Kochbuch

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Outdoorkochbuchprojekt

Ein gutes Essen ist eine Belohnung und der krönende Abschluss einer Tagestour. Ziel ist es bei diesen Rezepten, mit schnellen und einfachen Mitteln ein bestmögliches Ergebnis auf den Tisch zu zaubern. Die meisten hier vorgestellten Rezepte sind daher auch anfängertauglich.

Beachtet, dass die Mengen, Gewürze und Zutaten durchaus verändert und dem entsprechenden Geschmack angepasst werden können. Variationen bereichern das Leben und solltet Ihr ergänzen.

Strukturschlüssel:

Kochzeit: grün = unter 3 min, gelb = bis 6 min, rot = über 6 min
Zubereitung: grün = bis 5 min, gelb = bis 10 min, rot = über 10 min
Haltbarkeit: grün = über einen Tag, gelb = bis ein halber Tag, rot = möglichst gleich essen.
Energiegehalt: grün = hoher Energiegehalt (ca. 1000kcal, 4200kJ), gelb = mittlerer Energiegehalt (ca. 600kcal, 2500kJ), rot = geringer Energiegehalt (ca. 300 kcal, 1300kJ)
Preis: grün = günstig (bis 1 euro), gelb = normal (bis 3 euro), rot = teuer (über 3 euro)
Portionsgröße: grün = große Mahlzeit, rot = kleine Mahlzeit
Kategorie: grün = basic, gelb = normal, rot = cuisine, pink = vor der Tour

Der Rezeptcode

=====<u>Rezeptüberschrift</u>=====
|-
! align="center" bgcolor="green" | Kochzeit
! align="center" bgcolor="yellow" | Zubereitung
! align="center" bgcolor="red" | Haltbarkeit
! align="center" bgcolor="green" | Energiegehalt
! align="center" bgcolor="yellow" | Preis
! align="center" bgcolor="red" | Portionsgröße 
! align="center" bgcolor="green" | Kategorie
|-
! colspan="7" align="left" | <u>Utensilien</u>: Hier Kochgeschirr und ähnliches reinschreiben!
|-
!width="12%" align="left" colspan="3" | <u>Zutaten:</u> <br>
- Zutat 1 <br>
- Zutat 2 <br>
- Zutat 3 <br>
! width="20%" align="left" colspan="4"| <u>Zubereitungsanleitung</u><br>  
Hier reinschreiben wie das Zeug gekocht wird.
|- 
! colspan="7" align="left" | <u>Modifizierungen:</u><br>
Beilagen aus der Natur bzw. weiterführende Ideen... Schon klar was hier reinkommt, oder?
|-
|}
<br><br>


Erzeugt das hier:

Rezeptüberschrift
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Hier Kochgeschirr und ähnliches reinschreiben!
Zutaten:

- Zutat 1
- Zutat 2
- Zutat 3

Zubereitungsanleitung

Hier reinschreiben wie das Zeug gekocht wird.

Modifizierungen:

Beilagen aus der Natur bzw. weiterführende Ideen... Schon klar was hier reinkommt, oder?



Kochbuchstruktur (vorläufig)

Die hier vorgeschlagene Strukur ist vorläufig, kann also noch in jeder Hinsicht erweitert oder begrenzt werden.

Tipps und Tricks beim Outdoorkochen

Maßeinheiten

  • Prs = Prise
  • Msp = Messerspitze
  • Tl = Teelöffel
  • El = Esslöffel
  • gr = Gramm
  • kg = Kilogramm
  • ml = Milliliter
  • L = Liter
  • Pck = Packung
  • Be = 250ml Becher
  • St = Stück

Kurze Vorstellung der Nahrungsgrundlagen mit Anwendungsbeispielen

Beilagen aus der Natur

Rezepte

Rezeptkategorie - Vor der Tour

Dörrfleisch nach Barleybreeders Art
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Backofen, div. Küchenwerkzeuge
Zutaten:

- 1 kg margerstes Schweine- oder Rindfleisch
- 12 EL Chilisauce
- 4 EL Worchestershiresauce
- 1 EL Tabasco
- 2 TL Salz
- 1 TL Pfeffer
- 1 Zwiebel
- 5 Knoblauchzehen
- etwas Wasser

Zubereitungsanleitung

Alle Zutaten mischen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen am besten in einer Mulinette richtig schön klein häckseln. Das Fleisch vorbereiten. Alles sichtbare Fett wegschneiden, sonst wird es bei längerer Lagerung ranzig. Das Fleisch in 0,5 cm dicke Streifen schneiden, am besten quer zur Faser und in die Marinade einlegen. Über Nacht marinieren. Die Fleischstreifen auf ein Backrost hängen. Dabei ruhig viel Marinade am Fleisch lassen! Bei 50°C im leicht geöffneten Ofen trocknen bis sie dürre sind. Aus 1 kg Fleisch bekommt man auf diese Weise ca. 300 g Trockenfleisch.

