Seite 57 von 120 ErsteErste ... 747555657585967107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.121 bis 1.140 von 2382
  1. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.205

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
    ob man nun den helm anzieht, sobald man aus dem bett aussteigt (hab mir letztens den kopf auf dem dachstock an einem balken angeschlagen)
    Es geht hier um zweierlei

    die üblichen Sicherheitsvorkehrungen
    Das Tragen eines Helms ist beim Klettern, Rad- und Schifahren (sowie einigen anderen Aktivitäten) eine übliche Sicherheitsvorkehrung. Ohne Zweifel.
    Beim Aufstehen aus dem Bett ist das Tragen eines Helms nicht üblich. Also bist Du raus. Glückspilz.

    in «schwerwiegender Weise» missachten.
    Hiermit lässt das Gesetz den Gerichten einen Entscheidungsspielraum. Wenn die Anwälte sich nicht darüber streiten könnten, ob eine Missachtung "schwerwiegend" ist oder nicht, dann wäre das ja zu schade um das gute Geschäft.

    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
    oder erst, wenn man die wingsuit auspackt, ist und bleibt Geschmacksache.
    Wingsuitunfälle sind der Unfallversicherung i.d.R. egal - das interessiert bestenfalls die Hinterbliebenenversorgung.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  2. Gesperrt Alter Hase

    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    3.113

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Nobodyisperfect Beitrag anzeigen
    Ich wage mal zu behaupten, dass der Kollege nicht mit dem Kopf gegen die Wand geknallt ist. ... Ist er bei Bewusstsein, war es wohl nicht der Kopf.
    Es kann eine Weile dauern, bis sich die Schäden merklich auswirken: Minuten, Stunden oder Tage. Und selbst unmerkliche Schäden können langfristige Auswirkungen haben, die statistisch feststellbar sind.


  3. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.967

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Im Skigebiet von Obersaxen hat sich eine Lawine gelöst und einen 53-Jährigen verschüttet, der mit seinem Sohn ausserhalb der Piste unterwegs war.http://m.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/24081609

    Bei einer Lawine sind in den italienischen Alpen eine grössere Gruppe von Skifahrern getroffen und mindestens drei Menschen getötet worden. Insgesamt waren 18 Personen unterwegs, als sich das Schneebrett bei Courmayeur im Aostatal löste.
    http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles/58b82802ab5c375d59000001

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.790

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Oh ja, der liebe Schnee.

    Da geht man am Samstag von der Stafelalp bei Davos in Richtung Schwarzhorn, dreht wegen Sturm südlich vom Schafgrind auf 2500m um und beschließt, noch eben den Berg zum umrunden und zur Chöbschhornhütte aufzusteigen, und dann das.


    Schwarzhorn im Fönsturm


    Die Flattermänner in rot/weiß - Rega.


    Was war passiert?

    Herr Becks mit Anhang sind grob der Skiroute entlang der grün eingezeichneten Linie in Richtung nächstem Ziel gefolgt.


    Von der Kante bei P2391 sah die Landschaft jedoch so aus, als ob es links von dem mit einem Kreis markierten kleinen Felskopf über eine Kante gehen würde, und der Weg anschließend sofort nach rechts abzweigen würde.

    Oder anders gezeichnet:


    Die offizielle Route (rot) kann bzw. muß entweder hinter oder vor dem Felskopf verlassen werden, denn sie führt gerade aus das Tal weiter aufwärts zu einem anderen Ziel. Blau verläuft über eine Kante links vom Kopf, verliert dann an Höhe (im grün umrandeten Bereich) und man gelangt so auf eine Ebene, die auch erreicht werden kann, indem man rechts vom Kopf vorbei geht. Rechts vorbei bedeutet keine Hangquerung, hinter der Kante ist es sofort wieder flach.


    Böser Fehler, denn an der Kante stellte es sich heraus, dass doch zumindest ein kürzeres Stück unterhalb des Hangs verläuft. Ein paar Schritte rein, schon bekam der Schnee Risse und es ging abwärts.


    10 Meter später ein Blick zurück



    Und der Blick das Tal runter


    und der Blick nach oben (mit Plastiktüte als Vergleich)

    Zum Glück war ich nur bis zur Brust drin und konnte mich mit Vegareve recht schnell wieder ausgraben. Ein Ski lag einen Meter weiter unten im Schnee, der andere befand sich in Fußnähe. Die Rega wurde von einem anderen Tourengeher alarmiert, der mich wohl gesehen hat. Wir konnten den Jungs aber signalöisieren, dass alles in Ordnung ist und wir keine Hilfe benötigen würden.


