PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Testbericht] Picogrill 85



Feurio
10.04.2014, 17:10
Kaufdatum: 2014
Hersteller: picogrill
Modellbezeichnung: 85
Modelljahr: 2014
Unverbindliche Preisempfehlung: 50,85€
Gewicht: 85g (+ Tasche und Bügel)
Maße (der HP entnommen, siehe unten):Packmaß: ca. 32x19x1 cm, Abmessungen aufgebaut: ca. 16x16x18 cm
Verarbeitungsqualität: sehr gut
Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): 5

Link Original Homepage: http://www.stc-shop.ch (http://www.stc-shop.ch/shopad/de/?artgruppeid=22657&artikelid=696885&sid=917199537)
Link Videovorstellung O'doo TV: Youtube.com (http://www.youtube.com/watch?v=s9w88zGpwjE)



Einleitung

Liebe Leute,
bitte keine Aufregung, das hier ist nur ein Vorbericht. Nachdem die Menge aber schon unruhig wird, (habe ich mir sagen lassen) ein kleiner Vor-Test, sozusagen. Ein erster bis zweiter Eindruck.
Wie ich hier (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/77093-honey-stove) schon geschrieben habe, habe ich meinen Honey Stove trotz der großen Variabilität verkauft, weil mich 2 Punkte gestört haben. Einerseits fällt die Konstruktion recht leicht (z.B. beim Nachschüren) auseinander, andererseits hatte ich den Eindruck, dass akkumulierte Kohle die Löcher verstopft und damit den Kamineffekt zum erliegen bringt. Beide Probleme löst der Picogrill 85 sehr elegant.

Material
Das Edelstahl-Plättchen fühlt sich beim Auspacken kaum dicker an als Alufolie, also etwas skeptisch war ich da schon. Nach dem Einbrennen verfestigt sich das aber extrem und bleibt dann in seiner Form, und die ist definitiv robust: das habe ich gemerkt als ich ihn beim ersten Befeuern anschließend gleich im Fluss versenkt habe und in der Dunkelheit mit großen knüppeln gegen die Strömung an den BOden gepresst habe. Nichts passiert, nur das zwischenstück aus der Halterung gehüpft, in einem Handgriff hatte ich das wieder reingedrückt. Auch wenn das Material natürlich sehr dünn ist, verschränkt es sich gut ineinander und macht mir einen sehr robusten Eindruck inzwischen! Dieser seltsame Stift ist übrigens nach der ersten Benutzung wirklich nicht mehr unbedingt notwendig, außer man hat eben Töpfe mit sehr kleinem Durchmesser. Um den zusammengeklappten Kocher zu komprimieren ist er aber schon praktisch.

Performance (oder wie man das nennen soll)
Die Bodenplatte hat an den Seiten jeweils ein ganzes Stück Platz zum Rand, dadurch und durch die großen Fenster oben und unten ist der Kamineffekt auch mit stundenlanger Befeuerung gewährleistet. Wenn nach ca. 1h der Abstand vom Boden bis zum Rost mit Asche aufgefüllt ist kann man das glühende Ding einfach mit einem Stöckchen anheben und versetzen. Sehr angenehm! Durch die Höhe kann man außerdem auch dickere Äste verfeuern, etwa in Baseballschlägerdicke (ein besserer Vergleich ist mir nicht eingefallen). Das hat insofern mit der Höhe zu tun, als ohne Säge das Brechen ab einer bestimmten Kürze schwierig wird; für den Honey waren diese Dinger dann immer zu lang, und man konnte nur einen frontal reinstecken, was die Dynamik ziemlich zum erliegen gebracht hat. Der Picogrill 85 erlaubt jedenfalls das Verfeuern größerer Stückchen, was auch die Brenndauer verlängert und damit die Hektik beim Nachlegen reduziert und die Hitze vergrößert. Der Picogrill hat richtig Power!

Variabilität
Mein Setup waren immer der Trangia Topf, Teekanne und ein Catstove als Notkocher. D.h. der Hobokocher sollte auch als Windschutz fungieren. Hierzu habe ich jetzt mal etwas herumprobiert, natürlich ohne Wind...:roll: Die Aussagekraft meiner Beobachtungen hält sich also in Grenzen.
Die kleine Trangia-Teekanne hat den kleinsten Trangia-Topfdurchmesser und passt auch nicht in den Kocher. D.h. der Catstove muss zum Topf kommen, und das lässt sich erstaunlich gut machen. Bilder!
Soviel Abstand muss nicht sein:
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/P1120727.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/P1120728.JPG

Mit zwei Heringen durch die großen Löcher hochgebockt:
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/P1120729.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/P1120731.JPG

Natürlich ist der Topf jetzt näher dran, aber durch die doch recht große Öffnung fürchte ich, dass bei richtig viel Wind nicht mehr allzuviel oben ankommt... Aber das muss erstmal getestet werden. Immerhin schließt der Topf ziemlich überall mit dem Rand ab, sodass die Flammen eigentlich nur dann gar nicht hinkommen, wenn sie nach unten geblasen werden - und das setzt schon sehr viel Wind voraus.

