PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outdoor Smartphone oder normales Smartphone in Wasserdichter Tasche für Kanu Tou



furryhamster
19.05.2014, 15:27
Hi,

es geht bald auf Kanu Tour für 7 Tage nach Schweden. Bisher hatte ich geplant extra ein gebrauchtes Motorola Defy zu kaufen da wasserdicht. Jetzt habe ich jedoch gesehen, dass ich auch für 10€ ne Wasserdichte Handytasche bei Amazon bekomme.

Was würdet Ihr raten? Lieber das "gute" Smartphone zu Hause lassen und ein Defy holen oder reicht so eine Wasserdichte Tasche? Bedenken, dass mir Smartphone runterfällt habe ich eigentlich keine, eher dass es Nass wird.

Habt ihr Erfahrung mit Roaming in Dalsland? Kriege ich dort internet Empfang? Ist dies Netzanbieter abhänig? (D1, d2, o2, eplus)

bblume
19.05.2014, 16:03
Hi,

es geht bald auf Kanu Tour für 7 Tage nach Schweden. Bisher hatte ich geplant extra ein gebrauchtes Motorola Defy zu kaufen da wasserdicht. Jetzt habe ich jedoch gesehen, dass ich auch für 10€ ne Wasserdichte Handytasche bei Amazon bekomme.

Was würdet Ihr raten? Lieber das "gute" Smartphone zu Hause lassen und ein Defy holen oder reicht so eine Wasserdichte Tasche? Bedenken, dass mir Smartphone runterfällt habe ich eigentlich keine, eher dass es Nass wird.

Habt ihr Erfahrung mit Roaming in Dalsland? Kriege ich dort internet Empfang? Ist dies Netzanbieter abhänig? (D1, d2, o2, eplus)

Ich würde mir für eine Tour kein neues Smartphone kaufen, was spricht denn gegen eine wasserdichte Tasche, wenn sie wirklich wasserdicht ist. Es wird wahrscheinlich eh die meiste Zeit im Rucksack o.ä. bleiben.

Hier ist ein Link zu den Netzabdeckungskarten für die verschiedenen Dienste von Telia: https://www.telia.se/foretag/tackningskartor

cast
19.05.2014, 16:29
Habt ihr Erfahrung mit Roaming in Dalsland? Kriege ich dort internet Empfang? Ist dies Netzanbieter abhänig? (D1, d2, o2, eplus)

Hör auf mit Roaming, viel zu teuer.

Kauf dir im nächsten Telia laden eine Telia Refill mit Lada allt Månadskort.

http://www.telia.se/privat/telefoni/abonnemang-kontantkort/produkt/telia-refill-startpaket

http://www.telia.se/privat/telefoni/abonnemang-kontantkort/produkt/ladda-allt

SIM Karte, dazu Aufladung für einen Monat.

SIM Karte kostet momentan nix, ansonsten 100 SEK.

Dazu eine Ladung zu mindestens 100 SEK bis max 300 SEK für einen Monat.

Ich nehme immer die mit 300 SEK für 3 Wochen Aufenthalt, 1000 min Telefon, 5000 SMS und 3GB sollten auch dem fleissigsten Vieltelefonierer/Surfer genügen.

Vintervik
19.05.2014, 16:55
... 1000 min Telefon, 5000 SMS ...

Allerdings nur zu schwedischen Nummern. Für andere Nummern zahlt man die Aufladesumme ab.

EDIT: Zur Ergänzung: besagte Aufladesumme muss man zusätzlich zu dem Paket laden, um z.B. Gespräche ins Ausland führen zu können.

Wenn man noch keine schwedische Prepaid-Karte hat, wäre Halebop eine Alternative. Die benutzen das Netz von Telia und haben ähnliche Pakete wie Telia etc, allerdings kann man die SMS auch an nicht-schwedische Nummern verschicken.

