Rucksacktour um Kassel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cattlechaser
    Dauerbesucher
    • 04.08.2010
    • 844

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Rucksacktour um Kassel

    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Kellerwald urwaldsteig.
    Ja, Kellerwaldsteig oder Urwaldsteig.

    Eine der schönsten Gegenden, die es närdlich des Mains für mich gibt. (Wenn man dort Urlaub macht, wie ich jetzt. Nicht, wenn man dort aufwächst, so wie ich früher.)

    Mit der Bahn von Kassel-HBF oder KS-Wilhelmshöhe direkt nach Wabern und dann den Anschlusszug (gibt's den noch?) oder alternativ den Bus nach Bad Wildungen. Von dort über Reinhardshausen nach Odershausen und in den Kellerwaldsteig einsteigen. Die Südrunde ist völlig einsam. Die Nordrunde (mit Urwaldsteig) ist etwas spektakulärer, aber rund um den Edersee mit den Dauerncampern ehrlich gesagt sehr gewöhnungsbedürftig.

    Im Südteil kannst du auch wild campen (wobei die übliche Grundsätze gelten: Weitb von iedlungen, kein offenes Feuer, etc.).

    Gruß
    Ulf
    Magie ist Physik durch Wollen. www.uhempler.de

    Kommentar


    • Homer
      Freak

      Moderator
      Liebt das Forum
      • 12.01.2009
      • 14194

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Rucksacktour um Kassel

      Zitat von eisen Beitrag anzeigen
      oder mit dem zug nach hann.münden und von dort dann durch den reinhardswald richtung sababurg. ist wirklich toll. oder von da nach süden über das hochmoor ...
      yepp, da war ich auch schon mehrfach unterwegs und kanns wärmstens empfehlen.
      der sababurg-urwald ist wirklich einer
      #staythefuckhome

      Kommentar


      • solarperplexus
        Erfahren
        • 03.08.2010
        • 230

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Rucksacktour um Kassel

        Ich bin den Urwaldsteig 2014 2x gelaufen, in beide Richtungen, einmal Ende April, einmal Anfang Oktober. Ich war über lange Strecken alleine unterwegs. Unter "Wanderautobahn" stelle ich mir was anderes vor - aber vielleicht war ich einfach zur falschen Zeit dort
        Motorräder kann man, wenn überhaupt im Ostteil des Sees oder bei Niederwerbe hören. Ansonsten habe ich oft die Stille genossen.
        Ich habe in festen Unterkünften genächtigt, denke aber, dass man fast überall auch Plätze zum draußen schlafen findet.

        Grüße aus Nordhessen

        Kommentar


        • Nordlandfreak
          Fuchs
          • 05.04.2008
          • 1011

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Rucksacktour um Kassel

          Zitat von Cewhren Beitrag anzeigen
          Wenn du gerne für drei Tage komplett im Wald verschwinden möchtest kann ich dir auch den Kellerwald empfehlen. Wenn du schöne Aussichten magst gibt es in der Rhön ganz tolle Möglichkeiten. Du kannst auch den Meißner umrunden, das ist so quasi der Hausberg der Kasseler. Wie willst du denn anreisen? Möchtest du einen Rundweg laufen oder können es auch ein paar Etappen eines Fernweges sein?
          Ich bin auf Dienstreise und mit dem Auto da, habe dort also auch ein Auto zur verfügung. Rundweg wäre natürlich super, ist aber kein MUSS. Ich würde auch per Anhalter, Bus oder Bahn wieder zurück fahren, da bin ich ganz flexibel.

          Ich habe nun mal die drei auf meiner Liste: Grimmsteig, Urwaldsteig und Kellerwaldsteig. Wenn ich nun noch einen Reisepartner finde, ist alles perfekt

          Viele Grüße, Lasse
          Horizontsucht.de
          -------------------------------------------------------
          In Planung : Erste kleine Tour im Winter dieses Jahr
          Schutzhüttenverzeichnis im Harz aufbauen!

          Kommentar


          • Rumpelzwerg
            Erfahren
            • 09.06.2015
            • 312

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Rucksacktour um Kassel

            Zitat von solarperplexus Beitrag anzeigen
            Ich bin den Urwaldsteig 2014 2x gelaufen, in beide Richtungen, einmal Ende April, einmal Anfang Oktober. Ich war über lange Strecken alleine unterwegs. Unter "Wanderautobahn" stelle ich mir was anderes vor - aber vielleicht war ich einfach zur falschen Zeit dort
            Motorräder kann man, wenn überhaupt im Ostteil des Sees oder bei Niederwerbe hören. Ansonsten habe ich oft die Stille genossen.
            Ich habe in festen Unterkünften genächtigt, denke aber, dass man fast überall auch Plätze zum draußen schlafen findet.

            Grüße aus Nordhessen
            Kann ich bestätigen: Wir waren am letzten (langen) Wochenende unterwegs. Wenn wir auf dem Steig waren, haben wir max 1-2 Wanderer pro Stunde getroffen - und dann meist auf Wegen die der Steig kreuzte.
            Auf dem Ostteil (ab Scheid über Niederwerbe bis vermutlich Waldeck) waren die Motorräder zeitweise sehr laut zu hören. Ansonsten haben wir auf dem Steig kein Motorlärm gehabt - ab und zu vom See hochziehendes Geschrei war das "Schlimmste".

            Biwakmöglichkeiten haben wir unterwegs einige gesehen, an den Hütten in Ortsnähe stand immer groß dran: Übernachten verboten.

            Bitte bedenken: Der Kellerwald ist Nationalpark und sollte auch so behandelt werden!

            Kommentar


            • eisen
              Erfahren
              • 03.10.2005
              • 330

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Rucksacktour um Kassel

              Zitat von solarperplexus Beitrag anzeigen
              Ich war über lange Strecken alleine unterwegs. Unter "Wanderautobahn" stelle ich mir was anderes vor - aber vielleicht war ich einfach zur falschen Zeit dort
              ahoi,

              damit meinte ich eigentlich nicht so die anzahl der leute, die man trifft, sondern eher die beschaffenheit der wege. das ist ja im weitesten teil fahr- und forstwegsgelatsche. unter "urwald" verstehe ich was anderes. ich fand das schon ein echt frecher fall von produkttäuschung. ;) aber jeder, wie er mag.

              grüsse, eisen

              Kommentar


              • Prachttaucher
                Freak

                Liebt das Forum
                • 21.01.2008
                • 11374

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Rucksacktour um Kassel

                Ich sag immer "traktortauglich". Im nördlichen Bereich gibt es ein paar Pfade, aber ansonsten gebe ich Dir völlig recht : Normaler deutscher Wanderweg mit den üblichen Schwächen, ganz nett vielleicht der relativ hohe Laubwaldanteil, aber das rechtfertigt auch nicht die Bezeichnung "Urwald".

                Kommentar


                • Rumpelzwerg
                  Erfahren
                  • 09.06.2015
                  • 312

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Rucksacktour um Kassel

                  Naja, dass wir in einem dichtbesiedelten Land wie Deutschland keine urtypischen Zustände erhalten, sollte klar sein.
                  Für die ausgeprägte Kulturlandschaft und die intensive Freizeitnutzung des Gebiets, finde ich den Urwaldsteig über große Strecken aber schon sehr urwüchsig und gelungen ausgewählt!



                  Die knapp 40km die bei outdooractive als Weg definiert sind, sind meiner Meinung nach schon sehr kleine Wege und können durchaus als Steig durchgehen. Klar sind die bei den Menschenmassen breiter als ein Wildwechsel!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X