Fragen beantworte ich natürlich sehr gerne, über Ostern wird ausgiebig auf ihm gekocht, dann hoffe ich Anfang Mai etwas mehr Erfahrung hier beitragen zu können.

AlfBerlin
10.04.2014, 19:04
Danke Feurio für Deinen Bericht. Ein schöner Hobo.

Aber Deine Fotos dokumentieren mal wieder einen klaren Fall von Spiritus-Brenner-Missbrauch ;-)

Gut dass Du uns den Picogrill mal von hinten zeigst, wo er weniger Löcher hat. Also mit dem Evernew MugPot 900, wie oesi es uns zeigt (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/68116-leichter-Hobostove-gesucht%21?p=1288062&viewfull=1#post1288062), könnte der Picogrill-85-Hobo einigermaßen als Spiritus-Brenner-Windschutz-Topfständer funktionieren.

wilbert
10.04.2014, 19:10
na franz, geht doch! :bg:
vielen dank für deinen bericht.

schön, dass sich die folie so wenig verzogen hat.
ich bin gespannt wie sich der kleine pico über ostern macht...

lg. -wilbert-

Ultraheavy
10.04.2014, 20:42
Schöner Kocher, nettes Gewicht.
Mist jetzt brauche ich auch noch einen Catstove:bg:

ranunkelruebe
13.04.2014, 15:21
Hat schonmal jemand einen Gaskocher mit Schlauchanschluss mit dem Picogrill kombiniert?
Bringts das Windschutzmäißg was, oder eher nicht?

lexa
23.04.2014, 12:49
Ich habe den Kocher auch und bin in anbetracht des Gewichts auch sehr zufrieden.

Um aber einen guten Windschutz für einen Spiritusbrenner zu erhalten sollte man die großen oberen Löcher mit Alufolie verschließen und einen passenden Topf in den Kocher stellen.

[IMG-L]https://lh6.googleusercontent.com/-aWs74Zuun7Y/UnViaX3HFKI/AAAAAAAAB2s/0BS2ov2pu0U/s800/IMG_3916.JPG[/IMG-L]

-


Hat schonmal jemand einen Gaskocher mit Schlauchanschluss mit dem Picogrill kombiniert?
Bringts das Windschutzmäißg was, oder eher nicht?

Man kann den Edelrid Hexagon ohne seine Füße unten in die Halterung für den Spirituskocher stellen. Ich habe das aber nur gerade eben mal ausprobiert. Praktische Erfahrungen habe ich damit nicht. Ich denke aber, dass man auch hier die Löcher verdecken muss und eventuell ist der Abstand zum Topf zu groß.

Feurio
07.05.2014, 16:04
Yo Leute,
hab den Picogrill nun 9 Tage im Dauergebrauch gehabt. Was soll ich sagen, klasse Teil! Wirklich neue Erkenntnisse gibt es nicht, denn weder hat es stark gewindet, noch haben wir die Spiritus-Option getestet. Aber um Nudeln zu kochen oder Risotto und den täglichen Tee funktioniert es ganz ideal.
Auch hervorzuheben ist der größere Feuerkessel, durch den man nicht nur mehr Kochpower hat und feuchtes Holz auch gut brennt, sondern der es einem erlaubt danach noch ein Lagerfeuer darin zu machen.
Einziges Minus vielleicht: durch die gleichmäßige Auflagefläche braucht man ebenen Boden, sonst kippelt das gute Ding recht leicht.

wilbert
31.05.2014, 22:22
der pico-85 wurde mit einer reihe kleiner löcher gepimpt.
mittels vier kurzer metallstäbe kann der kocher nun verschiedene brenner aufnehmen.

das titan topfset von fire-maple passt schmatzend in den kocher / windschutz hinein. (lutz, hab dank für die genauen maße)
dadurch steht der topf bei der holzbefeuerung ganz oben etwas eingelassen im kocher. da wackelt nichts.
man könnte den kocher in zweifel mit zwei heringen noch am boden fixieren, damit wäre das set bombenfest.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/mittlere-ho_776_he1.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/spiritus-ho_776_he.jpg

zur spiritus befeuerung kann der topf, weiter nach unten auf drei mögliche höhen gestellt werden. je nach brennerart kann ich mir hier den optimalen topfabstand raussuchen.

