Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zimbardo
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Also ich habs für dieses Jahr aufgegeben und aufs nächste Jahr verschoben....
    Hatte zunächst vor nächste Woche Dienstag bis Freitag da an der Zugspitze/Grat rum zuturnen. Aber hab das mit Blick auf die Wetterprognose und den jetzigen Neuschnee sowie der Schnee der wohl Dienstag Nacht/Mittwoch runter kommen wird das ganze abgeblasen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarkusA
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Sicherlich eine gute Idee sich im Juli auf die Altschneefelder (sofern noch vorhanden) zu verlassen...

    Im Winter hat der Schnee eine stabile Verbindung zum felsigen Untergrund. Im Sommer warten die Schneereste nur darauf, dass einer drauf steigt...


    Zitat von tuan Beitrag anzeigen
    Zu den aktuellen Verhältnissen kann ich nix sagen.
    Was ich dir aber mit auf den Weg geben möchte ist, das es am Jubi sogar besser ist wenn vernünftig Schnee drin liegt, derweil dann viele Passagen nicht im Schutt zu gehen sind, was die ganze Sache angenhemer macht. In den steilen Abschnitten liegt sowieso keiner (oder nur wenig). Deswegen wird der Grat auch gern und oft im Winter gemacht...
    Und bedenke, der Jubi ist kein reiner Klettersteig. Es gibt sehr lange, unversicherte Passagen im 2. teilw. 3. Grad, oft sehr ausgesetzt am Grat entlang, da pfeift's auf beiden Seiten mehrere 100m runter.
    Ob jemand Seil- und Sicherungsausrüstung braucht, muß jeder für sich selber entscheiden. Ich würde Dir mal pauschal raten (einfach aufgrund deiner Anfrage), nimm's mal mit.
    Der Klettersteig durch's Höllental ist dagegen nur leichtes Aufwärmprogramm...
    Zuletzt geändert von MarkusA; 30.07.2012, 16:56.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chrischian
    Ein Gast antwortete
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Zitat von beerlao Beitrag anzeigen
    Es heißt doch immer das wäre von der Zugspitze aus versichert und etwas Klettersteig. Da waren zwar Stifte, aber keine Drahtseile dran, merkwürdige Versicherung
    Wer sagt das?

    Zitat von beerlao Beitrag anzeigen
    Kann es sein das diese entfernt wurden ?
    Genau so ist es. Im zweiten Teil Richtung Alpspitze kommen aber intakte Versicherungen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefan87
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Was detaillierteres habe ich bislang nicht gefunden:
    http://www.bergsteigen.at/pic/pdf/14...laeumsgrat.pdf
    OK - Das man grundsätzlich mit etwas Misstrauen, soetwas in seine Planung einbezieht versteht sich eigentlich von selbst.

    Ich bin selbst scharf auf etwas "Jubigrat Feeling" und darum habe ich den Abschnitt von der Mittleren Höllentalspitze zur Grießkarscharte unter die Lupe genommen. Der gilt als der "leichtere" etwas mehr versicherte (KS-ähnlichere) Teil, ist aber auch nicht durchgehend versichert. (Bin ihn bis jetzt aber noch nicht gegangen.)


    Gruß Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuan
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Zitat von beerlao Beitrag anzeigen
    Es heißt doch immer das wäre von der Zugspitze aus versichert und etwas Klettersteig. Da waren zwar Stifte, aber keine Drahtseile dran, merkwürdige Versicherung
    Kann es sein das diese entfernt wurden ?
    Als ich die Tour vor ca. 7 Jahren gemacht hab, waren am Anfang keine/ kaum Versicherungen. Der eigentliche, lange Klettersteigteil beginnt erst so ab ca. der Hälfte...

    Einen Kommentar schreiben:


  • beerlao
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    > würde mich freuen, von dir etwas über die aktuellen bedingungen dort oben zu erfahren!

    War am 23.7 oben, kam aus dem Höllental und bin nur ein Stück über den Jubi um mir ihn mal anzusehen, es liegt noch etwas Schnee in den Rinnen, sollte aber jetzt schnell schmelzen.

    Es heißt doch immer das wäre von der Zugspitze aus versichert und etwas Klettersteig. Da waren zwar Stifte, aber keine Drahtseile dran, merkwürdige Versicherung
    Kann es sein das diese entfernt wurden ?
    Auf der Höllentallangerhütte hat auch jemand beiläufig erwähnt die Versicherungen wurden entfernt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bergexperte
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Zitat von zimbardo Beitrag anzeigen
    Berichte mal wies war da oben.
    Wir wollten ja eigentlich letzten Donnerstag starten, aber auf Grund der schlechten Wetterprognose haben wir das dann erstmal verschoben. Die Webcam Bilder zeigten auf der Spitze ja auch viel Nebel und Regen...
    hast du inzwischen einen neuen versuch, den jubiläumsgrat zu machen unternommen?
    würde mich freuen, von dir etwas über die aktuellen bedingungen dort oben zu erfahren!
    Zuletzt geändert von bergexperte; 28.07.2012, 08:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ThorstenSchneider80
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Vor zwei Jahren habe ich das Seil am Grat nur spazieren getragen. Wenn Ihr sowieso nur bei wahrscheinlich guten Verhältnissen gehen wollt, lasst es zu Hause. Felserfahrung sollte natürlich vorhanden sein.

