Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 93
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Wildcamper
    Dabei seit
    21.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54

    #21
    Hallo Jochen

    Wie die Sendung heist weist du nicht zufällig??

    ja ich kann dir zustimmen
    aus meiner Erfahrung heraus das es nicht einfach ist,
    eine ordentliche schnitthaltige Klinge herzustellen.

    Werd mir das dan mal in nem Freilichtmuseeum oder ner Schmiede anschauen und mit Tips holen

    Danke für deinen Beitrag

    gruss Michael

  2. Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    191

    #22
    Hallo Michael

    Ich ärgere mich immer noch das ich die Sendung nicht aufgenommen
    habe. Wie die Dokumentation hieß, kann ich Dir leider nicht mehr sagen.
    War zumindest mal ein tolles Filmdokument wo man jeden Arbeitschritt
    sehen konnte. Es gibt in Oerlinghausen wohl mindestens 2 Kurse.
    Im ersten Kurs schmiedest Du diverse Kleinteile wie z.B. einen Feuerschläger für Feuerstein. Klingen gibt es dann im Aufbaukurs.
    Es geht dann aber bis zur Herstellung einer Saxklinge im Damastverfahren. Solche Kurse werden von verschiedenen Veranstaltern
    angeboten. Man benötigt jedoch einiges an Zeit und Erfahrung für die
    richtigen Verschweißungstechniken, Härteverfahren und Oberflächenbearbeitung der Klinge. Am vergangenen Wochenende
    wurde noch im Fernsehen die kompl. Herstellung einer Damastklinge
    gezeigt. Kam glaube ich bei Galileo oder Welt der Wunder.

    Gruß Jochen

  3. Gerne im Forum
    Avatar von Wildcamper
    Dabei seit
    21.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54

    #23
    ja,
    die Sendung letzte Woche mit der Herstellung einer Damastlinge
    (bei Galileo wenn ich mich nicht irre)
    hab ich auch gesehen war ziehmlich interessant

    kennt sonst jemand eine Sendung zu dem Thema oder nen Film wo geschmiedet wird ??

    gruss Michael

  4. Indi
    Gast

    #24
    OT: @Mephisto: Dein Glock sind noch so gut in schuß aus.. wird´s schon benützt? Du hast sogar noch brünierung drauf

  5. Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    191

    #25
    Hallo Michael

    Im Bereich Samuraischwerter gibt es zumindest einiges an Bücher
    zu diesen Arbeiten. Vermutlich gibt es da auch eine Dokumentation
    auf DVD oder Video. Ein Vorredner hat ein Forum zu Messer und Blankwaffen genannt, dort mal suchen. Ich selbst sammle auch alte
    Klingen.

    Jochen

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #26
    Heyhossa!
    Ich glaube, die Fragestellung ist, für was man das Messer benötigt.
    Wenn es als Statussymbol (imho nicht unwichitg) oder als Verteidigungswaffe dienen soll, ist eine große, flache Klinge wie von Wildcamper sicherlich gut (Sehen cool aus, hab irgendwo auch so eins rumliegen)
    Wenn damit aber Tiere ausgenommen und gehäutet werden sollen oder zum abschneiden von Pflanzenfasern/Pflanzen dienen soll, reicht eine Klinge in der Größe eines Skalpells. Zum Graben benutzt man einen Grabstock.
    Aus beliebigen Stahlstückchen lassen sichso kleine Klingen am Feuer schmieden und einfahc an NAtursandstein verdammt scharf schleifen.






  7. Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    191

    #27
    @vivalranger

    Stahlsägeblätter eignen sich prima für solche kleinen Klingen.
    Darf halt beim Schärfen nicht zu warm werden, sonst ideales
    Ausgangsmaterial. Bei größeren Teilen Blattfedern vom Auto nehmen.

    Jochen

  8. #28
    Mephisto hat folgendes geschrieben:
    OT: Da ja hier schon mal der Film "Die Stunde des Jägers" angesprochen wurde, nutze ich die Gelegenheit um ein wenig OT zu gehen. Wer den Film gesehen hat, kennt sicher das nette Messer. Ist die Ähnlichkeit mit diesen nicht unglaublich?. Sowas muss glaub ich mal her



    ja du hast recht die änlichkeit ist verblüffend aber irgendwo müssen die im Film ja die Vorlage für des messer her haben und stabiel ist es allemal und man kann es auch als Beil und Säge benutzten wobei von letzterem eher abzuraten ist

    Das Messer aus dem Film hat Tom Brown jr. entwickelt, so war´s zumindest damals auf www.trackerschool.com nachzulesen. K. A. wer jetzt von wem nachgebaut hat. Der war irgendwo im Bereich von zarten 300 US$

    Aah, da isses ja: click

    Sawyer
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #29
    Bei mir handelte es sich um eine schrauben und Nägel, die flachgeschmiedet wurden.

    Den Tipp mit den Plattfedern wollt ich auch noch bringen

    Die Klingen sind übrigens rund 4 cm lang und einen halben millimeter dick.
    Gut, es dauert schon ziemlich lange, bis die Klinge so glatt war wie auf dem unteren Bild.