das setup für einen erwachsenen mit kind besteht aus zwei töpfen, und einem schälchen / deckel.
damit komme ich auf 420 g, incl filzbrenner.
wenn ich alleine, nur mit einem topf unterwegs bin, kann ich das gewicht auf 250 g drücken.
für mich, der gerne mit filzbrenner im zelt kocht, aber wahlweise die möglichkeit haben will mit holzfeuerung sprit zu sparen, ist dies system nahezu ideal.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/gaseinsatz.jpg

zu guter letzt, gibt es noch die möglichkeit mit zwei weiteren metallstäben, den trangia gaseinsatz einzubauen. dabei kann man die seitenclips vom brenner direkt an die beiden streben clipen. der gaseinsatz wird fest mit dem kocher verbunden und kann nun nicht mehr verrutschen oder herausfallen. paktischerweise ist das unterste loch beim pico wie dafür gemacht um den reglerkopf mit dem schlauch heraus zu führen.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/gas-setup_oben.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/brenner_innen.jpg

mit gasbrenner wiegt das große setup allerdings schon 600 g, wobei 300 g allein auf den pico+ gasbrenner fällt.


https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/koch-set.jpg

der gasbrenner sowie eine kleinere kartusche würden in das topfset passen.



-wilbert-

wilbert
01.06.2014, 13:57
hi lutz,
hier der schnittplan mit den bohrlöchern für den spiritus- und gaseinsatz.
die löcher ganz oben sind für den topfstand bei holzbefeuerung.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/pico-grill-85.jpg

möchte man eine lockere durchführung der metall stäbchen, braucht man für ein 3 mm stäbchen, eine 3,5er bohrung.

lg. -wilbert-

lutz-berlin
02.11.2015, 07:07
@wilbert
Deckel für den 1,2l firemaple topf:
Spezial Depot verkauft die Toaks Deckel einzeln
Es passt aber auch der Edelstahldeckel vom Ikea Duktig set ( 51gr )

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_20151102_070951.jpg

wilbert
02.11.2015, 07:43
moin lutz,
vielen dank für den hinweis!
leider versendet dehler nur ab 50,- euro. :motz:


unter einem Warenwert von 50,00 € ist keine Bestellung möglich
dann aber versandkostenfrei.
mal sehen was ich dort zum auffüllen des warenkorbs finde ...

lg. -wilbert-

lutz-berlin
22.11.2015, 15:56
Für den Solo Einsatz reicht der 900er ti- time Topf ( ca 30€ ), der kommt auf die oberen Streben
Topf 105gr + Deckel 30gr
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tmp_30604-IMG_20151122_1543091653561427.jpg

der Deckel passt auch für den Fire Maple Topf

@Wilbert
als Abstand für die Bohrlöcher werde ich es mit 7,4 cm probieren
der MySolo (Evernew clone ) hat d 5,8cm und die Esbit/ Alocs Brenner d 5,9cm das sollte dann auch noch für einen Trangia ok sein

scan für schablone
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tmp_18529-image1653561427.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=140125&title=tmp-18529-image1653561427&cat=500)

wilbert
29.12.2015, 20:29
hier eine kleine versuchsreihe mit dem pico-85 und verschiedenen unterlagen.
der pico wurde jeweils immer 15-20 min. kräfig angeheizt.


https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/schweissdecke-pico.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141387&title=schweissdecke-und-pico&cat=500)



- einmal nur mit küchentuch, (dank an "beyond", der hat es vorgemacht ;-))

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/ohne-alles.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141385&title=ohne-alles&cat=500)



- mit einer dicken schweisserdecke, 1.100 g/qm
https://weldorado.de/ (unter hitzeschutz zu finden)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/schweissdecke.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141388&title=schweissdecke&cat=500)



- mit carbonfilz

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/carbonfilz1.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141383&title=carbonfilz1&cat=500)



- mit einer dünnen titanfolie, 0,05 mm

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/titanfolie2.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141391&title=titanfolie&cat=500)



- mit einem stück edelstahlfolie, 0,1 mm
(bei der stärke bin ich unsicher. die folie gab es vor langer zeit bei modulor, berlin.)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/edelstahlfolie.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141384&title=edelstahlfolie&cat=500)



- mit einem stück "alugewebe",
(aus unserer alten abzugshaube kannibalisiert)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/alugewebe.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141382&title=alugewebe&cat=500)



- mit einem stifte kästchen aus weissblech ;-) (nur um zu sehen wie gut eine blechdopplung mit luft dazwischen funktioniert.)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/stiftebox.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141389&title=stiftebox&cat=500)



ich werde mir aus der edelstahlfolie eine kleine unterlage schneiden. die ist nicht so empfindlich wie die titanfolie und nicht so dick wie das alugewebe.
für mich ist es eher wichtig, dass der bodenrost genug luft von unten bekommt.


