Westfjordtrekking Adalvik nach Hornvik

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Island

Die Bericht beschreibt einen Trail in Island.

Zuerst von der Bucht von Adalvik der alten Militärstrasse folgen. Bei Hofur zweigt der Weg ab. Sehr windiger Aufstieg, der mit alten Steinmännchen markiert ist. IN Richtung der Passhöhe können unangenehme Schneefelder auftauchen. Passhöhe bei Tunga, sehr steiler Abstieg in Richtung Fljot. An der Westseite des Sees Möglichkeit zum Zelten, besser - aber weit - ist das südliche Ende. Die westliche Seite ist sehr sumpfig.

Am nächsten Tag erfolgt die Umrundung des Sees, Aufstieg bei Svina. Der Weg ist sehr steil und schwer zu finden. Am oberen letzten Aufstieg eher rechts halten. Die Mitte ist eine sehr steile und windige Schutthalde. Die alten Wegmarkierungen können in die Irre führen. Abstieg bis in die Bucht von Hälavik. Beim Kjalara schöne Zeltmöglichkeit.

Nächster Tag am Strand entlang um den Elfenberg Alfsfell entlang. Hier einige Polarfüchse. Kar bei Skal zwar steil aber gut gespurt. Die Hochebene bei Atlaskard kann bei Nebel ungemütlich werden. Weg ist zwar gut markiert, der Ausstieg führt u. U. über steile Schneefelder und ist ohne GPS bei Nebel schwer zu finden. Der Abstieg nach Rekavik ist bei Nebel sehr ungemütlich. Schöne Zeltmöglichkeiten dann bei Hornvik inkl. Klohaus. Das Boot holt einen hier wieder ab. Es lohnt sich aber das Gebiet, um Hornvik ein oder zwei Tage anzuschauen.

Besonderheiten technischer Art

Schwierigkeitsgrad der Tour und Länge:
Dauer: Zeit 4-5 Tage
Anfahrt: Von Isafjördur fährt ein Boot nach Adalvik
Nahrungsversorgung:
Karten: 1:100 000 Hornstrandir
Notwendige Ausrüstung: gute Schuhe, Regenbekleidung, gutes Zelt (sehr sturmstabil), Sandalen/Turnschuhe zum Queren von Flüssen
Klimainformationen:
Sonstige wichtige Besonderheiten:

Wichtige GPS-Koordinaten der Tour

unbekannt

Links

Nationalpark Hornstrandir
Information über die Westfjorde

Bilder zu dieser Tour

Adalvik nach Hornvik Tourenbilder

Diskussion

Diskussion