[NO] Hardangervidda: Eure Meinung zu geplanten Trekking Routen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TomteUndDerFuchs
    Anfänger im Forum
    • 11.04.2018
    • 23

    • Meine Reisen

    [NO] Hardangervidda: Eure Meinung zu geplanten Trekking Routen

    Aloha,

    ich und ein Kollege werden vom 12. - 23.08 in Norwegen unterwegs sein und eine Trekkingtour durch die Hardangervidda machen. Dabei haben wir effektiv sieben volle Wandertage.

    Zunächst hatten wir eine Tour von Finse nach Geilo im Visier, die praktisch ist, weil man sowohl an Start und Endpunkt direkt an der Bergenbahn ist.

    Da man damit aber eher nur am Nationalpark "kratzt" und wir oft vom Harteigen gehört haben, haben wir uns nun eine Tour von Finse nach Kinsarvik (und Voss) ausgesucht. Die ist von den Kilometern her fast gleich, braucht am Ende aber leider noch eine Busfahrt von Kinsarvik nach Voss, was etwas nervt.

    Grundsätzlich haben wir nun zwei Routenoptionen identifiziert, zwischen denen wir uns aber nicht so recht entscheiden können:

    Option 1 mit 116 km
    Option 2 mit 112 km



    Welche Route würdet ihr wählen und warum?
    (Ist eine ggf. leichter oder schöner als die andere?)

    Unsere Trekking Fitness hat durch die aktuelle Situation leider etwas gelitten, mit durchschnittlich ca. 16 km pro Tag halte ich beide Versionen aber für machbar (die effektiven km/Tag werden natürlich stark schwanken).
    Was ist eure (subjektive) Meinung dazu?

  • sarek2007
    Erfahren
    • 22.08.2007
    • 442

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [NO] Hardangervidda: Eure Meinung zu geplanten Trekking Routen

    Option 1 hat weniger Stumpf und Morast.
    Option 2 hat dafür den Vøringsfossen aber auch den entsprechenden Touritrubel

    Richtig toll ist es entlang des Hardangerjøkulen und zwischen Hadlaskard und Torehytten. Bei gutem Wetter lohnt sich der Gipfel des Hårteigen.

    Kommentar


    • TheAnswerIs42
      Anfänger im Forum
      • 05.04.2020
      • 47

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [NO] Hardangervidda: Eure Meinung zu geplanten Trekking Routen

      Zur Tour kann ich leider nichts sagen, wir werden etwa die Finse-Geilo Route gehen (über Remdesdalseter), allerdings zum ersten Mal. Uns reizt der Hardangerjokulen und ein Abstecher zum Voringsfossen ist ja evtl. auch drin.

      Wollte nur Folgendes einwerfen, das meines Wissens nach sonst noch nirgendwo steht: Das Hotel in Finse (Finse 1222) hat den ganzen Sommer zu, daher kann man dort kein Gas o.Ä. im Shop besorgen. Ebenso ist die DNT Finsehytta wegen Renovierung geschlossen, nur der self-service Teil ist offen. Brennstoff muss man sich also in Oslo oder Geilo besorgen. Falls ihr noch einen DNT-Schlüssel braucht, spielt das evtl. auch eine Rolle. Bei uns ist es auf jeden Fall der Grund warum wir noch eine Nacht in Oslo verbringen werden ...

      Kommentar


      • Ljungdalen
        Fuchs
        • 28.08.2017
        • 1426

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [NO] Hardangervidda: Eure Meinung zu geplanten Trekking Routen

        BTW: nur wegen des Vøringsfossen würde ich keinen größeren Umweg laufen, wenn andere Route ansonsten besser oder passender, zumindest, wenn man schon vergleichbare Wasserfälle gesehen hat. Naja, er ist schon beeindruckend, aber nicht die Weltsensation. Von Tourimassen wegen naher Straße mal ganz abgesehen.

        (Für mich war es der "allererste" dieser Art, allerdings auf einer Autotour durch Norwegen 1995 - Menschenmassen hielten sich noch in Grenzen -, mit unserer damals dreijährigen ältesten Tochter...)

        Zitat von TheAnswerIs42 Beitrag anzeigen
        Falls ihr noch einen DNT-Schlüssel braucht, spielt das evtl. auch eine Rolle. Bei uns ist es auf jeden Fall der Grund warum wir noch eine Nacht in Oslo verbringen werden ...
        Wissen sicher viele, aber trotzdem: Schlüssel schicken lassen funktioniert super. (OK, in diesem Fall jetzt schon zu knapp vor Start.)

        Kommentar

        Lädt...
        X