    Einmal bitte recht freundlich.


    Auf dem Weg zurück - hier sieht man in etwa, wie steil der Hang bzw. die Kante (rechts im Bild) vom letzten Orientierungspunkt aussah.


    Blick in den Hang, der runter kam.


    Vollaufnahme vom Hang


    Blick in das Brett vom weiteren Aufstieg zum Chöbschhorn. Hier sieht man auch gut eine breite Rinne bzw. Vertiefung, die von oben unsichtbar war. Wäre diese aufgefüllt gewesen, hätte es in der Tat eine Fläche gegeben, die man entlang gehen hätte können.


    Noch einmal der Denkfehler eingezeichnet. Rote Linie tatsächlicher Routenverlauf, grün der gedachte Verlauf (über die Kante, dahinter hinunter zum Bachbett, über dieses hinüber und weiter), blau meine Route.

    Da kann man mal wieder sehen, wie so "Statistik" sich auswirkt.

    Zum Vergleich mal meine Route:


    und eine andere Route:


    Und während mir der Hang auf den Kopf fiel, kamen diese Kollegen hier bei ähnlichen Bedingungen ein paar km weiter (LWS 3, verfrachteter Neuschnee auf wenig Altschnee, Abfahrt mitten in der Hauptgefahrenzone und weitaus steiler als bei mir) ungeschoren davon.




    (Zoom)
    Geändert von Becks (06.03.2017 um 20:33 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Wow.
    Ich hab ein kleines déja-vu...

    Danke für die interessante Analyse.

  6. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.453

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    So'ne winzige Steilstelle... kleine Hänge machen auch Mist
    Wie gut dass es Euch nicht beide verschüttet hat. Abstand?
    Meine Reisen (Karte)


  7. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.967

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    das Ding ist erheblich größer als deine Beschreibung "kleines Schneebrett" heute mittag ... Was so ein kleiner Hügel alles anrichten kann...

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Ja, ich hielt Abstand und habs mitansehen müssen. Es war schon ein kleines Brett, links und Mitte Abrisskante von vielleicht 30-40 cm, rechts viel weniger und dank Bachbett war das Ganze auch schnell vorbei. Trotzdem, genau, erschreckend wieviel Masse am Ende doch zusammenkam, nach dem einen Ski habe ich eine Weile suchen müssen.
    Und danach war schnell klar, dass oberhalb des Hügelchens alles viel einfacher war. Tja, Pech und Glück gehabt.

    Nahaufnahme der Schwachschichten, sieht ganz nach Lehrbuch aus:

    Geändert von Vegareve (06.03.2017 um 22:56 Uhr)
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  9. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.684

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Das wievielte Leben wars jetzt, Becks? Katzen mit ihren 9 Leben hast du doch mittlerweile schon längst übertrumpft.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
    Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.452

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ja, ich hielt Abstand und habs mitansehen müssen. Es war schon ein kleines Brett, links und Mitte Abrisskante von vielleicht 30-40 cm, rechts viel weniger und dank Bachbett war das Ganze auch schnell vorbei.
    na dann aber herzlichen glückwunsch, dass alles so gut ausgegangen ist! wäre ansonsten ja hier auch deutlich langweiliger geworden.

    so ganz klein schaut das ding aber auch wieder nicht aus. ich war mal in einem ganz kleinen drinnen, konnte rausfahren, aber auch da war schon eindrucksvoll, was da an schneeblöcken dann rumliegt. wenn es dich blöd von den beinen zieht, können schon auch so winz-dinger für eine gnazkörperverschüttung reichen... gerade mit bachbett, wenn es sich aufstaut.

  11. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Ja, das reicht auf jedem Fall . Zum Glück war das Gelände übersichtlich, ich hätte ihn schnell gefunden und ausgegraben, denke ich, aber ja, es muss nicht noch mal erlebt werden (aber warscheinlich bleibt einem, ab einer gewissen Anzahl an Bergtouren, wenig erspart ).

