    #17
    Jep, in der Schweiz "laden" wir die Akku's wieder auf.

    Wohne übrigens ganz in der Nähe der Firma und bin auch aufgrund von diesem Beitrag mal vorbeischauen gegangen. War aber schon Feierabend.

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.05.2009
    Beiträge
    21

    AW: SWISS Solarcard

    #18
    Zitat Zitat von technikbegeistert Beitrag anzeigen
    Ich verwende die SolarCard mit sehr guten Ergebnissen mit dem Powertank L, der hat einen 4400mA Lithium Akku und ist ca. nach einem Tag guter Sonneneinstrahlung über die Solarcard geladen.
    Klar, wenn ich die SolarCard einen Tag voll auf die Sonne ausrichte an einem optimalen Tag, dann bekomme ich den PowerTank M auch locker voll. Die Leistung ist dann von der Solarzelle wirklich gut.
    Mit der Praxis (in Europa) auf Trekking-Tour hat das aber wenig zu tun. Am Rucksack hängt die SolarCard nicht immer optimal und man ist oft nicht 10 Stunden in der vollen Sonne unterwegs. Wenn das Wetter dann auch noch schlecht ist, dann geht die Rechnung erst recht nicht auf. Nimmt man z.B. für 200g Akkus mit, dann weiß man wie viel Energie man dabei hat. Mit der SolarCard kann man Glück haben und das Wetter ist gut – oder bei schlechtem Wetter hat man eben keine vollen Akkus…

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.02.2010
    Beiträge
    11

    AW: SWISS Solarcard

    #19
    Sorry das ich das alte Thema noch mal rauskrahme.
    Aber es scheint ja von der Firma nun auch ein Solar Panel mit mehr Leistung zu geben das SWISS SOLARCARD - 16V
    Bei mir geht es um folgendes. Ich fahre öfters größere Touren mit dem Kajak (1 Woche+) Eigentlich sind wir fast jede Nacht auf einem Campingplatz aber es wäre natürlich schön die Akkus fürs GPS auch unterm Tag nebenbei zu laden.
    Da das Panel ja Wasserdicht ist, hätte ich es auf meinem Kajak befestigt und das Kabel in eine Wasserdichten Sack gelegt. Was haltet ihr von dem Größeren Panel? Ist das Brauchbar, oder ehr nicht?

    Viele Grüße
    Deichkind

  19. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.646

    AW: SWISS Solarcard

    #20
    Zitat Zitat von Deichkind Beitrag anzeigen
    Sorry das ich das alte Thema noch mal rauskrahme.
    Aber es scheint ja von der Firma nun auch ein Solar Panel mit mehr Leistung zu geben das SWISS SOLARCARD - 16V
    Bei mir geht es um folgendes. Ich fahre öfters größere Touren mit dem Kajak (1 Woche+) Eigentlich sind wir fast jede Nacht auf einem Campingplatz aber es wäre natürlich schön die Akkus fürs GPS auch unterm Tag nebenbei zu laden.
    Da das Panel ja Wasserdicht ist, hätte ich es auf meinem Kajak befestigt und das Kabel in eine Wasserdichten Sack gelegt. Was haltet ihr von dem Größeren Panel? Ist das Brauchbar, oder ehr nicht?

    Viele Grüße
    Deichkind
    schon mal Sunlinq angesehen, 400ma 6 1/2 Watt
    damit kann man ein vista estex direkt betreiben.
    Geändert von lutz-berlin (29.07.2010 um 08:33 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)