Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 54
  1. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    Soto Gaskocher

    #1
    Hallo,
    da ich die Soto Kocher nur vom Namen her kenne wollte ich hier mal nachfragen wie die denn so qualitativ sind, also von der Verarbeitung und der Robustheit her ?
    Und, in wie weit unterscheiden sich die Kocher Windmaster, Amicus und MicroRegulator ?
    Ich meine, die Kocher ähneln sich ja schon sehr von der Optik als auch von der Leistung.

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand von Euch was zu den Sotos sagen kann... Danke

  2. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Soto Gaskocher

    #2
    Ich wollte "schon immer" den Soto Windmaster haben ... letztes Jahr im Zuge meiner UL-BikePacking-Küche gab es den dann auch



    Dementsprechend kann ich noch nichts zu der langfristigen Haltbarkeit beitragen, er ist ja gerade mal seit einem Jahr bei mir.


    Ich habe ihn dann einige Male probiert und dann auf der Tour dabei gehabt, schätze mal ca. 20-25 mal im Einsatz gehabt und dabei zur vollen Zufriedenheit, in Kombi mit dem SnowPeak 800ml Kettle.


    Im Test auch mal mit einem großen 1400ml Titan-Kettle probiert.


    Wirklich praktisch sind die beiden unterschiedlichen Aufsätze



    entweder schön leicht, oder wirklich standfest.

    Er passt gerade eben in den 800ml SnowPeak Topf auf eine 100g Kartusche




    Auch im starken Wind hat er seinem Namen alle Ehre gemacht.


    Das einzige, wirklich nervige Problem, er passt leider NICHT auf den CampingGas-"Ventil"-Adapter von Edelrid, auf den Stechkartuschen-Adapter sehr wohl natürlich ist mir das erst mitten in Frankreich aufgefallen
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  3. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    AW: Soto Gaskocher

    #3
    Zitat Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
    Problem, er passt leider NICHT auf den CampingGas-"Ventil"-Adapter von Edelrid...
    Wieso das?? Bei mir haben bislang alle Kocher auf den gepasst...
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

  4. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #4
    Vielen Dank @HaegarHH für den ausführlichen Bericht und die tollen Bilder.

    Einen sehr sauber verarbeiteten Eindruck macht der Windmaster jedenfalls schon mal auf den Fotos.

  5. Liebt das Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    10.079

    AW: Soto Gaskocher

    #5
    Zitat Zitat von Ahnender Beitrag anzeigen
    Wieso das?? Bei mir haben bislang alle Kocher auf den gepasst...
    der Soto ist unten zu breit
    weil der Plastik-Überstand beim VC-Adapter im Durchmesser kleiner ist als beim Stechkartuschen Adapter,da hilft nur runterfeilen

    da passt er rein und das Gewinde schaut weiter raus

    und beim VC-Adapter setzt er auf und kann die Kartusche nicht öffnen
    Geändert von lutz-berlin (01.04.2018 um 12:25 Uhr)

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.07.2014
    Beiträge
    82

    AW: Soto Gaskocher

    #6
    Ich habe den Soto Windmaster und würde die Note 2 vergeben.

    Kochen ging immer gut und sehr schnell, auch bei Wind, klar. Der Kocher lebt noch, obwohl er auf drei Touren a 3 Wochen wenig geschont wurde. Allerdings ist nicht alles top.

    Ich fand den Gasverbrauch recht hoch im Vergleich zu meinem anderen Gaskocher, bauartbedingt ist die Flamme sehr klein und heiß, was das Kochen schwieriger macht (in der Mitte anbrennen, außen kalt). Und schließlich ist mir der Soto einmal ins Wasser gefallen (also zusammen mit mir beim Packraften) und danach war die Piezo Zündung kaputt, verträgt also kein Wasser.

    Gruß

    Jürgen

  7. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.613

    AW: Soto Gaskocher

    #7
    Wir haben den Soto Windmaster, bzw. mittlerweile zwei davon (da wir für vier hungrige Münder kochen).

