Schladminger Tauern Höhenweg

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Erstmal: Ich finde das gut, dass Du abgebrochen hast, war ja von der Gewitterneigung her eine besonders riskante Zeit gerade.

    Kein Nachteil ohne Vorteil: Inzwischen ist die Hauptvariante von Porzehütte zum Hochweißsteinhaus sicherlich besser begehbar. Besonders viel Alternativen, zur Porzehütte zu kommen, gibt es meines Wissens nicht ... der Weg 16A (über Heretriegel, den Du ja jetzt schon kennst) wäre noch eine Möglichkeit, da kann ich bei Bedarf die Schwierigkeit raussuchen.

    Warum hatte denn die Porzehütte zu - das überrascht mich jetzt, die ist ja für den KHW quasi systemrelevant?

    LG!

    Ja, die Porzehütte hat leider zu.


    Mh, okay, dann werde ich versuchen in Obertilliach zu übernachten/ starten und das Shuttleservice zur Hütte in Anspruch zu nehmen. Von dort dann zum oberen Stuckensee. Hoffe ich finde die Telefonnummer fürs Shuttle irgendwo. Im NOtfall rufe ich das Gasthaus an.

    Laut Wetterbericht sollten ab Samstag 4 Tage tolles Wanderwetter sein. Hoffe das bleibt so.

    Mal gucken wie ich da mit dem Zug / Bus hinkomme :-).

    Vielen Dank.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Ja, das stimmt, mit einer einzigen Wanderung in den Westalpen bin ich da tatsächlich kein Experte.
    Touché

    Rif. Eugenio Sella hat wahrscheinlich "komfortable" 60cm Breite, aber halt teils unter 50cm Höhe -- inkl. Matratze und Decke. Bei einigen der Stapelbetten war der "Einstieg" nur vom Kopfende möglich, d.h. Du kriechst da rein wie in ein Torpedeporohr. Nichts für Klaustrophobiker...

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    OT:
    Man kann ja alles googeln

    Du warst scheinbar noch nicht viel in den Westalpen unterwegs
    (alte) Domhütte
    Hundehütte für sechs
    4-stöckige "Betten" auf Rif. Eugenio Sella
    Ja, das stimmt, mit einer einzigen Wanderung in den Westalpen bin ich da tatsächlich kein Experte.

    Von den Beispielbildern ist das erste recht vergleichbar zur Porzehütte. Das auf Rif. Eugenio Sella hingegen finde ich gar nicht so übel - da hat jeder seine eigene Koje, während man sich auf der Porzehütte direkt ins Gesicht schnarcht. Und die "Hundehütte" ist dem Foto nach halt ein Notbiwak, und nicht wie die Porzehütte ein mit PKW erreichbarer Berggasthof der Schutzhüttenkategorie III.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    OT:
    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Ja, das ist ja dann fast schon wieder eine gute Nachricht, denn ich kenne keine Hütte, wo man im Lager eine so geringe Matratzenbreite hat wie auf der Porzehütte.
    Man kann ja alles googeln

    Du warst scheinbar noch nicht viel in den Westalpen unterwegs
    (alte) Domhütte
    Hundehütte für sechs
    4-stöckige "Betten" auf Rif. Eugenio Sella

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Umbau:
    Ja, das ist ja dann fast schon wieder eine gute Nachricht, denn ich kenne keine Hütte, wo man im Lager eine so geringe Matratzenbreite hat wie auf der Porzehütte. An die habe ich als erstes gedacht, wie ich für mich zu dem Schluss gekommen bin, dass die Coronaregelung mit den 1,5 m von mir aus ewig bestehenbleiben kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Warum hatte denn die Porzehütte zu - das überrascht mich jetzt, die ist ja für den KHW quasi systemrelevant?
    Umbau:
    Zitat von alpenverein.at
    Der schneereiche Winter und die durch den Corona Virus bedingten Maßnahmen haben leider zu Verzögerungen bei den Umbauarbeiten auf der Porzehütte geführt. Daher ist eine Übernachtung auf der Hütte frühestens ab 3. Juli 2020 möglich.
    Wetterbedingt könnte es unter Umständen zu einer weiteren Verschiebung der Hüttenöffnung ab Mitte Juli 2020 kommen.
    Für eine Übernachtungsmöglichkeit und ein Weiterkommen am Karnischen Höhenweg wird aber in jedem Fall gesorgt.
    Bitte im Anlassfall um Kontaktaufnahme mit dem Hüttenwirt Peter Auer. Vielen Dank!

