PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pfanner Bekleidung



Der Biber
26.05.2012, 11:16
Hallo zusammen,
mich würde es mal interessieren, ob es den einen oder anderen hier gibt, der Pfanner-Bekleidung kennt und Wanderungen und/oder Touren in den Bergen unternimmt, oder Erfahrungen mit Pfanner hat ?

www.pfanner-austria.at

Entdeckt habe ich den Hersteller aus Österreich durch die Feuerwehr, in der ich bin. Bekannt ist Pfanner ja in erster Linie für sehr robuste Forstbekleidung (Schnittschutzhosen, Jacken usw.)
Mein erstes Pfanner Produkt war eine Schnittschutzhose, mit der ich sehr zufrieden bin. Dann entdeckte ich die Outdoorhose "Gladiator", die mich sehr faszinierte.
Mit dieser Hose habe ich schon ordentliche Touren in den Bergen und auch zu Hause (schwäb. Alb) unternommen. Mittlerweile habe ich die Hose nun schon über 3 Jahre und bin sehr zufrieden damit. Schon allein aus dem Grund, dass die Hose immernoch wie neu ausschaut. Obwohl ich sie nicht unbedingt mit Samthandschuhen anfasse und auch ofters mal zum mähen unserer Wiesen anziehe.
Preislich liegen die Outdoorsachen von Pfanner auch in der selben Liga wie die Produkte der bekannten Bergsporthersteller und qualitativ mithalten kann Pfanner da sicher auch (jedenfalls mein Eindruck)
Es ist nun so, dass ich mir auf jeden Fall noch mals so eine Hose zulegen werde.

Soweit mal von mir.

Jetzt bin ich mal gespannt was Ihr dazu so meint ?

Robiwahn
26.05.2012, 17:27
Moin

Hmmh, wenn du jetzt schon so begeistert bist, wozu brauchst du dann noch ne extra Bestätigung ?

Grüße, Robert, der die Pfannersachen auch nur aus dem Forstbereich kennt (und sie dort gut, aber auch sehr teuer findet)

cast
26.05.2012, 17:44
Mal ein Zitat eines zufriedenen Nutzers der Pfanner Gladiator aus einem Jagdforum.

Fast genauso teuer und beschissen in der Verarbeitung und dann noch beschissener in der GEwährleistungsausführung. Da ist Swedteam drei Klassen besser als die Waldarbeiterfirma...

Dazu kommt; Die Hose ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Im Sommer schwitzt man durch die BEsätze an den Knien wie Sau. Im Winter friert man von hinten bei Wind an den Oberschenkeln, wasserdicht ist sie auch nicht- Das einzig positive an der Hose ist ihr nettes Design und der sehr gute Schnitt, mir erschließt sich jedoch nunmehr nach knapp einem JAhr des GEbrauchs der Sinn der Hosenkonstruktion so nicht- Wäre eine Membrane drin, wäre sie wohl wintertauglich...

Sorry, aber das Ding läuft bei mir unter Fehlanschaffung 2011...

Der Biber
27.05.2012, 12:02
Moin

Hmmh, wenn du jetzt schon so begeistert bist, wozu brauchst du dann noch ne extra Bestätigung ?

Grüße, Robert, der die Pfannersachen auch nur aus dem Forstbereich kennt (und sie dort gut, aber auch sehr teuer findet)

Bestätigung hin oder her, ich wollte mich nur umhören, wie die Resonanz von Pfanner so im Outdoorbereich liegt um einfach ein paar Eindrücke zu sammeln.

Der Biber
27.05.2012, 12:26
Mal ein Zitat eines zufriedenen Nutzers der Pfanner Gladiator aus einem Jagdforum.

Fast genauso teuer und beschissen in der Verarbeitung und dann noch beschissener in der GEwährleistungsausführung. Da ist Swedteam drei Klassen besser als die Waldarbeiterfirma...

