Valadalen - Hoeglekardalen

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fjäll

Wegen der geringen Höhenunterschiede ist diese Route als leicht einzustufen. Dennoch windet der Weg sich durch eindrucksvolle Bergformationen. Die hochgelobte Einsamkeit Schwedens ist hier auch in den Touristenmonaten meistens vorhanden, sodass man generell kaum mehr als 4 Wanderer pro Tag sehen wird. Der schmale, aber gut markierte Weg geht meistens durch baumlose Fjällandschaft.

Der erste Tag beginnt mit einem leichten Aufstieg über wurzelige Wege zur Lundörrstugorna, welche die einzige Hütte auf diesem Weg ist. Ein Zelt muss deshalb auf dieser Tour unbedingt mitgeführt werden. Es empfiehlt sich hier in der Nähe zu campen, da der weitere Wegabschnitt sehr windig ist.

Danach kommt man zum Lunndörrpasset, wo man sofort den Windsog spürt. Zwischen den jäh emporschießenden Bergflanken des bis zu 1500m hohen Lunndörrsjälls durchzieht der Wanderweg die einsame Bergwildnis. Der weitere Weg nach Tossasen, einem Samendorf ohne Einkaufsmöglichkeiten, am Ende geht es wieder durch Birkenwälder. Von Tossasen geht es dann zur ca. 20 km entfernten Samensiedlung Glen (wo es wieder nichts zu kaufen gibt). Der Wanderweg führt durch enge Waldwege, hier wäre ich fast mit einem Rentier zusammengestoßen, und an schönen Bächen vorbei die zum Baden animieren. Bei Glen kann man den Hundshögen besteigen, von dem man eine nette Aussicht hat.

Der Aufstieg ist leicht. Weiter geht es zum See Visiön, der zum Rasten einläd. Einige Kilometer danach kommt man dann auf einen Fahrweg, der einen dann nach Höglekardalen, einem kleinen Touristenort führt. Hier gibt es ein Kiosk und ein Restaurant.

Insgesamt gesehen ist die Tour recht entspannend und sehr schön, wenn man gerne alleine ist und die Sprache der Rentiere versteht... Man kann die Tour auch ein bisschen laenger machen, indem man einfach diese Tour zuvor macht: Ljungdalen_-_Valadalen Eine weitere Tourmoeglichkeit, die nicht allzu weit entfernt ist, waere diese: Gaeddede_-_Haerbergsdalen

Besonderheiten technischer Art

  • Schwierigkeitsgrad der Tour und Länge: Man laeuft die 75km locker in 4 Tagen.
  • Anfahrt: Busverbindungen sind problemlos.
  • Nahrungsversorgung: In Valadalen und Höglekardalen gibt es einkaufsmöglichkeiten, in Höglekardalen ist das aber auf ein Kiosk beschränkt. zwischendurch gibt es eine Hütte wo man ein bisschen einkaufen kan.
  • Karten: Fjällkarte Z7
  • Notwendige Ausrüstung: Das Übliche.
  • Klimainformationen: Kühl und schwedisch...
  • Sonstige wichtige Besonderheiten: Nix.

Wichtige GPS-Koordinaten der Tour

Karte und Kompass reichen.

Weitere Informationen

  • Autor(en): Simeon Lange (Buschtrommler)
  • Informationsseite(n):

Reisefieberseite -> Europa -> Schweden

Bilder zu dieser Tour

- Hoeglekardalen Tourenbilder

Diskussion

- Hoeglekardalen Diskussion