Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    10.07.2020
    Beiträge
    3

    1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #1
    Hallo zusammen,

    Ich habe jetzt schon hier mal etwas quer gelesen, jedoch dazu keine aktuelleren Beiträge gefunden...Auf der Suche bin ich nach einem möglichst leichten Zelt um nun das Wandern mit Zelt auszuprobieren. Als Kind war ich zwar zelten, jedoch war dies immer stationär auf einem Campingplatz und auch nur wenige Mal. Bin was das Zelten angeht also noch eine Anfängerin.

    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?
    1Person (1,75) und Hund (Golden Retriever). Hund kommt mit ins Zelt.

    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)?
    Das Zelt wird im Rucksack transportiert werden, sollte dementsprechend möglichst leicht sein (unter 2kg, wenn dies möglich ist).

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?
    Hauptsächlich als Lagerraum, vielleicht auch mal zum Kochen bei schlechtem Wetter.

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)
    Ich hätte gerne die Möglichkeit das Zelt auch auf einer Holzplattform aufzuschlagen. Da kommt dann wahrscheinlich nur ein Kuppelzelt in Frage? Ansonsten sollte der Zeltboden nicht allzu empfindlich auf Hundekrallen reagieren, aber ich denke das kann ein Zeltboden normalerweise ab?

    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    Da ich das Ganze erstmal ausprobieren möchte, würde mein Budget erst einmal bis 150€ Euro gehen. Es dürfte auch gebraucht sein. Leihen war zwar mein erster Gedanke, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis hab ich diesbezüglich jedoch schon erfolglos rumgefragt.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes
    Das Zelt würde ich auf Mehrtagestouren mit meinem Hund im Frühjahr und Herbst nutzen. Es sollte auch bei Regen aufstellbar sein.



    Ich hatte schon selbst mal angefangen nach einem passenden Zelt zu recherchieren, nur ich glaube ich suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Auf jedenfall bedanke ich mich jetzt schon für eure hilfreichen Antworten!

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.044

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #2
    Für den Einstieg kann zB das Quickhiker Ultralight 2 von Decathlon gut passen. 2kg Zelt mit kleinem Packmaß für ca 150 Euro. Sehr einfach aufzubauen. Gibt es bei Decathlon.

    Stellt sich nur die Frage, ob Dein Hund gerne zeltet.

    Bei Zeltplattformen bin ich überfragt, ob die Heringe in den Boden dürfen. Ansonsten wickelt man die Leine samt Hering halt eingach um die einzelnen Planken. Die Schlaufen am Zelt verlängert man dann mit Schnur.

  3. AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #3
    Zum Thema "Tunnel auf Plattform" habe ich eben mal ein Bild hochgeladen:



    Es geht, ist aber mehr Aufbau-Aufwand verbunden. Bei schlechtem Wetter kann das recht nervtötend sein. Je nach Gesamtlänge des Zeltes sind die Apsiden an den Stirnseiten dann auch nicht mehr gut nutzbar. Kuppelzelte haben da definitiv einen Vorteil, weil die Apsiden dann meist seitlich sind, sodass das Zelt eine fast quadratische Form bekommt und so perfekt auf Plattformen passt (in USA/CAN sind die übrigens meistens 3x3m).

    Manche Leute lassen ihre Hunde übrigens in der Apsis schlafen, dann stellt sich die Frage nach "Krallen auf Zeltboden" nicht.


  4. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    942

    #4
    Es gibt auch spezielle Anker für Holzplattformen als Heringsersatz. (Hier von AEx, gibt es wohl auch beim großen Fluß im Regenwald.)
    Alternativ kannst du auch Heringe quer unter so eine Bretterlücke durch eine Spannleinenschlaufe stecken, oder Stöckchen, da finden sich schon Wege. (Siehe kossiswelts Post!)

    Quickhiker ist bei Decathlon online leider ausverkauft (noch 1 Exemplar in Berlin am Alex), sonst wär das wohl was für dich. Wie eilig ist dir das denn?

    Ansonste sollte bei deiner Größe auch das Naturehike Mongar funktionieren. Das Grün ist ziemlich knallig, also kein Versteckzelt, aber viel Platz, wenn das nicht so wichtig ist. (Ich mag die Farbe, ist also Geschmacksache.)
    Ergänzt: In leichter mit Schnell-Lieferung von AEx.