für das kochen im innenzelt habe ich mir als unterlage so ein hübsches disco-täschchen aus aramidgewebe genäht.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tasche3.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141390&title=pico-tasche&cat=500)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tasche_offen.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141392&title=pico-tasche-offen&cat=500)


da passt der pico plus zubehör rein und falls mal ein tröpfchen sprit am boden abbrennt ist das nicht so schlimm.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/pico_und_tasche.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141386&title=pico-und-tasche&cat=500)



lg. -wilbert-

lutz-berlin
29.12.2015, 21:07
das sollte auch gehen
115mm Toaks Deckel und dann auf eineCarbon Felt Unterlage

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_20151229_210235.jpg

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/IMG_20151229_211319.jpg

wilbert
29.12.2015, 23:07
ja, gut funktioniert hat die kombi carbonfilz mit stahl- oder titanfolie da drüber. davon gibt es noch keine fotos und ich wollte es nicht zu kompliziert machen.

xuanxang
30.12.2015, 16:10
Bei Deckel fällt mir sofort Kahel (http://www.kahels-deckel.de/index.htm) ein

wilbert
06.01.2016, 15:45
der pico-85 hat zu weihnachten ein wenig zubehör bekommen.

eine myog grillplatte, 35g.

als topfständer beim heizen mit holz zu verwenden. so kann man auch größere stücken von oben nachwerfen.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/grillplatte_oben.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141864&title=pico-85-und-grillplatte&cat=500)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/grillplatte1.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141870&title=grillplatte&cat=500)

und für kleinere töpfe oder tassen, einen innenrost, 15g.
damit kann man prima mit dem spiritusbrenner spielen. :roll:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/rost_unten.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141868&title=pico-mit-rost-unten&cat=500)

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/rost_oben.jpg (https://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=141867&title=pico-mit-rost-oben&cat=500)

das schicke edelstahl lochblech wurde aus unserer alten abzugshaube kannibalisiert.

Feurio
07.01.2016, 11:01
Wilbert, das sieht ja sehr... heiß aus! Nice!

Ist ja echt crazy, was die Edelstahlfolie für einen Unterschied macht. Weißt Du wo man am einfachsten da ran kommt? Gibt es sowas im Baumarkt?

wilbert
07.01.2016, 11:09
nee, leider nicht.
wie gesagt, den rest hatte ich noch aus meiner berliner zeit hier rumliegen.

frag doch mal bei "Fisherman" via pn an. (lieben gruß von mir!)
bei seinem ofenbauten verwendet er gewiss auch dünnere folie für die ofenrohre.
er müsste wissen wo man das zeug am günstigsten her bekommt.

lg. -wilbert-

Philipp
07.01.2016, 11:36
[...]Edelstahlfolie [...] am einfachsten da ran kommt? Gibt es sowas im Baumarkt?

--> www.hs-folien.de

Wegen hoher Verpackungs- und Versandkosten (ca. 10 €) lohnt es sich ggf. eine Sammelbestellung zu organisieren. Edelstahlfolen kann maen aber auch - teurer - über Ebay beziehen.

lutz-berlin
07.01.2016, 11:39
+1
tres chick

vielleicht bei Modulor? Kein verzinktes Blech nehmen !

Edelstahl Volierendraht sieht natürlich nicht so schick aus.
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tmp_7247-IMG_20150518_050847_2968300479.jpg

lutz-berlin
08.01.2016, 08:01
Lochblech Edelstahl eingeben da findet man dann 1mm Profile bis 500mm x 300mm

B&T Metallhandel Onlineshop

AlfBerlin
08.01.2016, 09:09
[QUOTE=lutz-berlin;1462531... Edelstahl Volierendraht sieht natürlich nicht so schick aus. ...[/QUOTE]

:oldman: ... ist aber - vor allem als Bodenrost - noch besser als Lochblech, weil der Lochanteil noch höher ist.

Löcher wiegen nichts und lassen Luft durch.

wilbert
08.01.2016, 09:28
5sterne ein satz für die ewigkeit.

Löcher wiegen nichts und lassen Luft durch.

... und man sollte immer ein loch dabei haben!
https://www.youtube.com/watch?v=EK0R272RjXI

HAL 23562
18.09.2016, 12:02
Der Picogrill 85 scheint eine wirklich interessante Geschichte zu sein. Mir gefällt neben dem geringen Gewicht und Platzbedarf auch die Möglichkeit relativ problemlos Spiritus oder Gas verwenden zu können. Auch dank Wilberts Modifikationen.

Gibts denn inzwischen neben den Tests unter "Laborbedingungen" schon Erfahrungen von längeren Touren und auch unter widrigen Bedingungen? Hat sich das Teil da auch auf lange Distanz bewährt?