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Erstmal: Ich finde das gut, dass Du abgebrochen hast, war ja von der Gewitterneigung her eine besonders riskante Zeit gerade.

    Kein Nachteil ohne Vorteil: Inzwischen ist die Hauptvariante von Porzehütte zum Hochweißsteinhaus sicherlich besser begehbar. Besonders viel Alternativen, zur Porzehütte zu kommen, gibt es meines Wissens nicht ... der Weg 16A (über Heretriegel, den Du ja jetzt schon kennst) wäre noch eine Möglichkeit, da kann ich bei Bedarf die Schwierigkeit raussuchen.

    Warum hatte denn die Porzehütte zu - das überrascht mich jetzt, die ist ja für den KHW quasi systemrelevant?

    LG!

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    @ Karnischer Höhenweg

    Habe leider aufgrund des instabilen Wetters abbrechen müssen, aber die Gegend ist der Traum.

    Bin von Sillian den Heimkehrersteig rauf zum Helm gegangen. Der Weg ist sehr schwer begehbar aufgrund von vielen entwurzelten Bäumen. Im Nachhinein habe ich gehört dass der Weg gesperrt ist :-).
    Übernachtet mit Zelt am Helm. Kurz in der Nacht aufgewacht und mir die Milchstrasse angeguckt. Sehr geil.
    Nächsten Tag noch zur Obstanserseehütte. Da war eine fiese Stelle drin in welcher ich mir in den Schnee mit Steinen "Stufen" geschagen habe. Und eine kleine Kletterstelle mit nem Eisenzug? zum Anhalten. Das Ding hat anfangs kurz nachgeben, war eher ein ungutes Gefühl. Muss da in Zukunft etwas mehr aufpassen, mit 15kg und ner Fototasche ist das manchmal echt ungemütlich.

    Am Obstansersee hat mich dann morgens der Hagel bzw. Blitz/Donner überrascht. Bin dann noch über die Pfannspitze zur Porzehütte (geschlossen) bwz. zum Klapfsee und dann via ShuttleService (6 Euro für Alpenvereinsmitglieder) ins Tal nach Obertilliach. Sichtweite war durchwegs unter 15 Meter :-(. Ins gemütliche Gasthaus Unterwöger (sehr zu empfehlen).

    Meine eigentliche Frage: Da mir die Gegend total taugt! mag ich die restlichen Etappen (bis untere Valentinsalm) noch machen und meine Übernachtungen im Zelt ungefähr so planen:

    Oberer Stuckensee, HOCHSPITZJOCH, CESERA SISSANIS DI SOTTO, irgendwo Valentinalm

    Wie komme ich von obertilliach zur Porzehütte. Da gibts ja morgens um 09:00 ein Shuttleservice soweit ich weiß. Gibts auch eine andere Möglichkeit ? Ich denke dass ich mit dem Zug irgendwann nachmittags ankommen würde und möchte dann am Stuckensee übernachten falls möglich. Bleibt da nur das Taxi über ? Wieviel löhnt man dafür ?

    Edit: Das Zelten scheint überhaupt kein Problem zu sein.

    Vielen Dank für die Infos :-) !

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Werde von Sillian bis zur unteren Valentinalm gehen.
    Der klassische Alpinabschnitt - sehr schön!