Dazu kommt; Die Hose ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Im Sommer schwitzt man durch die BEsätze an den Knien wie Sau. Im Winter friert man von hinten bei Wind an den Oberschenkeln, wasserdicht ist sie auch nicht- Das einzig positive an der Hose ist ihr nettes Design und der sehr gute Schnitt, mir erschließt sich jedoch nunmehr nach knapp einem JAhr des GEbrauchs der Sinn der Hosenkonstruktion so nicht- Wäre eine Membrane drin, wäre sie wohl wintertauglich...

Sorry, aber das Ding läuft bei mir unter Fehlanschaffung 2011...

Ja gut, ist es nicht hier wie mit jedem Hersteller ? Der eine lobt den einen Hersteller in den Himmel, der Andere den Anderen.
Unsere Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr ist ausgestattet mit Pfanner Ventilation Jacket und Outdoorhose (ohne Gladiator). Damit wird ca. seit 4 Jahren geübt und auch Einsätze gefahren, und mir ist nichts bekannt, dass einer der Kameraden Probleme mit den Produkten hatte.
Das man in einer langen Hose im Sommer schwitzt ist bekannt. Der eine mehr, der andere weniger.
Wer aber im Winter friert, der sollte sich evtl. mal Gedanken drüber machen, ob er nicht "falsch" angezogen ist.
Der Schnitt und die Verarbeitung finde ich pers. toll.
Das Personal jedenfalls bei Pfanner direkt in Hohenems ist sehr freundlich und nimmt sich sehr viel Zeit bei der Beratung für die Kundschaft.

Wido
27.05.2012, 14:02
Bei einer ganzen Reihe von Forstbekleidungshändlern herrscht inzwischen die Meinung, das einzige was Pfanner besser kann als andere, ist erfolgreiches Marketing.....

Ob die Sachen gut sind oder nicht, kann ich nicht vollumfänglich beurteilen. Eines sind sie ganz sicher : total überteuert.

Der Biber
27.05.2012, 18:20
Teuer sei mal dahingestellt, die Outdoorklamotten vom Pfanner sind jetzt nicht unbedingt teurer als vergleichbare Hosen oder Jacken von anderen Herstellern.
Wenn eine Hose z.B. super sitzt, vom Schnitt her auch noch perfekt ist, dazu noch robust und ein paar Features besitzt, dann bin ich auch gerne bereit etwas mehr hinzulegen.
Ein Kumpel von mir, der viel klettert, hat sich meine Gladiator Outdoorhose einmal genauer angeschaut und kam zu der Meinung, dass der Gladiator Oberstoff einen richtig robusten Eindruck macht. Im Gegensatz zu seiner Kletterhose, die ebenfalls als "Robust" beworben wird. Die sei nach wenigen Einsätzen verschrammt und komplett verpeelt gewesen. Wohlgemerkt hat die Hose auch 160 € gekostet.

cast
27.05.2012, 18:47
Man kann natürlich negative Erfahrungen anderer ignorieren und sich seinen Kauf schön reden.
Mir käme für den Preis kein Hose von denen ins Haus.

Der Biber
27.05.2012, 20:15
Man kann natürlich negative Erfahrungen anderer ignorieren und sich seinen Kauf schön reden.
Mir käme für den Preis kein Hose von denen ins Haus.

Tut das nicht jeder ?
Begründung wäre aber schon sinnvoll, warum zu dem Preis keine Hose von denen nicht gekauft wird....

LihofDirk
27.05.2012, 20:40
Begründung wäre aber schon sinnvoll, warum zu dem Preis keine Hose von denen nicht gekauft wird....

Finde ich jetzt selbsterklärend, nach dem ich nach Pfanner gegoogelt habe. :o

cast
27.05.2012, 20:50
Begründung wäre aber schon sinnvoll,

Nö, du bist zufrieden, andere nicht, belassen wir es dabei.
Es sei denn du kommentierst hier ständig um den Faden als Werbetrailer für Pfanner immer vorn zu halten.
Aber laß dir gesagt sein, es gibt viele Hersteller die besseres oder zumindest gleichwertiges liefern für weniger Geld.

