South Leinster Way

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
River Barrow

ALLGEMEINE TOURENBESCHREIBUNG

Der South Leinster Way ist ein Fernwanderweg in Irland und Teil des europäischen Fernwanderwegs E8. Er schließt nahezu direkt an das südliche Ende des Wicklow Way an.

Der Weg verbindet die beiden Städtchen Kildaven und Carrick-on-Suir miteinander und hat eine Gesamtlänge von rund 102 km. Er führt zumeist über Feld-, Wiesen und Waldwege oder über kleine, wenig befahrene Seitenstraßen.

Anders als der Wicklow Way, der durch die Wicklow Mountains führt, ist der South Leinster Way bedeutend weniger bergig. Seinen höchsten Punkt mit 450m erreicht er ca. 11 km von Kildaven entfernt, von dort ausgehen wird der Verlauf in Richtung Carrick-on-Suir zunehmend flacher. Gerade die Niederungen führen jedoch durch malerisches Landschaften, die ein schönes Kontrastprogramm zu den bergigeren Abschnitten darstellen.

Wer Lust und Zeit hat, kann einen lohnenswerten, ca. 10 km langen Umweg über den Brandon Hill (519 m) kurz hinter Graiguenamanagh machen. Dieser Rundweg ist extra ausgeschildert und heißt Brandon Way.

Die Strecke zwischen dem Ende des Wicklow Way in Clongal und dem Beginn des South Leinster Way in Kildaven (ca. 4 km) ist nicht als Wanderweg ausgeschildert, geht jedoch über eine kleine Straße und man kann problemlos den normalen Verkehrsschildern folgen.

Besonderheiten technischer Art

Dauer: Zeit 3-5 Tage
Anfahrt: Mit Bus ab Dublin
Nahrungsversorgung: Die Streckenführung verläuft in regelmäßigen Abständen durch kleine Städte und Dörfer, von denen viele einen Shop haben und die Möglichkeit bieten in einem Pub ein Barmeal zu sich zu nehmen.
Trinkwasser: Wasserversorgung ist eher unproblematisch. Das Flusswasser sollte man jedoch lieber filtern oder bei Bauern nachfragen.
Karten: "The South Leinster Way Map Guide" ISBN 1-899815-00-7, den Führer gibt es vor Ort zu kaufen: Karten im Maßstab 1:50.000 + Begleitheft mit Beschreibung von Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten, historischen Hintergründen etc.; leider ist die Karte von 1995 (Stand 2006), so dass man sich auf die Angaben bzgl. Jugendherbergen, Campingplätzen und B&B’s besser nicht mehr verlässt
Notwendige Ausrüstung: Regenzeug, Insektenschutz
Klimainformationen: das Wetter kann jederzeit zwischen Sonne und Regen wechseln, ansonsten: Inselklima: im Sommer in der Regel nicht zu heiß (15-25 C), im Winter nur selten unter Null
Sonstige wichtige Besonderheiten: Wie andere Fernwanderwege, so ist auch dieser Weg theoretisch durchgängig markiert, praktisch fehlen jedoch einige wichtige Hinweisschilder oder sind so zugewachsen, dass man sie nicht entdeckt. Den oben erwähnten Kartenführer sollte man sich somit besser zulegen.

Wichtige GPS-Koordinaten der Tour

  • N 52°41´00.1´´ W 006°41´05.4´´ Kildaven (GPS gemessen)
  • N 52°35´59.0´´ W 006°55´23.0´´ Borris (GPS gemessen)
  • N 52°32´25.1´´ W 006°57´20.8´´ Graiguenamanagh (GPS gemessen)
  • N 52°29´17.5´´ W 007°03´47.9´´ Inistioge (Google Earth)
  • N 52°22´00.7´´ W 007°10´10.2´´ Mullinavat (Google Earth)
  • N 52°21´11.9´´ W 007°19´34.0´´ Piltown (Google Earth)
  • N 52°20´46.0´´ W 007°24´43.7´´ Carrick-on-Suir (Google Earth)
Blick vom Mount Leinster Richtung Borris

Unterkünfte

Jugendherbergen

Ob entlang des Weges noch Jugendherbergen existieren ist unbekannt, da in den vergangenen Jahren sehr viele geschlossen wurden. Früher gab es welche in Bunclody (nahe Kildaven) und Graiguenamanagh.

Campingplätze

Gemäß Map Guide (siehe Besonderheiten technischer Art) gibt es nur in Carrick-on-Suir einen offiziellen Campingplatz. Ob wild Campen auf staatlichem Gebiet entlang des South Leinster Way mittlerweile erlaubt ist, wie beim Wicklow Way, ist unbekannt. Jedoch ist sollte es kein Problem darstellen.

Zudem kann man natürlich überall bei Farmern nachfragen, ob man auf einer ihrer Weiden zelten darf.

B&B

Durchgängig verfügbar, sollten jedoch vorher reserviert werden: in der Hauptsaison sind einige schnell voll, in der Nebensaison haben nicht alle geöffnet. Kosten zwischen 30-40 EUR. Einige bieten auch ein Abendessen an (Aufpreis!).

Verkehrsverbindungen

Weitere Informationen

Bilder zu dieser Tour

Diskussion

Diskussion