Pilgerpfad

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Seitdem der Europarat 1987 den spanischen Jakobsweg, den Camino Frances, zum ersten europäischen Kulturweg, erklärt hat, sind Pilgerwege wieder populär. In den letzten Jahren sind eine Fülle von Pilgerberichten, Wegführern und Büchern erschienen, die das Pilgern erleichtern. Waren am Anfang der neuen Pilgerbewegung an die 3.000 Pilger auf dem Camino Frances unterwegs, so hat sich in den Jahren nach der Jahrtausenwende deren Anzahl vervielfacht. Im letzten Heiligen Jahr (immer wenn der Geburtstag des Apostel Jakobus auf einen Sonntag fällt) holten sich beinahe 180.000 Pilger ihre Urkunde in Santiago de Compostela ab. 2016 schwoll die Zahl der Pilger auf mehr als 270.000 Menschen an, obwohl kein heiliges Jahr war. Für den Erhalt der Pilgerurkunde müssen die letzten 100 km zu Fuß, alternativ die letzten 200 km mit dem Fahrrad oder dem Pferd zurück gelegt werden.

Überall in Europa werden alte Jakobswege wieder markiert. Neben den Hauptrouten über Toul, Vezèlay und Le-Puy-en-Velay, werden unter dem Aspekt der touristischen Verwertbarkeit auch bisher verschollene und zum Teil auch unbekannte Routen wieder aktiviert.

Obwohl der Europarat auch die Via Francigena zum Kulturweg erklärt hat, wird dieser Weg noch recht selten begangen. Die von den meisten Pilgern bevorzugten preiswerten Pilgerunterkünfte, wie auf dem Camino Frances, fehlen auf dieser Strecke von London nach Rom noch. Eine durchgehende und verlässliche Wegbeschreibung von Canterbury in Großbritanien bis in die Hauptstadt Italiens und damit bis in den Vatikan, ist auch noch nicht erhältlich.

Für viele Menschen in Portugal ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts die heute schon traditionell zu nennende Fußwallfahrt nach Fátima (NO von Lissabon) fester Bestandteil ihres Glaubens. Die Pilgerouten werden leider immer noch über die teils sehr stark befahrenen Nationalstraßen geführt. Im Jahr 2006 hat man begonnen alternative Streckenführungen auszuarbeiten und zu markieren. Ende 2007 sollen die neuen Hauptpilgerrouten von Lissabon und Porto (im Norden) nach Fátima fertig sein.

Tourberichte im Forum outdoorseiten.net

Weblinks