[SE] Gegend südlich von Mavas / Miekak / Kvikkjokk?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LapplandJens
    Erfahren
    • 23.04.2007
    • 279

    • Meine Reisen

    [SE] Gegend südlich von Mavas / Miekak / Kvikkjokk?

    Auch wenn unklar ist, ob und wann man wieder ins Fjäll kommt, kann man ja mal die Finger auf der Karte wandern lassen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich hier im Forum keinen Eintrag für eine Gegend finde, die eigentlich auch ganz nett aussieht: Südlich der Seen, aus denen später der Piteälven wird. Das kann natürlich an mangelnden Such-Fähigkeiten liegen, aber bisher habe ich doch noch das meiste gefunden, was ich gesucht habe.

    Idee: Start in Kvikkjokk auf dem Kungsleden nach Süden. An Parka/Bárkká vorbei bis zur Brücke südlich des Fálesjávrre. Von dort vom Kungsleden abzweigen und nach Westen aufs Kahlfjäll steigen (am Sálvojåhkå hoch). Und dann den vielen kleinen Seen nach Nord-Westen folgen (östlich des Skálbmo). Am Njárggálisjávrre nach Westen, am Njuosejávrre vorbei und dann entweder nach Norden Richtung Miekak oder weiter Richtung Westen nach Mavas. Wenn ich hier im Forum (oder im großen weiten Netz) nach irgendeiner Landmarke in dem Gebiet suche, finde ich entweder nichts oder nur einen recht kurzen Bericht (http://oneswedishsummer.weebly.com/). Von den Reiseberichten her ist Vobo der Gegend noch am nächsten gekommen (https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...fast-ohne-wege).

    War schon mal jemand in der Gegend unterwegs? Es wirkt auf der Karte interessant für jemanden, der einsame, weitläufige Gegenden mag, keine sportlichen Höchstleistungen erbringen will und auch kein Gipfelstürmer ist.

  • toppturzelter
    Fuchs
    • 12.03.2018
    • 1444

    • Meine Reisen

    #2
    andrea2 ist in der Gegend unterwegs gewesen und unter anderem ueber die Bruecke nach Miekak gelaufen, von suedwestlich (Ikkesvagge) kommend, und dann durchs Sarddajavrre weiter Richtung Vajmok: https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...im-herbst-2016
    Zuletzt geändert von toppturzelter; 18.01.2021, 16:24.

    Kommentar


    • LapplandJens
      Erfahren
      • 23.04.2007
      • 279

      • Meine Reisen

      #3
      Ah ja, danke für den Hinweis. Das ist die Tücke der unterschiedlichen Schreibweisen auf der Karte. Ich hatte nach Miekak gesucht, andrea2 benutzt die Schreibweise Miehkak. Merke: Immer nach den verschiedenen Schreibweisen suchen!
      Die Gegend scheint doch noch ein bisschen felsiger und steiniger zu sein, als ich dachte. Naja, mal schauen.

      Kommentar


      • vobo

        Erfahren
        • 01.04.2014
        • 460

        • Meine Reisen

        #4
        Ach ja, an Andreas Bericht hatte ich mich auch schon erinnert ... nun ist er schon verlinkt. Die Route, die Du Dir nach Miehkak vorgenommen hattest, hatte ich 2015 ursprünglich auch geplant - dann aber aufgrund der Gesamtentfernungen doch gecancelt. Ein paar interessante Bilder findest Du auch bei Pär Lindh.

        Kommentar


        • Blahake

          Dauerbesucher
          • 18.06.2014
          • 810

          • Meine Reisen

          #5
          Und Mortias war da ungefähr doch auch schon, oder? Leider sind die Bilder futsch: https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...%BCdlich-davon

          Kommentar


          • LapplandJens
            Erfahren
            • 23.04.2007
            • 279

            • Meine Reisen

            #6
            Den Bericht von Mortias hatte ich auch noch in Erinnerung. Aber manchmal sind die Gegenden ja zwei Täler weiter schon wieder ganz anders. Und ich könnte mir vorstellen, dass gerade die Reihe von Seen, die den Piteälven bilden, eine Grenze zwischen unterschiedlichen Gegenden bildet.

            Kommentar


            • Mortias
              Dauerbesucher
              • 10.06.2004
              • 965

              • Meine Reisen

              #7
              Zitat von Blahake Beitrag anzeigen
              Und Mortias war da ungefähr doch auch schon, oder? Leider sind die Bilder futsch: https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...%BCdlich-davon
              Auch noch Salz in die Wunde streuen bei der Erinnerung daran, dass ich irgendwann mal in den alten Berichten die Bilder neu hochladen müsste.

              Aber so wie ich Deine Routenidee verstehe, willst Du ja quasi auf der anderen Seite der langgezogenen Seenkette wandern. Da bin ich selbst nie gewesen. Aber ich erinnere mich noch, dass ich beim Blick in die Richtung dachte, dass das schon recht steinig aussieht. Hilft natürlich nur bedingt weiter.

              Kommentar


              • andrea2
                Dauerbesucher
                • 23.09.2010
                • 765

                • Meine Reisen

                #8
                Ich hab das leider jetzt erst gesehen. Mein Bericht wurde ja schon verlinkt. Vor der Tour hab ich viel gesucht und sehr wenig über die Gegend gefunden. Hier im Forum waren es meines Wissens nur die Berichte von Mortias und vobo, die aber beide nördlich von Miehkak unterwegs waren.
                Wir haben uns damals sehr an der Route von Oskar Karlin orientiert. Leider kann man seinen Blogbeitrag kaum noch lesen:
                https://www.oskarlin.com/2015/07/11/silverslitet-2014/

                Die Gegend ist sehr einsam, wir haben, nachdem wir den Weg zwischen Ikkejávrre und Mávasjávrre verlassen haben, bis Miehkak keine Menschenseele getroffen. Es ist karg und felsig, aber nicht so, dass man permanent über Blockfelder laufen muss. Die Fernsicht, so man eine hat, ist fantastisch.
                Ich denke mal, dass die Gegend der kleinen Seen östlich des Skálbmo, die dir vorschwebt, ähnlich aussieht.

                Südlich von Miehkak gibt es einige Hütten die auf der Onlinekarte mit Pfaden verbunden sind. Diese Pfade sollen kaum noch existent sein, da sich alle mit dem Heli zum Angeln oder Jagen fliegen lassen.
                https://kso.etjanster.lantmateriet.s...kground_noauth

                Kommentar


                • LapplandJens
                  Erfahren
                  • 23.04.2007
                  • 279

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Danke für die Rückmeldungen. Dank einer kleinen Bemerkungen von Vobo in seinem Bericht bin ich überhaupt erst darauf gestoßen, dass es ja auch einen Grundsten zum Arjeplogsfjäll gibt. Und dank Calazo habe ich den inzwischen auch. Dort klingt die Gegend zumindest nicht so gut zu bewandern, wie ich es erwartet hatte. Mal schauen, wie sich die Pläne entwickeln. Haben ja wahrscheinlich leider noch viiiiiiiel Zeit.
                  Zuletzt geändert von LapplandJens; 25.01.2021, 14:43.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X