    Ich persönlich freue mich am meisten darüber, dass er sehr angenehm und einfach zu bedienen ist, allerdings sind die Kocher eher das Ressort von meinem Mann. Der ist ingesamt sehr zufrieden mit dem Windmaster (nicht umsonst ist es der erste Kocher, von dem wir uns einen zweiten gekauft haben). Ich gebe jetzt mal so seine Einschätzung wieder:
    • sehr stabil
    • leistungsstark (auch größere Menge Wasser kocht sehr schnell)
    • die Piezoleitung verschmurgelt nicht, da sie innen entlang geführt wird (im Gegensatz zu den meisten anderen Kochen, wo sie außen liegt)
    • da er hoch aufbaut, empfiehlt sich die Verwendung eines Kartuschenfußes
    • lässt sich gut regulieren
    • für einen Gaskocher ziemlich leise (Wir haben schon Kocher gehabt, da kamst du dir vor, wie auf dem Vorfeld vom Frankfurter Flughafen.)
    • die klappbare Kocherauflage wirkt zwar filigran, ist aber auch bei größeren Töpfen stabil
    • funktioniert sehr gut mit Töpfen mit Wärmetauscher

  8. Erfahren
    Avatar von Zementkopf
    Dabei seit
    04.02.2016
    Ort
    Harz
    Beiträge
    140

    AW: Soto Gaskocher

    #8
    Ich hatte mir damals nach einigen Überlegungen einen Micro geholt. Hat mich bisher nie im Stich gelassen und funktioniert einwandfrei. Gerade für mich, als jemand der meistens nur Wasser warm macht eignet er sich perfekt. Die Flamme geht ziemlich spitz nach oben und ist weniger breit. Deshalb wird es in der Mitte des Topfes / Pfanne dann auch ordentlich heiß. Das sollte man beim Anbraten etc. also im Hinterkopf behalten. Auch toll finde ich die eingebaute Piezozündung - Auspacken, Draufschrauben und Feuer frei!


  9. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #9
    Vielen Dank nochmals für die Beiträge.

    Ich lese schon heraus, dass die Soto Kocher wohl von der Verarbeitung und Qualität sehr gut sind.
    Doch sind die Sotos besser oder schlechter als die Kocher von anderen Herstellern (Primus o.ä) oder gibt es kaum bis gar keine Unterschiede ?

    @Zementkopf

    Du kritisierst etwas die "punktuelle" Flamme deines Micro... beim Schneeschmelzen oder Wasserkochen wird das sicher nicht grossartig von Bedeutung sein, aber wenn man mal etwas kochen möchte schon eher ein Nachteil.

    Haben alle Sotos so eine spitz zulaufende Flamme oder nur der Micro ?

    Wünsche noch Frohe Ostern.

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.551

    AW: Soto Gaskocher

    #10
    Lies doch mal die Produktbeschreibungen: Bei anderen Kochern brauchst Du, bauartbedingt, eher einen Windschutz und der Piezo ist normalerweise anfälliger. Punktuelles Erhitzen ist nur hinderlich, wenn man den Topf bewegungslos stehen lässt.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #11
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Lies doch mal die Produktbeschreibungen: Bei anderen Kochern brauchst Du, bauartbedingt, eher einen Windschutz und der Piezo ist normalerweise anfälliger. Punktuelles Erhitzen ist nur hinderlich, wenn man den Topf bewegungslos stehen lässt.
    Dann wären also die anderen Kocher eher windanfälliger als die Sotos, bzw. würde das auf den Windmaster zutreffen ?!

    Wie zuverlässig halten denn die aufgesteckten Topfhalterungen beim Windmaster. Bei den anderen Modellen Micro und Amicus sind die ja fest, bzw. beim Windmaster müsste ich das ja immer komplett abnehmen ?

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.551

    AW: Soto Gaskocher

    #12
    Ja

  13. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Soto Gaskocher

    #13
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Dann wären also die anderen Kocher eher windanfälliger als die Sotos, bzw. würde das auf den Windmaster zutreffen ?!
    Genau, der Windmaster ist einer der wenigen - von Nachbauten und Koch"systemen" mal abgesehen - der wirklich auch im starken Wind ohne Windschutz betrieben werden kann. BTW. das ist halt auf der Kehrseite der Medaille auch mit der Grund für die stark punktuelle Hitze.


    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Wie zuverlässig halten denn die aufgesteckten Topfhalterungen beim Windmaster.
    Zuverlässig

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Bei den anderen Modellen Micro und Amicus sind die ja fest, bzw. beim Windmaster müsste ich das ja immer komplett abnehmen ?
    Musst Du nicht, die faltbare 4-Arm ist schon recht kompakt, andererseits KANNST Du es. So wird er mit dem abgenommenen 3-Arm noch einmal deutlich kleiner im Packmass und man bekommt auch noch ein wenig Salz und Krams mit in dem 800ml-Kettle neben der 100g Kartusche.
    Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