HAL

lutz-berlin
18.09.2016, 12:13
Der Picogrill 85 scheint eine wirklich interessante Geschichte zu sein. Mir gefällt neben dem geringen Gewicht und Platzbedarf auch die Möglichkeit relativ problemlos Spiritus oder Gas verwenden zu können. Auch dank Wilberts Modifikationen.

Gibts denn inzwischen neben den Tests unter "Laborbedingungen" schon Erfahrungen von längeren Touren und auch unter widrigen Bedingungen? Hat sich das Teil da auch auf lange Distanz bewährt?

HAL

user Wilbert benutzt den schon lange.

Es wird hochwertiger Edelstahl verwendet, noch besser wäre der Pico wenn er gleich mit den paar Bohrungen für Gas- und Spiritusbetrieb aulsgeliefert würde.

(Ich werd nochmal die Schweizer darauf ansprechen)

lutz-berlin
13.12.2016, 09:49
mit diesen Federklemmen
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC02093.JPG

kann man den Pico schön flach transportieren

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC020943.JPG

kann man auch nehmen um einen Topf mit Bördelrand auf zu hängen:D

HAL 23562
13.12.2016, 17:52
Klemmen = prima Idee.

Sind die Klemmen leichter als der Metallstab?
Gibts die im Schreibwarenhandel?

HAL

lutz-berlin
13.12.2016, 17:56
Klemmen = prima Idee.

Sind die Klemmen leichter als der Metallstab?
Gibts die im Schreibwarenhandel?

HAL

ja Schreibwaren, Gewicht muß ich wiegen:o

lutz-berlin
13.12.2016, 21:22
Der Drahtbuegel wiegt 14gr

Die Klemme 3gr

Genaue Gewichte gibt es Morgen

hält auch einen d115mm Topf sauber in Position
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/picogrill2.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/picogrill3.JPG

HAL 23562
14.12.2016, 14:50
Der Drahtbuegel wiegt 14gr

Die Klemme 3gr

Dank Dir Lutz,

da kann ich doch glatt 11 oder 8g sparen! :grins:

HAL

Genuss
21.02.2017, 13:31
Hallo,
Ich suche noch nach einem Topf für den Picogrill. Ich besitze schon die Tangriaausstattung in großer und kleiner Variante, aber vielleicht gibt es noch was praktischeres. Marple hatte ich schon bestellt, kam nie was an und auf Fragen bei Alienexpress( oder ähnlich) kam nie ne Antwort. Ne Pfanne als Deckel fände ich praktisch. Hat einer einen Link, für einen großen Topf der "schmatzend" in den Pico reinpasst? Danke

lutz-berlin
21.02.2017, 16:47
Alle Toepfe mit d 115 mm
GSI Boiler 1.1l. Ha alu mit Metall Deckel
985er Esbit mit Pfannendeckel
von Primus gibt es auch was

Mehr Auswahl gibt es bei den Titan Toepfen
Z.B. Von Toaks:ignore:
Die Pfannendeckel empfinde ich als zu klein,besser eine kleine Trangia Pfanne zum darauf stellen

Genuss
22.02.2017, 21:05
Perfekt 👌!
Dann mach ich mich mal auf die Suche.
Klar ist die Pfanne klein, aber es geht auch ums packen. Und da ist es mir wichtig kompakt und einfach unterwegs zu sein. So ist die Trangiapfanne alleine im Rucksack unterwegs.... . Da scheidet auch Primus schon mal aus... die Lamellen sind für mein Empfinden scharf und störend, trotz den positiven Vorteilen des wenigeren Verbrauchs. Und den Deckel und das Verpacken finde ich nicht gut genug gelöst(Primus ETA z.B). Aber, da sind wir schon wieder bei einem anderen Thema, genauso die Entscheidung Titan oder nicht-:).

Durchmesser 115mm. Danke!

eisen
22.02.2017, 22:24
Marple hatte ich schon bestellt, kam nie was an und auf Fragen bei Alienexpress( oder ähnlich) kam nie ne Antwort. Ne Pfanne als Deckel fände ich praktisch. Hat einer einen Link, für einen großen Topf der "schmatzend" in den Pico reinpasst? Danke

Ich habe (nach Lutzscher Beratung) den Fire-maple FWS-K6 hier (http://www.dinodirect.com/fws-k6-outdoor-picnic-portable-camping-twin-individual-camping-pan-p42236846.html) bestellt, dauerte eine Weile aber kam zuverlässig an.