Modifizierungen:

Außer Schweine- u. Rindfleisch eignen sich auch alle andere Arten von rotem Fleisch (Hirsch, Elch, etc.)




Müsliriegel
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Backofen, Mixer, Rührschüssel
Zutaten (ergeben etwa 25 Riegel, knapp 10000kJ Brennwert):

- 1 Banane
- 150 g Trockenfrüchte
- 150 g Haferflocken
- 100 g Cashew-Kerne
- 100 g Sonnenblumenkerne
- 4 EL Honig
- 1 Ei
- 1 Prise Salz

Zubereitungsanleitung

Zuerst werden die Trockenfrüchte, Haferflocken, Cashew-Kerne und die Sonnenblumenkerne im Mixer oder in der Moulinette zerkleinert. Die Banane mit einer Gabel zu Muß verarbeiten. Das Eiweiß vom Eigelb trennen, eine Prise Salz hinzugeben und steifschlagen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit dem Honig vermischen und zu einem Teig kneten. Aus dem Teig können dann beliebige Formen geknetet werden. Hier ist es gut, die Hände vorher etwas anzufeuchten. Die fertigen Riegel auf einen Rost legen und bei 160°C 10-15 Minuten backen. Danach abkühlen und festwerden lassen.

Modifizierungen:

Die Arten der Kerne und Nüsse, die verwendet werden, ist völlig der Phantasie überlassen. Außerdem könnt ihr die Zutatenliste z.B. um Kakao erweitern.



Rezeptkategorie - Basic

Einfacher Reis
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Topf
Zutaten:

- 1 Tasse Reis
- 2-3 Tassen Wasser
- 1 MSP Salz oder gekörnte Gemüsebrühe

Zubereitungsanleitung

Reis in den Topf geben und leicht anrösten lassen. Danach das Wasser und Salz oder die Gemüsebrühe dazugeben und so lange köcheln lassen bis der Reis das Wasser aufgenommen hat. Ist der Reis zu noch zu fest, muss vorsichtig so lange Wasser dazugegeben werden bis er die gewünschte Konsitenz erreicht hat. Guten Appetit!

Modifizierungen:

Dem Wasser können noch weitere Gewürze wie Chinagewürz, Curry, Paprika, Zitronensaft, Orangensaft, etc. dazugegeben werden. Gibt dem Reis eine fernöstliche Note.



Gemüsebouillion mit Fleischeinsatz und asiatischen Nudeln
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Topf
Zutaten:

- 150 ml Wasser
- 1-2 Tl gekörnte Gemüsebrühe
- 1 Pck Beef Jerkey oder
- 3-4 Scheiben Salami
- 50 gr asiatische, getrocknete Nudeln (Mienudeln, Glasnudeln, etc.)

Zubereitungsanleitung

Wasser aufkochen, Beef Jerkey oder die Salami in mundgerechte Stücke schneiden, die getrockneten Nudeln auseinanderbrechen und in eine Tasse oder einen Becher geben. Die gekörnte Gemüsebrühe dazugeben, den Becher mit mit dem kochenden Wasser auffüllen und mehrmals umrühren. Guten Appetit!

Modifizierungen:



Couscous
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Topf
Zutaten (für eine Person):

- 1 Tasse Couscous
- 2 - 3 Tassen Wasser
- 1 - 2 TL Salz
- 1 EL Olivenöl
- Gewürze nach eigenem Geschmack (Curry, Paprika, Pfeffer)

Zubereitungsanleitung

Das Wasser zum Kochen bringen. Salz, Olivenöl, Gewürze sowie (das Wichtigste) den Couscous dazugeben und vom Feuer nehmen. Nach etwa 10 Minuten Quellzeit habt ihr eine wunderbare Grundlage für sowohl warme als auch kalte Speisen.

Modifizierungen:

Zu Couscous kann fast alles gegessen werden: wer hat, kann Butter dazugeben. (Bitte eure "Lieblingsmodifizierung" ergänzen.)