Funner
19.05.2014, 19:35
Roaming innerhalb Europas ist nicht mehr viel zu teuer wie hier behauptet wird. Je nachdem welchen Anbieter man zu Hause hat bietet der verschiedene Pakete an (z.B. Simyo 150 Minuten + 150 SMS + 300MB für 20€ je 8 Tage). Roaming hat den große Vorteil, dass man alle Netze im Zielgebiet nutzen kann, was besonders in abgelegeneren Gegenden, wo immer nur ein Anbieter vorhanden ist, deutlich mehr Sinn macht als sich vor Ort eine Karte zu kaufen bei der man dann nur einen Anbieter nutzen kann. Wenn der in dem Gebiet gerade nicht sendet hat man Pech gehabt. Weiterhin bleibt man unter seiner gewohnten Nummer erreichbar. Schonmal von einem Handy welches sich in Deutschland befindet eine SMS an eine ausländische Nummer geschickt? Ist ziemlich teuer. Behält man seine deutsche Nummer können die anderen einem zu den normalen deutschen Konditionen schreiben.
Ich habe es auch schon so gemacht, dass ich mir bei ebay eine billige blau.de oder simyo Karte mit Startguthaben geschossen habe. Mit dem Startguthaben lassen sich auch die Auslandspakete buchen, so werden aus den 20€ für 8 Tage ganz schnell nur 5€ oder 10€.
Ich selbst nutze ein Motorola Defy. Definitiv das beste echte Outdoorsmartphone welches in den letzten Jahren verfügbar war, ist aber nicht mehr zeitgemäß. Für Email, Messaging und ein ganz klein wenig surfen ist es ok, aber viele aktuelle Apps laufen nicht mehr flüssig darauf.

JonasB
19.05.2014, 20:04
In Schweden hat man wirklich fast überall Handynetz, aber ACHTUNG: Oft ist es Telia Netz und das funktioniert nicht mit eplus!

Mein Rat wäre: Smartphone Zuhause lassen- ist ja Urlaub!!

furryhamster
19.05.2014, 20:04
Danke für die Links und Hinweise.

Das Defy+ würde ja gebraucht nur um die 40€ kosten, daher die Überlegung ob ich nicht lieber das als Zweithandy kaufen. Da ich ja Urlaub machen will, reicht es mir auch wenn ich E-Mails, Whatsapp, RSS-Feeds und google Maps aufrufen kann und im Notfall mal google nutzen kann. Mit ner 4.4 custom Firmware wird das schon fluppen. Auf der anderen Seite würde es so eine 10€ Tasche wohl auch tun evtl.

Vor Ort werde ich mir wahrscheinlich keine Karte kaufen. Das ganze läuft über Scandtrack und man wird im nirgendwo abgesetzt meines wissens. Wie Funner auch sagte habe ich vor mir eine Prepaid Karte zu kaufen und dann ein 100mb Internet paket zu buchen. Telefonieren / SMS brauche ich nicht. Blau und Simyo werde ich mir mal anschauen.

cast
19.05.2014, 20:15
Allerdings nur zu schwedischen Nummern. Für andere Nummern zahlt man die Aufladesumme ab.

Naja logisch, aber wenn statt 1000 Minuten in Schweden 100 fürs Ausland übrigbleiben langt das für eine Woche doch wohl.

Das meiste erledigt man sowieso mit Whatsapp threema usw.

Fjaellraev
19.05.2014, 20:32
Roaming hat den große Vorteil, dass man alle Netze im Zielgebiet nutzen kann, was besonders in abgelegeneren Gegenden, wo immer nur ein Anbieter vorhanden ist, deutlich mehr Sinn macht als sich vor Ort eine Karte zu kaufen bei der man dann nur einen Anbieter nutzen kann.
Habe ich auch lange gedacht. - Dem ist aber nicht so:

In Schweden hat man wirklich fast überall Handynetz, aber ACHTUNG: Oft ist es Telia Netz und das funktioniert nicht mit eplus! Es gibt noch ein paar andere Kombinationen die nicht funktionieren...


Schonmal von einem Handy welches sich in Deutschland befindet eine SMS an eine ausländische Nummer geschickt? Ist ziemlich teuer. Behält man seine deutsche Nummer können die anderen einem zu den normalen deutschen Konditionen schreiben.
Echt :o Ist das bei euch so? Hier in der Schweiz ist es völlig egal an was für eine Nummer ich ein SMS schicke und wo sich die Person gerade befindet, ich bezahle immer nur den Standardtarif. Nur wenn ich aus dem Ausland ein SMS schicke kostet es (natürlich) mehr.

In den Ferien ist das Telephon nur an wenn es wirklich nötig ist. ;-)

Gruss
Henning

Funner
19.05.2014, 20:55
Echt :o Ist das bei euch so?

Ja das ist so. Man zahlt jetzt auch für ein Gespräch von Deutschland ins euroopäische Ausland mehr als wenn man mit dem gleichen Handy im europäischen Ausland ist und ins europäische Ausland anruft, da die Tarife innerhalb Deutschland keine Höchstgrenze haben und die EU Regelung nur bei Roaming greift.

