Trekkingplätze Deutschland

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Trekkinglagerplätze (auch Naturlagerplätze) sind kostenpflichtige naturnahe Lagerplätze außerhalb von Camping- oder regulären Zeltplätzen. In der Regel müssen diese Plätze vorgebucht werden. Nach der Buchung wird die genaue Lage der gewählten Lagerplätze mitgeteilt.

Mit Trekkinglagerplätzen kommt man dem Wunsch vieler Wanderer nach legalem Zelten in der freien Natur entgegen. Die Ähnlichkeit zum Wildcampen ist gewollt. Angebot und Ausstattung reichen von einfacher kleiner Zeltwiese bis zu Holzplattformen für wenige Zelte, Trockentoiletten und kleinen Gruppenplätzen.

Der graviernde Nachteil fast aller Plätze entsteht durch die Buchung. Durch diese werden Reihenfolge und Datum vorgegeben. Unterwegs sind Änderungen an der Reihenfolge nicht möglich, auch sind sehr kurzfristige (von jetzt auf direkt) Übernachungen proplematisch.


Für alle Plätze gilt:

  • kostenpflichtig
  • Buchungspflicht (nicht f. alle Plätze in Schleswig-Holstein)
  • durchweg restriktive Benutzerordnungen
  • begrenzte, meist sehr kleine Kapazität
  • die genaue Lage ist zunächst unbekannt
  • keine mehrtägigen Übernachtungen
  • (meist) nicht mit einem Fahrzeug erreichbar
  • keine festen Unterkünfte

Liste nach Regionen

In der Liste finden sich keine Wald-, Gruppen- oder ähnliche Zeltplätze wie sie von vielen Forstbehörden der Länder, einigen Gemeinden oder Sozialen Einrichtungen unterhalten werden. In der Regel sind die nicht für Wanderer gedacht. Auch Pfadfinderplätze und -lager sind nicht berücksichtigt.

Eifel

Hunsrück

Pfalz

Sachsen

Schleswig-Holstein

Schwarzwald

Spessart

Frankenwald

Steigerwald (Franken)

Links ins Forum outdoorseiten.net

Tourberichte

Allgemeines

Weblinks