Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfallet NP

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fwde
    Anfänger im Forum
    • 30.07.2020
    • 29

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

    Top Sehenswürdigkeiten (Bilder) und Standort nach Google

    Ich denke, Flickr und Google Bilder wird uns wohl eher helfen (falls Exif Daten dabei sind)
    bei der Einschätzung von schönen POI's und romantischen Zeltplätzen

    Nationalpark Padjelanta
    https://www.google.com/travel/things...%252F11dyjgkgj

    Nationalpark Sarek
    https://www.google.com/travel/things...Fm%252F0cp0vdq

    Nationalpark Stora Sjöfallet
    https://www.google.com/travel/things...%25252F0cp0vdq

    ------

    @Bohnebub -
    Die Karten sind eingebunden - die Logik und den Value beim einbinden von Google Earth Pro in Gaia GPS versus direkter Google Earth Pro Nutzung habe ich noch nicht ganz gerafft - Manches braucht halt seine Zeit
    https://thingstolucat.com/2019/03/17...with-gaia-gps/

    ———

    Informativer und aktueller Beitrag hier im Forum

    Sarek - Padjelanta - Rago - Abisko Aug-Sept 2020
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...-Aug-Sept-2020
    Zuletzt geändert von fwde; 03.08.2020, 07:12.

    Kommentar


    • BohnenBub
      Erfahren
      • 15.09.2012
      • 256

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

      Zitat von fwde Beitrag anzeigen
      @Bohnebub -
      Die Karten sind eingebunden - die Logik und den Value beim einbinden von Google Earth Pro in Gaia GPS versus direkter Google Earth Pro Nutzung habe ich noch nicht ganz gerafft - Manches braucht halt seine Zeit
      https://thingstolucat.com/2019/03/17...with-gaia-gps/
      Einfach nur, damit du auf deinem Telefon die Satellitenbilder hast. Dann kannst du dir in der GAIA App sowohl die zwei Topo-Karten (Schweden und Norwegen), sowie die Google Sat Karten vor der Reise in hoher Auflösung runter laden. Ich habe es immer sehr praktisch empfunden Sat Bilder auch "im Feld" zur Verfügung zu haben. Insbesondere bei der Abschätzung, wo es z.B. im Ödland womöglich einen grünen Fleck fürs Zelt gibt. Das gibt die Topo halt nicht her.

      Kommentar


      • andrea2
        Dauerbesucher
        • 23.09.2010
        • 746

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

        Nach meinem Gefühl geht die ganze Karten - GPS - Diskussion hier in die falsche Richtung. Das ist alles ok, wenn man einige Touren gemacht hat und in abgelegener Gegenden möchte.

        Für euer erste Tour würde ich euch, genau wie schon einige andere, sehr ans Herz legen, einen einfachen, bewährten und gut markierten Weg wie z.B. Padjelantaleden und Kungsleden rund um den Sarek herum zu wählen, und nicht irgenwelchen tollen Bildern auf Google hinterherhecheln. Weniger ist am Anfang oft mehr und bewahrt euch vor Frust, weil ihr euch völlig falsche Vorstellungen gemacht hab. Für diese Wege braucht es nichts weiter als eine einfache Papierkarte. Zelten kann man fast überall und wenn man sich ein bisschen mit der Topografie auseinandersetzt, sollte es auch klar sein, dass man im Zweifel lieber vor einem Pass einen passenden Platz fürs Zelt sucht, oder in einem schmalen Tal vielleicht nichts findet.

        Wir haben inzwischen zwar ein InReach Mini dabei, aber einzig und allein um den Wetterbericht abrufen zu können. Naja, den Track aufzeichnen tun wir dann auch, wenn wir es schon mal dabei haben. Aber zum Navigieren nutzen wir es nicht.

        Wie bourne, wandern wir bevorzugt Ende August/September, dann gibt es weniger Mücken, es wird leerer und die Hütten haben meist noch offen.

        Bärenrunde in Finnland ist ein gemütlicher Einstieg ins Wandern, das war 1983 auch meine allererste Mehrtagestour.

