Guinea

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasserfall im Fouta Djalon

Landschaft + Flora und Fauna

Die Landschaft Guineas ist grandios und sehr Vielfältig. Im Norgen das Fouta Djalon Gebirge, im Westen das Meer, im Osten Savanne und im Süden Regenwald. Dieses Land ist ziemlich unberührt und bietet herrliche Erlebnisse für den erfahrenen abenteuerlustigen Reisenden. Im Fouta Djalon sind die Wandermöglichkeiten beinahe unbegrenzt. Man kann Lianenbrücken, Seen, Felsen, Wasserfälle und herrliche Gipfel hier am Ende der Welt in ihrer schönsten afrikanisch-herben Schönheit erwandern.

Interessante Zusatzinformationen

Das Land ist so gut wie überhaupt nicht auf Touristen eingestellt. Transport gibt es wenig, wenn man aber ausdauernd ist, kommt man zurecht. Man sollte gut französisch sprechen, da man damit das schlechte Französisch des Gesprächspartner etwas ausgleichen kann. Abseits der Städte findet man kaum noch jemanden, der ansatzweise Französisch gelernt hat; trotzdem sind die Menschen sehr freundlich und hilfsbereit.

Outdooraktivitäten

Wie gesagt: man kann Wandern (es gibt in dem Sinn aber keine Wege) und bestimmt auch an den Felsen herumklettern, man kann aber davon ausgehen, dass an den allerwenigsten Felsen schon jemand war... aber es lohnt sich bestimmt.

Touren

Fouta-Djalon_Gebirgswanderung

Trails

Gibt's nicht.

Siehe auch

Online Kartenmaterial im Outdoorwiki (Linksammlung)

Links

Länderinformation AA

Reisefieberseite -> Afrika -> Guinea