Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.07.2020
    Beiträge
    1

    Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #1
    Hallo zusammen,

    ich suche folgendes Zelt:

    Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?

    2 Erwachsene, normal gebaut, 1,85 und 1,60, mit Gepäck oder 3 Erwachsene

    2. Wie wird das Zelt transportiert?

    Rucksack

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen?

    Lagerraum, Wetterschutz

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)?

    Das Zelt sollte Dauerregen und Wind standhalten können und möglichst langlebig sein.
    Es sollte nicht zu schwer sein, sodass es bei Trekkingtouren transportiert werden kann.


    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    möglichst max. ca. 400 Euro (falls es in der Preiskategorie gar nichts gibt, ggf. etwas mehr)

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes.

    In diesem Jahr machen wir eine kleine Wandertour (in Deutschland). Ich habe kaum Erfahrung mit Zelten, daher würde ich unter normalen Umständen eigentlich erst einmal ein Zelt leihen und testen. Da ich allerdings plane, das Zelt für eine längere Zeit im Garten aufzubauen, möchte ich doch schon jetzt eins kaufen.

    Das Zelt sollte idealerweise für 4 Jahreszeiten geeignet sein, da wir eine Tour durch Schweden bei kälteren Temperaturen und Schnee planen (in 1-2 Jahren). Vielleicht wäre ein Zelt sinnvoll, bei dem man im Sommer nur das Innenzelt verwendet?

    Allerdings weiß ich gar nicht, ob es überhaupt ein Zelt in dieser Preiskategorie gibt, dass diese Kriterien erfüllt. Könnt ihr mir da weiterhelfen? Wäre es sinnvoll, 2 verschiedene Zelte zu verwenden oder gibt es eines, das für sowohl für das Zelten im Sommer geeignet ist als auch wintertauglich und schneefest ist?

    Ich habe gelesen, dass Gestänge aus Fiberglas schneller bricht. Stimmt das? Wie sind da eure Erfahrungen?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar

    Danke schön

    Charly

  2. Fuchs
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    1.012

    AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #2
    Eine Variante wäre das Tatonka Grönland 3.

    Prinzipiell würde ich dir aber mal empfehlen die mal ein bißchen Bilder zu gucken wie Zelten für verschiedene Anwendungen aussehen. Als Einstieg kannst Du da mal das Portfolio von Exped und Hilleberg durchgucken. Oder schau mal bei Globetrotter durch was es so an Zelten gibt. Einfach als Überblick. Ich glaube da steht auch etwas zu den verschiedenen Zeltformen. Ob Du so einfach damit glücklich wirst wenn wir dir ein Zelt empfehlen und Du kaum Erfahrung mit Zelten hast halte ich für etwas fraglich. Ein bißchen verstehen sollte man schon was hier geschrieben wird.

    Die meisten Zelte die "wir" hier so verwenden sind nicht dafür gemacht Tagelang aufgebaut in der Sonne zu stehen. Sicherlich können die das nicht schlechter ab als das übliche Zelt was man im Supermarkt kauft und was dann den ganzen Sommer im Garten brät aber gut für ein Zelt ist Sonne eben nicht bzw. Sonne trägt eben einen großen Teil zum Verschleiß bei.

    Fiberglasgestänge findet man bei hochwertigen Zelten im Trekkingbereich quasi gar nicht. Das meiste ist Alu. Dauerregen halten auch eigendlich alle Zelte aus. Dafür sind die ja gebaut. Beim Wind muss man schauen. Wobei ich auch da erstmal davon ausgehe, dass Du bei einem Sturm der so ein übliches Zelt bei korrektem Aufbau wegbläst erstmal sowieso nicht draußen bist. In Schweden im Winter könnte das aber etwas anderes sein.

    Nur das Innenzelt verwenden geht meistens nur bei Kuppelzelten wo wir wieder beim Lesen über Zelte wären. Ansonsten kann man wintertaugliche Zelte im Sommer eben stark öffnen.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    78

    AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #3
    Für 400 € wirst du kein gutes, langlebiges 4 Jahreszeiten Zelt finden!