        Aber auch danach würde ich nicht direkt eine zweiwöchige Tour im Gebirge empfehlen, das ist doch noch mal was anderes als eine Wanderung hauptsächlich durch den Wald.

        Unsere zweite Tour ging durch den Muddus NP, dann 4 Tage von Ritsem bis Staloluokta (mit dem Heli zurück, wie dekadent ), und erst danach haben wir eine länger Tour gemacht von Nikkaluokta durch das Vistasvagge, Lapporten, nach Abisko und über den Kugsleden und Kebnekaise zurück. Der nächste Schritt war dann der Sarek.

        Andrea

        Kommentar


        • Fjaellraev
          Freak

          Liebt das Forum
          • 21.12.2003
          • 13802

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

          Zitat von fwde Beitrag anzeigen
          Top Sehenswürdigkeiten (Bilder) und Standort nach Google

          Ich denke, Flickr und Google Bilder wird uns wohl eher helfen (falls Exif Daten dabei sind)
          bei der Einschätzung von schönen POI's und romantischen Zeltplätzen
          War mein OT doch nicht so OT. Ich bin raus...
          Es gibt kein schlechtes Wetter,
          nur unpassende Kleidung.

          Kommentar


          • fwde
            Anfänger im Forum
            • 30.07.2020
            • 29

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

            Hi Andrea,

            wir sind überaus Dankbar und die Tendenz aller eurer Praxis Aussagen geht ja in die Richtung "Langsam einsteigen" - das werden wir bei unserer Planung auch berücksichtigen. Was wir aber auf jeden Fall im Vorfeld machen werden ist zu versuchen die schönen POI und Lage zumindest ein wenig vorab zu kennen und dann zu schauen wie sie zur finalen Route passen und am Ende liegen.

            Überrascht sind wir von den Online Bildern des Rago Nationalpark und was man da an 1-2 Tagen Wanderung an Eindruck von der Natur bekommen kann - https://zigeunerjunx.de/rago-nationa...rer-highlights

            Was auch jetzt schon für uns Beide fest steht, ist das wir zumindest versuchen durch den Urlaubszeitraum Ende August-Anfang September die Mückenplage ein wenig zu meiden.

            Die technischen Tipps von BohnenBub finde wir sehr hilfreich und können wir auf jeden Fall gut gebrauchen. Allerdings auch die Info über den Garmin InReach mit der Wettervorhersage und der Möglichkeit solch ein Teil sich für den Urlaub zu leihen.

            Was wir durchaus aber auch in Erwägung ziehen ist die gut 3 Wochen für unseren Schweden Norwegen Einstieg aufzuteilen. Ca. 2 Wochen in den Nationalparks zum Wandern und 1 Woche auf die Lofoten zum fotografieren und mit den Seekajaks fahren.

            Man wird sehen was dabei raus kommt - alleine die Vorbereitung macht uns ja schon viel Spass

            @Fjaellraev - Henning schade - trotzdem Danke für Dein Feedback
            Zuletzt geändert von fwde; 02.08.2020, 17:10.

            Kommentar


            • andrea2
              Dauerbesucher
              • 23.09.2010
              • 746

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

              Vorbereitung ist das eine und ist immer auch schon ein Teil des Urlaubs, soll es auch sein. Sie schürrt die Vorfreud, aber auch die Erwartungen. Gerade wenn man sich auf, wie es wohl heutezutage genannt, wird POI´s (musste ich erst googlen) konzentriert.

              Ganz wichtig ist aber auch, wie Henning es schon schreib, sich zu vergegenwärtigen, dass das Wetter in der Regel nicht so toll ist wie auf den Fotos. Wir hatten z.b. letztes Jahr Mitte September einen heftigen Wintereinbruch im Sarek. Die Fotos machen die meisten nun mal bei Sonnenschein, wenige fotografieren Regen und Nebel. Die glatt geschliffenen Felsen wie im Rago können da sehr ungemütlich werden.

