PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichte Küche selbst gemacht



Ove
12.12.2010, 01:10
Hej!
Nach der Umstellung auf den Osprey Exos und ein Shangri-La musste auch die Küche abgepasst werden.

Ziel: eine leichte aber auch "robuste" Möglichkeit für 1-2 Personen zum "kochen"

Resultat: ein Multifuelset für 2 Personen für etwa 12€ um die 275 Gramm :wohoo:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2992_Small_.JPG

Maximal 1 Liter kann primär mit einem Woodgasstove befeuert werden. Für nur kurz ein Tee oder für faule Momente oder eben als Redundanz ist ein Catstove und Spritus dabei. Esbit und Brennpaste oder im mit sandgefüllten Catstove Bezin zu nutzen sind natürlich auch möglich.

Die Bestandteile:

Der Woodgasstove ist aus zwei Konservendosen und einem alten Rucksackgestänge gefertigt (146g/0€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2993_Small_.JPG

Der Spirituskocher kann in den Woodgasstove gestellt werden, welcher dann als Windschutz dient. Im Spiritusbetrieb funktioniert immer noch das Prinzip, heisst die Flammen schlagen aus den oberen Löchern (12g/0€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2994_Small_.JPG

Als Spiritusbehältnis dient eine verschließbare Getränketüte mit 330ml Volumen (11g/0€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2998_Small_.JPG

Der Topf aus Aluminium fasst maximal einen Liter (79g/~10€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2997_Small_.JPG

Der Deckel war eine Alu-Bierdose aus Schweden und der Griff ein Stück Korken (6g/0€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2995_Small_.JPG

Die Zange ist aus 15mm Aluband gebogen und mit einem Gummiband samt Tanka versehen, so dass sie auf- und zu"schnappt" (18g/~2€).
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/IMG_2996_Small_.JPG


Das Set ist zwar nicht ganz so fein vom Packmaß her und wahrscheinlich kommt noch eine Hülle für den Woodgasstove hinzu (der neue Rucksack soll ja ersteinmal sauber bleiben;-) ), aber ich bin Rund um zufrieden.
Vielleicht schaffe ich hiermit ja ein paar Anregungen für eure kommenden Projekte.

Murph
12.12.2010, 16:01
Äh, Fragen über Fragen weil mich das Gewicht des Deckels antörnt:
Der Rand schaut gebördelt aus, da ensteht doch ein recht scharfe Kante? Reicht entgraten bei dem dünnen Material? Ich mein, allein die Dicke des Materials bewirkt doch schon ein gewisse Schärfe der Schnittkante, oder?
Wie verhinderst Du, dass der Deckel im vollgepackten Rucksack verbiegt? Oder ist Dir das wurscht, weil man den eh wieder zurechtdengeln kann (ist das so einfach?)?

Ove
12.12.2010, 17:03
mein alter deckel mit 27g hat angefangen zu rosten, da hab ich mir gestern spontan n neuen gemacht.

ich habe nachdem ich den deckel ausgeschnitten habe die ränder über schleifpapier gedreht, sind aber immer noch etwas "scharf" (wenn man nicht ganz so knapp schneidet, wie ich es getan habe, kann man eventuell die ränder einmal doppelt legen und so einen besseren abschluss zu bekommen. vielleicht trink ich heute abend noch ein Pripps Blå und versuch das mal).

um das blech plan zu bekommen hab ich es einfach ein paar stunden um einen dünnen stab gewickelt und fixiert, danach war es eben und bleibt auch so.

da der woodgasstove nicht in den geschlossenen topf passt, kommt der deckel eh unter den topf und bleibt dort auch in form.


aber achtung, durch das geringe gewicht, sollte man die zange oder ein stein o.ä. drauf legen, sonst weht der deckel bei stärkerem wind leicht weg.

Hubi
17.12.2010, 19:58
Hält die Capri-Sonne den Spiritus aus ?
Benzin würde sicherlich nicht gehen, oder ?

Ove
20.12.2010, 00:10
Hält die Capri-Sonne den Spiritus aus ?
Benzin würde sicherlich nicht gehen, oder ?

spiritus ist kein thema. 4 wochen auf der fensterbank, mit druck durch ein stein und ein paar sonnentagen waren keinen thema (vorher und nacher identlisches gewicht).
auf tour hat sich dieses behältnis schon bei mehreren Wanderern, vornehmlich ULern etabliert.

mit benzin wäre ich vorsichtig, ich kenne mich da allerdings nicht so aus, doch gebe ich zu bedenken, dass bezin im gegensatz zu spiritus giftig ist! falls also doch, trotz ausreichnder sicherung und markierung, jemand daraus trinken sollte ist es deutlich gefährlicher.

luckyloser
20.12.2010, 01:54
cool, die Faß-Bier-Deckel-Idee gefällt mir!
einfache Sache und trotzdem kommt man selber nicht drauf... :roll: