Sil-Nylon

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sil-Nylon ist ein Gewebe aus Nylonfasern (Polyamid), das mit einer dünnen Schicht Silikon beschichtet ist. Das Silikon macht das Gewebe wasserdicht und erhöht die Reissfestigkeit.

Was sind die Vorteile von Sil-Nylon?

Sil-Nylon ist das TOP-Material für ultraleichte Ausrüstung. Es ist leicht, ca. 45g/qm. Zum Vergleich: Dünnes, billiges Polyester-Futter aus dem Stoffladen wiegt zwischen 75g/qm und 90g/qm! Dabei ist Sil-Nylon unvergleichlich stabiler. Im Gegensatz zu Stoffen mit PU-Beschichtung erhöht die Silikonbeschichtung die Reissfestigkeit. Der Reissversuch zeigt es: Das Sil-Nylon lässt sich nicht zerreissen! Im Reissversuch wird Sil-Nylon mit einem Gewicht von ca. 55g/qm verwendet. Es ist nur leicht beschichtet, sonst wäre es noch schwerer. Das Sil-Nylon mit 45g/qm ist nicht ganz so reissfest, aber besser beschichtet und damit viel wasserdichter. Die Reissfestigkeit kommt nicht vom Silikon allein, auch nicht von der speziellen, dünnen Faser. Einzelne dickere Fasern bilden eine Karostruktur, die Rip-Stop-Struktur. Ein beginnender Riss findet hier einen grösseren Widerstand, die sogenannte Weiterreissfestigkeit wird erhöht. Die Weiterreissfestigkeit liegt bei 10-15kg!

Wofür eignet sich Sil-Nylon?

Sil-Nylon eignet sich hervorragend für Zelte, Zeltplanen (Tarps), Biwaksäcke, Ponchos, wasserdichte Verstaubeutel, leichte Gamaschen und einer Vielzahl weiterer Anwendungen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Was kostet Sil-Nylon im Handel?

Sil-Nylon ist leider sehr teuer. Im Handel kostet es 21,80 Euro pro Meter (www.extremtextil.de), sonst noch teurer! Kleine Mengen sind manchmal übrig. Einiges ist noch vorhanden, bei Interesse bitte anfragen! Vielleicht ist was für Sie dabei?.

Sil-Nylon nähen

Welches Garn verwendet man für Sil-Nylon?

Sil-Nylon näht man mit einem dünnen Garn. Garnstärken von 100 (sehr dünn) bis 75 (dünn) kommen hier in Frage. Einfaches Polyestergarn reicht für einfache Verwendung. Haushaltsgarn aus den üblichen Kurzwarensortimenten sind im Vergleich zu Profi-Garnen von minderer Güte. Für Zelte, Tarps und Ponchos, die später wasserdicht sein sollen, wird Rasant-Garn benötigt.

Was ist der Vorteil von Rasant-Garn?

Rasant-Garn besteht aus einem Polyesterkern und einer Aussenschicht aus Baumwolle. Bei Feuchtigkeit quillt die Baumwolle auf und dichtet den Nadeldurchstich ab. Das funktioniert gut, wenn man die richtige Nadelstärke für die Nähmaschine wählt. Für 75er Rasant ist eine 80er Nadel gerade noch geeignet. Wer gelegentliche Fadenrisse lieber vermeiden will nimmt eine dickere 90er Nadel. Dünneres Garn, etwa 100er Rasant, wird mit einer 70er Nadel vernäht.

Wo bekommt man Rasant-Garn?

Wie so oft, gibt es auch Rasant-Garn zwar im gewerblichen Bereich in allen Varianten, für Privatanwender aber ist es schlichtweg nicht erhältlich oder nur ab grösseren Mengen. Ebay ist hier immer ein heiser Tip.

Wie näht man Sil-Nylon?

Jeder kann lernen, Sil-Nylon zu nähen. Eine ausführliche Nähanleitung für Sil-Nylon kann auch angeboten werden, am besten einfach anfragen. Es gibt ausserdem Nähanleitungen für Zelte, Ponchos, Tarps, Verstaubeutel und andere Dinge. Sie können zusammen mit einem Materialsatz als Nähkit zusammengestellt werden.

Aufgrund der sehr rutschigen Oberfläche ist die Fixierung von 2 Stofflagen recht schwer. Als Ausweg bietet sich in diesem Fall spezielles doppelseitiges Klebeband an, welches auf Silikon haftet. Dies hat allerdings den Nachteil, das es zwischen den Stofflagen verbleiben muss. Als praktikabel hat sich außerdem die Verwendung von Klebestiften (Pritt-Stift) erwiesen. Dünn aufgetragen fixiert der Kleber die beiden Stoffbahnen bis diese genäht sind.