PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ende Februar in Deutschland schneefrei wandern?



hberg
09.02.2015, 00:53
Hallo,

gibt es hier in Deutschland ein schönes Wandergebiet das Ende Februar möglichst schneefrei ist?
Wir möchten (zu zweit) relativ kurzfristig für 3-4 Tage mit Zelt wandern und haben keine Ausrüstung für tiefen Schnee, hohes Gebirge mit viel Schnee fällt also raus.

Wir möchten hauptsächlich in Ruhe Zeit in der Natur verbringen, die Tour und Strecke ist da zweitrangig. Am liebsten natürlich ohne eine Menschenseele, aber in Deutschland wird das nicht so leicht gehen.

Freu mich über Vorschläge!

Gruß,
hberg

Wafer
10.02.2015, 08:01
Hallo HBerg.

Na, da hast du dir aber ein interessantes Thema vorgenommen. Hier auf der Schwäbischen Alb laufen alle Lifte und im Schwarzwald sieht es ähnlich aus. Und wenn es jetzt schlagartig richtig warm werden sollte, was aktuell nicht ab zu sehen ist, dann wird es recht matschig werden. Mit dem Wetter der nächsten Woche (Tendenz zu mehr Sonne durch stabilen Hochdruckeinfluss) wird es zwar etwas wärmer aber der Schnee ist dann in höheren Lagen noch nicht weg. Bleibt also eigentlich nur Flachland. Hast du schon mal an Flusswanderungen gedacht? Altmühltal oder Donautal fallen mir dazu ein. Neben dem Albnordrandweg, der an der Nordkannte und damit auf den Gipfeln verläuft, gibt es noch den HW2, oder auch Albsüdrandweg (http://www.wanderkompass.de/Baden-Wurttemberg/schwaebische-alb-suedrand-weg-hw-2.html). Der hält sich grob entlang der Donau. Von Donauwörth bis Ulm übersteigt er selten die 600-Meter-Marke. Auf dem Weg nach Tuttlingen sind dann auch höhere Stellen bis max. 800 Meter dabei.
Wenn du weiter in Norddeutschland schaust findest du sicher noch einige die niedriger sind. Zur aktuellen Lage dort kann ich dir leider nichts sagen. Was du in solchen Fällen auch machen kannst, wären einzelne Etappen auf Europäischen Fernwanderwegen. Z.B. auf dem E1. Von Hannover nach Hamburg oder durch Schleswig Holstein. Ich selber bin schon eine Weile in Etappen auf dem E1 von Süddeutschland aus nach Norden unterwegs (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?54011). Bis ins Hochsauerland bin ich bisher gekommen. Die Region Darmstadt bis zum Taunus wäre da sicher machbar. Da kannst du gerne mal spicken. Die Lina ist von Norden her auf ihm unterwegs (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?31815). Da kannst du gerne auch mal schauen.
Im Jahr 2008 war ich im Februar von Reutlingen über die Alb an den Bodensee unterwegs (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/50250-DE-CH-FR-ES-Von-Reutlingen-nach-Santiago-de-Compostela). Das war sehr schön und für mich der Auftakt zu einer Weitwanderung, die Jahre später in Spanien enden sollte. Das wusste ich damals aber noch nicht. Damals hatten wir aber nicht so viel Schnee und stabiles Wetter. Das war sehr schön. Was du überall in Deutschland haben wirst: Außerhalb von Ortschaften wirst du auf Wanderwegen fast immer alleine sein! Außer ein paar wenigen Unentwegten und einigen Hunde-Gassi-Gehern habe ich seinerzeit niemanden getroffen.

Vielleicht ist was dabei. Viel Spaß auf jeden Fall.

Gruß Wafer

JonasB
10.02.2015, 11:41
Im Norden gibt es einiges, auch schönes.
z.B.
Elbe(rad)weg
Heidschnuckenweg
Wendland Rundweg

Mus
10.02.2015, 15:04
Hier sind die Klimakarte für den Februar (http://www.beste-reisezeit.org/pages/europa/deutschland/februar.php).

Hier sind jede Menge Wanderwege (http://www.wanderbares-deutschland.de/).

Wenn du beides kombinierst, hast du gute Chancen, das zu bekommen, was du suchst. Leider ist es halt nicht sicher, denn Statistik ist halt nur Statistik und keine Garantie.

Hohnebostel
10.02.2015, 18:27
Den von JonasB ins Spiel gebrachten Heidschnuckenweg würde ich auch empfehlen.

Der ist selbst im Mai/Juni noch wenig besucht (die Massen an Silberrücken rollen ja erst zur Heideblüte an).

Außerhalb der Ortschaften dürftet ihr da kaum jemandem begegnen. Höhenprofil ist natürlich so gut wie nicht vorhanden. Dafür auch relativ wenige Gewässer, welche durch eventuelle Schneeschmelze in höheren Regionen das Wandern zu einer Schlammschlacht werden ließen.

Gute Wegstrecken, ausreichend Schutzhütten.

Smo
10.02.2015, 21:26
Hallo,

gibt es hier in Deutschland ein schönes Wandergebiet das Ende Februar möglichst schneefrei ist?
Wir möchten (zu zweit) relativ kurzfristig für 3-4 Tage mit Zelt wandern und haben keine Ausrüstung für tiefen Schnee, hohes Gebirge mit viel Schnee fällt also raus.

