[SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nuklid
    Erfahren
    • 09.06.2013
    • 393

    • Meine Reisen

    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

    Ähm, die Rettungsdecke war als zusätzlicher Schutz gemeint, und nicht, um sich dann mit dem Kocher gemütlich in ein knochentrockenes Moosbett im dichten Unterholz zu setzen.

    Kommentar


    • walnut
      Dauerbesucher
      • 01.04.2014
      • 666

      • Meine Reisen

      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

      Du willst also den feuerfesten Untergrund zusätzlich mit ner Rettungsdecke schützen?

      Kommentar


      • Munzelchen
        Erfahren
        • 27.01.2017
        • 148

        • Meine Reisen

        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

        Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
        Was wäre denn zur Zeit eine Alternative? Also nicht zu anspruchsvolles, schönes, nicht zu überlaufenes Hochland mit Trinkwasser, guter Hüttendichte und der Möglichkeit, wild zu zelten?
        Macht doch einfach einen Sprung nach Finnland, irgendwo zwischen Hetta/Enontekiö und Kittilä.

        Kommentar


        • windriver
          Moderator
          Fuchs
          • 25.11.2014
          • 1509

          • Meine Reisen

          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

          Zitat von Nuklid Beitrag anzeigen
          Ähm, die Rettungsdecke war als zusätzlicher Schutz gemeint, und nicht, um sich dann mit dem Kocher gemütlich in ein knochentrockenes Moosbett im dichten Unterholz zu setzen.
          Brandschutz durch eine leicht entflammbare Kunstofffolie ?

          Kommentar


          • Nuklid
            Erfahren
            • 09.06.2013
            • 393

            • Meine Reisen

            AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

            Ist die echt leicht entflammbar? Hab da keine Erfahrungswerte. Dann wäre das natürlich kein so guter Vorschlag.


            Aber da man ja eh meist in Flussnähe zeltet, dürfte es wohl nicht schwer sein, einen steinigen Untergrund in Flussnähe als "Kochplatz" zu finden.

            Kommentar


            • cast
              Freak
              Liebt das Forum
              • 02.09.2008
              • 17603

              • Meine Reisen

              AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

              Wenn, könnte man vielleicht zusätzlich unterm Kocher so ein Carbonfilz Teil nutzen. Wenn man etwas mehr Sicherheit haben möchte.
              Aber am wichtigsten wird ein sicherer Stand für den Kocher sein.
              "adventure is a sign of incompetence"

              Vilhjalmur Stefansson

              Kommentar


              • LihofDirk
                Freak

                Liebt das Forum
                • 15.02.2011
                • 12939

                • Meine Reisen

                AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                Rettungsdecken sind meist aus Polyesterfolien. Die werden sicher nicht lichterloh in Flammen aufgehen, aber einfach so schnell schmelzen, dass der Nutzen Null sein wird, wenn der Kocher umkippt.
                Also keine gute Idee

                Kommentar


                • Nuklid
                  Erfahren
                  • 09.06.2013
                  • 393

                  • Meine Reisen

                  AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                  Werde mich die Tage bzgl. Unterlage mal im Fachhandel umhören.

                  Kommentar


                  • bourne
                    Dauerbesucher
                    • 30.01.2016
                    • 518

                    • Meine Reisen

                    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                    Ich denke, das ist übertrieben. Gaskocher betreibt man stets mit Hausverstand, am allerwichtigsten sind ein sicherer Stand und keine leicht entflammbaren Gegenstände in der Nähe. Nicht aus den Augen lassen. Für mehr Sicherheit kann man Wasser bereit halten bzw. über ein kleines gerade erst entstehendes Feuer eine Jacke werfen und die Flammen ausdämpfen/ersticken (mit Schaden an der Jacke).

                    In der aktuellen Lage mit super-trockener Umgebung im Idealfall direkt neben einem See/Fluss kochen bzw. natürlich auf einem steinigen Untergrund. Aber das fällt eigentlich auch unter obiges: keine leicht entflammbare Umgebung....

                    Bevor ich eine nicht-brennbare Unterlage einpack, würde ich eine Löschdecke mitnehmen...
                    lustwandler.at: Trekking in Schweden, Norwegen und Island

                    Kommentar


                    • Mus
                      Freak

                      Vorstand
                      Liebt das Forum
                      • 13.08.2011
                      • 12429

                      • Meine Reisen

                      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                      Zum Thema gestern in der Zeit.
                      Im Zusammenhang mit diesem Thread hier nichts wirklich Neues aber eine knappe Zusammenfassung der Lage auf Deutsch.

