Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ljungdalen
    Fuchs
    • 28.08.2017
    • 1426

    • Meine Reisen

    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

    Zitat von MartinHuelle Beitrag anzeigen
    ... fasse ich eine Solo-Herbsttour durch den Sarek nun definitiv ins Auge. Start wie gesagt in Kvikkjokk mit dem Ziel Saltoluokta in der ersten Septemberhälfte. An der Route tüftel ich noch. Ebenso an An- und Abreise ...
    Na, vielleicht kreuzen sich unsere Wege ja doch. Ich fahre am 30.08. von Gällivare nach Suorva (der letzte Frühbus der Saison, danach fährt nur noch der späte um 13:45), und am 13.09. von Kvikkjokk wieder los, nach Luleå, weil man sonst so lange in Murjek abhängen muss.

    Bustickets habe ich noch nicht, aber die entsprechenden Zugticket.

    Kommentar


    • toppturzelter
      Fuchs
      • 12.03.2018
      • 1340

      • Meine Reisen

      AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

      Man muss nicht bis zu den kleinen Seen laufen. Wenn man hoch kommt relativ schnell auf der linken Seite befinden sich schöne Zeltwiesen und auch Wasser. Letztes Jahr im September noch dort gewesen. Eine genauere Stelle kann ich dir später raussuchen, bin heute noch unterwegs...

      Kommentar


      • SansSerif
        Gerne im Forum
        • 25.10.2019
        • 55

        • Meine Reisen

        AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

        Tatsache, auf meinen Fotos sehe ich ein kleines Wasserloch. Gibt's da auch Fließwasser? Da muss ich meine Aussage von oben wohl zurücknehmen.

        MFG

        Kommentar


        • toppturzelter
          Fuchs
          • 12.03.2018
          • 1340

          • Meine Reisen

          AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

          Es ist auch was geflossen. Sehr klein, aber da man ganz oben ist, war es schon ok.

          Kommentar


          • MartinHuelle
            Dauerbesucher
            • 31.01.2010
            • 888

            • Meine Reisen

            AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

            Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
            Na, vielleicht kreuzen sich unsere Wege ja doch. Ich fahre am 30.08. von Gällivare nach Suorva (der letzte Frühbus der Saison, danach fährt nur noch der späte um 13:45), und am 13.09. von Kvikkjokk wieder los, nach Luleå, weil man sonst so lange in Murjek abhängen muss.

            Bustickets habe ich noch nicht, aber die entsprechenden Zugticket.
            Das könnte dann vielleicht tatsächlich noch passieren, dass sich unsere Wege kreuzen. Aktuell denke ich über eine Ankunft/Start in Kvikkjokk am 02. September nach. 14 Tage würde ich dann unterwegs sein wollen mit einem Ende der Tour am 16. September in Saltoluokta. Und von dort dann Rückreise am 17.09. ... Wahrscheinlich werde ich das dann diese Woche noch so buchen. Und die Bustickets direkt mit bei SJ.

            An der Route bin ich wie geasgt noch dran. Aber entgegen meinen ersten Überlegungen würde ich jetzt auch gerne ein paar Gletscher einbauen.
            www.martin-huelle.de

            Kommentar


            • MartinHuelle
              Dauerbesucher
              • 31.01.2010
              • 888

              • Meine Reisen

              AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

              Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
              Man muss nicht bis zu den kleinen Seen laufen. Wenn man hoch kommt relativ schnell auf der linken Seite befinden sich schöne Zeltwiesen und auch Wasser. Letztes Jahr im September noch dort gewesen. Eine genauere Stelle kann ich dir später raussuchen, bin heute noch unterwegs...
              Das klingt ganz gut. Würde wohl schon gerne am Abend der Ankunft noch aufsteigen, falls die Überfahrt möglich ist und das Wetter passt. Zur Sicherheit würde ich aber entlang des Aufstiegs schon etwas Wasser einsammeln ...
              www.martin-huelle.de