Wir möchten hauptsächlich in Ruhe Zeit in der Natur verbringen, die Tour und Strecke ist da zweitrangig. Am liebsten natürlich ohne eine Menschenseele, aber in Deutschland wird das nicht so leicht gehen.

Freu mich über Vorschläge!

Gruß,
hberg

Muss es unbedingt Fußwandern sein? Wenn nicht, dann schnappt euch ein Kanu und ab auf Spree oder Havel. Da seid ihr garantiert mutterseelenallein um diese Zeit. Die beiden Flüsse sind auch ohne Erfahrung gut zu fahren. Strömung ist so gut wie nicht vorhanden und zum Ufer ist es nie weit. Wenn man keinen Blödsinn macht, dann fällt man auch garantiert nicht in den Bach.

Viele Grüße
Steve

baha
11.02.2015, 07:29
Hallo hberg,

dies ist mein "love-to-do" Weg für dieses Jahr: http://www.soonwaldsteig.de/

Könnte im Februar auch vielleicht schon passen und es gibt sogar offizielle Trekkingcamps.

LG Barbara

hberg
11.02.2015, 07:41
Hallo,

vielen Dank für die vielen Vorschläge, der Albsüdrand- und Heidschnuckenweg sehen interessant aus! Den Soonwaldsteig hatte ich auch schon im Auge.

Was haltet Ihr zu dieser Jahreszeit von der Idee, im Wald, im speziellen im Pfälzerwald zu wandern? Der liegt nicht hoch (< 600m), ist laut Webcam schneefrei und auch ziemlich isoliert von größeren Ortschaften.

Kanu haben wir absolut keine Erfahrung, und allein die Idee bei 2° ins Wasser zufallen :ignore: Das machen wir vielleicht mal im Sommer!

Gruß,
Kevin

wernerx
11.02.2015, 11:57
Zur Planungshilfe noch eine Übersicht über typische Wetterlagen: Übersicht (http://wrapper.zeit.de/w/wissen/2014-09/wetterlagen.pdf)

geige284
11.02.2015, 12:51
Ich habe jetzt schon zwei Etappen des 66-Seen-Wegs rund um Berlin (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/82688-DE-66-Seen-Wanderung-Zu-den-Natursch%C3%B6nheiten-rund-um-Berlin) gemacht.
Mutterseelenallein wirst du da nicht sein, da der Weg auch immer mal um Orte herum führt, aber trotzdem merkt man nicht, gerade aus Berlin raus zu sein.

Eventuell könnte man das mit einer Kanutour auf Havel oder Spree verbinden?! ;-)

Prachttaucher
11.02.2015, 14:20
...Was haltet Ihr zu dieser Jahreszeit von der Idee, im Wald, im speziellen im Pfälzerwald zu wandern? Der liegt nicht hoch (< 600m), ist laut Webcam schneefrei und auch ziemlich isoliert von größeren Ortschaften.
...

Wenn Du halt sicher gehen willst müßtest Du die Mittelgebirge wirklich meiden. Richtung Februar hatte ich übrigens auf dem Heidschnukenweg mal ziemlich vereiste Strecken. Das kann´s dann halt immer mal haben - dann am besten Spikes o.ä mitnehmen, dann ist´s kein größeres Problem.

;-)Für die Vorschäge wäre eine bevorzugte Region schon hilfreich. Zu Norddeutschland hätte ich ggf. auch noch Tips.

hberg
11.02.2015, 15:34
;-)Für die Vorschäge wäre eine bevorzugte Region schon hilfreich. Zu Norddeutschland hätte ich ggf. auch noch Tips.
Ups, hab ich vergessen. Wir sind im Kreis Stuttgart, also ist der Süden für uns eher für uns interessant :-)

Prachttaucher
11.02.2015, 16:41
:roll:Da hätte man sich wohl einige Vorschläge dann sparen können....:grins: Quer durch Deutschland fahren lohnt sich für die meisten Wege nicht unbedingt.

Kenne in Eurer Region bisher nur den Schluchtensteig. Eisfrei sicher nett, sonst könnte ich mir den aber für Februar ggf. als eher schwierig zu begehen vorstellen.

hberg
11.02.2015, 17:49
Das stimmt, bis nach Berlin ist es schon ein gutes Stück. Vielleicht nicht für in 2 Wochen, aber vielleicht im Sommer :grins:

Der Schluchtensteig liegt recht hoch, vielleicht haben wir in 2 Wochen Glück mit dem Wetter. Aktuell liegt da Schnee: http://www.stuehlingen.de/?n=204
Aber anonsten sieht der interessant aus!

PWD
11.02.2015, 18:28
Was haltet Ihr zu dieser Jahreszeit von der Idee, im Wald, im speziellen im Pfälzerwald zu wandern? Der liegt nicht hoch (< 600m), ist laut Webcam schneefrei und auch ziemlich isoliert von größeren Ortschaften.

Der Pfälzerwald ist Biosphärenreservat. Zelten verboten. Für offizielles Zelten auf den Trekkingplätzen (http://www.trekking-pfalz.de/) seid Ihr Ende Februar noch zu früh, die werden erst ab Anfang April "aufgemacht". Vllt. in Nothütten nächtigen...

Hebi19
16.02.2015, 20:44
Nur mal so als Idee - eine Bodenseeumrundung...... ist allerding mit Sicherheit sn etlichen Stellen NICHT abgeschieden.
Mit das wärmste Klima in Deutshland und bei Euch "fast vor der Haustür".