                      Kommentar


                      • Prachttaucher
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.01.2008
                        • 11401

                        • Meine Reisen

                        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                        Vernünftig wäre wohl den Urlaub (in 4 Wochen) zu streichen. Hat jemand Erfahrung wie es bei SAS mit der Stornierung von Flügen funktioniert ? Umbuchen scheint wohl zu gehen, aber einen Option zum Stornieren habe ich nicht gesehen. Man möchte ja auch gerne zumindest einen Teil vom Geld wieder sehen.

                        Ob das Verschieben in den September die Lösung ist, wäre auch die Frage. Man weiß nicht sicher wann es besser wird, es ist aber zu erwarten, daß irgendwann der "Ausgleich" kommt und es vielleicht so naß wird, daß man dann auch nicht unterwegs sein will.

                        Machen die Brände wirklich an der Grenze zu Norwegen halt ? Wäre das norwegische Fjäll eine Alternative ?

                        Kommentar


                        • Pfiffie
                          Fuchs
                          • 10.10.2017
                          • 1966

                          • Meine Reisen

                          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                          Naja ich würde sagen nein, allerdings müsste das Feuer übers Fjäll wo keine Bäume stehen. Denke mal das kann zwar brennen aber nicht so wie es sich durch den Wald bewegt wo noch jede Menge Birken stehen.


                          So wie es scheint ist am nördlichen Kungsleden kaum was davon zu spüren, außer die Sache mit dem Wasser stellenweise. Es könnten Buslinien betroffen sein die nicht fahren können. Wenn dein Startgebiet in der Nähe von kritischen Gebieten liegt würde ich vll erst mal versuchen über die Touristinfos oder STF was zu erfahren in der Hoffnung das die nicht flunkern!

                          Mir geht es aber grade nicht anders, bis September ist noch ein wenig Zeit, aber die Extreme Wetterperiode scheint bis mitte August an zu halten und könnte vll die Situation in Schweden verschlimmern. Da würde es mehr Sinn machen gleich den Winterurlaub zu planen .
                          "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                          Kommentar


                          • Prachttaucher
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 21.01.2008
                            • 11401

                            • Meine Reisen

                            AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                            Wäre halt Jämtland gewesen. Habe das ganze jetzt wirklich nach Norwegen verlegt. Geld für die anderen Flüge wird weg sein aber s.d.

                            Kommentar


                            • Pfiffie
                              Fuchs
                              • 10.10.2017
                              • 1966

                              • Meine Reisen

                              AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                              Ja Jämtland sieht wohl sehr schlimm aus, da macht es sicher sinn (wobei ich hier nicht weiß in wie weit das Fjäll dort betroffen ist). Ich persönlich glaube nicht das es übers Fjäll nach Norwegen wandert weil es viel langsamer und schwerer dort brennen würde und damit viel schneller unter Kontrolle ist. Da fehlt dann einfach das Futter und der Boden ist sehr steinig und nicht torfig wie in den Waldgebieten.
                              "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                              Kommentar


                              • Prachttaucher
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.01.2008
                                • 11401

                                • Meine Reisen

                                AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                Vielleicht ist es ja eine gewisse Art der Unterstützung, wenn man bei den ganzen Problemen dort nicht noch als Urlauber hinfährt ?

                                Mit den Flügen ist´s immer etwas schade, aber da bucht man ja meist den günstigen Tarif, wo sich nichts ändern läßt.

                                Jetzt hab ich ja gut zu tun - alles neu planen.

                                Kommentar


                                • cast
                                  Freak
                                  Liebt das Forum
                                  • 02.09.2008
                                  • 17603

                                  • Meine Reisen

                                  AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                  Der FR Classic ab 17.8 findet anscheinend statt.

                                  Im Fjäll kann es auch brennen, nur ist da nicht viel was brennt. Ist also schnell erledigt, mal abgesehen von trockenen Torfgebieten.
                                  Sorry, aber ich möchte nicht durch verbrannte Landschaften wandern, auch nicht im späten September, wenn sich vielleicht alles erledigt hat.
                                  Damit es in den Gebieten wieder einigermaßen normal aussieht, dauert es wahrscheinlich 3-5 Jahre bevor Pinonierpflanzen wieder alles begrünt haben.
                                  Ich könnte aber wetten, daß es demnächst auch da einen gewissen Kstastrophentourismus gibt.

                                  SAS Billigflüge kannst du nur binnen 24h stornieren, Rückbuchung dauert auch gerne mal 2 Monate.