              Können, nicht müssen. Wenn ihr das im Hinterkopf behaltet, werdet ihr auch nicht enttäuscht. Mein Mann ist in jungen Jahren auch die Runde um den Sarek, Padjelantaleden und Kungsleden, gelaufen. Er hatte 14 Tage fast nur schlechtes Wetter und hat von den Bergen wenig gesehen. Erst ein paar Jahre später, als wir zusammen wieder dort waren, hat er die Gegend auch bei Sonnenschein erlebt und da erst realisiert, was er alles nicht gesehen hat.

              Ihr habt ja nun noch ein Jahr Zeit, um euch zu freuen und zu planen. Und sicher werdet ihr eure Pläne in der Zeit noch ein paar mal ändern. Man muss irgendwo anfangen und sich einlesen, dann kommt die Route irgendwann von selbst.

              Wann wollt ihr den Karhunkierros laufen. Auch im nächsten Jahr?

              Kommentar


              • toppturzelter
                Fuchs
                • 12.03.2018
                • 1340

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                Ist der top instagram punkt nicht sowieso skierfe? Da kommt man auch als Tageswanderung vom Kungsleden aus hin. Also, ich letztes Jahr nicht wirklich, da oben Schneesturm war, aber vielleicht klappts ja bei euch..

                Ernsthaft. Bleibt auf den beknackten Wegen.

                Kommentar


                • fwde
                  Anfänger im Forum
                  • 30.07.2020
                  • 29

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                  Vom Allerfeinsten - der Sarek-Nationalpark und die Skierfe-Klippe über dem Rapadalen-Tal

                  Sarek – Paluu Skierfelle - https://youtu.be/lbGXF8sBN-c

                  https://www.instagram.com/mehtamikko/

                  Das zum Thema Suche und Verständnis von Top Point of Interest (POI) in diesem Gebiet

                  PS: Der Sarek NP. ist halt Top bei diesem Wetter - wie auch das Video von Mikko
                  Zuletzt geändert von fwde; 03.08.2020, 04:06.

                  Kommentar


                  • BohnenBub
                    Erfahren
                    • 15.09.2012
                    • 256

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                    Ich finds prinzipiell legitim sich durch solche bekannten Stellen und deren Einordnung auf der Karte einen Überblick zu verschaffen, wo was liegt und wie es dort aussieht. Man sollte meiner Ansicht nach nur nicht den Fehler machen dann eine Tour so zurecht zu prökeln, dass sie möglichst viele dieser Orte kombiniert.
                    So eine Fjelltour lebt nach meinem Verständnis nicht von einer Abfolge landschaftlicher Highlights, sondern vom Runterkommen, vom sich Einlassen, vom meditativen Charakter beim Gehen. Diese Ruhe braucht platz sich zu Entwickeln und entsteht vermutlich nicht beim "Abhaken" von Highlight Punkten.
                    Mein Tip deshalb: Markier die ruhig auf der Karte, und wähl dann einen der Standardwege um oder durch den Sarek für den Start.
                    3 Wochen sind eine lange Zeit für die erste große Tour –das kann super genial sein, oder ein Desaster hehe.
                    Meine erste Tour war damals 1 Woche Schwedisches Fjäll und 1 Woche Lofoten. Die Kombination empfanden wir damals als genial.
                    Ich habe auch schon 10 Tage durchgehenden Dauerregen bei 5-10°C dort erlebt. Das ist insbesondere Off-Trail sehr zermürbend. Auf Wegen immer noch nervig.

                    Kommentar


                    • fwde
                      Anfänger im Forum
                      • 30.07.2020
                      • 29

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                      Ich hatte ja schon geschrieben das es ca. 2 Wochen zum Wandern geht und dann ca. 1 Woche Lofoten. Dieser Wunsch kam schon von meiner finnischen Frau. Und das freut mich, weil ich schon mal ein paar Tage dort war.