    Grüße JOe

  10. Gerne im Forum
    Avatar von Wildcamper
    Dabei seit
    21.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54

    #30
    Zitat Zitat von Sawyer
    Mephisto hat folgendes geschrieben:
    OT: Da ja hier schon mal der Film "Die Stunde des Jägers" angesprochen wurde, nutze ich die Gelegenheit um ein wenig OT zu gehen. Wer den Film gesehen hat, kennt sicher das nette Messer. Ist die Ähnlichkeit mit diesen nicht unglaublich?. Sowas muss glaub ich mal her



    ja du hast recht die änlichkeit ist verblüffend aber irgendwo müssen die im Film ja die Vorlage für des messer her haben und stabiel ist es allemal und man kann es auch als Beil und Säge benutzten wobei von letzterem eher abzuraten ist

    Das Messer aus dem Film hat Tom Brown jr. entwickelt, so war´s zumindest damals auf www.trackerschool.com nachzulesen. K. A. wer jetzt von wem nachgebaut hat. Der war irgendwo im Bereich von zarten 300 US$

    Aah, da isses ja: click

    Sawyer
    Danke für die Info
    ja man kan es nicht genau sagen woher das Messer kommt
    aber ein Messer mit der Form wie im Film ist relativ schwer herzusetellen
    weil es verschieden schneideflächen hat und eine Sägezahnartige Klinge auf dem Messerrücken
    aber es ist ein echtes Multitallent Säge / Axt / Haumesser / und Messer in einem

    ja im Film nehmen sie auch Blattfedern von nem Auto oder so

    gruss Michael

  11. Gerne im Forum
    Avatar von Wildcamper
    Dabei seit
    21.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54

    #31
    Zitat Zitat von Vivalranger
    Bei mir handelte es sich um eine schrauben und Nägel, die flachgeschmiedet wurden.

    Den Tipp mit den Plattfedern wollt ich auch noch bringen

    Die Klingen sind übrigens rund 4 cm lang und einen halben millimeter dick.
    Gut, es dauert schon ziemlich lange, bis die Klinge so glatt war wie auf dem unteren Bild.

    Grüße JOe
    hi Vivalranger

    wie oder wo hast du deine Messer geschmiedet ?
    und wie hast du die Nägel und Schrauben eingeschmolzen ?
    und wie hast du die nötige hitzte herbekommen ?

    danke für deine Antwort
    gruss Michael

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #32
    Hi!

    Wie: Mit "Holzzange" und Stein.
    Wo: Am Feuer
    Hitze: Mit einem Röhrchen (War unsurvivalmäßig eine Aluhülse vom Zeltgestänge )

    Nagel in die rote Glut vom kleinen Lagerfeuer in Feuergrube legen, mit etwas Glut bedecken.
    Mit dem Röhrchen blasen (wurde einem kräftig schwindelig, vosicht )
    Mit Holzzange (gespaltener Ast, mit kleinem Blätchen am oberen Ende des Spaltes um Pinzette zu formen) den Nagel gerausgeholt und auf flachem Stein mit einem runden Stein gedengelt. Mit der Holzzange gedreht, weiter gedengelt. Wenn zu kalt wieder in das Feuer und so weitrt.

    Grüße Joe

  13. Gerne im Forum
    Avatar von Wildcamper
    Dabei seit
    21.11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    54

    #33
    ok danke

    das mit dem Röhrchen werd ich mir merken
    muss ich auch mal versuchen

    hast du aus mehrern Nägeln / Schrauben ein Messer gamcht oder nur jeweils aus einem grossen Nagel /Schraube ein Messer??

    danke für den Tipp
    gruss Michael

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #34
    Ein mittelgroßer. Zum richtigen Schmelzen des Stahles reicht die Hitze nicht aus. P.S. Röhrchen kann man auch aus natürlichen Wrkstoffen herstellen




    Grüße Joe

    @ Tom: tsts

  15. #35
    Kleine Anmerkung: Auch wenn´s so ausschaut, wir rauchen keinen Joint

    Sawyer 8)
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  16. #36
    Zitat Zitat von Sawyer
    Kleine Anmerkung: Auch wenn´s so ausschaut, wir rauchen keinen Joint

    Sawyer 8)
    Da hättet ihr auch was falschgemacht, das ganze gute Gras schwimmt im Wasser

  17. Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    191

    #37
    Und wie hast Du die Klingen dann anschließen gehärtet ?

    Jochen

  18. Indi
    Gast

    #38
    OT:
    Zitat Zitat von Mephisto
    Zitat Zitat von Sawyer
    Kleine Anmerkung: Auch wenn´s so ausschaut, wir rauchen keinen Joint

    Sawyer 8)
    Da hättet ihr auch was falschgemacht, das ganze gute Gras schwimmt im Wasser

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #39
    Hi!

    Durch das Erhitzen im Feuer ist der Stahl aufgekohlt. Nach dem Schmieden wird die Klinge - nach Möglichkeit nur an der Schneide zum Glühen gebracht und in Wasser abgeschreckt.

    Man muss ein wenig aufpassen, sonst wird die Klnige zu brüchig.

    Grüße Joe

  20. Erfahren

    Dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    191

    #40
    Gestern Abend wurde mal wieder in einem Beitrag kurz das Schmieden
    einer Damastklinge (Samuraischwert) gezeigt.

    Jochen

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)