Muddus Nationalpark

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Muddus Nationalpark in Schweden liegt nördlich des Polarkreises östlich der Straße 45 Jokkmokk-Gällivare. Besten Zugang erhält man über eine unbefestigte Straße südlich des kleinen Örtchens Porjus, die an einem großen, langgestreckten Stausee entlang zum Nationalpark führt. Im Park existiert ein einfach zu begehender ca. 50km langer Rundweg mit mehreren Übernachtungshütten. Der Muddus bietet eine recht abwechslungsreiche und reizvolle Landschaft: Wald, Sumpf, Seen, Schluchten, Wasserfälle - eigentlich alles außer Kahlfjäll. Die Tier- insbesondere die Vogelwelt ist besonders vielfältig. Neben diversen Wasser- und anderen Vögeln sind u.a. Wölfe, Bären, Elche und Rene beobachtbar. Von dem im Zentrum des Parks befindlichen und von jedermann begehbaren Vogelbeobachtungsturm hat man einen schönen Blick über die angrenzende Seen- und Sumpflandschaft.

Tips zum Wandern

Besondere Ausrüstung ist nicht nötig, da große Teile des Weges mit Holzplanken versehen sind und auch kaum nennenswerte Höhenunterschiede überwunden werden müssen. Im Sommer sollte man jedoch unbedingt einen effektiven Mückenschutz dabei haben, da man sonst schnell als blutleere Leiche am Rande der sumpfigen Wegstrecken enden kann oder bei der Essensrast in sekundenschnelle zentimeterdicke Mückenschichten auf dem gerade geschmierten Butterbrot festkleben. Romantische Zeltplätze und Feuerstellen findet man reichlich.