Westerwald: HWW 2 Eitorf - Neuwied

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeilerbasilika in Mehren/Ww.

Der HWW 2 Eitorf - Neuwied (HWW steht für Hauptwanderweg) ist ein gut 70 Kilometer langer, jedoch wenig begangener Weitwanderweg, der über die Höhen des Vorderen und Rheinischen Westerwalds bis beinahe an den Rhein bei Neuwied führt. Angelegt und betreut wird dieser Wanderweg von den Zweigvereinen des Westerwald Vereins.

Von der Sieg steigt die Route schnell hoch zum Leuscheid, einem großen zusammenhängenden Waldgebiet zwischen dem Siegtal und Mehren, Von da erreicht der HWW 2 Flammersfeld. Die nun zersiedelte Landschaft ist von kleinen Dörfern und kleinteiligen landwirtschaftlichen Flächen geprägt. Anschließend erreicht der HWW 2 bei Oberlahr das enge Wiedtal, das jedoch schnell wieder verlassen wird. Täler mit bewaldeten Hängen und Höhen sind nun vorherrschend. Oft erreicht die Wegführung 350 bis 400 Meter, die meist nach kurzer Strecke mit einem Abstieg in die Täler bei unter 100 Meter enden.

So auch in Richtung Breitscheid, hier steigt der Weg erneut an, um unterhalb der markanten Kuppe des "Roßbacher Häubchens" erneut an die Wied zu kommen. Schon in Waldbreitbach folgt der nächste Anstieg. Über den Klosterberg geht es dann hinab ins Fockenbachtal. Vorbei an der Neuerburg muss letztmalig den Berg hinauf gegangen werden, diesmal auf die Höhen bei Kurtscheid. Durch das Laubachtal unterhalb von Rengsdorf ist das Wiedtal nochmals das Ziel, das bis zum Ende im Neuwieder Vorort Niederbieber nicht mehr verlassen wird.

In Nordteil kreuzt dieser kurze Weitwanderweg immer wieder den Westerwaldsteig, im Wiedtal oft den Wiedweg, dann ganz am Schluss den Rheinsteig.

Ein Anspruch auf Vollständig- und Richtigkeit der Angaben besteht nicht. Die Angaben beziehen sich auf eine Wanderung im Februar 2009 und sollen nur zur groben Orientierung dienen.

Markierung

Der Hauptwanderweg 2 ist mit einer weißen 2 auf schwarzem Grund markiert. Im Bereich der Gemeinde Waldbreitbach trifft man noch auf eine Variante, die mit 2a markiert ist. Diese Variante wird nicht mehr betreut.

Bis auf einige Ausnahmen im nördlichen Abschnitt ist dieser Weitwanderweg durchschnittlich bis gut markiert. Deshalb sollte man akutelle Wanderkarten mit dem größtmöglichen Maßstab dabei haben. Dort, wo dieser Weg auf den neuen Westerwaldsteig trifft, leistet im Zweifel die Wanderkarte für diesen neuen Wanderweg gute Dienste.

Etappen

Eitorf an der Sieg - Flammersfeld

  • Länge: ca 24 km
  • Besonderheiten: Zwischen Witthecke (Bundestraße 8) und Mehren ist die Markierung sehr lückenhaft, oder fehlt teils komplett.

Flammersfeld - Waldbreitbach

  • Länge: ca. 28 km
  • Campingplätze: Roßbach-Wied, Waldbreitbach (2 Plätze)

Waldbreitbach - Neuwied-Niederbieber

Länge: ca 22 km

  • Campingplätze: Der Camingplatz an der Laubachsmühle (Neuwied-Altwied) ist schon seit Jahren geschlossen.
  • Besonderheiten: Bei Rengsdorf trifft der HWW 2 auf den Rheinsteig. Wer bis ins Zentrum von Neuwied gehen möchte, kann den Weg ab Niederbieber über den Wiedweg verlängern.

Literatur und Karten

Eine ausführliche Wegbeschreibung für diesen Wanderweg durch den westlichen Westerwald gibt es nicht. Der "Westerwaldführer" des Westerwald Vereins enthält eine generalisierte Wegbeschreibung.

"Großer Westerwald Führer", 4. Auflage, Hrsg Westerwald Verein. ISBN 978-3921548042<br\>


"Naturpark Bergisches Land Süd" Blatt 24 Freizeitkarte 1:50.000 - Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen ISBN 9783894394943
"Naturpark Rhein-Westerwald Asbach Flammersfeld" Topographische Wanderkarte 1:25.000 ISBN 9783896372659
"Naturpark Rhein-Westerwald Dierdorf Puderbach" Topographische Wanderkarte 1:25.000 ISBN 9783896372673
"Naturpark Rhein-Westerwald Stadt Neuwied, Rengsdorf, Waldbreitbach" Topographische Wanderkarte 1:25.000 ISBN 9783896372666


"Westerwaldsteig" Topographische Freizeitkarte 1:50.000 Hrsg.: Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz und Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation. Bis auf den Anfang bei Eitorf deckt diese Karten den kompletten Weg ab. ISBN 9783896374066


Die zentrale Verkaufsstelle für die Wanderkarten des Westerwald Vereins befindet sich im Landschaftsmuseum Hachenburg/Ww.

Die Wanderkarten sind auch im Shop beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz erhältlich:

An- und Abreise

Eitorf ist mit den Zügen der Deutschen Bahn zu erreichen. Zwischen Neuwied-Niederbieber und dem Hauptbahnhof von Neuwied gibt es mehrere Buslinien. Neben den Stadtbussen, wird Niederbieber von den Regiobussen des Rhein-Mosel-Verkehrsverbunds angefahren. Deren Busse fahren durch das Wiedtal bis Neustadt/Wied und zurück nach Neuwied-Zentrum (Bahnhof). Der HHW 2 beginnt oder endet an der Bushaltestelle Neuwied-"Niederbieber Post".

Neben der Fahrt mit der Bahn, ist es möglich, mit mehrmaligem Umsteigen per Bus von Niederbieber über Neustadt/Wied und Asbach zurück nach Eitorf zu gelangen.

Siehe auch

Westerwaldrouten, Wiedweg

Weblinks