Cuicasgebirge

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Cuicas im Winter

ALLGEMEINE TOURENBESCHREIBUNG

Das rumänische Cuicasgebirge liegt in den mittleren Karpaten. Es zeichnet sich durch seinen mächtigen Konglomerat-Türme aus. Bei dieser Tour handelt es sich um eine Tagestour in der man das ganze Gebirge kennenlernt. Sie beginnt bei der Hütte "Muntele Rosu" einpaar km oberhalb von der Stadt Ceia. Von dort gehts zur verlassenen und immer mehr verfallenden Hütte "Cuicas". Unser nächstes Ziel ist der Gipfel. (nördlich um die Türme rum). Von im steigen wir Richtung süden ab und kehren auf der südseite der großen Türme zurück zu Hütte "Cuicas". Hier können wir entweder direkt zurück zum Ausgangspunkt oder wir wählen die Variante über den großen Kamm östlich der Hütte.

Besonderheiten technischer Art

  • Schwierigkeitsgrad der Tour und Länge: Keine besonderen Schwierigkeiten. Tour auch im Winter machbar, wobei sich dann Ski empfehlen (Abfahrt). Tagestour.
  • Anfahrt: Aus Brasov (kronstadt) in Richtung Sacele rausfahren. Der Passstraße (Bratocea) folgen, bis ein asphaltierter weg abzweigt ("Muntele Rosu"). Nächste Ortschaft ist Cheia. Es verkehren auch wenige Busse, der Busfahrer kann einen an der Abzweigung rausschmeisen. Im Winter ist es nicht empfehlenswert zur Hütte "Muntele Rosu" hochzufahren. Dann lieber einpaar km vorher parken (Valea Berii).
  • Nahrungsversorgung: Nahrung selbst mitnehmen. In der Hütte "Muntele Rosu" kann man sehr gut essen. Dort gibts auch nette Wildgerichte (Bär, Wildsau, Hirsch).
  • Karten: carpati.org
  • Notwendige Ausrüstung: Keine besondere Ausrüstung notwendig.
  • Klimainformationen:
  • Sonstige wichtige Besonderheiten: Am besten Wasser aus dem Tal mitnehmen, da oben Wasser nur schwer zu finden ist. Im Cuicas gibts auch einige vergessene alpine Kletterein. Topo gibts hier.

Wichtige GPS-Koordinaten der Tour

Weitere Informationen

Bilder zu dieser Tour

Tourenbilder

Diskussion

Diskussion