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Mh, brauchts eine leichte Daunenjacke oder kann ich die zuhause lassen ? Möchte diesesmal nur das notwendigste mit dabei haben...
    Puh das ist schwierig, da gibt's glaubich die eine richtige Antwort nicht. Ich war vor zwei Wochen mit dem Zelt in den Kalkalpen unterwegs, und mir wäre es halt am Abend zu kalt, da will ich nicht nach Sonnenuntergang gleich in den Schlafsack, und das war mir dann das Mitnehmen der Daunenjacke wert. Ein anderer würde über mich Weichei wohl nur müde lächeln :-)


    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Du bist der Hit, danke schön !
    Gern geschehen! Virtuelles Mitwandern ist ja keine Arbeit ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Leckfeldalm - Füllhornsee - Hollbrucker See - Hochgrantensee - Obstansersee (Zelten bei der Hütte kein Problem) - Tscharrhütte - Stuckensee - (ab Porzehütte auf italienischer Seite überall kein Problem) - zB. Malga Antola mit Riesenbrunnen - Sissanis (super Plätze in Bachnähe) - Wolayer Alm (Wasser, aber recht viel loser Kalkstein auf der Wiese) - Untere Valentinalm (da zeltet das Bundesheer auch immer wieder einmal, bei der Oberen Alm gibt's wenn ich mich recht erinnere einen Brunnen - Spielbodenalm (Brunnen) - Bischofalm (Käse!) - Zollnersee - Waidegger Sattel (aber eher kein Wasser vor Ort)- Straniger Alm - (dann auf italienischer Seite überall etwas südlich vom Weg, aber ich weiß nicht, wo es da Wasser gibt) - Nassfeld irgendwo vor Garnitzentörl - Stallensattel - - Egger/Dellacher Alm weiß ich nicht ob geduldet - Dolinzaalm - Feistritzer Alm (Tipp: Am Oisternig! Wasser bei den Hütten fragen) - Schönwipfel bis Göriacher Alm nur Wald - Thörl am Ortsrand.

    Und hier noch ein Tourenbericht dazu: http://www.vergissmi.net/?p=3235

    Du bist der Hit, danke schön !

    Werde von Sillian bis zur unteren Valentinalm gehen.

    Werde am Helm, Obstanserseehütte, Stuckensee, Hochspitzjoch,Sissanis und irgendwo bei der unteren/oberen Valentinalm (gut zu wissen @ Bundesheer)zelten.

    Mh, brauchts eine leichte Daunenjacke oder kann ich die zuhause lassen ? Möchte diesesmal nur das notwendigste mit dabei haben...

    Danke für deinen Tourenbericht,

    lg!

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Leckfeldalm - Füllhornsee - Hollbrucker See - Hochgrantensee - Obstansersee (Zelten bei der Hütte kein Problem) - Tscharrhütte - Stuckensee - (ab Porzehütte auf italienischer Seite überall kein Problem) - zB. Malga Antola mit Riesenbrunnen - Sissanis (super Plätze in Bachnähe) - Wolayer Alm (Wasser, aber recht viel loser Kalkstein auf der Wiese) - Untere Valentinalm (da zeltet das Bundesheer auch immer wieder einmal, bei der Oberen Alm gibt's wenn ich mich recht erinnere einen Brunnen - Spielbodenalm (Brunnen) - Bischofalm (Käse!) - Zollnersee - Waidegger Sattel (aber eher kein Wasser vor Ort)- Straniger Alm - (dann auf italienischer Seite überall etwas südlich vom Weg, aber ich weiß nicht, wo es da Wasser gibt) - Nassfeld irgendwo vor Garnitzentörl - Stallensattel - - Egger/Dellacher Alm weiß ich nicht ob geduldet - Dolinzaalm - Feistritzer Alm (Tipp: Am Oisternig! Wasser bei den Hütten fragen) - Schönwipfel bis Göriacher Alm nur Wald - Thörl am Ortsrand.

    Und hier noch ein Tourenbericht dazu: http://www.vergissmi.net/?p=3235

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Klar, geh von den Giglachseen einfach Richtung Westen weiter, da kommst Du längere Zeit nicht mehr so hoch hinauf, wie in den Schladmingern, bist aber trotzdem die meiste Zeit über 2000 m unterwegs. Der "Gletscher zum Wein" ist ein steirisches Tourismusprojekt, das sich hier auf den Zentralalpenweg draufgelegt hat. Dieser geht jedoch auch sehr schön (und ohne Massen ...) Richtung Westen weiter. Das bewirbt da nur keiner, weil Du nach einer Stunde schon auf Salzburger Boden bist.

