Urlaub in Schweden Anfang September – Corona, sicher oder gefährdet?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cast
    Freak
    Liebt das Forum
    • 02.09.2008
    • 18445

    • Meine Reisen

    #21
    Im Schengen Land wird gemäß Vertrag höchstens stichprobenartig geprüft und nicht systematisch.Eigentloch gar nicht mehr. Hier wurde jeder kontrolliert, nicht nur wegen Covid, Grenzkontrollen sind eine Vertragsverletzung.

    https://www.eu-info.de/europa/schengener-abkommen/

    nur zur Erinnerung.

    Ich wurde vor der Pandemie noch nie bei Einreise nach Deutschland bzw Einreise nach Schweden kontrolliert, Flugzeug oder Auto. Der Auslöser in Dänemark und später Schweden waren ab 2015 Flüchtlinge.
    Entgegen aller Abkommen. Außengrenze der EU mit hohen Hürden, innerhalb keinerlei Kontrollen.

    Genauso ärgert mich diese Testkontrollen. Ich komme aus Deutschland mit geringere Zahlen als Schweden und muss Test oder Impfung nachweisen. Schweden bei Einreise nicht, auch wenn die wochenlang in Frankreich oder Spanien waren.
    Die sollen freiwillig einen Test am Heimatort machen....

    Wer nach Deutschland rein will muss aus Schweden gar nichts nachweisen. Sollte er aus einem Hochrisikogebiet einreisen, muss JEDER einen Test nachweisen, nicht nur die Ausländer. Das ist ja auch völlig absurd.
    purer Rassismus gegen Ausländer...
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

    Kommentar


    • Lucia
      Anfänger im Forum
      • 19.08.2020
      • 20

      • Meine Reisen

      #22
      OT: Nachdem ich in Schweden wohne und während der Pandemie mehrmals hin- und hergereist bin muss ich da jetzt doch mal meinen Senf dazugeben und die Schweden ein bisschen verteidigen. Ich wurde bei keinem mal am Zoll kontrolliert, weder bei Einreise mit dem Zug noch mit dem Flugzeug. Der Test wurde abgefragt (bzw. bei mir die schwedisch ID), das war dann aber auch schon alles. In Deutschland musste ich ganz genauso schon an der Gangway den Test und die Einreisebescheinigung vorweisen, also gabs da keinen Unterschied was die Grenzkontrolle angeht.
      Und bezüglich "Wenn man aus Schweden nach Deutschland einreist braucht man nichts", das stimmt so nicht. Man braucht entweder den Impfnachweis oder den Covidtest. Und zumindest in Stockholm kann man sich am Flughafen noch am Gepäckband völlig unkompliziert und kostenlos auf Covid testen lassen wenn man in Schweden wohnt, weshalb das auch die meisten machen. Klar, man kann über die Sinnhaftigkeit einer Testpflicht nur für nicht-in-Schweden-Wohnhafte diskutieren, aber da gilt hier halt das Prinzip, dass man als Bürger bzw. Person mit festem Wohnsitz die Einreise nicht verwährt bekommen kann. Als Tourist hat man nicht wirklich einen driftigen Grund zur Einreise, also kann diese sehr wohl an Bedingungen geknüpft sein.

      Kommentar


      • andrea2
        Dauerbesucher
        • 23.09.2010
        • 817

        • Meine Reisen

        #23
        Wir sind Samstag in Kiel an Bord der Stena gefahren. Test oder Impfnachweis hat keiner sehen wollen. Sonntag Morgen in Göteborg, waren wir so schnell vom Schiff und aus dem Hafen wie noch nie. Weit und breit weder Polizei noch Zoll. Scheint also sehr unterschiedlich zu sein.
        Die Zahlen in Schweden sind ja nun wohl tatsächlich teilweise niedriger als in Deutschland? Wenn ich das richtig gesehen hab, hat Norrboten aktuell eine Inzidenz von 25.
        Für uns geht's morgen nach Jokkmokk und dann von Suorva in den Sarek.