Mag sein, dass ein Netz nicht funktioniert, je nach Roamingabkommen. Grundsätzlich ist die Auswahl im Roaming aber schon besser als mit einer festen Karte. Vodafone/Telekom haben ähnliche Tarife fürs Ausland und dann wohl auch andere Roamingpartner. Vodafone z.b. 3€ am Tag für 100 Minuten, 100 SMS und 100 MB.

Laut dieser (http://www.eplus.de/Kundenservice/Roaming-Tarife/Roaming-Tarife.asp) Seite hat Eplus übrigens folgende Roamingpartner in Schweden:

Hi3G (3G/UMTS)
Tele 2 AB (ehemals COMVIQ) (GSM 900)
Telenor Sweden (ehemals Vodafone / Europolitan) (GSM 900)
TeliaSonera Mobile Networks (ehemals Telia Mobile Sweden) (GSM 900)

AlfBerlin
19.05.2014, 21:07
Ich verwende ein Defy und eine wasserdichte Hülle. Die Hülle finde ich wichtiger als ein Outdoor-Smartphone. Mir ist noch nie ein Handy so nass geworden, dass es ausgefallen wäre. Outdoor, vor allem auf dem Wasser, steckt es meistens in der Hülle und funktioniert auch in der Hülle. Für aufwändigere Sachen hole ich das Handy auch manchmal raus und stecke es dann wieder rein.

furryhamster
19.05.2014, 21:28
In Schweden hat man wirklich fast überall Handynetz, aber ACHTUNG: Oft ist es Telia Netz und das funktioniert nicht mit eplus!

Mein Rat wäre: Smartphone Zuhause lassen- ist ja Urlaub!!

Habe eben ne simyo karte mit 10€ Guthaben gekauft und hab grad schon große augen bekommen da das ja e-plus ist aber wenn wirklich tele2 und telenor netzpartner sind solls mir egal sein. In Dalsland scheint bei beiden mindestens 2g Verfügbar zu sein und das reicht mir bereits. Will ja nicht ganzen tag am handy sitzen nur bisschen e-mail und whatsapp

cast
19.05.2014, 21:29
oder man kauft ein Xperia Z 2 mit IP 55/58 Standard.

Technisch top UND ziemlich wasserdicht. Außer tauchen kann man wohl alles machen.

cliffhanger
19.05.2014, 21:39
Nicht kleckern, klotzen. Die Luxusvariante dürfte dann ein Lenovo Yoga 10 G3 (http://www.pic-upload.de/view-21795413/Yoga-1.jpg.html) sein.

hang on

cliffhanger

Funner
19.05.2014, 22:03
Defy + wasserdichte Hülle? Das ist eigentlich nicht notwendig, das Handy ansich ist ja wasserdicht. Ich wasche meins des öfteren unter fließendem Wasser, das ist überhaut kein Problem. Man muss nur drauf achten, dass der Schieber auf der Rückseite ordentlich fest sitzt wenn man es badet.

Für das Defy gibts leider keinen wirklichen Ersatz. Alle anderen Gerät sind entweder zu groß, haben keinen wechselbaren Akku, sind sauteuer, nicht schlagfest oder haben keine Custom Rom Community. Hier (http://www.android-hilfe.de/motorola-defy-forum/63548-defy-nachfolger-122.html) gibt ein langes Thema welches sich mit möglichen Ersatzgeräten beschäftigt. Für die meisten bleibt das Defy aber weiterhin das beste Gerät.


Habe eben ne simyo karte mit 10€ Guthaben gekauft und hab grad schon große augen bekommen da das ja e-plus ist aber wenn wirklich tele2 und telenor netzpartner sind solls mir egal sein.

Dann check mal bitte ob TeliaSonera geht oder nicht. Laut der EPlus Website soll es ja funktionieren.

thowi
19.05.2014, 22:09
Ich würde in jedem Fall das bestehende Smartphone weiternutzen. Du kannst natürlich eine stabile wasserdichte Tasche benutzen. Alternativ kannst du aber auch ein kleines, "genau" passendes Pelicase kaufen. Hier hast du zusätzlich auch noch mechanischen Schutz, was im Kanu durchaus Sinn macht. Weiterer Vorteil: Das Case schwimmt. Wenn du jetzt total paranoid bist (wie ich oft) kannst du das Handy im Pelicase ja noch zusätzlich mit einer wasserdichten Tasche schützen.

