7-Weiher-Weg

Aus Outdoor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 7-Weiher-Weg ist ein etwa 36 km langer Rundwander- und Radweg im Hohen Westerwald. Seinen Namen verdankt die Strecke den sieben Stauseen, welche die Westerwälder Seenplatte bilden und nach denen das Gebiet benannt ist. Umrundet werden alle 7 Seen, die schon vor Jahrhunderten angelegt wurden. Namentlich sind das: Dreifelder Weiher, Hofmanns-Weiher, Haiden-Weiher, Postweiher, Brinkenweiher, Hausweiher und der überwiegend verlandete Wölferlinger Weiher. Der Wanderweg wurde vom Entwicklungsverband Westerwälder Seeplatte ins Leben gerufen.

Die Gesamtstrecke ist in mehrere Rundwanderwege unterteilt, die nochmals verkürzt werden können. Nenneswerte Steigungen fallen nicht an. Am Ufer des Dreifelder Weihers folgt dieser Wanderweg der Strecke des Wiedwanderweges (Wiedquelle - Neuwied).

Etappen

Freilingen - Dreifelden - Steinebach

  • Länge: ca.

Steinebach - Hartenfels - Freilingen

  • Länge: ca. 18 km

Die Einzelwanderwege

Haubentaucherweg

  • Länge: 12, bzw, 7 km

Milanweg

  • Länge: 6, bzw. 10 km

Eisvogelweg

  • Länge: 7, bzw. 14 km

Schwarzstorchweg

  • Länge: 9, bzw 18 km

Markierung

Der 7-Weiher-Weg ist mit einer blauen 7 auf weißem Grund gekennzeichnet. Streckenweise ist die Markierung sehr ausgedünnt (Stand 2008).

Wanderkarten

Eine kostenlose Topographische Wanderkarte (Ausschnitt) "Wanderführer Westerwälder Seenplatte Wanderweg 7" für diesen Weg und die Einzelwege gibt es bei der Verbandsgemeinde Hachenburg/Ww. (Stand 2008)

Übernachtung

Campingplätze gibt es am Dreifelder Weiher, am Postweiher und am Hausweiher

Siehe auch

Wiedwanderweg, Westerwaldrouten

Links ins Forum von outdoorseiten.net

Weblinks