        Kommentar


        • Pielinen
          Fuchs
          • 29.08.2009
          • 1292

          • Meine Reisen

          #24
          Lasst dich impfen, und gut ist, es reist sich problemlos und vor allem, man lebt sicherer.
          Wer nichts weiß muss alles glauben...

          Kommentar


          • cast
            Freak
            Liebt das Forum
            • 02.09.2008
            • 18445

            • Meine Reisen

            #25
            Trelleborg war schon vor 30 Jahren berühmt, berüchtigt für seine Kontrollen.
            Da gibts wohl eine Schule des Zolls.
            Weihnachten 2018 wurde die komplette Fähre, damals Stena von Sassnitz durch die Polizei auf Alkohol getest, sorry, es war für mich mit damals 35 Jahren Führerschein das erste Mal überhaupt und ausgerechnet in Schweden...
            Es geht mir auch nicht um den Covid Test und seine Kontrolle. Der Zoll hinterher ist eine Frechheit.
            Und Deutsche müssen bei Einreise nach Deutschland AUCH zumindest einen Test nachweisen, nicht nur Ausländer die rein wollen....

            und Impfung ist auch klar, obwohl die Schweden die Impfung für die Einreise auch erst seit 1.7. anstatt eines Tests akzeptieren. Meine Eltern musst im Juni, trotzdem sie seit März geimpft waren einen Test vorlegen....
            Die Zahlen in Schweden liegen im Schnitt etwa höher als in Deutschland aber noch ist das völlig i.O.
            ​​​​​​​
            "adventure is a sign of incompetence"

            Vilhjalmur Stefansson

            Kommentar


            • PascalausB
              Gerne im Forum
              • 28.06.2016
              • 85

              • Meine Reisen

              #26
              Wir wurden vorletzte Woche nur bei der Einreise nach Schweden via Brücke kontrolliert, ging aber schnell und problemlos. Ich würde die aktuelle Situation in Schweden als sehr unbeschwert beschreiben Masken und Abstand sind hier eher Sachen die auf Papier stehen in Stockholm im Bahnhof sah man auch nur sehr vereinzelt Leute mit Maske. Ob gut oder schlecht will ich nicht beantworten.
              Es grüßt Pascal

              Kommentar


              • earlyworm

                Erfahren
                • 07.03.2007
                • 386

                • Meine Reisen

                #27
                Wir waren die letzten zwei Wochen in Schweden (Lappland) zum Packrafting und sind mit dem Linienflieger hoch (SAS). Wenn du ganz normal vollständig geimpft bist ist das alles "easy peasy lemon squeezyeasy". Du bekommst halt keine Bordkarte ohne das jemand am Schalter (sowohl in Deutschland (München) oder in Schweden (Kiruna)) deinen vollständigen Impfschutz geprüft hat. Die Checken das sehr routiniert, in diesem Falle einfach in der CovPass App.
                Falls du z.B. in Kiruna dein Gepäck wie üblich selber einchecken möchtest sagt dir der Automat "Bitte Service Personal kontaktieren". Die checken dann deinen Impfschutz und danach geht es wie die Jahre davor.
                ------------------------------------------------
                http://www.canoeguide.net
                Only the early worm catches the fish
                ------------------------------------------------

                Kommentar


                • cast
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 02.09.2008
                  • 18445

                  • Meine Reisen

                  #28
                  Zitat von PascalausB Beitrag anzeigen
                  Wir wurden vorletzte Woche nur bei der Einreise nach Schweden via Brücke kontrolliert, ging aber schnell und problemlos. Ich würde die aktuelle Situation in Schweden als sehr unbeschwert beschreiben Masken und Abstand sind hier eher Sachen die auf Papier stehen in Stockholm im Bahnhof sah man auch nur sehr vereinzelt Leute mit Maske. Ob gut oder schlecht will ich nicht beantworten.
                  Maske ist hier nicht vorgeschrieben, der Nutzen wird in Schweden in Zweifel gezogen. Auf der Fähre wurde die Maskenpflicht ziemlich gut eingehalten. Selbst Lkw Fahrer trugen dieselben.
                  "adventure is a sign of incompetence"