              Kommentar


              • toppturzelter
                Fuchs
                • 12.03.2018
                • 1340

                • Meine Reisen

                AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                Zitat von MartinHuelle Beitrag anzeigen
                Das klingt ganz gut. Würde wohl schon gerne am Abend der Ankunft noch aufsteigen, falls die Überfahrt möglich ist und das Wetter passt. Zur Sicherheit würde ich aber entlang des Aufstiegs schon etwas Wasser einsammeln ...
                Schwer zu sagen, anhand meiner Bilder, wo ich da genau war. Man konnte nach Kvikkjokk runtergucken und ich war nur wenige Meter ueber der Baumgrenze. "Hinter" mir ging es noch ein paar Meter felsig hoch, ich denke das war der kleine 750er "Gipfel". Oben lässt es sich zur Not aber auch gut ein paar Meter laufen. Wasser mitnehmen kann natuerlich trotzdem nicht schaden, und bald drauf gibt's am nächsten Morgen ja auch wieder neues.

                Kommentar


                • Pielinen
                  Fuchs
                  • 29.08.2009
                  • 1283

                  • Meine Reisen

                  AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                  Zitat von MartinHuelle Beitrag anzeigen
                  Das könnte dann vielleicht tatsächlich noch passieren, dass sich unsere Wege kreuzen. Aktuell denke ich über eine Ankunft/Start in Kvikkjokk am 02. September nach. 14 Tage würde ich dann unterwegs sein wollen mit einem Ende der Tour am 16. September in Saltoluokta. Und von dort dann Rückreise am 17.09. ....
                  Das wird ja richtig voll dieses Jahr
                  Wer nichts weiß muss alles glauben...

                  Kommentar


                  • Fexy
                    Anfänger im Forum
                    • 12.02.2017
                    • 43

                    • Meine Reisen

                    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                    Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
                    Das wird ja richtig voll dieses Jahr
                    Ich fahr erst am 13. hoch (hab aber noch keine feste Route, also mal sehen, wo es mich dann im Detail hinverschlägt...)
                    Zuletzt geändert von Fexy; 07.07.2020, 22:24. Grund: Ergänzung....

                    Kommentar


                    • MartinHuelle
                      Dauerbesucher
                      • 31.01.2010
                      • 888

                      • Meine Reisen

                      AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                      So, bevor es morgen mit meiner Frau und meiner Tochter erstmal Richtung Norwegen geht, habe ich gerade aber auch schon mal die Reise nach Schweden für den September gebucht. Ich werde demnach, wenn denn alles klappt, am 02.09. in Kvikkjokk ankommen ... Einen abendlichen Aufbruch gen Prinskullen habe ich mal ins Auge gefasst, werde das aber nach der Norwegen-Reise nochmals genauer planen wie auch meine komplette Route.
                      www.martin-huelle.de

                      Kommentar


                      • Pfiffie
                        Fuchs
                        • 10.10.2017
                        • 1940

                        • Meine Reisen

                        AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                        In letzter Zeit hat sich meine Route durch den Sarek bei der Planung immer wieder leicht verändert. Das kommt daher das ich anders anreise und dieses Jahr mehr Schwierigkeiten mit meinen Knien habe. So ist jetzt das Basstavagge auch wieder komplett drinnen. Ich bin im Moment nicht sicher wie weit ich an dem Tag von Rinim aus noch laufen kann, ich möchte natürlich noch so weit gehen wie es geht, aber mehr als maximal 10km wird es wohl nicht werden, da ich erst zwischen 16-17Uhr in Rinim bin.