AlfBerlin
19.05.2014, 23:33
@Funner: Danke, das Defy hat schon eine Tolle Hardware. Nur sind meine Akkus inzwischen leider etwas schwach und das Android 2.3 ist nicht mehr der Renner, zumal ich immer ein paar Dutzend Apps laufen habe, damit das Gerät auch macht was ich will (z.B. Unwetterwarnungen 30 Minuten lang alle 5 Minuten signalisieren. Oder chinesische und amerikanische Sicherheits-Apps, die auf mich aufpassen und sich dabei gegenseitig überwachen etc etc) Welches Custom Rom hast Du denn installiert?

Funner
19.05.2014, 23:45
Das letzte von Cyanogenmod 7.2.0. Die Android 4 Versionen wollen bei mir nicht so richtig laufen und im Grunde geht's ja auch mit dieser alten Rom. Echt schade, dass es kein Hersteller geschafft hat die Vorteile vom Defy mit moderner Hardware zu kombinieren ohne gleich wieder Nachteile einzubauen.
So bleibt das Defy mein Alltags und Outdoor Gerät.

Funner
19.05.2014, 23:50
Einen Regen Warner hab ich übrigens auch laufen ohne Probleme.

AlfBerlin
20.05.2014, 00:05
Einen Regen Warner hab ich übrigens auch laufen ohne Probleme.

Ich habe die Wetterwarner App, die bringt die lokalen Sturmwarnungen des Deutschen Wetterdienstes in die Benachrichtigungsliste und dann die "Vibration Notifier" App, die vibriert und oder klingelt für einstellbare Nachrichten in einsellbaren Intervallen, was es sonst bei Android 2.3 nicht gibt. Diese Kombination hat mich schon vor einigen Gewittern und Stürmen gerettet. Natürlich habe ich außerdem noch Wetter-Apps für Vorhersagen, Radar und Wasserstände.

Stromfahrer
20.05.2014, 00:28
Was hast du denn bisher für ein Handy bzw. Smartphone im Einsatz?

Wenn es dafür eine vernünftig einsetzbare wasser- und stoßfeste Hülle gibt, warum ein anderes Gerät kaufen?

Preiswerte wasserdichte Hüllen erfordern meist das Herausnehmen des Gerätes zum Laden. Das finde ich im Alltag umständlich und es geht zu Lasten der Dauerdichtigkeit.

Ein umständlich zu ladendes evtl. nicht mehr dichtes Smartphone würde ich bei schlechtem Wetter eher stecken lassen.

Ich verwende ein iDings in einem LifeProof Case. Das ist seit 2 Jahren da drin und wurde nie entnommen. Das gute am LifeProof Case ist, dass man das Gerät zum Laden nie aus der Hülle nehmen muss. Das Laden bleibt so einfach wie immer.

Mein Gerät schmeiße ich häufiger mal zu Demozwecken hin und scheue keinen Regen.

Das Case gibt es auch für diverse Samsungs.

JonasB
20.05.2014, 00:37
... simyo karte... In Dalsland scheint bei beiden mindestens 2g Verfügbar zu sein und das reicht mir bereits.

Das Problem ist, wenn es nur Telia Netz gibt zeigt dein Handy mit Simyo kein Netz an.
Und wenn das Telia Netz das stärkste ist musst du ggf. die Netzeinwahl in ein anderes Netz (jedesmal?) manuell vornehmen

furryhamster
20.05.2014, 09:39
Derzeit habe ich ein Nexus 4, werde aber demnächst auf ein One Plus One umsteigen sobald dieses verfügbar ist. Eine teure Hülle zu kaufen wird daher nicht mehr lohnen außer Wasserdichte Universaltasche. Bei Kosten von 30€ für eine Tasche würde ich mir auch eher das Defy+ für 40 gebraucht kaufen.

Das Handy will ich auch nur abends am Lagerfeuer nutzen um mal kurz zu schauen was in der Welt passiert oder falls tatsächlich mal google maps nötig ist. Sonst würde ich das Handy auch aus machen und denke/hoffe, dass dann der Akku auch 4-5 Tage hält und ich die hülle nicht so oft aufmachen muss zum laden.

Bzgl. manuelle Netzeinwahl: Da kann ich notfalls mit leben falls dies so sein sollte. Wenn ich das Handy einmal am Tag am Feuer nutze hält sich der Aufwand denke noch in Grenzen.

