Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    55

    „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #1
    Hallo,

    ich bin über mehrere Tage normalerweise eher wandernd unterwegs und nutze das Rad bislang nur für Tagestouren. Ich schätze beim Wandern gerade, dass man im Idealfall mitten in der Natur ist, kaum Autos hört usw., möchte nun aber meinem Freund zuliebe auch mal Mehrtagestouren mit dem Rad unternehmen. Deshalb suche ich nach mehrtägigen Radtouren in Deutschland oder grenznahen Gebieten, die recht naturnah sind, nicht über längere Strecken an viel befahrenen Straßen entlangführen (wie streckenweise wohl z. B. der Mainradweg) und insgesamt schöne Natur (und von mir aus auch mal einen hübschen Ort) bieten. Ich bin bis jetzt auf den Isarradweg zwischen München und Mittenwald gestoßen, der die Kriterien erfüllen könnte, aber vielleicht hat ja jemand noch Ideen?

  2. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.874

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #2
    Ob ein gewählter Radweg an großen Straßen entlang führt, kannst Du hier nachprüfen: https://cycling.waymarkedtrails.org/...9.998!923.6911

    Ansonsten: Mit dem Radl kommt man so gut wie überall durch, ich würde mich nicht durch eine vorgedachte Route einschränken lassen mögen. Interessant zur Planung finde ich auch naviki.org

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.05.2017
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    78

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #3
    Wir sind vor einigen Jahren den Oder-Neiße-Radweg von Zittau bis an die Ostsee gefahren. Das war sehr erholsam und ruhig. Alles naturnah, kaum auf Strassen zu fahren. Besonders beeindruckend und einsam fand ich das Oderbruch. In Ückermünde sind wir dann mit der Fähre nach Usedom und dort noch weitergeradelt nach Polen. Nur die Rückfahrt mit der Bahn war das pure Grauen.

  4. AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #4
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    nicht über längere Strecken an viel befahrenen Straßen entlangführen (wie streckenweise wohl z. B. der Mainradweg)
    Das ist das Kreuz mit den Radrouten entlang der Flüsse. Neben dem Bach muss noch mindestens eine Bundesstraße, sowie eine Bahnlinie ins enge Tal. Das Flusstal garantiert meist eine steigungsfreie Streckenführung für alle. Hurra!, da quetschen wir noch einen Radweg rein. Den meisten Tourenradlern ist's wurscht, Hauptsache keine Steigungen und kein Autoverkehr auf seinem Weg.

    Mein Vorschlag: die Rheinland-Pfalz Radroute ohne 1 und obwohl höllisch laut und viel Verkehr auf Straße und Radweg, muss 9 sein. Das Unesco-Welterbe verpflichtet. Auf den meisten Abschnitten kommen aber schon mal 1.000 und mehr Höhenmeter auf 100 km zusammen.

    Wenn es wirklich gaaanz naturnah sein soll, schaut euch die beiden Strecken (und Höhenmeter) vom Taunus Bikepacking an. Den Vorschlag oben bin ich zum größten Teil gefahren - oder gewandert -, bei dem hier würde ich kneifen. Ist aber Natur pur.
    Geändert von Werner Hohn (09.04.2019 um 17:16 Uhr)
    .

  5. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.696

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #5
    Am ruhigsten ist es dort, wo es am wenigsten besiedelt ist, also z.B. nördliches Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Teile Sachsen-Anhalts.
    Ich würde mich auch nicht unbedingt an eine vorgegebenen Radfernweg binden, sondern eine Gegend aussuchen, die dir zusagt und dann eine eigene Route zusammenstellen, vielleicht auch noch mit Einbindung regionaler Radwanderwege.
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  6. AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #6
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Das ist das Kreuz mit den Radrouten entlang der Flüsse. Neben dem Bach muss noch mindestens eine Bundesstraße, sowie eine Bahnlinie ins enge Tal. Das Flusstal garantiert meist eine steigungsfreie Streckenführung für alle. Hurra!, da quetschen wir noch einen Radweg rein. Den meisten Tourenradlern ist's wurscht, Hauptsache keine Steigungen und kein Autoverkehr auf seinem Weg.
    Das stimmt idR, so wie du es beschreibst. Aber entlang der Oder gibt es oft wirklich nur den Radweg. Die Straßen hört man kaum in der Ferne.