                      Mit max. 2-3 POI‘s die als Highlights bewandert werden sollten wir hinkommen - weniger ist dann mehr

                      Kommentar


                      • andrea2
                        Dauerbesucher
                        • 23.09.2010
                        • 746

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                        Zitat von BohnenBub Beitrag anzeigen
                        Ich finds prinzipiell legitim sich durch solche bekannten Stellen und deren Einordnung auf der Karte einen Überblick zu verschaffen, wo was liegt und wie es dort aussieht. Man sollte meiner Ansicht nach nur nicht den Fehler machen dann eine Tour so zurecht zu prökeln, dass sie möglichst viele dieser Orte kombiniert.
                        So eine Fjelltour lebt nach meinem Verständnis nicht von einer Abfolge landschaftlicher Highlights, sondern vom Runterkommen, vom sich Einlassen, vom meditativen Charakter beim Gehen. Diese Ruhe braucht platz sich zu Entwickeln und entsteht vermutlich nicht beim "Abhaken" von Highlight Punkten.
                        Mein Tip deshalb: Markier die ruhig auf der Karte, und wähl dann einen der Standardwege um oder durch den Sarek für den Start.
                        3 Wochen sind eine lange Zeit für die erste große Tour –das kann super genial sein, oder ein Desaster hehe.
                        Meine erste Tour war damals 1 Woche Schwedisches Fjäll und 1 Woche Lofoten. Die Kombination empfanden wir damals als genial.
                        Ich habe auch schon 10 Tage durchgehenden Dauerregen bei 5-10°C dort erlebt. Das ist insbesondere Off-Trail sehr zermürbend. Auf Wegen immer noch nervig.
                        100% Zustimmung, nur "durch den Sarek" würde ich persönlich für die erst Tour nicht empfehlen. Vielleicht mal einen Abstecher und dort Zelten. Dann kann man schon mal feststellen, ob man mit der fehlenden Infrastruktur zurecht kommt.

                        Wichtig ist, sein eigenes Erlebnis zu finden und nicht ein fremdes nachzumachen. Inspirieren lassen wir uns ja alle von Bildern.

                        Weniger ist mehr, ist auch immer mein Spruch, und der Weg ist das Ziel.

                        Kommentar


                        • Ljungdalen
                          Fuchs
                          • 28.08.2017
                          • 1426

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                          Zitat von fwde Beitrag anzeigen
                          Vom Allerfeinsten - der Sarek-Nationalpark und die Skierfe-Klippe über dem Rapadalen-Tal...
                          Hehe, aber *nimm das* - ich plane ja, auf den dem Skierffe gegenüberliegenden Tjahkkelij zu steigen, weil:
                          • man sieht das Rapadalen genauso gut
                          • man *sieht* auch noch den Skierffe in seiner ganzen Pracht, nicht aus 08/15-Perspektive
                          • für Photos auf's Rapadalen tendenziell sogar besser, weil Sonne eher im Rücken
                          • Gipfel ist höher
                          • (noch) weniger Leute (gute Chance, dass gar keine)

                          *Das* nenne ich mal POI

                          Disclaimer: Beitrag kann (Spuren von) Ironie enthalten

                          Kommentar


                          • fwde
                            Anfänger im Forum
                            • 30.07.2020
                            • 29

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                            100% Zustimmung, nur "durch den Sarek" würde ich persönlich für die erst Tour nicht empfehlen.
                            Mal ganz konkret gefragt - warum ?

                            PS: Weil das man im Rado NP und im Sarek-NP. die Skierfe-Klippe über dem Rapadalen-Tal nicht beim ersten Mal mangels Erfahrung bei vernünftigen Wetter gehen kann denken wir nicht. Wenn man die ganzen Reiseberichte so ließt
                            Zuletzt geändert von fwde; 03.08.2020, 13:57.