    Leicht, preiswert und robust widerspricht sich wirklich ein bischen. Ohne eigene Erfahrung weiß ich von UL-Wanderern (UL=Ultraleicht [meist empfindliche Ausrüstung]), die mit Hund im Zelt wandern. Hängt sicher auch vom Hund ab .
    Leichte Plane in den Hundebereich, Decke/Handtuch hilft da sicher. Kleine Isomatte und was zum Warmhalten für den Vierbeiner(, falls nötig,) nicht vergessen.
    Geändert von Pylyr (11.07.2020 um 15:05 Uhr) Grund: Ergänzt.
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    10.07.2020
    Beiträge
    3

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #5
    Danke für eure Antworten und Zeltvorschläge! Und für das Bild zum Thema "Abspannen auf Holzplattformen! Das sieht wirklich nach hohem Aufbauaufwand ,inklusive Kreativität um alles abgespannt zu bekommen, aus.

    Das Quickhiker sieht erstmal ganz gut aus. Auch wenn mir das Naturehike Mongar von der Optik her eher zusagen würde. Quitschiges Hellgrün hat doch was für sich. Auch wenn ich das dunkle Blau noch schöner finde.
    Problem beider: Sie sind nicht lieferbar oder brauchen, so wie ich verstanden hab, ziemlich lange bis sie da sind. Geplant hatte ich Mitte/Ende September das Zelt das erste Mal mitzunehmen (und davor mal probeweise aufzustellen).

    Wie sieht es denn mit der Langlebigkeit der beiden Zelten aus, hat da jemand Erfahrung? Aus dem Bauch raus würde ich mal raten, wahrscheinlich nicht so gut. Ich möchte das Zelt zwar nicht sehr häufig nutzen, fände es jedoch auch Schade, wenn ich häufiger reparieren müsste oder es gleich kaputt geht.

    Daher auch noch die Frage: Macht es Sinn vom Preis hoch zugehen und bei Nichtgefallen vom Wandern mit Zelt es ansonsten wieder zu verkaufen? Mein Gedanke war da einfach, ob es nicht besser wäre (doch in den sauren Apfel zu beißen) und mehr für ein gutes Zelt auszugeben, was ich dafür mit etwas Verlust weiter verkaufen könnte, anstatt ein Günstigeres zu kaufen, was ich so wahrscheinlich für kaum noch etwas loswerden würde.


    Ob mein Hund Spaß am Zelten hat weiß ich natürlich nicht. Würde aber schätzen, dass er da gerne mitgeht. In der Apsis schlafen lassen, würde ich ihn einfach ungerne, auch wenn ich mir dann keine Gedanken um den Zeltboden machen müsste. (Und wenn Herr Hund mit entscheiden dürfte, wäre ihm die Variante wohl auch nicht so Recht ) Decke/ Zurechtgeschnittene Isomatte für Herrn Hund und zum Schutz des Bodens steht daher schon auf meiner Liste.


  6. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    942

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #6
    Mongar 2 von AEx in Blau aus Spanien verschickt geschätzte Lieferzeit: 21.Juli 2020, Preis inkl. Lieferung 149,92 € in diesem Moment.

    Die seperat anzubringende Zusatzapsis macht mich auch ziemlich an...schade, daß ich schon genug Zelte habe. Genug Zelte sagte ich? >>>

    Beide Zelte sind preiswert, aber nicht billig. Die sollten weder auseinanderfallen noch reparaturbedürftig sein, es sei denn, sie werden malträtiert: Auf Gestänge fallen, Feuer, scharfe Ecken/Klingen/Steine etc.

    Alles was nicht seeeehr teuer ist, wird, falls das überhaupt klappt, nur mit Verlust zu verkaufen sein. Mehr Geld in die Hand zu nehmen würde ich dir nicht raten, am Ende hast du dann 150 € Verlust--- aber kein Zelt.
    Geändert von Pylyr (12.07.2020 um 20:32 Uhr) Grund: Ergänzt.
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  7. AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #7
    Es scheint ja immer häufiger vorzukommen, dass Leute Zelten "nur mal ausprobieren" wollen: Gibt es hier nicht noch die Möglichkeit, Zelte auszuleihen?