Wido
27.05.2012, 21:53
Tut das nicht jeder ?
Begründung wäre aber schon sinnvoll, warum zu dem Preis keine Hose von denen nicht gekauft wird....

OK, dann werden wir mal konkreter : das einzige was ich von Pfanner bisher im Gebrauch gehabt habe, waren die Schnittschutzstiefel in Militärrindleder, Preis 299.- EUR.

Mein persönliches Fazit nach 2 Monaten GELEGENTLICHEM Gebrauch : Passform ist besch....., gut, mag an meinen Füssen liegen. Allerdings erschließt sich mir bis heute nicht, warum man im Bereich der Achillessehne eine Niete an der Schaftnaht anbringen muss. Diese Niete hat sich bei längerem Tragen geradezu ins Fleisch gebohrt.
Überhaupt sind die Stiefel nachlässig verarbeitet gewesen, überall hingen Fäden heraus, die Zwienaht war unsauber vernäht, die Stiefel waren ohne mehrfache Behandlung mit Wachs überhaupt nicht dicht. Kein Vergleich zu meinen Juchtenlederstiefeln von Kox/Oregon, die im übrigen mit 229.- EUR deutlich billiger waren.

Ein Freund von mir hat die Pfanner-Hosen eine Saison lang gewerblich im Forst getragen. Er war nicht grundsätzlich unzufrieden, allerdings war die Hose nach einer Saison genauso hinüber, wie alle anderen und dafür ist sie einfach zu teuer.

Capricorn
27.05.2012, 23:04
OK, dann werden wir mal konkreter : das einzige was ich von Pfanner bisher im Gebrauch gehabt habe, waren die Schnittschutzstiefel in Militärrindleder, Preis 299.- EUR.

Mein persönliches Fazit nach 2 Monaten GELEGENTLICHEM Gebrauch : Passform ist besch....., gut, mag an meinen Füssen liegen. Allerdings erschließt sich mir bis heute nicht, warum man im Bereich der Achillessehne eine Niete an der Schaftnaht anbringen muss. Diese Niete hat sich bei längerem Tragen geradezu ins Fleisch gebohrt.
Überhaupt sind die Stiefel nachlässig verarbeitet gewesen, überall hingen Fäden heraus, die Zwienaht war unsauber vernäht, die Stiefel waren ohne mehrfache Behandlung mit Wachs überhaupt nicht dicht. Kein Vergleich zu meinen Juchtenlederstiefeln von Kox/Oregon, die im übrigen mit 229.- EUR deutlich billiger waren.

Ein Freund von mir hat die Pfanner-Hosen eine Saison lang gewerblich im Forst getragen. Er war nicht grundsätzlich unzufrieden, allerdings war die Hose nach einer Saison genauso hinüber, wie alle anderen und dafür ist sie einfach zu teuer.

Ich frage mich gerade, warum man Stiefel kauft, deren Passform, so wie Du sie beschreibst "beschissen" ist und anschliessend den Hersteller dafür verantwortlich machen.
Schuhwerk, in denen man den ganzen Tag über verbringt und zudem zu dem Preis probiert man doch normal vorher an, oder irre ich mich da.
Ich selbst habe auch ein paar Dinge von Pfanner und kann mich über dessen Qualität nicht beschweren.
Selbst die Waldarbeiter, bei denen ich meinen Motorsägenkurs absolviert habe, arbeiten mit Pfanner. Ausser, dass diese schmutzig werden, gibt es keinen Grund diese jede Saison zu erneuern.

Bobster
27.05.2012, 23:13
Seit letztem Jahr benutze ich verschiedene ZIP-Neck Shirts in Lang- und Kurzarm
sowie die Husky-Shirts und bin sehr zufrieden.