    Der Hammer war wirklich, dass nach weniger als 5 Minuten ein Rettungsheli über uns kreiste. Wir dachten anfangs, dass er zufällig da flog und uns gesehen hat, aber danach kam ein Skitourer hinter der angepeilten Kante raus und hat uns zugeschrieen, dass er angerufen hatte. Warscheinlich war das Heli trotzdem ganz in der Nähe, so schnell können sie auch nicht erscheinen. War cool, sie flogen bis kurz über uns, wir haben uns mit Händen verständigt, dass alles ok ist, haben eine Ladung Schnee ins Gesicht bekommen und dann flogen sie weiter. Ich habe mir jetzt prompt die Rega-App installiert, hätte ich damals anrufen müssen, hätte ich gar nicht so schnell erklären können, wo wir uns genau befinden (diese kleine Skigipfel merke ich mir nie).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  12. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.684

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ich habe mir jetzt prompt die Rega-App installiert, hätte ich damals anrufen müssen, hätte ich gar nicht so schnell erklären können, wo wir uns genau befinden (diese kleine Skigipfel merke ich mir nie).
    App? Bei der Kadenz an Unfällen und Beinahe-Unfällen von Becks lohnt sich doch schon langsam ne Standleitung.
    Haben die nicht schon nen Heli nach ihm benannt? Oder zumindest nen Krankenhaustrakt?
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
    Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.


  13. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.967

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    OT: Die Rega App ist auf jeden Fall mehr als hilfreich, hat uns auch schon den A**** gerettet, denn bis man aus seinem Handy die Koordinaten raus hat vergeht ne lange Zeit....

    Für alle die nicht im Schweizer App Store sind und darum die Rega App nicht laden können kann ich sehr diese App empfehlen: https://www.echo112.com/ kann für jedes Land eingerichtet werden.

  14. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.790

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    so ganz klein schaut das ding aber auch wieder nicht aus.
    Naja, Größe ist relativ. An dem Hang sind jetzt grob geschätzt 20x20m abgerutscht, bei einer 30cm Anrißkante (nach rechts raus eher 10cm). Die letzte zum Vergleich hatte 100x200m und 185cm Anrißkante und war damit etwa 50x so groß.

    Das ist groß:








    Das sind Jeskodans Ski


    Seitenansicht
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  15. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.277

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    OT:
    Zitat Zitat von Scrat79 Beitrag anzeigen
    App? Bei der Kadenz an Unfällen und Beinahe-Unfällen von Becks lohnt sich doch schon langsam ne Standleitung.
    Haben die nicht schon nen Heli nach ihm benannt? Oder zumindest nen Krankenhaustrakt?
    Naja, das ist etwas übertrieben, immerhin hat er 30 Jahre Touren hinter sich. Im Krankenhaus war er ein Mal (letztes Jahr), seit ich ihn kenne.


    @Sudo: die Rega-App habe ich aus dem google Playstore, sollte für Alle erreichbar sein, oder nicht?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)


  16. Administrator
    Fuchs
    Avatar von sudobringbeer
    Dabei seit
    20.05.2016
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.967

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    [OT]
    @Sudo: die Rega-App habe ich aus dem google Playstore, sollte für Alle erreichbar sein, oder nicht?
    OT:
    Für iOS gibt es sie nur im Schweizer Appstore, wenn man aus D oder A ist und den entsprechenden App Store nutzt kann man sie nicht laden... Kann mir gut vorstellen, dass es diese dämliche Einschränkung bei Google Play nicht gibt.

  17. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.452

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Naja, Größe ist relativ. An dem Hang sind jetzt grob geschätzt 20x20m abgerutscht, bei einer 30cm Anrißkante (nach rechts raus eher 10cm). Die letzte zum Vergleich hatte 100x200m und 185cm Anrißkante und war damit etwa 50x so groß.

    Das ist groß:
    schon klar, größer geht immer. aber so richtig schnuckelig klein und harmlos schaut es auch nicht mehr aus...

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    643

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    ...
    @Sudo: die Rega-App habe ich aus dem google Playstore, sollte für Alle erreichbar sein, oder nicht?
    Auch bei Android heißt es in D:
    "Dieser Artikel kann im Land deines Geräts nicht installiert werden"

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.452

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    auch auf der piste ist man nicht m sicher:

    http://www.spiegel.de/panorama/frank...a-1137655.html

  20. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.381

    AW: Berg- und Kletter-Unfälle

    Eine blaue=einfache=flache Piste..

Seite 57 von 120 ErsteErste ... 747555657585967107 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)