    Und zu den Plattformen: Kürzere Tunnel - wie z. B. das Nallo (ohne GT) - müsste man auch auf einer Plattform problemlos unterkriegen können.


  8. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    942

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #8
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Es scheint ja immer häufiger vorzukommen, dass Leute Zelten "nur mal ausprobieren" wollen: Gibt es hier nicht noch die Möglichkeit, Zelte auszuleihen?...
    Hier

    Aktuelle Konditionen weiß ich aber nicht.
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  9. Neu im Forum

    Dabei seit
    10.07.2020
    Beiträge
    3

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #9
    Bei Naturehike bin ich mir einfach nicht sicher... Sieht nach einem tollen Zelt aus, gleichzeitig hatte ich auch irgendwo mal gelesen, dass es auch vorkommt, dass das Außenzelt verschnieten ist, oder die Nähte unsauber (war aber glaub ich ein anderes Modell). Ich kann einfach nicht abschätzen ob das Montagsmodelle dann waren, oder tatsächlich häufiger vorkommt...Als Anfänger hab ich da auch Bedenken dies dann nicht zu erkennen. Rückgabe wäre zumindest mal kostenlos, auch wenn es dann nochmal bis Spanien zurück müsste...

    Gefunden hatte ich jetzt auch das Campz Lacanau. Was ist da überhaupt der Unterschied zum Mongar? Okay, bisschen niedrigere Wassersäule und ca. 100g mehr Gewicht, aber macht das überhaupt einen Unterschied?

    Übers Vaude Hogan UL 2p bin ich auch gestolpert, jedoch liegt das, selbst in leuchtend Orange, min. ca. 100€ über meinem angepeilten Budget. Ach schade, dass sich das mit mehr Geld ausgeben nicht lohnt...dabei gefällt mir Vaudes Nachhaltigkeitsgedanke so gut.

    Leihen mit Hund, weiß nicht ob das jemand mit macht. Die meisten Einträge sind auch schon ziemlich alt, oder die Zelte so oder so zu groß und zu schwer.

  10. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.321

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #10
    https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-an...5-230-469#menu

    Vielleicht einfach mal mit einem Gebrauchten probieren ?

  11. Anfänger im Forum
    Avatar von ODS-Verleih
    Dabei seit
    14.03.2013
    Beiträge
    32

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #11
    Zitat Zitat von Pylyr Beitrag anzeigen
    Hier

    Aktuelle Konditionen weiß ich aber nicht.
    Zitat Zitat von wanderhund Beitrag anzeigen
    Leihen mit Hund, weiß nicht ob das jemand mit macht. Die meisten Einträge sind auch schon ziemlich alt, oder die Zelte so oder so zu groß und zu schwer.
    Der Zeltverleih über ODS ist aktuell. In Frage käme eventuell das Nallo. Die Konditionen findet man über den in der Anzeige verlinkten Leihvertrag und die AGB. Wichtig: Die Ausleihe kann nur an Vereinsmitglieder erfolgen, ist dafür aber kostenfrei. Eine Spende wird gerne gesehen. *Zaunpfahl*
    Gegen eine Ausleihe mit Hund ist IMO grundsätzlich nichts einzuwenden, sofern das Zelt wirklich sauber und "enthaart" zurück kommt. Sollte aber der Hund das Zelt beschädigen (sei es durch seine Krallen oder weil er eine Tür fetzt), dann muss der Entleiher selbstverständlich dafür gerade stehen.

    i.A. Chouchen

    (btw: Ich habe bisher mit 6 unterschiedlichen Hunden im Zelt gezeltet, selbst die pubertären Dackel haben das Zelt heil gelassen.)
    Du kannst ganz einfach dem outdoorseiten.net e.V. beitreten: Klick


  12. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    942

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #12
    Zitat Zitat von wanderhund Beitrag anzeigen
    Gefunden hatte ich jetzt auch das Campz Lacanau. Was ist da überhaupt der Unterschied zum Mongar? Okay, bisschen niedrigere Wassersäule und ca. 100g mehr Gewicht, aber macht das überhaupt einen Unterschied?
    Nach Fotovergleich vermute ich mal, das Campz Lacanau könnte das NH Mongar 20D sein.
    Naturehike produziert für den inländischen (chinesischen) Markt. Wenn du Kontakt zu denen herstellst und 300 Zelte orderst, dann drucken die auch wanderhund auf die Zelte und eloxieren das Gestänge orange...
    Rebranding nennt sich das.

