Nethe-Alme-Weg

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

allgemeine Tourbeschreibung

Der Nethe-Alme-Weg beginnt am Rathaus in Brakel, alternativ könnte man bei Anreise per Zug auch am Bahnhof Brakel starten. Über die Bahnhofstraße und die Warburger Straße verlässt man die Stadt, am real-Markt biegt man auf den Sudheimer Weg ab, über den man nach der Unterquerung der B64 durch einen kleinen Wald und durch Wiesen und Felder nach Rheder kommt. In Rheder ist die Kirche, die von Johann Conrad Schlaun errichtet wurde, sowie das Schloß, das eine Brauerei beherbergt, sowie der Schloßpark zu erwähnen, hier überquert man auch die Nethe.

Der Weg von Rheder nach Siddessen beginnt nach der Nethe-Überquerung und führt hier auf einem sehr angenhemn Stück Naturpfad der dann in einen asphaltierten Radweg einmündet. Weiter geht es durch ein kleines Waldstück weiter nach Gehrden. In dieser Ortschaft ist besonders die Zwölf-Apostel-Lindesowie das Schloß Gehrden zu erwähnen.

Über den Gehrdener Kreuzweg geht es nun zur Katharinenkapelle (Baujahr 1668) vorbei. Der Weg geht nun wieder zwischen Feldern hindurch an der Eichentalhütte vorbei und wieder in einen Wald. Nach der Durchquerung desselben kommt man nach Dringenberg, auch hier wieder erwähnenswert die Kirche und die Burg (erbaut 1318-1323). Man verlässt Dringenberg hinter der Burg und ist bereits nach kurzer Zeit in Kühlsen und nach Durchquerung eines weiteren Waldstücks nach Neuenheerse. Hierkann man die ehemalige Stiftskirche (wieder aufgebaut nach einem Brand 1165) besichtigen. In Neuenheerse überquert man auch zum 2. Mal die namensgebende Nethe.

In westlicher Richtung verlässt man Neuenheerse und kommt über „Alte Ziegelei“ durch den Wald nach Herbram Wald, wo der X2 für ca. 100m parallel zum Eggeweg verläuft. Während man Herbram Wald in westlicher Richtung verlässt, geht der Eggeweg hier in östlicher richtung weiter. An der K 13 entlang läuft man nun über einen Fussweg hinab nach Herbram, das man durch einen schönen Laubengang betritt.

Weiter geht es über Iggenhausen und Grundsteinheim, man unterquert die B 68 und wandert weiter durch das Sauertal nach Ebbinghausen. Hier läuft der Weg für ein paar hundert Meter parallel zum Diemel-Ems-Weg Ebbinghausen wird über einen steilen Anstieg verlassen und man wandert oberhalb des Sauertals zum Altenautal und kurz vor Atteln in dieses hinab. Am Altenaubad vorbei, geht man weiter nach Henglarn. Nachdem man Henglarn verlassen hat, durchwandert man ein ausgedehntes Waldstück, bia man an die A33 kommt, an der man vor und nach der Überquerung leider ein ordentliches Stück Straße wandern muss. Danach geht es wieder durch ein längeres Waldstück, bis man, an einem ehemaligen Schießstand aus der Zeit des 2. Weltkriegs vorbei, von Nordosten her nach Wewelsburg kommt.

Hier ist besonders die namensgebende dreieckige Wewelsburg zu erwähnen, die, als fürstbischöfliche Burg errichtet, im Zweiten Weltkrieg eine Ordensburg der SS war. Heute wird sie als Jugendherberge und als historisches Museum des Kreises Paderborn, sowie als Erinnerungs- und Gedenkstätte für die Zeit der NS-Diktatur genutzt. Das Museum und die Ausstellung zur NS-Zeit sind sehr zu empfehlen.

Von Wewelsburg aus erreicht man per Bus in einer halben Stunde Paderborn, näher liegt hier der Flughafen Paderborn/Lippstadt, den man mit dem Bus in 13 Minuten erreicht!


Markierung

Der Nethe-Alme-Weg ist durchgängig mit einem weißen X 2 auf schwarzem Grund markiert.

Streckenverlauf

Der ca. 57 km lange, teilweise werden auch 55 km angegeben, X 2 verläuft in O-W-Richtung quer zum Eggegebirge. Entfernungen:

Brakel - Rheder 5 km - Gehrden 5 km - Dringenberg 6,5 km - Kühlsen 1,5 km - Neuenheerse 3,5 km - Herbram-Wald 2,5 km - Herbram 4 km - Grundsteinheim 5 km - Ebbinghausen 5,5 km - Henglarn 6,5 km - Wewelsburg (JH) 12 km, Anschluß an SGV-Wegenetz. Zusammen ca. 57 km

1. Etappe: Brakel - Rheder 5 km - Gehrden 5 km - Dringenberg 6,5 km, zusammen ca. 16,5 km

2. Etappe: Dringenberg - Kühlsen 1,5 km - Neuenheerse 3,5 km - Herbram-Wald 2,5 km - Herbram 4 km - Grundsteinheim 5 km - Ebbinghausen 5,5 km, zusammen ca. 22 km

3. Etappe: Ebbinghausen- Henglarn 6,5 km - Wewelsburg 12 km, zusammen ca.18,5 km


Es ist aber auch folgende Einteilung möglich: 1. Etappe: Brakel-Herbram, ca. 28 km 2. Etappe: Herbram-Wewelsburg, ca. 29km

An-/Abreise

Anreise: per Bahn zum Bhf Brakel Abreise: von Wewelsburg per Bus zum Hauptbahnhof Paderborn

Versorgung

Wasservorräte lassen sich in den auf und am Weg liegenden Ortschaften problemlos ergänzen. Lebensmittel können in größeren Ortschaften wie Neuenheerse, nachgekauft werden.

Karten

- Wanderkarte Eggegebirge Nordteil (Nr. 63) 1:25 000

- Wanderkarte Eggegebirge Südteil (Nr. 64) 1:25 000

Route, Höhenprofil und Track

Wanderroutenplaner NRW Nethe-Alme-Weg

Weitere Informationen

Vorstellung auf eggegebirgsverein.de

Tourenbilder