Camino Frances

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Route des Camino Francés (Grün) mit dem Navarrischer Weg (Blau) und dem Aragonesischer Weg (Gelb)

Der Camino Francés ist ein Jakobsweg, der von Saint-Jean-Pied-de-Port in Frankreich nach Santiago de Compostela in Spanien führt. Dieser Pilgerweg ist der wohl bekannteste Jakobsweg. Wenn von "dem Jakobsweg" gesprochen wird so ist doch meist der Camino Francés gemeint. Im Jahr 2011 sind fast 80 % aller Pilger, die in Santiago angekommen sind, über den Camino Francés gewandert (Quelle: Pilgerbüro Santiago de Compostellea). Der Camino Francés mit der Variante über den Navarrischen Weg ist deckungsgleich mit dem Europäischen Fernwanderweg E3.

Überblick über den Wegverlauf

Wegvarianten zu Beginn

Für den Beginn des Weges stehen zwei Varianten zur Verfügung:

  • Der Navarrischer Weg
    Diese Variante führt von Saint-Jean-Pied-de-Port über Pamplona nach Puente la Reina.
  • Der Aragonesischer Weg
    Die Alternative dazu führt vom Col de Somport über Jaca nach Puente la Reina.

Frankreich

In Frankreich führt der Navarrischer Weg nur wenige Kilometer von Saint-Jean-Pied-de-Port in die Pyrenäen bis zur Grenze zu Spanien.

Spanien

Ab der Grenze führen die beiden Varianten wie oben beschrieben nach Puente la Reina und von dort über Logrono, Burgos, Leon und Astorga nach Santiago de Compostela.

Die Etappen im Einzelnen

Bei durchschnittliche ca. 25 Km pro Tag könnten folgende Etappen gewählt werden. Bei dieser Streckenführung wurde darauf geachtet in den größeren Städten am Weg zu übernachten. Andere Führer können abweichende Km-Angaben führen weil sie evtl. gringfügige Varianten enthalten.

Tag Km Summe Start Ende Anmerkungen/Orte
Aragonesischer Weg
1 33,5 33,5 Somport Jaca Start an der Grenze zwischen Frankreich und Spanien
2 26,5 60 Jaca Arrés
3 30 90 Arrés Ruesta
4 22,5 112,5 Ruesta Sangüesa
5 30 142,5 Sangüesa Monreal
6 34,5 177 Monreal Puente la Reina
Navarrischer Weg
1 25 25 Saint-Jean-Pied-de-Port Roncesvalles Grenze zwischen Frankreich und Spanien wird überschritten
2 21,5 46,5 Roncesvalles Zubiri
3 22 68,5 Zubiri Pamplona
4 23,5 92 Pamplona Puente la Reina Bis hier her nennt sich der Weg auch Navarrischer Weg. Hier stößt auch der Aragonesischer Weg vom Col du Somport dazu.
Gemeinsamer Camino Frances
5 22 114 Puente la Reina Estella
6 22 136 Estella Los Arcos
7 28 164 Los Arcos Logroño
8 29 193 Logroño Najera
9 21 214 Najera Santo Domingo de la Calzada
10 23 237 Santo Domingo de la Calzada Belorado
11 24 261 Belorado San Juan de Ortega
12 28 289 San Juan de Ortega Burgos
13 40 329 Burgos Castrojeriz
14 23 352 Castrojeriz Fromista
15 19 371 Fromista Carrión de los Condes
16 39 410 Carrión de los Condes Sahagún
17 19,5 429,5 Sahagún El Burgo Ranero Ab Calzada del Coto alternative Wegführung über Calzadilla de los Hermanillos nach Reliegos möglich
18 38 467,5 El Burgo Ranero León
19 24 491,5 León Villadangos del Páramo
20 28 519,5 Villadangos del Páramo Astorga In Astorga kommt die klassische Wegführung der Via de la Plata dazu.
21 20 539,5 Astorga Rabanal del Camino
22 32,5 572 Rabanal del Camino Ponferrada
23 23 595 Ponferrada Villafranca del Bierzo
24 30 625 Villafranca del Bierzo O Cebreiro
25 36,5 661,5 O Cebreiro Sarria
26 21 682,5 Sarria Portomarín Auf dieser Etappe wird es voller, da hier die letzten 100 Km bis Santiago beginnen.
27 24,5 707 Portomarín Palas de Rei
28 25,5 732,5 Palas de Rei Arzúa
29 36,5 769 Arzúa Santiago de Compostela

Zubringerwege in Frankreich

  • Via Turonensis
    Dieser Weg führt von Paris über Orléans, Tours, Poitier und Bordeaux nach Ostabat und Saint-Jean-Pied-de-Port.
  • Via Lemovicensis
    Diese Route führt von Vezelay über Limoges und Périgueux nach Ostabat und Saint-Jean-Pied-de-Port.
  • Via Podiensis
    Dieser Pilgerweg führt von Le-Puy–en-Velay über Conques und Moissac nach St-Jean-Pied de Port. Ab Le-Puy-en-Velay ist der Weg bis Santiago mit dem Europäischen Fernwanderweg E3 identisch.
  • Via Tolosana
    Diese Südroute führt von Arles über Aix-en-Provence, Montpellier und Toulouse nach Olorón. Von dort kann man entweder weiter nach Saint-Jean-Pied-de-Port oder hinauf zum Col de Somport.
  • Via Gebennensis
    Die Via Gebenennensis ist ein Zubringer zur Via Podiensis und führt von Genf über Yenne, Clonas und Tence nach Le-Puy-en-Velay.

Zu diesen Wegen gibt es weitere Zubringen, auf die hier nicht weiter eingegangen wird.

Literatur

  • Max Hützen, Camino Francés - Der Jakobsweg, April 2017, Pero Negro Editions, Pilgerführer, ISBN 978-3906189185
  • Raimund Joos und Michael Kasper, Spanien: Jakobsweg Camino Francés, 14. Auflage Februar 2011, Conrad Stein Verlag, Outdoorhandbuch, ISBN 978-3-86686-331-6
  • Cordula Rabe, Spanischer Jakobsweg, 5. Auflage August 2009, Bergverlag Rother, ISBN 978-3-76334-330-0

Reiseberichte aus dem Forum von outdoorseiten.net

WEB-Links