Funner
20.05.2014, 09:58
Wenn du das Handy täglich 2 Stunden zum surfen nutzt und es danach ausschaltest oder den Flugmodus aktivierst, hält es sicher eine Woche durch. Meine Akkus sind auch schon alt, ich nutze es jeden Tag ausgibig und lade es jede zweite oder dritte Nacht auf. Wenn du es für 40€ kriegen kannst schlag zu, ist ein tolles Gerät für einfache Sachen wenn man draußen ist. Mit einem zweiten Akku ist man damit sehr gut aufgestellt. Ein Custom ROM solltest du aber auf jeden Fall installieren, sonst machts wirklich keinen Spaß mehr.

Funner
20.05.2014, 16:52
Simyo hat mir gerade bestätigt, dass Telia Roaming Partner ist. Warum es dann nicht gehen soll wissen sie nicht.

Fjaellraev
20.05.2014, 20:08
Da die Roamingabkommen ab und zu mal ändern kann es durchaus so sein dass die Info von Jonas nicht mehr ganz aktuell ist. Als wir im März 2013 dieses Phänomen zum ersten Mal bewusst wahrgenommen haben, war es ein deutsches Vodafone Telefon dass mit dem einzig verfügbaren Netz (Telia) nichts anfangen konnte - Swisscom sei Dank kam dann trotzdem der Kontakt in die Heimat zu Stande.
Wichtig ist, und ich denke darum ging es Jonas ebenfalls, sich nicht blind auf Verfügbarkeit zu verlassen, sondern das vorher zuhause abzuchecken - welches Netz im Zielland am ehesten verfügbar ist, und ob der eigene Anbieter damit ein Roamingabkommen hat.

Gruss
Henning

dfens
21.05.2014, 11:38
Ich (an Deiner Stelle) würde mein Telefon verpacken (irgendwas zwischen Ziplock Tüte und Lifeproof oder Peli Case), bzw mein iphone 4 steckt seit nem halben Jahr in Lifeproof. Habe gestern erst auf Arte eine(wie so oft empfehlenswerte) Doku über illegalen Handel mit Elektroschrott und gebrauchten Elektrogeräten gesehen und das hat mich in meiner Haltung bestärkt, dass man unbedingt darauf achten sollte was und wie viel man konsumiert und wie man mit Ressourcen umgehen sollte. Ein Handy zu kaufen, nur um auch im Urlaub e-Mails zu lesen, fände ich persönlich unangemessen. Wenn Du ein gutes Telefon hast, warum ein schlechteres kaufen?

Funner
21.05.2014, 11:44
Ein Handy zu kaufen, nur um auch im Urlaub e-Mails zu lesen, fände ich persönlich unangemessen.

Ein Outdoor Gerät eignet sich hervoragend um es auch mal bei einem Wochenende im Wald zu nutzen, um es später an die Kinder zu vererben etc. Die Dinger sind widerstandsfähig, im Gegensatz zu den meisten Smartphones die nach einem Sturz kaputt sind.

dfens
21.05.2014, 12:02
Ein Outdoor Gerät eignet sich hervoragend um es auch mal bei einem Wochenende im Wald zu nutzen, um es später an die Kinder zu vererben etc. Die Dinger sind widerstandsfähig, im Gegensatz zu den meisten Smartphones die nach einem Sturz kaputt sind.

Sorry, aber ein Mobiltelefon "später an die Kinder die vererben"?! Die werden sich sicher freuen (auch wenn Deine Intention, Sachen möglichst lange zu nutzen, sehr lobenswert ist).
Mein iphone 4 steckt wie gesagt in einer Lifeproof Hülle. Hat schon einige Stürze auf Betonboden (und anderen) weggesteckt. Kann ich auch am Wochenende und unter der Woche im Wald nutzen. Auch bei der Arbeit. Wer Geiz geil findet dem ist das allerdings wahrscheinlich zu teuer.

Stromfahrer
21.05.2014, 13:03
Ich glaube, Funner hat mit „vererben“ keine 25 Jahre Gebrauchsdauer gemeint, sondern eher im Sinne von „wenn Papa sein neues hat kriegt's halt Sohn oder Tochter“.

Obwohl: Ich habe hier immer noch ein funktionierendes Siemens ME45 liegen. Als Handy absolut outdoortauglich und hosentaschenfreundlich. Und mein Windows Mobile HTC XDA Orbit 2 (inkl. Navi), dass ich 2008 gebraucht erworben habe, benutzt meine Tochter als Handy und Player, immer noch mit dem ersten Akku.

„Vererben“ ist also möglich und sicher besser als Wegwerfen. So habe ich Funner verstanden.