Wido
28.05.2012, 08:48
Schuhwerk, in denen man den ganzen Tag über verbringt und zudem zu dem Preis probiert man doch normal vorher an, oder irre ich mich da.

Nö, du irrst nicht. Allerdings nutzt das nichts, wenn man nach 8-10 Stunden Tragen plötzlich merkt, wie sich besagte Niete durch das langsam weicher werdende Schaftleder drückt.

Der Biber
28.05.2012, 18:40
Seit letztem Jahr benutze ich verschiedene ZIP-Neck Shirts in Lang- und Kurzarm
sowie die Husky-Shirts und bin sehr zufrieden.

Hallo,
ja ein ZIP-NECK-Shirt habe ich auch. Ich habe es damals mit wenig Erwartung auf lange Haltbarkeit einfach mal aus Spass gekauft.
Ich muss sagen, dass ich eines besseren belehrt wurde.
Das Shirt wird regelmässig von mir getragen und dementsprechend auch oft gewaschen. In Kombination mit der alten Nachsuchehose und Hosenträger zum Wiesenmähen, zum Sport allgemein und für Bertouren / Wandern mit Rucksack.
Das Shirt ist von den Farben her in keinster weisse ausgeblichen. Die Farben sind noch kräftig.... bzw eigentlich wie neu.
Es sind auch keine Abriebspuren (Faserpeeling) vom Rucksack bzw. Hosenträger zu erkennen.
Ich bin begeistert und werde mir auch wieder eines kaufen.

cast
28.05.2012, 23:52
Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß du dafür bezahlt wirst.

Der Biber
29.05.2012, 14:44
Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß du dafür bezahlt wirst.

Und von wem erhältst Du dein Geld ?
Ich bin nur zufrieden mit Pfanner, weiter nichts.

Robiwahn
29.05.2012, 15:29
ich bin auch zufrieden mit meinem Opt. Nova und äußere das auch, wenn danach gefragt wird und auch andere User sind sicherlich mit ihrer Ausrüstung zufrieden (und äußern das auch, wenn gefragt wird). Sie machen aber meistens nicht extra nen neuen Thread auf, um ihre Ausrüstung bzw. den Hersteller selbst zu loben ;-)
Da kann man schon mal den Verdacht bekommen, das hier Werbung betrieben wird/werden soll.

Gammagoblin
29.05.2012, 18:57
Bei einer ganzen Reihe von Forstbekleidungshändlern herrscht inzwischen die Meinung, das einzige was Pfanner besser kann als andere, ist erfolgreiches Marketing.....

Ob die Sachen gut sind oder nicht, kann ich nicht vollumfänglich beurteilen. Eines sind sie ganz sicher : total überteuert.

Da muss ich widersprechen. Ich benutze die Kevlar Extrem nun seit einem halben Jahr täglich auf Arbeit. Sie sind punkte Verarbeitung, Schnitt und Robustheit deutlich besser als die Husqvarna welche ich vorher benutzt habe.
Das einzig Negative ist die Hitzeentwicklung unter dem Stoff. Negative Erfahrungen habe ich mit den Knöpfen zur Befestigung der Hosenträger und dem Reissverschluss gemacht. Die Knöpfen fallen ab, der Reissverschluss neigt dazu sich zu öffnen, vorallem wenn man Gewicht verliert und die Hose nicht mehr ganz so stramm sitzt.
Natürlich ist eine Pfanner keine Wunderhose und auch die geht mal kaputt, spätestens wenn man reinsägt. Sie hält aber deutlich länger als andere.

Ein Mitarbeiter benutzt eine Pfanner Outdoorhose in der Freizeit und ist sehr zufrieden. Die meisten aus unserer Gruppe nutzen Pfanner Schnittschutzhosen und alle sind damit zufrieden.