    Das blaue Mongar ist übrigens die 15D-Variante und mehr als 300 g leichter. (Je kleiner die Zahl vor dem D, desto dünner/leichter der Stoff.)

    Campz Lacanau übrigens gerade ausverkauft. (Bei Campz)

    Aus welcher Großgegend kommst du denn und wie groß ist dein Hund?
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  13. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    119

    AW: 1-2 Personenzelt fürs Wandern mit Hund bis ca. 150€

    #13
    Zitat Zitat von wanderhund Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten und Zeltvorschläge! Und für das Bild zum Thema "Abspannen auf Holzplattformen! Das sieht wirklich nach hohem Aufbauaufwand ,inklusive Kreativität um alles abgespannt zu bekommen, aus.

    Das Quickhiker sieht erstmal ganz gut aus. Auch wenn mir das Naturehike Mongar von der Optik her eher zusagen würde. Quitschiges Hellgrün hat doch was für sich. Auch wenn ich das dunkle Blau noch schöner finde.
    Problem beider: Sie sind nicht lieferbar oder brauchen, so wie ich verstanden hab, ziemlich lange bis sie da sind. Geplant hatte ich Mitte/Ende September das Zelt das erste Mal mitzunehmen (und davor mal probeweise aufzustellen).

    Wie sieht es denn mit der Langlebigkeit der beiden Zelten aus, hat da jemand Erfahrung? Aus dem Bauch raus würde ich mal raten, wahrscheinlich nicht so gut. Ich möchte das Zelt zwar nicht sehr häufig nutzen, fände es jedoch auch Schade, wenn ich häufiger reparieren müsste oder es gleich kaputt geht.

    Daher auch noch die Frage: Macht es Sinn vom Preis hoch zugehen und bei Nichtgefallen vom Wandern mit Zelt es ansonsten wieder zu verkaufen? Mein Gedanke war da einfach, ob es nicht besser wäre (doch in den sauren Apfel zu beißen) und mehr für ein gutes Zelt auszugeben, was ich dafür mit etwas Verlust weiter verkaufen könnte, anstatt ein Günstigeres zu kaufen, was ich so wahrscheinlich für kaum noch etwas loswerden würde.


    Ob mein Hund Spaß am Zelten hat weiß ich natürlich nicht. Würde aber schätzen, dass er da gerne mitgeht. In der Apsis schlafen lassen, würde ich ihn einfach ungerne, auch wenn ich mir dann keine Gedanken um den Zeltboden machen müsste. (Und wenn Herr Hund mit entscheiden dürfte, wäre ihm die Variante wohl auch nicht so Recht ) Decke/ Zurechtgeschnittene Isomatte für Herrn Hund und zum Schutz des Bodens steht daher schon auf meiner Liste.
    Mit Hund würde ich zu einer großen Apsis und großem Einmannzelt tendieren. Schon alleine falls das Wetter mal schlecht ist.
    Läufst du mit Trekking Stock/Stöcken?
    Mein Tip wäre nämlich das Sil Hexpeak V4a von Luxeoutdoor.
    Das ist qualitativ super, kannst du gut weiterverkaufen (wahrscheinlich sogar hier im Forum), sehr groß, nicht zu teuer, verhältnismäßig leicht und du hast massig Platz auch mal zum Aufstehen um über den Hund zu steigen.
    Der Wauzi kann entweder mit in den Mückenschutz (genug Platz ist im Hexpeak dafür) oder er schläft außerhalb der Bodenwanne was beim Hexpeak aber immer noch mitten im Zelt ist. Mit Decke auf dem Boden ist es da imho genau so gut für Wauzi wie mit in der Bodenwanne.

    Aufstellen auf Platformen ist auch kein Problem dankt der symmetrischen Grundfläche und wenn man sogar was festes zum Anbinden hat steht ein Mid auch im Orkan noch.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)