Als ich mein iFrüchtchen im Lifeproof das letzte mal zwecks Demo vom Tisch gescheuert habe, waren Birkenhain, Ebbo und Mario294 dabei. Die haben ein bisschen gezuckt ;-), für mich war das Demo-Gewohnheit. Habe volles Vertrauen in die Robustheit meines Outdoor-Smartphones.

Stromfahrer
27.05.2014, 14:16
Eben war der Elektriker da. Der hat das iDings im LifeProof gesehen und danach gefragt. Also musste ich es mal wieder auf den Fliesenboden werfen und unterm Wasserhahn abspülen. Bin ich bekloppt? :-)

Mission accomplished: mario294 hab ich jetzt auch schon bekehrt. Nehmt euch in Acht vor mir.

Bandog
29.05.2014, 17:59
Da ich nach längerer suche (online u. im Fachhandel) nicht wirklich weiter gekommen bin, frag ich einfach mal hier: Was würdet ihr für ein Samsung Galaxy S4 für eine Schutzhülle emplählen?

Bei Amazone werden ich aus den Beschreibungen nicht wirklich schlau. Und im Fachhandel gibt es bei mir in der nähe, nur bessere zip lock Beutel. Gibt es diese "LifeProof" teile auch für Samsung oder etwas vergleichbares? Und wenn ja, dann wo?

LG

Bandog

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Stromfahrer
29.05.2014, 20:34
http://www.lifeproof.com/en/galaxy-s4/

dfens
29.05.2014, 20:58
Was man zum Lifeproof dazu sagen muss: Das Display, bzw. der Schutz für das Display, kann verkratzen. Ist bei mir (6 Monate) nicht wild, aber auch nicht lupenrein. Wer sein Telefon eine Hosentasche mit Schlüsselbund, Taschenmesser, Schrauben oder sonstigem Metallkram teilen lässt, sollte sich darüber klar sein.
Wer gerne Musik über Kopfhöhrer laufen lässt: Dafür braucht man einen Adapter, weil der normale Miniklinkenstecker nicht mehr in die Buchse reicht, wenn die Hülle drum ist. Adapter ist dabei.

Bandog
29.05.2014, 21:33
@Stromfahrer

Danke, ein deutscher Shop ist dir nicht zufällig bekannt?

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Stromfahrer
29.05.2014, 21:35
Was ich weiß, wurde hier auch schon genannt. Ansonsten gilt www.gidf.de ;-)

Stromfahrer
29.05.2014, 21:35
@dfens: Echt? Du meinst Standardstecker bzw. Stecker von Nicht-Apple-Produkten? (Da gibt es ja richtig gute.)

Mein Apple-Headset geht auch ohne Adapter. Die haben ja dünnere Stecker. Den Adapter braucht man dann eigentlich nur, weil der wasserdicht verschraubt werden kann.

Von LP gibt es sogar einen wasserfesten Kopfhörer. Keine Ahnung, vielleicht brauchen Ultraläufer sowas…

Das die Displayfolie Macken kriegen kann… Meine hat die Macken vorzugsweise an den Stellen, an denen sonst das Display hingewesen wäre. Will sagen, das ist doch der Sinn der Displayfolie, dass sie an Stelle des Displays die Macken kriegt.

dfens
30.05.2014, 00:24
Ok den Apple Kopfhöhrer hab ich nicht probiert. Hab einen von Bose, der passt nicht rein.

tjelrik
30.05.2014, 06:48
Apple Kopfhörer mit lautstärkeregler passt.
Klang mit lifeproof Case ist nicht toll. Dafür hat man ein wirklich wasserdicht stabiles Case.

Prachttaucher
30.05.2014, 08:20
Da ich nach längerer suche (online u. im Fachhandel) nicht wirklich weiter gekommen bin, frag ich einfach mal hier: Was würdet ihr für ein Samsung Galaxy S4 für eine Schutzhülle emplählen?
...

Ich habe gute Erfahrung mit Overboard (http://www.amazon.de/Overboard-Wasserdichte-iPhone-Schwarz-OB1008BLK/dp/B001EYTZAM/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1401430956&sr=8-16&keywords=overboard) gemacht. Die Verriegelung ist etwas schwergängig, aber im Vergleich zu Aquapac deutlich robuster. Verkrazt ist noch nichts. Probleme mit elektrostatischer Aufladung beim rein/raustun eher wenig. Gutes Preis/Leistungsverhältnis.