Grüße,
Eisen

lutz-berlin
23.02.2017, 04:49
Perfekt !
Dann mach ich mich mal auf die Suche.
Klar ist die Pfanne klein, aber es geht auch ums packen. Und da ist es mir wichtig kompakt und einfach unterwegs zu sein. So ist die Trangiapfanne alleine im Rucksack unterwegs.... . Da scheidet auch Primus schon mal aus... die Lamellen sind für mein Empfinden scharf und störend, trotz den positiven Vorteilen des wenigeren Verbrauchs. Und den Deckel und das Verpacken finde ich nicht gut genug gelöst(Primus ETA z.B). Aber, da sind wir schon wieder bei einem anderen Thema, genauso die Entscheidung Titan oder nicht-:).

Durchmesser 115mm. Danke!
Der Primus Alutech hat doch keine Lamellen:o
Aber ob der passt? 13cm amRand oder doch Topfdurchmesser??

In den Brennerle passen Toepfe mit d 125mm

oesi
23.02.2017, 08:33
Da scheidet auch Primus schon mal aus... die Lamellen sind für mein Empfinden scharf und störend, trotz den positiven Vorteilen des wenigeren Verbrauchs.
Durchmesser 115mm. Danke!

Durch Lamellen hat hat man beim Spiritusbetrieb keinen geringeren Verbrauch. Ich habe es mit zwei Töpfen im Picogrill ausgetestet. Man hat also nur ein höres Topfgewicht. Beim Betrieb mit Holz, wofür man den Picorill ja gut verwenden kann, stören sie dann auch noch zusätzlich.

Ich verwende folgendes Setup. Allerdings hat es kein Pfannendeckel, was ich aber auch nie vermisst habe.

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/14329933905271151626680.jpg

Genuss
27.02.2017, 13:52
Merci für die Bilder und für den Input.
Wir sind beim Wandern Gourmetköche, mit selbstgetrockneten Gemüse und Zwiebeln, Knoblauch, Wurst etc. . Dafür braucht es auf jedenfall eine Pfanne.
Bei dem Marple dachte ich an die Variante von Willbert. Und siehe da, ich habe was gefunden:
https://www.amazon.de/Fire-maple-Camping-Pfanne-Kochutensilien-Picknick-Kochgeschirr/dp/B01H1U0RT0

Das müsste doch passen.
Laut Beschreibung:

The price of our product is not include any tariff.
Brand: Fire-maple
Item: FMC-STi
Material:99.7%Titanium(Pot&Pan)
Handle material:Stainless steel
Size:
FMC-STi1:Pot:99*96mm,0.65L;Pan:32*96mm,0.2L;Weight:141g
FMC-STi2:Pot:104*112mm,0.9L;Pan:35*112mm,0.28L;Weight:170g
FMC-STi3:Pot:111*130mm,1.3L;Pan:39*130mm,0.42L;Weight:213g
FMC-STi4:Pot:70*130mm,0.8L;Pan:28*138mm,0.38L;Weight:146g
FMC-STi5:Pot:80*150mm,1.35L;Pan:30*160mm,0.55L;Weight:195g
Place of Origin:China

Also der FMC-STi3!!

lutz-berlin
27.02.2017, 14:57
Fire maple fmc-dp2

eisen
27.02.2017, 16:16
Die Titanpfanne könnte beim Braten wenig Freude machen. Und für eine Pfanne ists schon arg klein. Evtl wäre eine kleine Trangia-Pfanne als Extra die bessere Wahl... Ok, dann nix für UL-Freaks.

Grüße,
Eisen

EDIT: Ach, das steht ja oben schon, tsts. ;)

lutz-berlin
27.02.2017, 16:24
Die Titanpfanne könnte beim Braten wenig Freude machen. Und für eine Pfanne ists schon arg klein. Evtl wäre eine kleine Trangia-Pfanne als Extra die bessere Wahl... Ok, dann nix für UL-Freaks.

Grüße,
Eisen

EDIT: Ach, das steht ja oben schon, tsts. ;)
Verrate doch nicht alles:ignore:

eisen
20.03.2017, 18:42
Hmmm, ich überlege gerade. Bloss für den vollkommen unwahrscheinlichen Fall, dass man statt eines DUKTIG-Deckels oder einer Trangia-Pfanne doch lieber eine kleine passende Pfanne haben wollen würde....

Ob dann wohl die des Primus LiTech Kettle (http://www.primusoutdoor.de/litech-trekking-pot) passen würde? Nach den angegebenen Maßen müsste die Pfanne doch eigentlich komplett über den Fire-maple FWS-K6 drüberpassen und ohne hin und he zu rutschen schliessen...? Und Alu ist das auch noch, hmhm.