  14. Erfahren
    Avatar von Zementkopf
    Dabei seit
    04.02.2016
    Ort
    Harz
    Beiträge
    140

    AW: Soto Gaskocher

    #14
    Also die Qualität ist schon sehr gut. Ob das andere "Markenhersteller" besser oder schlechter können würde ich nicht sagen wollen. Du machst auf jeden Fall mit einem Kauf in Sachen Qualität nichts falsch!
    Was bisher aber noch gar nicht angesprochen wurde, ist die Möglichkeit, die Sotos auch bei "niedrigen" Temperaturen einsetzten zu können. Klar ersetzen die keine Benzinkocher bei extremen Minusgeraden, aber so um den Gefrierpunkt haben die schon einen Vorteil.
    Dazu hier zwei nette Videos:


  15. Liebt das Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    10.079

    AW: Soto Gaskocher

    #15
    Zitat Zitat von Zementkopf Beitrag anzeigen
    Was bisher aber noch gar nicht angesprochen wurde, ist die Möglichkeit, die Sotos auch bei "niedrigen" Temperaturen einsetzten zu können. Klar ersetzen die keine Benzinkocher bei extremen Minusgeraden, aber so um den Gefrierpunkt haben die schon einen Vorteil.
    Dazu hier zwei nette Videos:

    Zum Glueck ist heute der 1. April

    Nicht jeden Werbeunsinn glauben

    Es gibt auch Videos da sieht der mikro-regulator gegen den gnat schlecht aus

  16. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #16
    Guten Morgen !

    Neugierig wie ich war hab ich mal das Forum zum Thema Soto Gaskocher bedient und bin dabei auf ein interessantes Thema gestossen...
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...highlight=Soto

    Was hat es damit auf sich, bzw. von guter Qualität zeugt das ja sicher nicht besonders ?!

  17. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.301

    AW: Soto Gaskocher

    #17
    Es gibt auch Videos da sieht der mikro-regulator gegen den gnat schlecht aus
    Aber, das untere vid. ist doch genauso eines!
    Am Kocher links, erkenne ich die den gebogenen Topfständer des snow peak gigapower. Dementsprechend wird es auf der rechten Seite der soto sein.

    Meine kurzen Erfahrungen mit dem Mikro-Regulator sind eher durchwachsen. Ich hatte wohl zu hohe Erwartungen an die Leistung des Brenners bei Null Grad.
    Auch ein "Regulator" kann bei abnehmender Gasmenge in der Kartusche, keinen zusätzlichen Druck erzeugen. Ich hatte irriger weise tatsächlich mehr erwartet. Aber selbst ein soto unterliegt doch den Grenzen der Physik.
    Am ende ersetzt für mich so ein "Regulator-Ventil", immer noch nicht das Anwärmen der Kartusche im Schlafsack.

    VG. -Wilbert-

  18. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    AW: Soto Gaskocher

    #18
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    der Soto ist unten zu breit
    weil der Plastik-Überstand beim VC-Adapter im Durchmesser kleiner ist als beim Stechkartuschen Adapter,da hilft nur runterfeilen

    da passt er rein und das Gewinde schaut weiter raus

    und beim VC-Adapter setzt er auf und kann die Kartusche nicht öffnen
    Jetzt seh ich es auch, danke
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

  19. Erfahren
    Avatar von Zementkopf
    Dabei seit
    04.02.2016
    Ort
    Harz
    Beiträge
    140

    AW: Soto Gaskocher

    #19
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Aber, das untere vid. ist doch genauso eines!
    Am Kocher links, erkenne ich die den gebogenen Topfständer des snow peak gigapower. Dementsprechend wird es auf der rechten Seite der soto sein.

    Meine kurzen Erfahrungen mit dem Mikro-Regulator sind eher durchwachsen. Ich hatte wohl zu hohe Erwartungen an die Leistung des Brenners bei Null Grad.
    Auch ein "Regulator" kann bei abnehmender Gasmenge in der Kartusche, keinen zusätzlichen Druck erzeugen. Ich hatte irriger weise tatsächlich mehr erwartet. Aber selbst ein soto unterliegt doch den Grenzen der Physik.
    Am ende ersetzt für mich so ein "Regulator-Ventil", immer noch nicht das Anwärmen der Kartusche im Schlafsack.
    Vollkommen richtig. Deshalb schrieb ich ja "ersetzt keinen Benzinkocher". Aber mit voller Kartusche ist ein Vorteil nicht von der Hand zu weisen.

    Rost konnte ich bei meinem bisher keinen feststellen Meiner sieht nach 2 Jahren jetzt so aus:
    Geändert von Zementkopf (02.04.2018 um 16:00 Uhr)

  20. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    115

    AW: Soto Gaskocher

    #20
    Hat schon mal wer den Soto Windmaster mit dem Primus Powertrail direkt verglichen ?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)