                                  Gelobt sei die Anreise mit PKW, da fährt man eben in ein anderes Gebiet, bzw bleibt im Süden, oder Norwegen.
                                  Wenn die Norweger Löschflugzeuge und Mannschaften nach Schweden schicken, haben die wohl keine eigenen Probleme.

                                  Was mich nur wirklich ärgert, natürlich wurde der Zivilschutz in den letzten Jahrzehnten personell und technisch so ausgedünnt, daß nichts mehr geht.
                                  Der nächste schneereiche Winter im Süden wird ähnlich ausgehen usw.
                                  Zuletzt geändert von cast; 21.07.2018, 08:24.
                                  "adventure is a sign of incompetence"

                                  Vilhjalmur Stefansson

                                  Kommentar


                                  • ronaldo
                                    Moderator
                                    Lebt im Forum
                                    • 24.01.2011
                                    • 9432

                                    • Meine Reisen

                                    AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                    Zitat von cast Beitrag anzeigen
                                    ...
                                    Sorry, aber ich möchte nicht durch verbrannte Landschaften wandern...
                                    Das hat auch einen - zugegeben, sehr speziellen - eigenen Reiz. V.a., wenn du das Jahr darauf die Tour wiederholst und was ueber natuerliche Dynamik lernst.
                                    Gut, die Klamotten kannst du nachher wegwerfen.

                                    Kommentar


                                    • LihofDirk
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 15.02.2011
                                      • 12939

                                      • Meine Reisen

                                      AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                      Es gibt genug Pionierpflanzen, die nach einem Waldbrand schnell wieder grünen. Meist sogar Arten- und Insektenreicher als vorher. Dazu gibt es eigentlich immer Einzelbäume oder Grupoen, die einen Waldbrand überstehen
                                      Panik oder Katastrophentourismus dürfte sich nur „lohnen“ solange es brennt. Spätestens im nächsten Frühjahr wird nicht mehr eine Aschefläche vorhanden sein.

                                      Kommentar


                                      • Pfiffie
                                        Fuchs
                                        • 10.10.2017
                                        • 1966

                                        • Meine Reisen

                                        AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                        Bisher habe ich noch keine Meldung gesehen das das Fjäll brennen würde, außer in Dalarna und Jämtland da scheint es zumindest so ziemlich in der Nähe zu sein. D.h. also nicht das man dann im September dort durch verbrannte Landschaften wandert im Fjäll, soweit sind wir zum Glück noch nicht.


                                        Schaun wir mal wie es sich entwickelt. Ich kann durchaus auch umplanen, was sehr bitter wäre. Die Tour NK-Abisko durfte kein Problem darstellen. Am-He und die Woche bei Idre...muss man beobachten. Allerdings bin ich mit dem Auto dort, also würde das schon gehen ohne große Verluste!
                                        "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                                        Kommentar


                                        • Petetheneed
                                          Gerne im Forum
                                          • 05.05.2017
                                          • 85

                                          • Meine Reisen

                                          AW: [SE] Verbot von offenem Feuer in weiten Teilen des Landes

                                          Zitat von bourne Beitrag anzeigen
                                          Ich denke, das ist übertrieben. Gaskocher betreibt man stets mit Hausverstand, am allerwichtigsten sind ein sicherer Stand und keine leicht entflammbaren Gegenstände in der Nähe. Nicht aus den Augen lassen. Für mehr Sicherheit kann man Wasser bereit halten bzw. über ein kleines gerade erst entstehendes Feuer eine Jacke werfen und die Flammen ausdämpfen/ersticken (mit Schaden an der Jacke).

                                          In der aktuellen Lage mit super-trockener Umgebung im Idealfall direkt neben einem See/Fluss kochen bzw. natürlich auf einem steinigen Untergrund. Aber das fällt eigentlich auch unter obiges: keine leicht entflammbare Umgebung....

                                          Bevor ich eine nicht-brennbare Unterlage einpack, würde ich eine Löschdecke mitnehmen...
                                          Sorry, aber ich denke dass einige der Brände genau durch solch fahrlässiges Verhalten entstanden sind. Wenn alles total durchgetrocknet ist, zündet das so schnell durch, dass mit einer Jacke (die man bei 30 Grad vielleicht auch nicht griffbereit hat) nichts mehr zu retten ist. Ich erinnere mich da an einen Vorfallbei einem Kumpel im Garten wo beim Grilleen mal ruckzuck die ganze Hecke angefackelt ist.

                                          Bei der Einstellung "das passiert nur den anderen" fehlt mir leider echt das Verständnis.
                                          Ein Abenteuer ist es nur, wenn es schief geht.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X