Lutz, falls Du demnächst beim mit dem Stapler durch Deine Lagerhallen kurven rein zufällig am entsprechenden Hochregal vorbei kommen würdest, ob Du dann evtl mal ausprobieren könntest? :bg: ;-)

Viele Grüsse,
eisen

HAL 23562
21.03.2017, 12:09
Bei manchen Unternehmungen ist mir wichtig, "richtig" kochen und braten zu können und das auch für 2 Personen. Nach etlichen Versuchen habe ich mich davon verabschiedet, den Topf unbedingt in den Brenner stellen zu wollen. Warum auch?
Letztlich landete bei der Konstellation (http://pluennenkreuzer.de/wordpress/2017/03/07/kuechen-setups/) Trangia 25 Innentopf (steht sicher auf dem Pico) und einer Trangia 27 Pfanne (passt genau auf den Topf). Kleinere Töpfe stehen auf einem Niro-Volierengitter. Alles ganz einfach und preiswert und für 2 Personen.

HAL

eisen
22.03.2017, 17:05
Moin HAL,

danke für den Tipp, aber das ganze hat eine Vorgeschichte, nämlich diese (https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/94842-Gibt-es-eigentlich-noch-Alu-T%C3%B6pfe-Deckel-und-Pfannen). Da steht auch irgendwo weiter hinten, weshalb der Topf unbedingt in den Pico sollte:


In den Pico, weil ich den gern mit Wilberts genialem Mod neben Holz auch mit Spiritus betreiben möchte. Wenn der Topf da obenauf steht, muss der Brenner zu hoch und das ist mir zu kippelig und zu windanfällig. Mit dem Topf drin ist es dagegen perfekt. Titan scheidet deshalb aus, weil ich fast immer irgendwas anbrate.

Es geht jetzt eigentlich nur noch um den Deckel für den Fire-maple, da hatte ich mir nach Lutzs Empfehlung einen vom DUKTING besorgt. Bloss wäre eine kleine Pfanne (reiner Solo-Betrieb) schon noch einen Zacken cooler. Deshalb nun die Idee mit dem Primus Kettle. Der Trend geht zum Drittdeckel, ahrgh. :bg: ;-)

Viele Grüße,
Eisen

HAL 23562
22.03.2017, 19:05
Oh mann, hat ich nicht mehr im Hinterkopf! :( Nimms einfach OT und ich mach jetzt nen Deckel drauf! :bg::ignore:

HAL

lutz-berlin
24.03.2017, 15:39
Hmmm, ich überlege gerade. Bloss für den vollkommen unwahrscheinlichen Fall, dass man statt eines DUKTIG-Deckels oder einer Trangia-Pfanne doch lieber eine kleine passende Pfanne haben wollen würde....

Ob dann wohl die des Primus LiTech Kettle (http://www.primusoutdoor.de/litech-trekking-pot) passen würde? Nach den angegebenen Maßen müsste die Pfanne doch eigentlich komplett über den Fire-maple FWS-K6 drüberpassen und ohne hin und he zu rutschen schliessen...? Und Alu ist das auch noch, hmhm.

Lutz, falls Du demnächst beim mit dem Stapler durch Deine Lagerhallen kurven rein zufällig am entsprechenden Hochregal vorbei kommen würdest, ob Du dann evtl mal ausprobieren könntest? :bg: ;-)

Viele Grüsse,
eisen
Passt nicht,und als Pfanne ist er mir zu klein:ignore::p

DerTopf passt auch in den pico grill, Topf und Pfanne sind non stick beschichtet!.
Beim 985er Esbit kann man den Deckel als Tasse blenutzen und die sind ha Alu

eisen
17.04.2017, 13:37
Danke fürs Probieren, Lutz.


Passt nicht,und als Pfanne ist er mir zu klein:ignore::p

DerTopf passt auch in den pico grill, Topf und Pfanne sind non stick beschichtet!.


...und sieht dann so aus:

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/DSCF58951.jpg

Der Kettle ist tatsächlich kleiner aber 40gr schwerer (+ Pfanne), als der Fire Maple, was am dickeren Draht des Griffs und einem deutlich dickerem, geriffeltem Boden liegt. Die Pfanne ist wirklich ziemlich klein, aber für ein Spiegelei oder ein paar Miniwürschtel sollte das passen. Die innere Beschichtung sieht mir ziemlich nach Farb-Attrappe statt echtem Non-Stick aus.
Ich hadere nun, ob mir das Pfannen-Feature das Mehrgewicht wert ist und liebäugele so langsam mit der Anschaffung eines Hochregals. ;)

Grüße,
eisen

lutz-berlin
17.04.2017, 14:54
985er Esbit 236gr mit Pfannendeckel. HA Alu ,gibt es manchmal gebraucht fuer kleines Geld.
Der Pfannendeckel ist etwas groesser als beim Primus Topf

lutz-berlin
23.11.2017, 16:35
Fire Maple
FMC 218 - HA Alu
Waermetauscher Topf mit Pfannendeckel,der Toaks Deckel vom 1350er oder 1600ml Topf passt perfekt.Der Waermetauscher passt in den Pico 85. Welcher Gasbrenner dazu passt muss ich noch testen.

