Über den E2/E4 von England an den Bodensee

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oliver
    Neu im Forum
    • 12.05.2002
    • 6

    • Meine Reisen

    Über den E2/E4 von England an den Bodensee

    Hallo,

    wir leben seit fast zwei Jahren in Hastings, England und haben die Schnauze voll von der Landschaft hier. Es gibt zwar ein paar berühmte Wanderwege, die sind aber alle langweilig und landschaftlich völlig reizlos. Deshalb haben wir uns entschlossen, per pedes nach Deutschland zurückzukehren. Wir möchten in Ostende loslaufen und dem E2 durch die Ardennen und das Elsaß folgen, bis wir auf den E4 treffen. Auf diesem soll es bis nach Oberstdorf weitergehen. Ist jemand von Euch schon mal einen dieser Wege gegangen und/oder hat irgendwelche Infos darüber? Wären für jede Antwort sehr dankbar. Wenn Ihr Tipps zum leben in England braucht, bin ich auch gerne hilfreich.

    Oliver

  • boehm22

    Lebt im Forum
    • 24.03.2002
    • 8217

    • Meine Reisen

    #2
    Hi Oliver,
    leider kann ich Dir zu dem Weg durch Belgien und Frankreich nix sagen.
    Ich weiß allerdings, daß im Elsaß die Wege über die Bergkämme teilweise einsam sind, obwohl Du oft nur 20 km von der Hauptstrasse weg bist, außerdem kann man an jeder Tagesstation im Tal oder an der Hauptstrasse in Hütten und Pensionen übernachten und Proviant nachfassen.
    Für die genannte Strecke wirst Du viele einzelne Informationen zusammensuchen mussen, ich denke nicht, daß das im Stück irgendwo beschrieben ist.

    Wenn Du in England lebst, da gibt es doch auch die Möglichkeit unten in Wales an der Küste rumzulaufen, das wäre z.B. ein Wunsch-Weg für mich.
    Oder eben hoch nach Schottland - da ist es doch noch abwechslungsreicher als bei uns in D.

    Rosi
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

    Kommentar


    • Oliver
      Neu im Forum
      • 12.05.2002
      • 6

      • Meine Reisen

      #3
      Hallo Rosi,

      danke für die Tipps. Wales und Schottland sehen in den Büchern, die ich habe sehr gut aus. Aber für uns geht es vor allen Dingen um einen Wechsel der Kultur. Ich habe jetzt insgesamt fast 5 Jahre in England gelebt (auf vier Mal aufgeteilt) und meine Freundin zwei.
      Da möchte man mal wieder etwas Vernünftiges zu essen. Im letzten halben Jahr haben wir uns schon immer wieder mal Schwarzwälder Schinken, Leberkäse, Kloßteig usw. schicken lassen, obwohl das eigentlich verboten ist. Dann sind wir beide (leider) Raucher und ein Päckchen Tabak kostet hier 13 Euro. Schicken ist verboten und wir sind auch schon mal erwischt worden. Hier Urlaub zu machen ist sicher sehr schön, aber auf Dauer ist man einfach zu deutsch. Als Urlauber merkt man auch nicht die unterschwellige Arroganz, die die Engländer haben. Jetzt haben die Engländer gerade ISDN erfunden. Gibt es in Europa (sie zählen sich nicht so recht dazu) noch nicht. Ab kommenden Samstag heißt die National Lottery "Lotto"-gibt es in ganz Europa nicht. Mischbatterien für Heiß- und Kaltwasser wurden gerade von den Engländern erfunden...usw.
      Trotzdem hatten wir eine schöne Zeit hier und werden trotzdem so manches vermissen.

      Zur Tour: Ich hatte mir das Buch "Auf Tour in Europa" bestellt. Nach Zusammenrechnen der Kilometerangaben zu unserer geplanten Tour kamen wir auf circa 1400 Kilometer. Das ist dann doch zu viel. Da kam uns gerade recht, dass mein Vater anrief (aus Wendelstein bei Nürnberg; könnte in Deiner Nähe sein) und sagte, dass er in Spanien Urlaub macht.
      Da wurde ein alter Traum in mir wach: Die Pyrenäen überqueren. Meine Freundin ist allerdings ziemlich unerfahren und traut sich diesen Weg noch nicht zu. Deshalb haben wir uns jetzt für den Jakobsweg entschieden.
      Danach treffen wir meinen Vater und kommen dann eventuell mit ihm zurück oder wir jobben in Spanien. Da ich mal Manager beim Burger King war, ist es ziemlich einfach für mich auf der ganzen Welt einen Job bei denen zu bekommen. Nur meinen Computer werde ich schmerzlich vermissen.
      Danke nochmal,

      Oliver

      Kommentar

      Lädt...
      X