Beim Gladiatorstoff ist auf jedenfall auf ein Belüftung zu achten. Interessant könnten auch die Neuen Belüftungskonzepte wie bei der Nachsuchehose bzw. der Gladiator Cool sein.

Ich persönlich kann Pfanner nur empfehlen.

Gammagoblin
05.07.2012, 12:15
So ich habe mir jetzt selber noch die Outdoorhose Globe sowie die Gladiator bestellt.
Der erste Eindruck ist sehr überzeugend.

Globe:
Aus dem Stoff aus welchem die Rückseite jeglicher Schnittschutzhosen sind. Schöller Qualität, Wasserabweisend und sehr Strechfähig. Integrierte Gamsche und Kevlarbesätze an Knie und innerem Beinende.
Ich würde eine zweite Cargotasche rechts der Handytasche bevorzugen. Eine Gesässtasche sowie eine leichte Verstärkung am Gesäss wären wünschenswert. Ebenfalls wäre ein Lüftung kein Nachteil. Diese Hose soll hauptsächlich zum Wandern etc. eingesetzt werden.

Gladiator-Outdoor:
Entspricht mehr oder weniger der gleichnamigen Schnittschutzhose. Hinten der Stretchstoff, vorne der verstärkte Gladiatorstoff (irgend ein Ripstop Gewebe). 1 Cargotasche, Zollstocktasche, Gesässtasche. Auch hier wäre eine Lüftung wünschenswert. Die Nachsuche-Gladiator (welche das Schnittschutzfreie pendant zur Gladiator Vent ist) bietet dies. Diese Hose wird zukünftig als Arbeitshose eingesetzt.

Gladiator-Vent:
Als Sommer- sowie Reservehose habe ich mir die Gladiator Vent Schnittschutzhose gekauft. Werde diese zwar nur mit der Kevlar Extrem vergleichen können, aber werde wohl etwas bzgl. dem Vent (wg. Nachsuchehose) zu Unterscheiden versuchen.

Werde die Dinger jetzt 2 Wochen im Sommerlager Testen und danach einen genaueren Praxisbericht schreiben.

Der Biber
05.07.2012, 23:24
Gladiator-Outdoor:
Auch hier wäre eine Lüftung wünschenswert. Die Nachsuche-Gladiator (welche das Schnittschutzfreie pendant zur Gladiator Vent ist) bietet dies.

Die neue Gladiator Outdoorhose hat soweit ich weiss Belüftungen. Hast wohl noch ein Vorgängermodell erwischt.

Der Foerster
09.07.2012, 15:31
Na ja Pfanner hat jedenfalls nicht mehr den exklusiven Status wie noch vor ein paar Jahren. EVG zB hat stark aufgeholt bzw. ist gleichgezogen (böse Zungen behaupten überholt), im Schnittschutzbereich sowieso aber auch im extrem robusten Freiszeitbereich: http://www.brennerforst.de/artikel352.html

Zumindest der neue Protos-Helm scheint mir ein ausgemachter Flopp zu sein (ok, der hat nun weniger in einem Outdoorforum verloren).

Die Stiefel, insbesondere die Tirol Juchten gefielen mir sehr gut (beim Probetragen), aber nach dem was ich hier lese, bin ich doch skeptisch. Hat die hier noch jemand im Einsatz?

Bobster
17.07.2012, 22:52
Werde die Dinger jetzt 2 Wochen im Sommerlager Testen und danach einen genaueren Praxisbericht schreiben.

Dann warte ich noch auf Deine Erfahrungen.