                        Jetzt frage ich mich natürlich wie weit hinein noch Zeltstellen vorhanden sind und ab wann ich wie im Grundsten beschrieben bis zur Talmitte laufen muss weil bis dahin keine Stellen mehr kommen. Im liebsten wäre es mir wenn ich schon 1-2km im Tal drinnen wäre bzw. mindestens schon in der Laufrichtung nach Westen.
                        "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                        Kommentar


                        • andreas301
                          Gerne im Forum
                          • 26.08.2013
                          • 70

                          • Meine Reisen

                          AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                          Hallo,

                          die erste sinnvolle Zeltstelle im Basstavagge ist unmittelbar vor der Einmündung ins Skájdásjvágge und direkt bevor man den Fluss überquert, dort ist eine schöne große Wiese mit einigen ebenen Stellen zum Zelten. Von Rinim aus sind das etwa 7 - 8 km.

                          Kommentar


                          • Pfiffie
                            Fuchs
                            • 10.10.2017
                            • 1940

                            • Meine Reisen

                            AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                            Vielen Dank Andreas301, das hilft mir schon mal weiter.
                            "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                            Kommentar


                            • toppturzelter
                              Fuchs
                              • 12.03.2018
                              • 1340

                              • Meine Reisen

                              AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                              Ich schmeiss es mal hier mit rein, da es doch nah am Padjelanta und Sarek dran ist:

                              Kennt wer die Gegend suedlich vom Padjelantaleden/Nordkalottleden zwischen Kvikkjokk und Pieskehaure? Ich ueberlege mir grad Varianten fuer den Rueckweg in die Zivilisation (Kvikkjokk). Der Plan ist, nach ein paar Tagen im Sarek (Kvikkjokk - Staloluokta mit Schlenkern) ueber den Nordkalottleden nach Kvikkjokk zurueck zu laufen. Abkuerzen kann ich gut, wenn nötig, zB ueber den Padjelantaleden, aber die Frage ist, was ich mache, wenn ich schneller bin als gedacht.

                              Wenn ich mir die Karte anschaue, könnte man von Pieskehaure weiter nach Sueden laufen bis Mavas, und dann nach östlich nach Miekak (weglos). Dort gibt/gab es ein paar Huetten, schaut also vielversprechend aus - aber war jemand dort und kann mir sagen, ob man durch kommt? Und kennt wer die beiden möglichen Ausstiege? Bei Miekak ist eine Bruecke eingezeichnet, doch kommt man auch etwas weiter Flussaufwärts rueber - da wo ein irgendwas eingezeichnet ist (am Ende des Sommer (nordseite) und Winterweges (suedseite), bei der kleinen Siedlung zwischen den Gipfeln von Vuorbmanå und Gajsatj)?


                              Eine andere Möglichkeit wäre, von Pieskehaure weglos nach Osten zu laufen, und dann irgendwann auf den Padjelanta oder gar Kungsleden zurueck zu kehren. Die einzige potentielle Schwierigkeit dort wäre das Sarddavagge - weiss wer wie gross der Fluss ist und kennt ggf Furtmöglichkeiten? andrea2 ist wohl mal mit Mann und Hund rueber beim 797'er, aber kann wer was zu den anderen Abschnitten sagen?

                              Kommentar


                              • Fjaellraev
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.12.2003
                                • 13802

                                • Meine Reisen

                                AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
                                Kennt wer die Gegend suedlich vom Padjelantaleden/Nordkalottleden zwischen Kvikkjokk und Pieskehaure?
                                Ja. vobo.

                                Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
                                Wenn ich mir die Karte anschaue, könnte man von Pieskehaure weiter nach Sueden laufen bis Mavas, und dann nach östlich nach Miekak (weglos). Dort gibt/gab es ein paar Huetten, schaut also vielversprechend aus - aber war jemand dort und kann mir sagen, ob man durch kommt? Und kennt wer die beiden möglichen Ausstiege? Bei Miekak ist eine Bruecke eingezeichnet, doch kommt man auch etwas weiter Flussaufwärts rueber - da wo ein irgendwas eingezeichnet ist (am Ende des Sommer (nordseite) und Winterweges (suedseite), bei der kleinen Siedlung zwischen den Gipfeln von Vuorbmanå und Gajsatj)?
                                Das Irgendwas ist ein Staudamm. Schau dir mal die Luftbilder an, der Damm dürfte kein Problem sein, aber der Rest der Querung dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein.