    Als Notausstieg kann natürlich der Brunntalklettersteig in Richtung Knorrhütte genutzt werden. Er wird ca. nach drei bis vier Stunden aus Richtung Zugspitze erreicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • zimbardo
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Berichte mal wies war da oben.
    Wir wollten ja eigentlich letzten Donnerstag starten, aber auf Grund der schlechten Wetterprognose haben wir das dann erstmal verschoben. Die Webcam Bilder zeigten auf der Spitze ja auch viel Nebel und Regen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • beigl
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Danke, klingt gut. Und notfalls gibt's eh die Gipfelseilbahn. Und aktuelle Infos dann auf der Knorrhütte.

    Wir sind sechs Tage (sonst in tieferen Lagen) unterwegs, da mag ich für das Stück nicht wirklich die Schlosserei mitnehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • antihero
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    also ich bin letztes jahr anfang september über diese weg rauf. von der knotthütte bis in die gegend der unteren station der gipfelseilbahn ist der weg nur mäßig steil, da braucht man meiner ansicht nach weder pickel noch steigeisen. dann geht es weiter über ein hässliches relativ steiles geröllfeld, aber auch hier braucht man meiner meinung nach keines von beidem. ab ende des geröllfelds ist der komplette Weg seilversichert. die frage ist ob noch so viel schnee liegt ob dies seile frei sind, dann kann man getrost auf steigeisen und pickel verzichten oder ob die noch zugeschneit sind, dann wären zumindest steigeisen wahrscheinlich nicht zu verachten.

    gruß max

    Einen Kommentar schreiben:


  • beigl
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Noch ein Versuch, denn morgen Mittag geht's ja los.

    Einen Kommentar schreiben:


  • beigl
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Weil man mich andernorts etwas wundert, vielleicht noch etwas umformuliert: würdet ihr, die ihr den Weg übers Platt auf die Zugspitze kennt, bei dieser Prognose Steigeisen und Eispickel mitnehmen?

    Oder fährt man notfalls einfach mit der Gipfelseilbahn auf?
    Zuletzt geändert von beigl; 13.07.2012, 13:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • beigl
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Morgen geht's bei uns los Richtung Wetterstein. Wetterbericht Zugspitze:

    Morgen Schneeregen 2 / 3 °C
    Sonntag Schneefall -3 / -2 °C
    Montag heiter -6° / -1°
    Ab Dienstag geht es mit den Temperaturen generell wieder aufwärts.

    Genau am Dienstag wollten wir von der Knorrhütte übers Platt auf den Gipfel aufsteigen. Muss ich mir Sorgen wegen Vereisung machen? Vernünftiges Schuhwerk und Erfahrung natürlich vorhanden, aber Steigeisen und Pickel wollte ich eigentlich zu Hause lassen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuan
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Zu den aktuellen Verhältnissen kann ich nix sagen.
    Was ich dir aber mit auf den Weg geben möchte ist, das es am Jubi sogar besser ist wenn vernünftig Schnee drin liegt, derweil dann viele Passagen nicht im Schutt zu gehen sind, was die ganze Sache angenhemer macht. In den steilen Abschnitten liegt sowieso keiner (oder nur wenig). Deswegen wird der Grat auch gern und oft im Winter gemacht...
    Und bedenke, der Jubi ist kein reiner Klettersteig. Es gibt sehr lange, unversicherte Passagen im 2. teilw. 3. Grad, oft sehr ausgesetzt am Grat entlang, da pfeift's auf beiden Seiten mehrere 100m runter.
    Ob jemand Seil- und Sicherungsausrüstung braucht, muß jeder für sich selber entscheiden. Ich würde Dir mal pauschal raten (einfach aufgrund deiner Anfrage), nimm's mal mit.
    Der Klettersteig durch's Höllental ist dagegen nur leichtes Aufwärmprogramm...

    Einen Kommentar schreiben:


  • stefan87
    antwortet
    AW: Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Hier dürften viele deiner Fragen beantwortet werden:
    http://www.davplus.de/hoellentalangerhuette/aktuell


    Gruß Stefan

    Einen Kommentar schreiben:


  • zimbardo
    hat ein Thema erstellt Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?.

    Ausrüstung für Zugspitze und Jubiläumsgrat im Juli?

    Hallo zusammen,

    ein Freund und ich planen in 2 Wochen zu zweit die Zugspitze durch den Höllentalklamm zu besteigen und ein Tag später dann den Jubi zu gehen. Dabei sind wir uns noch nicht ganz klar was an Ausrüstung mit muss und was nicht.

    - Seil: Wir haben nicht gerade Lust noch extra kilos mitzunehmen um das Seil dann den Tag im Rucksack zu lassen. Ist ein Seil Mitte Juli noch nötig, oder kann man den Grat auch so sicher überqueren?
    - Schlafsack: Da wir eigentlich nur in den bewirteten Hütten nächtigen wollen ist die Frage ob der Hüttenschlafsack reicht, oder ich lieber zur Not noch meinen 1,6kg Sack einpacken sollte. Und gibt es zur Not in der Biwakschachtel was Decken-ähnliches?
    - Grödel: Ich wollte mir eigentlich vorher noch Grödel zulegen, aber jetzt ist die Frage ob man diese überhaupt im Sommer benötigt bzw. wie sieht das Eis/Schnee denn im Sommer da oben so aus?

    Gruß, Christoph
Lädt...
X