Gammagoblin
19.07.2012, 16:28
So ich bin zurück und gebe mal einen kleinen Zwischenbericht:

Gladiator Hose:

Habe ich zum Materialtransport und Aufbau im Lager getragen. Sehr Stretchfäging was beim Besteigen der extrem astigen Fichten im Berner Jura absolut von nöten war. Sie ist sehr robust und angenehm zu Tragen.
Die Handytasche rechts ist etwas kleiner oder weniger flexibel als bei der Globe. Ich habe Mühe mein Nokia N8 mit Otterbox darin unter zu bringen.
Die Verarbeitung ist top. Die Integrierte Gamasche finde ich noch so praktisch ist aber nicht geignet um damit Zuhause rumzuschlendern.
Vorderseitig ist sie sehr Schmutz und Wasserabweisend.
Die Kehrseite der Medallie: Bei hohen Temperaturen ziemlich unangenehm.

+ sehr stretchfähig
+ sehr robust
+ sehr schmutz- und wasserabweisend
+ Gesässtasche
+ Zollstocktasche
+ Gamasche

- Preis
- heiss
- Handytasche zu eng
- Gamasche (zuhause)

Globe Hose:

Sehr Stretchfähig, einigermassen Schmutz und Wasserabweisend. Angenehm kühl zu tragen. Sie Besitzt ebenfalls eine integrierte Gamasche aber leider keine Gesässtasche. Der Stoff ist Hitzeempfindlich, was aber für solche Kunstfaserprodukte leider normal ist. Nicht ganz so robust wie die Gladiator aber immer noch gut tauglich.

+ sehr stretchfähig
+ schmutz- und wasserabweisend
+ Gamasche

- Preis
- Gamasche (zuhause)

Die Hosen waren vor dem Test noch nicht gewaschen, somit wird sich das mit dem wasserabweisend wohl noch etwas verändern.
Gesammturteil: Gut, würde sie wieder kaufen

P.S.:
Ventilation:
Das Ventilationssystem, welches bei der neuen Schnittschutzhose sowie bei der Nachsuchehose vorhanden ist, ist wirksamer als erwartet.

@DerFörster
Hatte den Helm auf ner Messe mal auf, fand ihn nicht so schlecht. Bin ein Fan des Integrierten Gesammtsystems. Das der Liefertermin nun seit bald einem Jahr immer wieder verschoben wird, verärgert aber viele potentielle Käufer. Aber allem nach kann da der Tony Pfanner nicht viel für, da der Helm immernoch diverse Test bestehen muss bevor er zum Verkauf freigegeben wird.
Einziger Negativpunkt, der mir Aufgefallen ist: Wenn der Helm mit einer Sprechfunkgarnitur (mit Antenne) getragen wird kann der Gehörschutz nicht mehr unter den Helm geschoben werden.

Bobster
25.07.2012, 22:14
@
Gammagoblin

Joho,
Danke für Deine Stellungnahmen zu den Produkten.

Mal schauen welche es wird.

Bobster
27.07.2012, 23:26
'habe mir heute auch die "Globe" Hose gekauft und bin sehr angetan.
Solide verarbeitet und m.M.n. ideal als "leichte" Sommerhose.
Als "Stretchgürtel-Fetischist" war ich sauer das Pfanner keine im Sortiment hat :o

Der Praxistest erfolgt nächste Woche.

Becks
15.08.2015, 08:24
Weiß zufällig jemand was die Pfanner Ventilation Jacket wiegt?

https://www.pfanner-shop.com/index.php?p=product&id=105&parent=5

Alex

MaxD
15.08.2015, 13:48
...laut dem hier (http://www.ropemen-shop.de/Pfanner-VENTILATION-Jacket) 0,6 kg.
Leider ist keine Referenzgröße angegeben.

Becks
18.08.2015, 11:23
Hmm,
das ist eindeutig zu viel was die wiegt, schade.

Alex

HUIHUI
18.08.2015, 22:55
Hmm,
das ist eindeutig zu viel was die wiegt, schade.

Alex

In dem Laden scheint jegliches Produkt 0,6kg zu wiegen -> http://www.ropemen-shop.de/Pfanner-Bekleidung

Ich versuche mal eine die Tage zu wiegen, es gibt hier in der Nähe einen Pfanner Stützpunkt.