                                Gruss
                                Henning
                                Es gibt kein schlechtes Wetter,
                                nur unpassende Kleidung.

                                Kommentar


                                • Vintervik

                                  Fuchs
                                  • 05.11.2012
                                  • 1778

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                  Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
                                  I
                                  Wenn ich mir die Karte anschaue, könnte man von Pieskehaure weiter nach Sueden laufen bis Mavas, und dann nach östlich nach Miekak (weglos). Dort gibt/gab es ein paar Huetten, schaut also vielversprechend aus [...] Bei Miekak ist eine Bruecke eingezeichnet, doch kommt man auch etwas weiter Flussaufwärts rueber - da wo ein irgendwas eingezeichnet ist (am Ende des Sommer (nordseite) und Winterweges (suedseite), bei der kleinen Siedlung zwischen den Gipfeln von Vuorbmanå und Gajsatj)?
                                  Wenn man sich das mal bei https://kso.etjanster.lantmateriet.se/ näher und aus der Luft ansieht, möchte ich sagen, dass es schwer sein wird, am Auslauf des Pieskehaure rüber zu kommen (Stromschnellen, Wasserfälle). Der Sommerweg ist vermutlich primär für Gäste des Miekak Fiskecamp, denen auch ein paar der Hütten am Auslauf gehören.

                                  Eine andere Möglichkeit wäre, von Pieskehaure weglos nach Osten zu laufen, und dann irgendwann auf den Padjelanta oder gar Kungsleden zurueck zu kehren. Die einzige potentielle Schwierigkeit dort wäre das Sarddavagge - weiss wer wie gross der Fluss ist und kennt ggf Furtmöglichkeiten? andrea2 ist wohl mal mit Mann und Hund rueber beim 797'er, aber kann wer was zu den anderen Abschnitten sagen?
                                  Oskar Karlin ist da mal her und hat das in einem kürzeren Bericht geschildert. Sie sind südöstlich des Sees 746 an einer breiteren, aber wohl flachen Stelle rüber.

                                  Pär Lindh war auch mal in der Gegend unterwegs.

                                  Kommentar


                                  • toppturzelter
                                    Fuchs
                                    • 12.03.2018
                                    • 1340

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                    Danke euch beiden, dann hab ich ja noch ein paar Berichte zu lesen.

                                    Vobo hat 2015 wohl eine Bruecke genommen, irgendwo bei dem Staudamm. Die ist vermutlich mittlerweile Geschichte.. (wobei ich sie selbst auf einer 2012er Karte nicht sehe - merkwuerdig)

                                    Aber gut zu wissen, dass man an mehreren Stellen durchs Sarddavagge kreuzen kann. Ich schau mir die Berichte nochmal genauer an und trag mir ein paar Sachen ein, fuer den Fall, dass ich dort vorbeikomme.

                                    Kommentar


                                    • vobo

                                      Erfahren
                                      • 01.04.2014
                                      • 448

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                      Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
                                      Ich schmeiss es mal hier mit rein, da es doch nah am Padjelanta und Sarek dran ist:

                                      Kennt wer die Gegend suedlich vom Padjelantaleden/Nordkalottleden zwischen Kvikkjokk und Pieskehaure? Ich ueberlege mir grad Varianten fuer den Rueckweg in die Zivilisation (Kvikkjokk). Der Plan ist, nach ein paar Tagen im Sarek (Kvikkjokk - Staloluokta mit Schlenkern) ueber den Nordkalottleden nach Kvikkjokk zurueck zu laufen. Abkuerzen kann ich gut, wenn nötig, zB ueber den Padjelantaleden, aber die Frage ist, was ich mache, wenn ich schneller bin als gedacht.