    Was macht für mich ein Zelt zu einem 4 Jahreszeiten Zelt: Komplett verschließbarer Innenraum und eine Konstruktion die mit Schneelast und Stürmen umgehen kann. Außerdem genug Platz zum Kochen, Umziehen und Abwettern von Stürmen.
    Materialstabilität da ein Zelt im Winter ein sicherheitsrelevanter Ausrüstungsgegenstand ist.
    Sowas kann man für 400 € Verkaufspreis nicht vernünftig produzieren.

    Hilleberg geht ab 1000€ los.

    Meine Empfehlung wenn es langlebig und 4 Jahreszeit sein soll: MSR Guideline Pro.
    Nicht so schwer wie ein Hilleberg Pendant und etwas günstiger (~800€)
    Ist allerdings eher für 2 Personen plus Gepäck ausgelegt. Man passt zur Not aber auch zu dritt rein.. wenn man sich mag..
    Geändert von janphilip (15.07.2020 um 12:30 Uhr)

  4. AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #4
    Was stellst Du Dir denn unter "einer Tour durch Schweden bei kälteren Temperaturen und Schnee" vor?
    Sörmlandsleden/Bohusleden im April? Oder doch was anderes?

    Fiberglasgestänge ist vor allem schwerer als Aluminium. Brechen/knicken kann beides, wenn die Festigkeitswerte überschritten werden.

    Du willst im Sommer nur das Innenzelt verwenden? Und was, wenn es regnet?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    902

    AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #5
    Ich würde empfehlen, dass ihr Euch zuerst ein billiges Supermarktzelt kauft und auf Eurer Wanderung im Sommer ausprobiert. Dann schlaf mal in kalten Herbstnächten im Garten um rauszufinden ob diese Schwedentour im Kalten tatsächlich realistisch ist.

    Wenn ihr Blut geleckt habt, kauft Euch gutes Equipment. Schlafsäcke, Isomatten usw kosten auch nochmal ne Stange Geld.

    Um ein Zelt dauerhaft im Garten aufzustellen würde ich ein billiges Supermarkzelt nehmen oder ein Zelt aus schwerer Baumwolle.
    Gruss Sven

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.430

    AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #6
    Zitat Zitat von Charly Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen, dass Gestänge aus Fiberglas schneller bricht. Stimmt das? Wie sind da eure Erfahrungen?
    Das eigentliche Problem sind die winzigen Splitterchen, wenn Fiberglas bricht. Erfahrungswert (bei einer Strandmuschel): Die Splitterchen sind überall, und man kann eigentlich alles nur noch wegwerfen. Und wenn man das zusammenpackt und zum Mülleimer trägt, sind die Splitterchen auch in den Händen – auch wenn man ganz vorsichtig vorgeht: Das Pieksen spürt man noch viele weitere Folgetage lang. Zum Glück lag meinerseits keine weitere Ausrüstung in der Strandmuschel, das hätte ich alles mit entsorgen müssen.

  7. AW: Zelt gesucht, 2-3 Personen, 4 Jahreszeiten

    #7
    Grundsätzlich taugt ein Zelt, dass man auf Wanderungen mitträgt nicht dafür, längere Zeit im Garten aufgebaut zu bleiben.

    Grund: Zelt zum tragen sollte möglichst leicht sein.
    Möglichlichst leichte Materialien (und Plastik generell) werden schlechter, wenn sie lange UV-Strahlungen ausgesetzt sind.


    Natürlich ist es nicht unmöglicht - mein Tarp aus Silnylon ist auch gerade seit Wochen im Zelt aufgespannt (weil es viel mehr Licht durchlässt als das Baumwolltarp). Aber das würde ich halt ersetzen, wenn es kaputt geht (selbstgenäht, kostet wenig).

    Von Fiberglasgestänge würde ich die Finger lassen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)