Zwiebelprinzip

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Zwiebelprinzip bezeichnet man den Aufbau der verwendeten Kleidung mit Hilfe verschiedener Schichten, von denen jede eine eigene Funktion übernimmt.

Drei-Schichten-Zwiebel - alt

1) Auf der Haut wird eine dünne Schicht aus Unterwäsche getragen. Diese dient als wärmende Schicht und hält zudem den Dreck von den Schichten weiter außen ab.

2) Die zweite Schicht (meist eine Fleece-Jacke o.ä.) dient als wärmende Schicht

3) die äußere Schicht (meist eine Gore-Tex-Jacke) übernimmt den mechanischen Schutz und dient zudem als Schutz gegen Wind und Regen

Drei-Schichten-Zwiebel - neu

Nachdem Windstopperjacken und Softshells entwickelt wurden, verschob sich der Aufbau etwas. Die alte dritte Schicht war meist zu sperrig und kam bei zu wenig Anlässen zum Einsatz. Kombiniert man nun Schicht 2) und 3) bzw. modifiziert diese, so ergibt sich folgdener Aufbau.

1) Die unterste Schicht bleibt erhalten

2) Über diese Schicht wird eine Softshelljacke getragen und diese bei größerer Kälte mit einem dünnen Fleece wärmetechnisch verbessert.

3) Bei miesem Wetter kommt eine dünne Jacke aus Gore-Tex o.ä. zum Einsatz. Da diese jedoch nur selten benutzt wird, muß diese nicht mehr so stabil gewählt werden wie bei der alten Variante.