  7. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.205

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #7
    Der Oder-Neiße-Radweg ist wirklich sehr ruhig (akustisch betrachtet). Der Elberadweg ist zwar auch in weiten Teilen straßenfern, aber in der Hochsaison ziemlich voll. Es ist eben der am meisten befahrene Fernradweg Deutschlands.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  8. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    464

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #8
    Unstrut-Werra-Radweg

    Kenn nicht alles. Viel auf stillgelegten Bahndämmen, mitten durch Felder. Sehr ruhig, abseits vom Rummel und den ganz großen touristischen Highlights. Wegführung nicht immer ganz plausibel, aber man kann auch die eine oder andere Variation selbst finden. Und die Tour auch weiter ausbauen...

  9. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.838

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #9
    OT: bei a-nord gibt es naechste Woche wieder Radwanderfuehrer

    Berlin-Usedom und dann ums Stettiner Haff

  10. Anfänger im Forum
    Avatar von Schwammerl
    Dabei seit
    22.09.2016
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    21

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #10
    Soll die Strecke überwiegend flach sein, oder darf es auch hügelig werden?
    Sind eure Räder auch für raue Wege geeignet?

    Wenn man das wüsste, könnte man leichter Vorschläge machen.

    Hier aber schon mal zwei Tipps von mir:
    Im Bayerischen Wald und dem Böhmerwald kann man den Nationalpark-Radweg mit der Šumavská magistrála kombinieren. Es sind dabei allerdings auch einige Anstiege zu bewältigen und man fährt auch mal auf Schotter.
    Streckenverlauf

    Am Moldaustausee und am Schwarzenbergschen Schwemmkanal kann man schöne, naturnahe Touren unternehmen. Aber auch dort sammelt man einige Höhenmeter und die Fahrbahn ist nicht immer glatt.
    Streckenverlauf

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.610

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #11
    Kalkeifelradweg + Kyllradweg

    Zwar streckenweise parallel zur Bundesstraße, aber auch da nicht zu laut und belebt
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    55

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #12
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Ob ein gewählter Radweg an großen Straßen entlang führt, kannst Du hier nachprüfen: https://cycling.waymarkedtrails.org/...9.998!923.6911

    Ansonsten: Mit dem Radl kommt man so gut wie überall durch, ich würde mich nicht durch eine vorgedachte Route einschränken lassen mögen. Interessant zur Planung finde ich auch naviki.org
    Cool, die Seite kannte ich noch nicht. Das ist ja sehr praktisch, danke!!

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    55

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #13
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Das ist das Kreuz mit den Radrouten entlang der Flüsse. Neben dem Bach muss noch mindestens eine Bundesstraße, sowie eine Bahnlinie ins enge Tal. Das Flusstal garantiert meist eine steigungsfreie Streckenführung für alle. Hurra!, da quetschen wir noch einen Radweg rein. Den meisten Tourenradlern ist's wurscht, Hauptsache keine Steigungen und kein Autoverkehr auf seinem Weg.

    Mein Vorschlag: die Rheinland-Pfalz Radroute ohne 1 und obwohl höllisch laut und viel Verkehr auf Straße und Radweg, muss 9 sein. Das Unesco-Welterbe verpflichtet. Auf den meisten Abschnitten kommen aber schon mal 1.000 und mehr Höhenmeter auf 100 km zusammen.
    Ja, dass Flussradwege zumindest zum Teil dieses Problem mitbringen, habe ich auch schon gemerkt ... Die Rheinland-Pfalz-Radroute habe ich mir mal angeschaut. Ich glaube, sie ist mir für den Einstieg ein bisschen zu hart Aber ich behalte sie trotzdem mal für eventuelle spätere Unternehmungen im Hinterkopf!

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    55

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #14
    Vielen Dank insgesamt für die vielen Tipps!! Die eher menschenleereren Gebiete in Deutschland bieten sich wohl wirklich an. Über den Werraradweg bin ich bei meinen Recherchen inzwischen auch schon gestolpert. Und insgesamt sehen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zum Radeln echt nicht schlecht aus, da ist von mir aus die Anreise nur zum Teil ein bisschen weit, sodass es sich für drei oder vier Tage nicht so richtig lohnt. Aber für eine längere Tour kann ich mir das gut vorstellen! Und ich muss auch nicht unbedingt einen Radweg vom Anfang bis zum Ende fahren, sondern kombiniere auch gern Einzeletappen verschiedener Wege miteinander, wenn dann die Strecke schöner ist.

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.06.2017
    Beiträge
    55

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #15
    Zitat Zitat von Schwammerl Beitrag anzeigen
    Soll die Strecke überwiegend flach sein, oder darf es auch hügelig werden?
    Sind eure Räder auch für raue Wege geeignet?

    Wenn man das wüsste, könnte man leichter Vorschläge machen.

    Sagen wir mal so, ein paar Hügel dürfen schon drin sein, aber ich brauch auf 100 km jetzt nicht unbedingt 1000 hm Zumindest nicht für den Anfang.

    Zu den Fahrrädern: Das meines Freundes ist definitiv für raue Wege geeignet, meins aber leider nicht. Habe ein leichtes Trekkingrad mit recht schmaler Bereifung, das macht nicht soo viel mit, fürchte ich.

  16. Anfänger im Forum
    Avatar von Schwammerl
    Dabei seit
    22.09.2016
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    21

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #16
    Zitat Zitat von Tortuga Beitrag anzeigen
    Habe ein leichtes Trekkingrad mit recht schmaler Bereifung, das macht nicht soo viel mit, fürchte ich.
    Auf den vorgeschlagenen Strecken bin ich regelmäßig unterwegs, ein MTB ist dazu nicht zwingend erforderlich.

    Ich fahre ein Trekkking-Rad mit Federgabel und Reifengröße 622x40. Damit komme ich auch auf rauen Wegen ganz gut klar.
    Wichtig ist allerdings eine bergtaugliche Schaltung.

  17. Anfänger im Forum
    Avatar von carolinenord
    Dabei seit
    21.11.2009
    Beiträge
    14

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #17
    Altmühltal habe ich auch als Recht ruhig in Erinnerung. Ist allerdings einige Jahre her, dass ich dort war.

  18. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    214

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #18

  19. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    314

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #19
    Hallo,

    ...da ist von mir aus die Anreise nur zum Teil ein bisschen weit...
    von wo ist denn die Anreise, bevor ich jetzt Holland empfehle und das dann auch zu weit ist.

    Die Niederlande sind zwar recht dicht besiedelt, dafür gibt es dort breite Radwege mit feinstem Asphalt, die komplett unabhängig von Autostraßen geführt werden, und wenn man die Streckenführug des Amstel Gold Race vermeidet ist sogar eine Torpedo 3 Gang ausreichend (1 für Gegenwind, 2 Seitenwind 3 Rückenwind, bevor noch jemand behauptet in den Niederlanden wäre ein Singlespeed ausreichend).

    Gruß
    Zwerg

  20. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    314

    AW: „Naturnahe", ruhige Radtouren

    #20
    Hallo,

    nicht direkt naturnah (das Elsaß ist halt ehr agrarisch geprägte Kultur- als Naturlandschaft) aber zu großen Teilen inzwischen auf autofreien oder sehr ruhigen Nebenstraßen, Eurovelo 5 und Eurovelo 15 im Elsaß, sehr schön auch die Strecke von Thann nach Kruth.

    Gruß
    Zwerg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)