Schweiz

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweizer Berge

Allgemeines

Die Schweiz ist den meisten Deutschen bekannt für Skifahren, Bergsteigen und Schokolade. Es gibt jedoch in diesem kleinen Land auch für Leute, die nicht wintersportverrückt sind und für die vertikale Wände nicht der Traum durchwachter Nächte sind auch genug Möglichkeiten.

Geografisch ist die Schweiz natürlich dominiert von den Alpen, die sich quer durch den südlichen Teil der Schweiz ziehen. Im Norden schliesst sich das Mittelland an, im Nordwesten der Jura.

Sprachen

In der Schweiz gibt es vier Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rumantsch/Rätoromanisch. Letzteres ist eine Familie romanischer Sprachen, die in hauptsächlich in Graubünden gesprochen wird - im Alltag wird man als Tourist kaum darauf stoßen.

Für deutsche Besucher kommt als zusätzliche Herausforderung das Schwiizerdüütsch (Schweizerdeutsch) hinzu, eine Familie alemannischer Dialekte, die für Deutsche nicht immer leicht zu verstehen sind. Aber keine Sorge: für Touristen spricht man auch Hochdeutsch.

Informationsmaterial

Sucht man in der Schweiz eine Karte, kommt man an den Karten von Swisstopo nicht vorbei. Es gibt hier Karten für jeden Bedarf. Für Wanderungen in den Alpen sind vor allem die 1:25.000er Karten beliebt, die an Präzision kaum zu überbieten sind. Man bekommt sie im jedem Buchladen und in touristischen Regionen auch am Kiosk oder Bahnhof.

Als Literatur empfehlen sich die Führer das Schweizer Alpinclubs, zu finden beim SAC Verlag.

Es gibt im Internet einige hervorragende Geoinformationssysteme zur Schweiz:

Wichtig sind natürlich auch die Lawinenbulletins, zu finden unter

Öffentlicher Verkehr

Mit der Schweizerischen Bundesbahn SBB und dem Postauto (Bus) erreicht man fast jeden Punkt in der Schweiz schnell und umweltfreundlich. Die Fahrpläne von Bahn und Bus sind insbesondere in den Bergregionen, wo die Busse nicht sehr häufig verkehren, oft sehr gut aufeinander abgestimmt, die Pünktlichkeit der SBB ist sprichwörtlich.

Outdooraktivitäten

Klettern

Sowohl für Sportkletterereien als auch für alpine Unternehmungen ist die Schweiz ein Paradies.

Die Schweizer gelten als Erfinder des Plaisir-Kletterns, also Sportklettern an gut gesicherten Routen. Dementsprechend finden sich unzählige Klettergebiete, die auch für Anfänger machbare Routen mit Hakenabständen von ca. 2m haben - aber auch für anspruchsvolle Kletterer finden sich natürlich Routen. Auch Bouldergebiete finden sich, vor allem im Tessin.

Als Standardreferenz für Schweizer Sportklettergebiete sind die Führer aus der Edition Filidor zu nennen, die es nach Regionen unterteilt für Plaisir- (bis zum oberen 6. französischen Grad) und Extrem-Routen gibt.

Im Internet finden sich auch Informationen:

Übersichtsseiten Wandern/Trekking

Alpentouren, sowohl über Hütten als auch mit dem Zelt, gibt es zu Tausenden. Aber auch im Jura gibt es sehr schöne Wanderungen sowie den Jurahöhenweg.

  • Wandersite - Eine der größten derartigen Übersichtsseiten in der Schweiz, mit Fokus auf mehrtägigen Touren
  • Wanderland.ch - Link zu Kartenmaterial (zoombar)
  • tourenguide.ch - Umfangreiche Seite mit Schwerpunkt auf Tagestouren.
  • Alternatives Wander - Diese Seite beschäftigt sich hauptsächlich mit Touren fernab der ausgetretenen Touristenpfade und ohne Hütten. Bei Mehrtagestouren wird hier von Biwakieren ausgegangen.
  • gipfelbuch.ch
  • Schweiz Mobil: Wanderland - Nationales Netzwerk für den nichtmotorisierten Individualverkehr mit vielen nationalen, interregionalen und regionalen Routen

Touren - Jura

Radreisen

Weitere Links