Rezeptkategorie - Normal

Bruschetta für den Solotrekker
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Feuer
Zutaten:

- 2 Scheiben Brot (egal welches, am besten natürlich Ciabata)
- 1 Knoblauchzehe
- 1 Tomate
- 1 Prs Salz
- 1 Prs Pfeffer
- 1 Msp Olivenöl

Zubereitungsanleitung

Das Brot rösten. Auf das geröstete Brot wird die geschälte Knoblauchzehe verrieben. Die Tomate halbieren und jeweils eine Hälfte auf das Brot reiben. Die Haut die übrigbleibt wird entsorgt. Oben drauf wird das Salz und der Pfeffe verstreut und ein paar Tropfen Olivenöl darübergegeben. Eventuell das Brot nochmal zusammen mit dem Belag kurz über dem Feuer rösten. Guten Appetit

Modifizierungen:



Bannock ála DocViper
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Pfanne
Zutaten (ergeben 3-4 Fladen):

- 0.5 Liter Mehl (Weizen- o. Roggenvollkornmehl; eine Mischung ist auch möglich=
- 2 TL Backpulver
- 1/2 TL Salz
- 1/4 Liter Wasser (oder 1:1-Mischung mit Milch)
- Öl nach ermessen (1/2 TL reicht meist aus)

Zubereitungsanleitung

Mehl mit Backpulver und Salz gründlich vermischen. Anschließend unter Rühren langsam Wasser zugeben und kräftig durchkneten, bis ein fester Teig entsteht. Aus dieser Menge dünne Fladen (ca. 3-4 mm dick) formen und in der Pfanne oder im Kochtopf bei mittlerer Hitze mit etwas Öl goldgelb backen. Alternativ kann der Teig auch um einen Stock gewickelt oder auf einem flachen Stein am Lagerfeuer gebacken werden.

Modifizierungen:

Das Rezept ist je nach Gusto und verfügbaren Zutaten erweiterbar: So ergibt die Zugabe von Zwiebeln, Salami oder Kräutern einen herzhaften Geschmack, wer es lieber süß mag, kann mit Nüssen, Trockenfrüchten und Schokolade experimentieren.



Brotsuppe
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Topf
Zutaten:

- 1 Scheibe Brot (im Idealfall altes und trockenes)
- 1 Brühwürfel
- Wasser

Zubereitungsanleitung

Jeder kennts. Man nimmt ein Brot am Anfang der Tour mit, und wenn es nicht anfängt zu schimmeln, wird es irgendwann hart. Doch es darum wegzuschmeißen wäre verschwendung. Eine Scheibe einfach in kleine Würfelchen brechen und mit heißer Gemüsebrühe übergießen. Lässt man das ganze dann noch ein bisschen stehen, hat die Suppe die richtige Temperatur und das Brot ist ein bisschen gequollen. Evtl. ein bisschen Wasser/Brühe nachgießen. Die Suppe lässt sich natürlich mit quasi allem etwas aufwerten. Seien es Röstzwiebeln oder Speck, den man vorher ein bisschen ausgelassen hat...

Modifizierungen:

Röstzwiebeln, Speck, allerhand Gemüse, halt so Zeugs, was man in eine Suppe packen kann. Tomatenmark kann auch echt lecker sein.

Rezeptkategorie - Cuisine

Tomaten-Mozzarella-Salat
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Messer, Teller
Zutaten (für 2-3 Personen):

- 2-3 Tomaten
- 2-3 Mozarellakugeln
- 1 Prs Salz
- 1 Prs Pfeffer
- 1 Prs Paprikapulver
- 3-4 El Olivenöl
- 2-3 El Balsamicoessig
- 1/2 Tl Maggie oder Sojasauce

Zubereitungsanleitung

Die Tomaten und den Käse in Scheiben schneiden und schichtweise auf einem Teller oder einer Platte anrichten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Danach mit der Marinade aus Olivenöl, Balsamessig und Maggie beträufeln Am besten schmeckt dazu ein Bruschetta...

Modifizierungen:



Hot Banana
Kochzeit Zubereitung Haltbarkeit Energiegehalt Preis Portionsgröße Kategorie
Utensilien: Kocher, Pfanne
Zutaten:

- 2 Beutel Vanillezucker
- 2 Bananen
- ausreichend Öl oder Butter
- Rum

Zubereitungsanleitung

Öl bzw. Butter in der Pfanne erhitzen. Bananenstreifen in die Pfanne geben (Bananen zu vor einmal längs und quer durchschneiden) und braten. Anschließend Vanillezucker dazugeben und schön umrühren. Zum Schluss noch das ganze mit einem Schuss Rum ablöschen! Guten Appetit!

Modifizierungen:



Rezeptkategorie - Getränke