                  Vilhjalmur Stefansson

                  Kommentar


                  • bluesaturn
                    Dauerbesucher
                    • 11.01.2017
                    • 885

                    • Meine Reisen

                    #29
                    Zitat von cast Beitrag anzeigen

                    Maske ist hier nicht vorgeschrieben, der Nutzen wird in Schweden in Zweifel gezogen. Auf der Fähre wurde die Maskenpflicht ziemlich gut eingehalten. Selbst Lkw Fahrer trugen dieselben.
                    Schon dumm, eine Maske nicht tragen zu wollen. Das gaukelt nur eine falsche Realitaet vor. Schweden leugnet wohl immer noch, dass COVID19 airborne ist.
                    Es wird spannend, wie sich die Delta-Variante in Schweden ausbreiten wird.

                    Kommentar


                    • cast
                      Freak
                      Liebt das Forum
                      • 02.09.2008
                      • 18445

                      • Meine Reisen

                      #30
                      Delta verbreitet sich genauso wie in Deutschland. Die Zahlen sind immer etwas höher als in Deutschland und steigen ähnlich an.
                      Nicht vergessen, Schweden reisen wieder und kein Schweden muss bei Einreise einen Test vorlegen...
                      Hier trägt man nur Maske um seine Opposition zur Regierungspolitik auszudrücken...
                      Offiziell wird der Nutzen geringer bewertet als die Möglichkeit der angeblich falschen Benutzung. Es ist ein zutiefst schwedischer Wesenszug zu glauben nur die Schweden wüssten was richtig ist....
                      Wie mit dem Falschfahrer, einer ? Hunderte...
                      "adventure is a sign of incompetence"

                      Vilhjalmur Stefansson

                      Kommentar


                      • Ljungdalen
                        Fuchs
                        • 28.08.2017
                        • 1845

                        • Meine Reisen

                        #31
                        Paar Schwedenerfahrungen nach Rückkehr:
                        • Einreise als Fußgänger per Fähre via Trelleborg: so ähnlich, wie von cast weiter oben beschrieben. Alle aus dem Terminalbus aussteigen und hinter einer Linie aufstellen. Dann bei jedem durch eine Polizistin Kontrolle der "Coronadokumente" (Impfung oder Test usw.) Bei Impfung hat App gereicht (CovPass), wurde auch tatsächlich mit Ausweisangaben verglichen. Einer wurde "rausgefischt", weil irgendwas nicht übereinstimmte, der sollte dann in ein Gebäude zur weiteren Kontrolle mitkommen. Kein Zoll oder so. Insgesamt hat Verlassen des Hafengeländes weit über 1 Stunde nach Ankunft gedauert. Sollte man bei Anschlüssen einplanen (ich hatte "zufällig" genug Zeit).
                        • Rückflug Arlanda - BER mit SAS. Vor (Online-)Check-In soll man "Coronadokumente" an eine Webadresse hochladen, ich habe Screenshots der App hochgeladen (aus Corona-Warn, weil CovPass offenbar keine Screenshots zulässt). Die werden dann geprüft, dann kam SMS "alles in Ordnung, jetzt Einchecken möglich". (Hochgeladen relativ spät abends, Bestätigung kam am nächsten Vormittag.) Arlanda dann auch Gepäck selbst eingecheckt und am Self-Drop-Off abgegeben. (Vorteil: kein Schlangestehen.) Interessant dabei, dass nirgends der Ausweis verlangt wurde, auch nicht beim Sicherheitscheck oder Boarding. Also Buchung unter fremdem Namen mit passenden Coronadaten hätte funktioniert.