wilbert
23.11.2017, 18:53
Fire Maple
FMC 218 - HA Alu
Waermetauscher Topf mit Pfannendeckel,der Toaks Deckel vom 1350er oder 1600ml Topf passt perfekt.Der Waermetauscher passt in den Pico 85.
hast du davon ein foto?

vg. -wilbert-

lutz-berlin
23.11.2017, 19:17
304gr
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc_218.JPG
h 18,5cm
d Topf/Pfannendeckel 14,5cm
Pfannenboden 10,5cm
d Wärmetauscher 11,5 innen nur 6cm frei
Topf 193 gr
h 13cm
vol max 1400ml
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc_218-1.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc_218-2.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc218-3.JPG
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/gsi_brenner.JPG GSI Brenner

passender Toaks Deckel 42gr
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC02792.JPG


der fmc 217 ist noch unterwegs:o

wilbert
23.11.2017, 20:17
dank dir, das ging flott! :p

sehe ich das richtig, dass der wärmetauscher noch oberhalb der höchsten bohrung sitzt?!
bzw. wie hoch baut der wärmetauscher auf?

lutz-berlin
23.11.2017, 20:31
H Waermetauscher 16mm
H des gesamten 11,5cm Ringes 30mm

wilbert
23.11.2017, 20:36
thx!

lutz-berlin
25.11.2017, 13:16
pico
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fnc_218_5.JPG

brennerle
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc_218_4.JPG
funzt gut mit dem primus omnilite


der deckel vom bulin s2400 passt leider nicht auch keine ande 14,5pfanne:o

lutz-berlin
25.11.2017, 18:08
Pico Grill mit GSI Brenner
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC02798.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC028001.JPG
der FMC 218 steht auf der Kocherklemme

DAS Flammbild vom GSI Brenner passt gut zum FMC 218 Topf
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC028011.JPG

lutz-berlin
25.11.2017, 21:45
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC028071.JPG

so geht es auch
https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC02809.JPG

lutz-berlin
29.11.2017, 19:03
Fmc 217
Topf 158gr h 10cm x d 12,5 cm am Rand 13cm der 12,5 Toaksdeckel passt
Vol max 900ml
Mit Toaksdeckel 800ml

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/fmc_217.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/DSC02815.JPG

Mit Deckelpfanne 251gr. H15,5 cm, Boden Deckelpfanne 10cm

Bugsy
23.04.2018, 15:17
Hallo,

wie sieht es eigentlich mit einen Feldflaschenbecher aus?...Lässt sich dieser auch im Picogrill zecks Windschutz versenken?...

MfG

lutz-berlin
23.04.2018, 15:29
die passen

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/keith_canteen_cup1.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/w52.JPG

https://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/hc_600ml.JPG

Bugsy
23.04.2018, 15:53
Hallo,

super Danke für die schnelle Antwort!
Dann dürfte mein Pathfinder Feldflaschenbecher noch besser versenkbar sein da der Griff nicht im Weg ist....

Die zusätzlichen Löcher die ihr in den Picogrill gebohrt hab...sollte man das vor oder nach der ersten Befeuerung machen?...
.
.
.
.Mfg

lutz-berlin
23.04.2018, 18:04
Ich wuerde es vorher machen, dann ist es einfacher die Bleche plan zu legen.geht aber auch noch spaeter:D

Bugsy
06.05.2018, 23:29
Hallo,

Eine Frage bzgl. Der zusätzlichen Löcher hätte ich noch.
Kann man den Pico zerlegen das man die beiden Seitenwände vernünftig Plan auflegen kann zwecks dem
Löchern bohren?
Der optimale Abstand zwischen Trangia und Topf sollte zirka 3cm betragen?!
Gibts noch irgendwas zu beachten?...so dünnes Blech bohren ist ja ned ohne...sollen ja auch rund werden und einigermaßen gut aussehen...
.
.
.
Mfg und vielen Dank

lutz-berlin
07.05.2018, 04:50
Der Pico ist nur zusammen gesteckt,zerlegen geht also.

Abstand nicht mehr als 3cm ich nehme 2,5 cm so bleibt der Topfboden sauber

Bohren: ankoernen. 3mm hs Bohrer nehmen niedrige Drehzahl,Standbohrer oder Bohrstaender verwenden,

Bleche fest mit Klebeband zusammen binden, dann kann man sie auch zusammen bohren

So bekommt man auch duenne Titan Bleche gebohrt .Nach Bedarf noch entgraten