                            Kommentar


                            • andrea2
                              Dauerbesucher
                              • 23.09.2010
                              • 746

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                              Bis auf den Skierfe von Aktse aus, ist kein Problem, bis dahin geht ein Weg, der Rest im Sarek ist komplett weglos. Eigentlich, denn Pfade findet man in zwischen in jedem Tal. Um auf dem einfachsten Weg von Aktse nach Kisuris einmal den NP zu queren brauchst du 3 - 5 Tage, je nach persönlicher Fitness. Es ist was anderes wenn man in Tagesetappen an Hütten vorbei kommt, oder wenn man einige Tage komplett auf sich gestellt ist. Ein nicht zu unterschätzendes Problem sind auch die Flüsse die gefurtet werden müssen und je nach Wetter schon mal schwieriger sein können. Lies dir doch dazu mal ein paar Berichte hier durch. Sehr zu empfehlen z.B. der von Blahake.

                              https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/90540-SE-Kvikkjokk-%C2%84behindertengerecht%C2%93-und-ein-Angsthase-im-Sarek?highlight=weichei+sarek

                              Aber da gibt es auch noch viele andere.

                              Kommentar


                              • DerNeueHeiko
                                Fuchs
                                • 07.03.2014
                                • 2132

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                Zitat von fwde Beitrag anzeigen
                                Mal ganz konkret gefragt - warum ?

                                PS: Weil das man im Rado NP und im Sarek-NP. die Skierfe-Klippe über dem Rapadalen-Tal nicht beim ersten Mal mangels Erfahrung bei vernünftigen Wetter gehen kann denken wir nicht. Wenn man die ganzen Reiseberichte so ließt
                                Ich bin mir nicht sicher, ob ich dein PS richtig verstehe: Zwei Dinge sind im Sarek anders als auf den anderen vorgeschlagenen Wegen:

                                1) Keine Hütten (bis auf den Unterstand in der Mitte). Wenn man nassgeregnet ist, den Schlafsack morgens beim Abbau nass eingepackt hat, abends im Schneetreiben der Kocher nicht angeht - das sollte man vielleicht an einer Ecke ausprobieren, an der man sich notfalls zwei Stunden später an einer Hütte mit Ofen und Holzvorrat trocknen und aufwärmen kann.
                                2) (Fast) keine Brücken, damit auch über größere Flüsse längere Watpassagen, die bei falschem Wetter evtl. ein paar Tage lang gar nicht möglich sind.

                                Beides Dinge, die man vielleicht nicht auf der ersten Tour erleben muss. Es hilft, schonmal in ähnlichem Gelände unterwegs gewesen zu sein und auf der Karte erahnen zu können, wie groß der nächste Fluss ist und wie viele Tage Reserve man noch hat, wenn man jetzt umkehren muss bzw. zwei Tage irgendwo abwettern will. Die Bärenrunde in Finnland kenne ich nicht, mag sein, dass das damit schon abgedeckt wäre.

                                Ansonsten sind die "Wege" im Sarek nicht schwieriger als außerhalb, maximal anstrengender (gerade im Rapadalen unten durch Sumpf und Gestrüpp ohne erkennbaren Pfad). Vom Kungsleden / Aktse hoch auf den Skierffe ist dagegen ganz unproblematisch. Und meine einsamsten Tage habe ich auch nicht im Sarek erlebt...

                                MfG, Heiko

                                Kommentar


                                • fwde
                                  Anfänger im Forum
                                  • 30.07.2020
                                  • 29

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                  Es wäre schon Klasse das Tal von mehrern Seiten und Lichtverhältnissen zu erkunden betrachten (keine Ironie )

                                  " border="0" />

                                  Top Bilder - https://lustwandler.at/2016/07/22/ta...und-rapadalen/
                                  Sehr schöne und gut beschriebene Touren - https://lustwandler.at/home/trekking/