                          (Wenn ich das richtig verstanden habe, geht das alles, also Test der Coronadokumente, Check-In, Gepäckabgabe auch traditionell am Schalter, aber gut, dass ich mir das nicht angetan habe. In Anbetracht der doch relativ wenigen Flüge herrschte dort bemerkenswerter Andrang & unübersichtliches Gewusel.)

                          In Berlin wollte niemand irgendwas sehen. Man steigt aus dem Flugzeug, schnappt das Gepäck (ging schnell, aber mit der Anzeige, an welchem Laufband welches Gepäck kommt, hapert es: mein Flug war noch gar nicht angezeigt, habe meinen Rucksack zufällig bereits im Kreis fahren sehen...) und geht raus. Off-topic: mein erster eigener Flug nach BER; hatte früher nur mal meine Tochter hingebracht... überzeugt mich irgendwie nicht. Endloses Gelaufe (keine Laufbänder!) durch verwinkelte, teils enge Gänge, in denen einem auch Leute entgegenkommen(?!), Treppe hoch/Treppe runter (teils keine Rolltreppen und Fahrstuhl außer Betrieb), schlechte Ausschilderung, unübersichtliche Gepäckausgabe, dort trotz eingeschränktem Flugbetrieb (was soll nur werden, wenn Corona vorbei ist?!) große, wegen verzögerter Anzeige s.o. teils herumirrende Menschenmassen, irgendwelche Bereiche schon wieder in Bau/abgesperrt...
                        • In Schweden wie schon 2020 kaum Masken zu sehen, weder in Bussen, noch in Zügen, noch in Geschäften.
                        • Züge werden offenbar (wieder) voll gebucht: im Liegewagenabteil hin und zurück jeweils alle 6 Plätze ausgebucht; die 3 Sitzwagen Boden-Murjek bzw. Gällivare-Boden waren fast bis auf den letzten Platz gefüllt.
                        • Im Hubschrauber über den Akkajaure braucht man Maske (bei mir Vaisaluokta-Ritsem). Wenn man keine hat, bekommt man eine.
                        • STF-Hütten teils gut voll; bspw. in einem Raum von Kutjaure (Typ "Abrahamssonsstuga") waren von 10 Betten 7 belegt. Wohl keine Buchungseinschränkungen wegen Corona. Vorbuchungspflicht wurde zumindest dort nicht eng gesehen. (Ich *hatte* von unterwegs, von wo es mal ging, gebucht, aber für einen anderen Tag.)
                        • In BLT-Hütten offenbar auch gar keine Einschränkungen; jeder wird reingelassen. Zahlung auf Rechnung möglich, obwohl auf der Website steht, das ginge gegenwärtig nicht. (Sonst nur bar, außer Staloluokta, dort auch Karte.)

                          (letzteres: musste *aus Gründen* meinen ursprünglichen Plan "nur Sarek mit Zelt" ändern, daher diese Hüttenerfahrungen)

                        Kommentar


                        • PascalausB
                          Gerne im Forum
                          • 28.06.2016
                          • 85

                          • Meine Reisen

                          #32
                          Diese Erfahrungen kann ich für Stockholm/Kiruna/Kungsleden bestätigen, eben so war es auf der Fähre Rödby-Puttgarden gestern morgen.

                          An den Grenzen wurden wir nicht kontrolliert. In Trellenborg und an der Brücke gibt es gute Schnelltest-Container für Rückreisende. Kosten so um die 400kr.

