Dogonland Wanderung

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Versammlungsplatz der Ältesten im Dogonland

Das Dogonland in Mali ist eine recht gut erschlossene Region. Man wandert von Dorf zu Dorf und kann die Wanderung nach eigener Lust verlängern oder verkürzen - von einem Tag bis 2 Wochen. In 2 Tagen kann man aber das Wichtigste sehen.

Die Tour startet man von Bankass aus (wo nebenbei recht wenig Tourismus ist) und fährt mit einem Pferdewagen (oder läuft) die 8 km nach Kani-Kombole um sich die kleine Lehmmoschee vor Ort anzuschauen. Daraufhin läuft man einige Zeit an der Steilwand entlang nach Teli, was ein wunderschönes Dorf ist. Die Häuser sehen aus wie an die Felswand geklebt. Um die Dörfer anzuschauen muss man meist recht weit die Felswand erklimmen, was bei der durchschnittlichen Hitze von 35°C recht ermüdend sein kann. Das Etappenziel für diesen Tag ist dann Ende, wo man auf einem Hausdach übernachten kann. In Ende kann man besonders viele afrikanische Fetische anschauen.

Am nächsten Tag sollte man auf jeden Fall noch das Dorf Yaba-Talu besichtigen, das sehr urtümlich ist und von Europäern selten besucht wird. Danach geht man dann wieder zurück nach Ende um mit dem Pferdewagen (oder zu Fuß) wieder nach Bankass zu kommen.

Diese Tour ist trotz der Hitze recht einfach, da die Distanzen täglich nur 12 km betragen (außer man nimmt keinen Pferdewagen) und man sich bei zu großer Hitze einfach ein schattiges Plätzchen suchen kann. Proviant ist nicht nötig, da einige Dörfer auf Wanderer eingestellt sind.


Besonderheiten technischer Art

  • Schwierigkeitsgrad der Tour und Länge: Die ganze Strecke ist nur 25 km lang und wenn man die Mittagshitze meidet ist es eine leichte Tour.
  • Anfahrt: Von Mopti nach Bankass, dann weiter zu Fuß oder mit Pferdewagen.
  • Nahrungsversorgung: In Ende und Teli gibt es ein kleines Restaurant.
  • Karten: Gibt es keine brauchbaren, ist aber auch nicht nötig, wenn man einen Guide hat.
  • Notwendige Ausrüstung: Nichts besonderes, Wasser.
  • Klimainformationen: Heiß.
  • Sonstige wichtige Besonderheiten: Recht gut erschlossen.

Wichtige GPS-Koordinaten der Tour

Keine Ahnung, man kann sich aber nur schlecht verlaufen...

Siehe auch

Mali

Weitere Informationen

  • Autor(en): Simeon Lange (Buschtrommler)
  • Informationsseite(n):

Reisefieberseite -> Afrika -> Mali -> Dogonland

Bilder zu dieser Tour

Wanderung Tourenbilder

Diskussion

Wanderung Diskussion