                                      Wenn ich mir die Karte anschaue, könnte man von Pieskehaure weiter nach Sueden laufen bis Mavas, und dann nach östlich nach Miekak (weglos). Dort gibt/gab es ein paar Huetten, schaut also vielversprechend aus - aber war jemand dort und kann mir sagen, ob man durch kommt? Und kennt wer die beiden möglichen Ausstiege? Bei Miekak ist eine Bruecke eingezeichnet, doch kommt man auch etwas weiter Flussaufwärts rueber - da wo ein irgendwas eingezeichnet ist (am Ende des Sommer (nordseite) und Winterweges (suedseite), bei der kleinen Siedlung zwischen den Gipfeln von Vuorbmanå und Gajsatj)?


                                      Eine andere Möglichkeit wäre, von Pieskehaure weglos nach Osten zu laufen, und dann irgendwann auf den Padjelanta oder gar Kungsleden zurueck zu kehren. Die einzige potentielle Schwierigkeit dort wäre das Sarddavagge - weiss wer wie gross der Fluss ist und kennt ggf Furtmöglichkeiten? andrea2 ist wohl mal mit Mann und Hund rueber beim 797'er, aber kann wer was zu den anderen Abschnitten sagen?
                                      Andrea2 hat sich damals in Miehkak neu proviantiert, die Brücken sollten abgesehen von überraschenden Schäden auch intakt sein. Für die weitere Brücke nahe dem Pieskehaure-Ausfluss siehe den Bericht von mir, auf dem "Ortsfoto" von läntmateriet und auf Google earth ist sie auch noch sichtbar - wie immer aktuell die so sind. Die genaue Lokation der Brücke ist nahe der Hütte beim Einfluss in den Vuojatsavvun (See 548).
                                      Den Fluss im Sarddavágge habe ich nahe dem Zufluss des Skärrebatkajavrre problemlos queren können damals gegen Ende August. Fragen ansonsten immer gerne - war eine schöne Strecke. Habe damals auch mit der Alternative geliebäugelt von Kvikkjokk erst den Kungsleden nach Süden zu laufen und dann von der Brücke bei Västerfjäll auf den Hügeln nach Miehkak zu laufen, die Strecke kannst Du auch gerne dokumentieren :-)

                                      Kommentar


                                      • vobo

                                        Erfahren
                                        • 01.04.2014
                                        • 448

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                        Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
                                        Danke euch beiden, dann hab ich ja noch ein paar Berichte zu lesen.

                                        Vobo hat 2015 wohl eine Bruecke genommen, irgendwo bei dem Staudamm. Die ist vermutlich mittlerweile Geschichte.. (wobei ich sie selbst auf einer 2012er Karte nicht sehe - merkwuerdig)

                                        Aber gut zu wissen, dass man an mehreren Stellen durchs Sarddavagge kreuzen kann. Ich schau mir die Berichte nochmal genauer an und trag mir ein paar Sachen ein, fuer den Fall, dass ich dort vorbeikomme.
                                        Das war eine große und stabile Brücke, so ohne irgendeine Meldung ist die bestimmt nicht verschwunden. Vielleicht einfach mal in Miehkak anfragen?

                                        Kommentar


                                        • toppturzelter
                                          Fuchs
                                          • 12.03.2018
                                          • 1340

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Padjelantaleden/Sarek Fragen Antworten Rund um Ritsem/Kvikkjokk

                                          Zitat von vobo Beitrag anzeigen
                                          Die genaue Lokation der Brücke ist nahe der Hütte beim Einfluss in den Vuojatsavvun (See 548).
                                          Ah gefunden! Danke! Also, ich hab drei pixel gefunden, die etwas grauer sind als die Umgebung, aber das muesste sie sein... Immernoch merkwuerdig, dass sie auf keiner Fjällkarte eingezeichnet ist. Hat jemand Calazo zur Hand?

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X