    1. Etappe: Giglachseen - Südwiener Hütte (oder Obertauern, je nachdem, wieviel Zeit Dir am ersten Tag zur Verfügung steht)
    2. Etappe: Südwiener - Franz-Fischer Hütte oder Tappenkarsee

    Vom Tappenkarsee gibt es dann zwei Fortsetzungen - ich würde um die Jahreszeit einmal bis Hüttschlag weitergehen und dort entweder nach Süden Richtung Kärnten abbiegen oder über den Gamskogel ins Gasteinertal gehen. Von letzterem würde ich aufgrund der Schneelage vor 10 Tagen sagen, dass Du dort keine Probleme haben solltest. Aber auch der Weg Richtung Kölnpreinsperre sollte keine unlösbaren Probleme mehr aufwerfen.
    Nochmals vielen Dank für deinen Input.

    Ich habe aber jetzt meine Pläne geändert und werde am Dienstag für 6-7 Nächte den Karnischen Höhenweg mit Zelt gehen.
    Den Salzburger Höhenweg mache ich dann 2 Wochen später, wenns mit dem Schnee besser ist.

    Weißt du vielleicht wie es mit Plätzen zum Zelten + Wasserversorgung aussieht am Karnischen Höhenweg ? Ich werde in Sillian starten.

    Vielen Dank.

    lg!
    Reinhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Jetzt bin ich etwas unsicher, da ichs nur schwer einschätzen kann. Ich checke gerade obs in der Umgebung ne lohnende Alternative gebe...
    Klar, geh von den Giglachseen einfach Richtung Westen weiter, da kommst Du längere Zeit nicht mehr so hoch hinauf, wie in den Schladmingern, bist aber trotzdem die meiste Zeit über 2000 m unterwegs. Der "Gletscher zum Wein" ist ein steirisches Tourismusprojekt, das sich hier auf den Zentralalpenweg draufgelegt hat. Dieser geht jedoch auch sehr schön (und ohne Massen ...) Richtung Westen weiter. Das bewirbt da nur keiner, weil Du nach einer Stunde schon auf Salzburger Boden bist.

    1. Etappe: Giglachseen - Südwiener Hütte (oder Obertauern, je nachdem, wieviel Zeit Dir am ersten Tag zur Verfügung steht)
    2. Etappe: Südwiener - Franz-Fischer Hütte oder Tappenkarsee

    Vom Tappenkarsee gibt es dann zwei Fortsetzungen - ich würde um die Jahreszeit einmal bis Hüttschlag weitergehen und dort entweder nach Süden Richtung Kärnten abbiegen oder über den Gamskogel ins Gasteinertal gehen. Von letzterem würde ich aufgrund der Schneelage vor 10 Tagen sagen, dass Du dort keine Probleme haben solltest. Aber auch der Weg Richtung Kölnpreinsperre sollte keine unlösbaren Probleme mehr aufwerfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Hallo manaslu17,

    ich freue mich , dass du den Schladminger Höhenweg machst. Könntest du davon anschließend berichten?

    Einen Teil davon bin ich vor ein paar Jahren gegangen und bin wegen schlechtem Wetter früher als geplant aus gestiegen.
    letzter Tag: https://www.outdoorseiten.net/forum/...dminger-Tauern
    erster Tag:https://www.outdoorseiten.net/forum/...44#post1335244
    Da interessiert mich wie es im Klafferkessel bei schönen Wetter aussieht, den Hochgolling wollte ich auch hoch und erst an der Liegnitzhöhe nach Süden abbiegen.
    Servus,

    Also ich will Etappen von der Südroute der "Vom Gletscher zum Wein" Wanderung machen. Auf Nachfrage im Tourismusbüro gibts aber doch noch erhebliche Einschränkungen bei den Etappen 4-7, speziell Klafferkessel (von der Gollinghütte zur Preintalerhütte) :-).