                          Aber ich hab auch nicht erlebt das jemand mit Maske irgendwie schief angeschaut wurde oder sowas
                          Es grüßt Pascal

                          Kommentar


                          • cast
                            Freak
                            Liebt das Forum
                            • 02.09.2008
                            • 18445

                            • Meine Reisen

                            #33
                            Sie schauen alle, wenn du mit Maske im Supermarkt auftauchst, aber nicht so offensiv wie dir das umgekehrt in Deutschland in ähnlichem Fall passieren würde.
                            Ich kann mir jetzt vorstellen was Behinderte mitmachen, wenn sie "unauffällig" gemustert werden.
                            Mittlerweile ist mein Impfzertifikat auf vollständig geimpft gewechselt und ich werde hier nur noch in Fällen die Maske tragen wo Abstand nicht möglich ist, im Supermarkt bspw.
                            letzte Woche in Vimmerby war in den Läden so wenig los, daß Maske tatsächlich nicht nötig wäre, zumal alle in denen ich war die Lüftung durch Klimaanlage einen kräftigen Zug verursacht hat und kaum Besucher waren. Ferien sind vorbei, die Schweden arbeiten tagsüber, Touristen verschwindend wenig, auch dem Wetter geschuldet. Die letzten 5 Tage Dauerregen, mit Überschwemmungen in Kalmar.

                            Da gestern die neue Fähre Ystad-Sassnitz wegen Maschinenschaden ausgefallen ist, musste meine Schwester über Gedser zurück.
                            Auf dem frisch renovierten Schiff keine einzige Maske, kein Abstand, nix.
                            Ich hab vergessen zu fragen wie die Kontrolle bei der Einreise nach Dänemark und Deutschland war.
                            Dänemark hat die Vorschriften für nicht geimpfte bei Einreise seit Samstag wieder verschärft, genauso wie Norwegen, Schweden die bestehende Testpflicht bis 15.10. verlängert.
                            "adventure is a sign of incompetence"

                            Vilhjalmur Stefansson

                            Kommentar


                            • berniehh
                              Fuchs
                              • 31.01.2011
                              • 1844

                              • Meine Reisen

                              #34
                              In ein bis anderthalb Wochen steht meine Rückreise an.
                              Weiss jemand wie man in Schweden schnell und unkompliziert an einen Coronatest kommt? Schnelltest sollte reichen denke ich mal. Wenns geht kostenlos, sonst möglichst günstig.
                              Ich reise ohne Auto, sollte also bequem zu Fuss erreichbar sein.

                              Wahrscheinliche Rückreiseroute:
                              Mit flixbus (oder Zug) von Göteborg nach Hamburg.
                              Vielleicht auch mit einer Direktfähre (ohne Transit in DK) von Trelleborg oder Malmö nach Rostock oder Travemünde. Die Fähren von Göteborg nach Kiel scheinen ja ziemlich teuer zu sein.
                              www.trekking.magix.net

                              Kommentar


                              • Ljungdalen
                                Fuchs
                                • 28.08.2017
                                • 1845

                                • Meine Reisen

                                #35
                                Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
                                Mit flixbus (oder Zug) von Göteborg nach Hamburg.
                                Vielleicht auch mit einer Direktfähre (ohne Transit in DK) von Trelleborg oder Malmö nach Rostock oder Travemünde. Die Fähren von Göteborg nach Kiel scheinen ja ziemlich teuer zu sein.
                                ZB im Hafen Trelleborg SEK 395 (Antigen; weil Antikörpertest in D nicht anerkannt; keine Vorbuchung, lange offen).

                                Malmö oder Göteborg (jeweils im/am Bahnhof/Central) SEK 399, mit Vorbuchung, 7/9/10 - 18 Uhr.
                                Zuletzt geändert von Ljungdalen; 11.09.2021, 15:24.

                                Kommentar


                                • berniehh
                                  Fuchs
                                  • 31.01.2011
                                  • 1844

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen

                                  ZB im Hafen Trelleborg SEK 395 (Antigen; weil Antikörpertest in D nicht anerkannt; keine Vorbuchung, lange offen).

