Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Igelstroem
    Fuchs
    • 30.01.2013
    • 1424

    • Meine Reisen

    Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

    Nachdem mein Wanderpartner für September sozusagen wegen drohender Verlobung abgesprungen ist, habe ich wieder volle Planungsfreiheit. Es geht um eine Tour von 7-10 Tagen Mitte September, Übernachtung mit Biwaksack/Tarp bzw. in Schutzhütten. Die Route könnte sich grob an einem der üblichen regionalen Wanderwege orientieren, muss aber nicht unbedingt sein.

    Anreise ausnahmsweise nicht von Berlin, sondern von Bochum.

    Meine Ideen bisher:

    (1) Westweg ab Forbach, vielleicht mit ein paar Abweichungen;

    (2) Rothaarsteig mit irgendeiner Erweiterung nach Norden oder Süden (anreisetechnisch besonders günstig);

    (3) Pfälzerwald/Nordvogesen ab Bad Dürkheim (freie Route nach Maßgabe der Übernachtungsmöglichkeiten; Nutzung der offiziellen Biwakplätze entfällt praktisch, weil ich mich nicht auf Route und Etappenlänge festlegen will);

    (4) nördlicher Goldsteig (Marktredwitz bis Waldmünchen oder ähnlich); ist aber anreisetechnisch eher ungünstig.

    Vielleicht hat jemand einen warmherzigen Vorschlag, was zu dieser Jahreszeit am schönsten ist? Wichtig ist jedenfalls, dass man entlang der Route relativ unkompliziert übernachten kann; reichlich Schutzhütten (evtl. auch zum ›Abwettern‹ tagsüber) wären also von Vorteil. Wie ist das im Pfälzerwald? Ist es realistisch, die Burgruinen als Übernachtungsplätze einzuplanen? In den älteren Reiseberichten sieht das so aus, aber immerhin ist man ja in einem Biosphärenreservat.

    Ich bin im Übrigen ohne Kocher unterwegs, muss unterwegs alle zwei bis drei Tage Lebensmittel nachkaufen können und irgendwo Wasser beschaffen. Die Route muss nicht schrecklich einsam sein – ich habe keine Angst vor anderen Wanderern (und auch keine Abneigung gegen bequeme Forststraßen).

    Grüße:
    Igelstroem
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  • dominiksavj
    Fuchs
    • 10.04.2011
    • 2301

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

    HW1.......
    http://www.outdoorseiten.net/forum/s...gen-nach-Osten
    freedom's just another word for nothing left to lose

    Kommentar


    • Igelstroem
      Fuchs
      • 30.01.2013
      • 1424

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

      Hi Dominik,

      danke für den Vorschlag. Der Weg ist sicher schön, ich kenn ihn ja punktuell ... Hast Du gesehen, dass ich den Reisebericht selbst kommentiert habe (#9)? Ich habe ja mal in der Gegend gewohnt, aber das ist eine biographisch abgeschüttelte Episode, so dass es jetzt ein komisches Gefühl wäre, am Albtrauf »mit Blick auf Dusslingen« zu schlafen.

      Vorteil wäre, dass man einen Abstecher zu Geiger machen könnte, um die finalen Wanderschuhe für übernächstes Jahr zu bestellen.
      Zuletzt geändert von Igelstroem; 30.08.2013, 14:47. Grund: Albtrauf, nicht Alptrauf
      Lebe Deine Albträume und irre umher

      Kommentar


      • dominiksavj
        Fuchs
        • 10.04.2011
        • 2301

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

        Upssssala.... Für nen Blindtreffer verdammt gut?
        Wo ist der Lottoschein ?
        freedom's just another word for nothing left to lose

        Kommentar


        • kaltduscher
          Erfahren
          • 23.11.2009
          • 361

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

          wenn du Mitte bis Ende September vielleicht noch Oktober Zeit hast würde ich dir den Westweg vorschlagen,es wird jetzt zwar Nachts schon recht frisch da du auf 1000 hm unterwegs bist,aber die Aussichten vom Indinan Summer im Schwarzwald entschädigt dann für einiges. Schutzhütten hat es genug und du kommst alle 2 bis 3 Tage durch ein Ort um Nachschub einzukaufen.

          Kommentar


          • Andreas-F
            Erfahren
            • 31.03.2007
            • 304

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

            Hallo,

            Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen

            (3) Pfälzerwald/Nordvogesen ab Bad Dürkheim (freie Route nach Maßgabe der Übernachtungsmöglichkeiten; Nutzung der offiziellen Biwakplätze entfällt praktisch, weil ich mich nicht auf Route und Etappenlänge festlegen will);
            Der Pfälzerwald/Nordvogesen bietet da reichtlich Auswahl

            Von Bad Dürkheim->Lambrecht->Hellerhütte->Totenkopf->Steigerkopf->Eußertal->Annweiler-> Bad Bergzabern und dann den Zabernweg (Trés Tabernae) bis Saverne oder GR53 bis Saverne, Alternnativ kann man statt Bad Bergzabern auch nach Dahn Fischbach und dann hinter der französischen Grenzen auf einen der Fernwanderwege.

            Die Strecken auf de Pfälzer Seite bin ich am Wochenende gelaufen, bis auf die Umgebung der PWV Hütte und Parkplätze hat man seine Ruhe, in den Nordvogesen wird es dann noch ruhiger, Landschaftlich lohnt sich das, allerdings muss man mit dem Wasser etwas schauen, da das alles Sandstein ist. Einkaufen kann man aber alle paar Tage.

            Gruß Andreas

            Kommentar


            • Jupp78
              Neu im Forum
              • 31.08.2013
              • 6

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Wanderpartner verschwunden – Route in D für 7-10 Tage

              Du hast dir auf jeden Fall schöne Routen ausgesucht!

              Kommentar

              Lädt...
              X