Lahn-Camino

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kloster Arnstein

Der Lahn-Camino ist ein Pilgerweg an der Lahn. Er beginnt an der Elisabethkirche in Marburg; markiert und beschildert sind die 142 km vom Dom in Wetzlar bis nach Lahnstein zur Hospitalkapelle.

Die Streckenführung geht auf einen Vorschlag von Prof. Dr. Heinrich Kanz zurück. Nach seiner Ansicht könnte der heutige Pilgerweg entlang der Lahn dem Verlauf eines mittelalterlichen Jakobsweges entsprechen. Neben anderen Hinweisen wird diese These durch den Fund einer Jakobsmuschel an der St. Kastor Kirche in Dausenau unterstützt.

Bewusst wurde auf das Anlegen eines neuen Wanderweges verzichtet. Der Lahn-Camino benutzt - bis auf wenige Ausnahmen - die Route des Lahnhöhenweges auf der linken Flussseite. Auf der kurzen Strecke zwischen dem Kloster Arnstein und Nassau teilen sich der Europäische Fernwanderweg E1 und der Lahn-Camino den Uferweg an der Lahn.


Etappen

Wetzlar (145 m) - Wetzlar-Nauborn - Braunfels - Weilburg/Lahn (280 m) 25 km

Weilburg - Schifffahrtstunnel (180 m) - Elkerhausen (315 m) - Villmar (160 m) 26 km

Villmar - Runkel (160 m) - Eschhofen (140 m) - Limburg/Lahn (125 m) - Diez/Lahn 23 km

Diez/Lahn (150 m) - Balduinstein (115 m) - Gabelstein (240 m) - Obernhof (120 m) 26 km

Obernhof - Nassau/Lahn (90 m) - Misselberg (260 m) - Hof Mauch (370 m) - Bad Ems (100 m) 24 km

Bad Ems - Hoher Malberg (310 m) - Miellen (140 m) - Hof Aspich ( 243 m) - Lahnstein (70 m) 22 km

Bad Ems an der Lahn

Markierung

  • Lahn-Camino: gelbe Muschel auf blauem Grund
  • Lahnhöhenweg: weißes L auf schwarzem Grund, gelegentlich nur weißes L
  • Europäischer Fernwanderweg E1: weißes Andreaskreuz (liegendes X) auf schwarzem Grund

Pilgerstempel

In Dausenau an der Lahn bekommt man den Pilgerstempel in den Pilgerausweis. Offene Kirche von Ostern bis Erntedank: Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 14°° Uhr bis 17°° Uhr

Verkehrsverbindung

Wetzlar und Lahnstein sind über das Streckennetz der Deutschen Bahn leicht erreichbar. Die durch das Lahntal führende Bahnverbindung (Koblenz - Gießen) ermöglicht eine einfache Unterteilung in Tagesetappen.

Unterkunft

  • Hotel: in allen größeren Orten
  • Jugendherberge: Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Bad Ems, Koblenz (Festung Ehrenbreitstein)
  • Campingplatz: Braunfels, Weilburg (Zeltplatz), Runkel (Zeltplatz), Limburg, Diez, Obernburg (Kloster Arnstein), Nassau, Dausenau, Bad Ems, Nievern/Fachbach, Lahnstein

Literatur und Karten

Der Lahn-Camino ist in allen neuen Wanderkarten des Naturpark Nassau eingetragen.

Neu erschienen ist "Der Jakobsweg von Wetzlar nach Lahnstein - Ein Pilgerwanderführer für den Lahn-Camino" (ISBN 978-3833494758).

Die folgenden zwei Karten decken den Verlauf des Pilgerweges vollständig ab.

  • "Lahn-Dill Nord und Süd" 1:50.000 Landesvermessungsamt Hessen, ISBN 3-89446-288-4
  • "Lahn-Naturpark Nassau"1:50.000 Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz ISBN 3-89637-305-6

Zusätzliche Karten für Teilstrecken:

  • "Südlicher Westerwald" 1:50.000 Kompass-Karte ISBN 3-85491-136-X Diez/Lahn - Lahnstein
  • "Naturpark Nassau Blatt 5 (Ost)" 1:25.000 Landesverm. Rhld-Pfalz ISBN 3-89637-272-6 Diez/Lahn - Kloster Arnstein
  • "Naturpark Nassau Blatt 3 (Mitte)" 1:25.000 LVermGeo Rhld.-Pfalz ISBN 3-89637-270-X Laurenburg - Bad Ems
  • "Naturpark Nassau Blatt 1 (West)" 1:25.000 LVermGeo Rhld.-Pfalz ISBN 3-89637-268-8 Bad Ems - Lahnstein
  • "UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal Koblenz" 1:25.000 LVermGeo Rhld.-Pfalz ISBN 3-89637-363-3 Nievern - Lahnstein

Siehe auch

Via Mosana, Via gebennensis, Aragonesischer Weg, Rhein-Maas-Weg

Weblinks

Diskussion

Diskussion