Via della Costa

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Via della Costa, mit einem Teil einer Wegmarkierung (gelber Doppel-Pfeil (mit je einer Pfeilspitze am Ende))

Die Via della Costa ist ein durch Italien sowie Frankreich gehendes Verbindungsstück zwischen zwei Pilgerwegen. Sie führt von Sarzana (Italien) bis Arles (Frankreich). Die Gesamtstrecke Rom–Santiago beläuft sich auf eine Länge von 2.640 km.

Während auf den Jakobswegen die Pilger normalerweise nur in einer Richtung (Santiago de Compostela) unterwegs sind, trifft man hier auch Pilger, welche in die entgegengesetzte Richtung (Rom) reisen. Diesem Umstand trägt die Beschilderung Rechnung (s.u.).


Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf eine Laufrichtung ab Rom.


Anlauf: Rom–Sarzana

Der erste Teil der Strecke (= 390 km) deckt sich mit dem Verlauf der Via Francigena. Diese beschrieb ursprünglich den Pilgerweg von Franken nach Rom (in diesem Fall also in umgekehrter Richtung), einem Ort, der – neben Jerusalem und Santiago de Compostela – als einer der drei Haupt-Pilgerziele gilt. Seit 1994 ist die Via Francigena als Europäische Kulturstraße ausgezeichnet, 2004 kam die Aufnahme unter die Major Cultural Route(s) of the Council of Europe hinzu. Die Via Francigena beginnt eigentlich in Calais (F), jedoch wurde in neuerer Zeit noch Canterbury (GB) hinzugefügt.


Via della Costa, 1. Teil: Sarzana–Menton

360 km entlang der ligurischen Küstenlinie bis zur Grenze nach Frankreich. Die Ausschilderung dieses Abschnitts der Via della Costa als Teil der Chemins de Saint-Jacques-de-Compostelle et de Rome existiert seit ca. 2007, Hinweise darauf gibt es ab ca. Mitte 2006.


Via della Costa, 2. Teil: Menton–Arles

Noch 1.890 km bis nach Santiago de Compostela. Zunächst geht es, erneut an der Küste entlang, auf der Via Aurelia bzw. dem GR653A weiter bis Arles (F). An der Côte d’Azur nutzt der Weg auch teilweise die Pfade des GR5.


Ausklang: Arles–Santiago de Compostela

Ab Arles trifft der Streckenverlauf auf den französischen Jakobsweg Via tolosana. Die Pyrenäen werden überquert über den Col du Somport, und anschließend geht es weiter auf den spanischen Jakobswegen Aragonesischer Weg sowie Navarrischer Weg (ab Puente de la Reina ) bzw. Camino francés nach Santiago de Compostela.


Etappen

Italien

Rom–Sarzana

Streckenlänge: 390 km entlang der Via Francigena

Etappe Entfernung Anmerkungen
Vatikan – Campagnano di Roma 37 km Die Via Francigena endet, in ihrer ursprünglichen Laufrichtung, am Petersdom, ein paar Kilometer entfernt vom Stadtzentrum.
Campagnano di Roma – Vetrella 38 km
Vetrella – Viterbo 14 km
Viterbo – Montefiascone 16 km
Montefiascone – Aquapendente 35 km
Acquapendente – Sienna 110 km
Sienna – Lucca 122 km
Lucca – Massa 52 km
Massa – Sarzana ca. 20 km

Sarzana–San Remo/Ponte S. Ludovico/Menton

Für die 360 km entlang des Ligurischen Meers werden bei viadellacosta.com 12 Etappen mit einer Abschnittslänge von 22 bis 36 km vorgeschlagen:

Etappe Entfernung Anmerkungen
Sarzana - Volastra 34 km
Volastra - Levanto 22 km
Levanto - Sestri Levante 30 km
Sestri Levante - Camogli 33 km
Camogli - Genova Commenda 26 km
Genova Commenda - Varazze 36 km
Varazze - Noli 29 km
Noli - Loano 30 km
Loano - Andora 30 km
Andora - Torrazza 32 km
Torrazza - San Remo 33 km
San Remo - Ponte S. Ludovico 27 km


Wegweiser auf der Via della Costa in Ligurien

Beschilderung in Italien

Die Beschilderung stellt Infos für beiderlei Pilger bereit: für diejenigen, die nach Santiago de Compostella unterwegs sind genauso wie für Pilger in Richtung Rom: Bei den Emailletäfelchen ist neben den Pfeilen bei den Namen der Orte (in jeweiliger Laufrichtung) immer noch ein zusätzlicher gelber Doppelpfeil aufgemalt.

Der Doppelpfeil alleine findet sich auch öfter ohne Täfelchen z.B. auf Wegsteinen, Felsen, Bäumen, etc. Die Wegführung kann so ziemlich treffsicher verfolgt werden.

Frankreich

Menton–Arles–Col du Somport

Menton – Roquebrune Cap Martin – Tourrette-Levens – Aspremont – Vence – Roquefort les Pins – La Roquette sur Siagne – Saint Raphaël – Pont D’Argens – Le Val – Ollières – Pourrières – Saint Antonin sur Bayon – Aix en Provence – Eyguières – Maussanne les Alpilles – Fontvieille – Arles – Col du Somport

Etappe Entfernung Anmerkungen
Menton – Roquebrune Cap Martin 7,1 km
Roquebrune – Cantaron 20 km
Cantaron – Gattieres 18 km
Gattieres – Vence 10 km
Vence – Mouans 30 km
Mouans – La Napoule 20 km
La Napoule – St Raphael 32 km
St Raphael – Frejus 4,5 km
Frejus – Le Muy 24 km
Le Muy – Lorgues 19 km
Lorgues – Carces 26 km
Carces – Le Val 13 km
Le Val – St Maximin 29 km
St Maximin – Puyloubier 22 km
Puyloubier – Aix 23 km
Aix – Salon 38 km
Salon – Maussane 29km
Maussane – Arles 20km
Arles – Col du Somport  ? km
Etappe Entfernung Anmerkungen
Le Val – Ste Baume 36 km Alternativstrecke ab Le Val
Ste Baume – Trets 25 km
Trets – Puyloubier 10,5 km
Puyloubier – Aix 23 km
Aix – Salon 38 km
Salon – Maussane 29km
Maussane – Arles 20km
Arles – Col du Somport  ? km

Spanien

Col du Somport–Santiago de Compostela

Col du Somport – Jaca – Sangüesa – Puente la Reina – Pamplona – Burgos – Sahagún – León – Ponferrada – Cebreiro – Santiago de Compostela


Pilgerpass

Der Pilgerpass ist z.B. erhältlich bei Les Amis de Saint Jacques oder bei iubilantes

Karten

Unterkünfte

Weblinks

Beiträge im Forum