                                  Im Sarek liegt das berühmte Flusstal des Rapaätno. Das Delta des Flusses liegt außerhalb der Nationalparksgrenze, ist aber eine der schönsten Natursehenswürdigkeiten Europas. Es gibt jedoch schon seit langem Bestrebungen, den Nationalpark um dieses Gebiet zu erweitern. Diese sind im Sommer 2007 konkreter geworden.[3] Vom Gipfel des Skierffe überblickt man dieses eiszeitliche Trogtal. Ein lohnender Aussichtspunkt auf den Rapaädno befindet sich auf dem Låddebákte (etwa zwei Tagesmärsche von Aktse entfernt). Von hier aus überblickt man das Rapaselet unterhalb der Mündung des Sarvesjåhkå in den Rapaädno. Im hier verbreiterten Teil des Tales bildet der Fluss zahlreiche Lagunen und mäandiert stark. Die Stelle wird von den Sarek-Elchen bevorzugt, weshalb man hier abends und morgens zahlreiche Elche beobachten kann, die im seichten Wasser weiden. Im Rapaselet befindet sich auch der sogenannte Rovdjurstorg (Raubtierplatz), so benannt, da hier an einem Morgen Spuren von allen vier Raubtieren gefunden wurden, die im Sarek leben: Bär, Vielfraß, Luchs und Polarfuchs. - https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Sarek
                                  Sarek BD10 Kartenblatt http://w3.nolang.se/Kartor/Fjallkart...tblad/BD10.jpg

                                  Viele Kartenblätter - http://bengt.nolang.se/kartor/fjallkartan/
                                  Zuletzt geändert von fwde; 04.08.2020, 06:50.

                                  Kommentar


                                  • fwde
                                    Anfänger im Forum
                                    • 30.07.2020
                                    • 29

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                    Genau das was ich gesucht habe:

                                    Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?
                                    https://www.outdoorseiten.net/forum/...am-Besten-rauf

                                    Reisebericht mit Bilder dazu - inkl. Tjahkkelij - SAREK – ZUM RÁHPAÄDNODELTA UND ZURÜCK
                                    https://broeselfreaks.wordpress.com/...a-und-zurueck/

                                    Ca. 2.000 km Rostock - Trelleborg - Sundvall - Kvikkjokk
                                    https://goo.gl/maps/KdMo26UgmqeejVuc7

                                    Kommentar


                                    • andrea2
                                      Dauerbesucher
                                      • 23.09.2010
                                      • 746

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                      Da wollten schon viele rauf, bisher gab's davon noch keine positive Rückmeldung hier im Forum.
                                      Den entsprechenden Faden hast du ja schon gefunden.

                                      Kommentar


                                      • fwgdocs
                                        Erfahren
                                        • 15.12.2012
                                        • 105

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                        Trotz Anstrengung und vermutlich viel Mühe scheint sich bei schönem Wetter
                                        das ganze wegen der Aussicht zu lohnen - ähnlich wie beim Skierfe (1179 m)

                                        Da kann man schon verstehen das dort Wanderer hoch wollen

                                        Oben auf dem Plateau angekommen bietet sich uns eine faszinierende Rundumsicht über die Weiten Lapplands. Nach einer kurzen Pause des Erstaunens laufen wir über zwei Stunden lang quer über den Tafelberg zu seinem Westgipfel. Eine wahrlich überwältigende Aussicht über das Rappadalen und darüber hinaus bietet sich uns.
                                        Und auch die schöne Zeltstelle oberhalb des Rapadalen westlich vom Skierfe ist sehr reizvoll
                                        Der Felsblock auf der anderen Seite des Rapadalen ist der Tjakkeli.
                                        " border="0" />

                                        Kommentar


                                        • DerNeueHeiko
                                          Fuchs
                                          • 07.03.2014
                                          • 2132

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Einstieg Tour Runder Geburtstag - Rago - Padjelanta - Sarek - Stora Sjöfalle

                                          Fast die ganze [edit]Nord-[/edit]kante des Rapadalen gibt tolle Ausblicke - bei gutem Wetter finde ich immer besser, als sich unten durch den Busch zu schlagen...





                                          Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist das einen guten halben Tag westlich des Skierffe - am nächsten Tag sind wir bis zu "der" Zeltstelle westlich, haben die Zelte aufgebaut und sind spät nachmittags/abends auf den Skierffe hoch. Ist aber ein paar Jahre her, mag sein, dass ich da etwas durcheinander bringe.

                                          MfG, Heiko
                                          Zuletzt geändert von DerNeueHeiko; 06.08.2020, 11:21.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X