Dänemark

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wandern in Dänemark

Touren & Trails

Wanderweg-Beschilderung, Nähe Horsens

- Teilstück des E1 in Dänemark, u.a. der Heerweg
- Teilstück des E6 in Dänemark
- Wanderroute Grenaa - Århus, Molsroute, Wanderroute Århus - Silkeborg, Wanderroute Silkeborg - Horsens, Ochsenweg, Heerweg, Gendarmen-Pfad

Radfahren in Dänemark

Überall in Dänemark gibt es zahlreiche Radwanderwege. Sie zeichnen sich nicht nur durch ebene, sondern manchmal auch durch sehr hügelige Abschnitte aus. Besonders spektakulär sind kleine Straßen, die aussehen, als würden sie direkt in den Himmel führen. Gegenwind gibt's häufig, egal in welche Richtung man fährt.
Bei der Auswahl der Radreifen empfiehlt es sich, auf deren Tauglichkeit für kies- und schotterbestreute Wege zu achten.

Routen

Küstenstreifen am Nordseeküsten-Radweg

Vorwiegend an der Küste entlang führen
- ein Teil des Nordseeküsten-Radwegs (North Sea Cycle Route)
über ca. 800 km von Møgeltønder an der jütländischen Westküste bis nach Skagen
- darauf anschließend der Fernradweg Nr. 1 von Skagen nach Grena
- der in Deutschland (in Ahlbeck) beginnende Ostseeküsten-Radweg
- der Fernradweg Nr. 5 (Østkystruten) über knapp 700 km von Sønderborg nach Skagen.

Außerdem gibt es noch
- die Limfjord-Route: sie führt ringsum den nordwestjütländischen Limfjord
- eine längere Route entlang der Küsten von Südjütland, Fünen und Seeland
- den Heerweg: er ist die Fortsetzung des in Deutschland beginnenden Ochsenwegs, führt durch's dänische Binnenland von Flensburg bis Viborg und wird teilstreckenweise auch als Wanderweg genutzt.

Übernachten auf Tour

Naturlagerplätze

Zwar gilt in Dänemark nicht das skandinavische Jedermannsrecht, jedoch kann, wer ohne Kraftfahrzeug in Dänemark unterwegs ist, auf dafür angelegten, einfachen Naturlagerplätzen übernachten. Radfahrer und Wanderer, manchmal auch Segler, Ruderer und Reiter dürfen dort, nach Anmeldung beim jeweiligen Besitzer und gegen Bezahlung eines vereinbarten Obolus (derzeit (= Anfang 2009) ca. 20 dkr/Person), höchstens 2 Nächte bleiben. Zugang zu Wasser gibt es nicht immer, also am besten vorher die Wasservorräte auffüllen.

Ein Verzeichnis der Plätze, ihre Lage auf einer Landkarte, einschließlich Informationen über Anbieter und Ausstattung (auf dänisch bzw. mit Hilfe von Icons/Symbolen) und Benutzerregeln (auf dänisch, englisch und deutsch), ist erhältlich in Form eines schmalen Büchleins mit dem Titel "Overnatning i det fri", ISBN 978-87-7897-128-9.

Campingplätze

Für die Benutzung dänischer Campingplätze benötigt man eine auf dem Platz erhältliche, kostenpflichtige Basis-Jahreskarte, die im jeweilig nächsten Jahr verlängert werden kann. Dazu kommen noch Gebühren für die Platznutzung. Diese Karte wird auch von den Campingplätzen in Schweden und Norwegen anerkannt.

Literatur

Verzeichnis der dänischen Naturlagerplätze: "Overnatning i det fri", ISBN 978-87-7897-128-9

Weblinks

Informationen zu Wanderwegen

Informationen zu Rad-Wanderwegen

Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten

Informationen über Dänemark generell


Übersetzungshilfen und sonstiges Wissenswertes

Vokabeln

Hilfe bei der Übersetzung dänischer Vokabeln bietet die Seite gramtrans.
Hier kann man kurze Textstücke oder Web-Adressen eingeben oder mit Hilfe eines Wörterbuchs die deutsche oder englische Bedeutung dänischer Wörter suchen, bzw. englische Begriffe ins Dänische übersetzen.

Telefonieren

In DK gibt es keine Bereichs-Vorwahlnummern (also 0xxx) wie hierzulande.
Wenn man also jemand erreichen will und nur die Telefonnummer, offensichtlich ohne eine Vorwahl, zur Verfügung hat, kann man diese von überall her in DK, und auch mit dem Handy, anrufen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Dänemark

Übersicht über Mobilgeräte-Apps zur Reiseplanung von rejseplanen.dk

Fahrradmitnahme in den öffentlichen Verkehrsmitteln Dänemarks

Infoseite zu diesem Thema von visitdenmark

Reiseberichte aus dem Forum von outdoorseiten.net