                                  Malmö oder Göteborg (jeweils im/am Bahnhof/Central) SEK 399, mit Vorbuchung, 7/9/10 - 18 Uhr.
                                  Vielen Dank. Es lässt sich vermutlich wohl nichts günstigeres finden. Zumindest sieht es so aus dass man in unmittelbarer Hafennähe von Trelleborg auch mögliche Campstellen findet, falls es notwendig wird da zu übernachten.

                                  Wird der Coronatest bei der Einreise nach D überhaupt noch kontrolliert?
                                  Man bekommt hier ja nichts mit wie momentan die aktuelle Lage ist.
                                  www.trekking.magix.net

                                  Kommentar


                                  • Ljungdalen
                                    Fuchs
                                    • 28.08.2017
                                    • 1845

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
                                    Wird der Coronatest bei der Einreise nach D überhaupt noch kontrolliert?
                                    Man bekommt hier ja nichts mit wie momentan die aktuelle Lage ist.
                                    Bei Ankunft mit Flugzeug in BER wurde Ende August nichts kontrolliert (s.o.), ABER dafür beim/vor Checkin in Schweden. Fähre weiß ich nicht, aber könnte ähnlich sein.

                                    Nächstgelegene Campmöglichkeit in Trelleborg, scheint mir, Richtung Westen raus, jenseits des Maxi ICA. Da ist so ein "Trelleborg Turistparking", offenbar auch mit Klo/Wasser (k.A., wie das jetzt mit Corona ist)... egtl. für Wohnmobile, aber wie ich dich "kenne" (aus Berichten), ficht dich das wenig an Platz für ein Zelt, auf Rasen, sollte man da finden. Sollte im September auch nicht mehr so viel los sein...

                                    Kommentar


                                    • Karlsson
                                      Gerne im Forum
                                      • 20.05.2021
                                      • 71

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
                                      Wird der Coronatest bei der Einreise nach D überhaupt noch kontrolliert?
                                      Man bekommt hier ja nichts mit wie momentan die aktuelle Lage ist.
                                      Nein, das ist wie eine Geschwindigkeitsbegrenzung: man muss sich dran halten, kontrolliert wird aber nur stichprobenhaft

                                      Kommentar


                                      • Freedom33333
                                        Dauerbesucher
                                        • 09.09.2017
                                        • 674

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        Auch von mir noch ein kleiner Bericht, auch wenn die Saison ja eh für die meisten gelaufen sein dürfte:

                                        Bei Einreise konnte man zusätzlich bei Lufthansa sich vorarb Online auf einer Seite registrieren mit Hochladen der Impfbescheinigungen, dann wurde man weder beim Einchecken noch sonst irgendwo nach seinem Impfpass gefragt.

                                        Im Übrigen in Schweden wie letztes Jahr: Maskenpflicht besteht im Flugzeug und wird durchgesetzt, Masken sollen am Flughafen getragen werden, machen aber nur einige, durchgesetzt wird es nicht. In Schweden selbst dann überhaupt keine Masken, weder im Supermarkt noch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich hatte auf der Hinreise im Bus eine auf wegen einigen hustenden Leuten im Bus weil ich keinen Bock auf ne Erkältung hatte und wurde sehr belustigt angeschaut von sehr vielen Leuten.

                                        In Bussen war aber der Fahrerbereich abgesperrt und man musste hinten einsteigen.

                                        Rückreise hat die Online-Vorabanmeldung nicht geklappt auf dem Handy, konnte keine Dateien hochladen, daher wurde ich erstes in Lulea beim Einchecken gefragt und musste die Corona-App vorzeigen mit dem Zertifikat, dann ein zweites mal in Stockholm wurden alle am Terminal für den Flug nach Deutschland, die vorher einen Inlandsflug aus bestimmten Städten absolviert hatten beim Bording vorher zum Schalter gerufen und dort wurde nochmal kontrolliert. Sprich: Die haben ihren eigenen Kontrollen im Lulea nicht vertraut, keine Ahnung. Sprich, wer mit dem Flugzeug nach Deutschland einreist wird definitiv kontrolliert.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X