    Jetzt bin ich etwas unsicher, da ichs nur schwer einschätzen kann. Ich checke gerade obs in der Umgebung ne lohnende Alternative gebe...

    Klar berichte ich dir...

    Einen Kommentar schreiben:


  • blauloke
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Hallo manaslu17,

    ich freue mich , dass du den Schladminger Höhenweg machst. Könntest du davon anschließend berichten?

    Einen Teil davon bin ich vor ein paar Jahren gegangen und bin wegen schlechtem Wetter früher als geplant aus gestiegen.
    letzter Tag: https://www.outdoorseiten.net/forum/...dminger-Tauern
    erster Tag:https://www.outdoorseiten.net/forum/...44#post1335244
    Da interessiert mich wie es im Klafferkessel bei schönen Wetter aussieht, den Hochgolling wollte ich auch hoch und erst an der Liegnitzhöhe nach Süden abbiegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Also streng unwissenschaftlich (quasi nur dem Gefühl nach) halte ich die Schladminger, was Zelten betrifft, als stressiger, weil da mehr Publikumsverkehr (durch Tagestouristen) ist.
    So gesehen haste recht. Aber ich stell das Zelt eh erst am Abend auf / Morgens ab. Ich lass mich einfach überraschen, Sparschiene nach Schladming für Montag schon gebucht.

    Gut zu wissen dass auf dem Karnischen Höhenweg auch gut zu zelten ist. Den mache ich dann im Juli.

    Danke dir.

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Den Karnischen Höhenweg habe ich nicht gewählt wegen der restriktiveren Campingbeschränkungen...
    Also streng unwissenschaftlich (quasi nur dem Gefühl nach) halte ich die Schladminger, was Zelten betrifft, als stressiger, weil da mehr Publikumsverkehr (durch Tagestouristen) ist.

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Auch dort habe ich angefragt wegen den Wetterbedingungen. Die meinten ein paar kleine Schneefelder sind zu überqueren, nix arges...
    Im Juni ist meist das Luggauer Törl noch etwas heikel, weil der Altschnee dort eine Brücke bildet, die sich von unten nach oben "freifrisst" - irgendwann bricht sie dann durch, und da will man nicht live dabei sein. Man kann auf dieser Etappe aber auch auf die italienische Seite ausweichen, wo die technisch einfache "Strada delle Malghe" (Almstraße) zur Porzehütte verläuft. Auf dieser Strecke habe ich selber schon gezeltet. Auch neben dem Rio Fleons gibt es schöne Zeltplätze und mit Wasser sieht es sowieso auf der italienischen Seite besser aus.

    Auch die Pfannspitze ist bei Restschnee noch unlustig, doch auch die kann man - diesmal auf österreichischer Seite - umgehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von vergissminet Beitrag anzeigen
    Also ich würde mir das genau überlegen. Die Giglachseen sind quasi die tiefste Stelle entlang des Weges. Die Greifenbergüberschreitung, die Klafferseen, die Hochgollingscharte ... die sind alle höher und bei Altschnee nicht immer lustig - da musst man sich schon sicher sein, dass einem das nichts ausmacht.
    Eigentlich hab ich die Unterkunft beim Giglachsee schon gefragt wies mit dem Wetter aussieht und die meinten kein Problem. Warum wohl ...

    Danke für deinen Input. Klar, Leichtsinn zahlt sich in den Bergen nicht aus. Wenn das die tiefste Stelle ist ists wohl wirklich
    zu überdenken.

    Den Karnischen Höhenweg habe ich nicht gewählt wegen der restriktiveren Campingbeschränkungen... Auch dort habe ich angefragt wegen den Wetterbedingungen. Die meinten ein paar kleine Schneefelder sind zu überqueren, nix arges...

    Danke für deinen Input !

    Einen Kommentar schreiben:


  • vergissminet
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von manaslu17 Beitrag anzeigen
    Danke für das Foto. Hoff das ist mit nächsten Montag etwas besser :-).
    Also ich würde mir das genau überlegen. Die Giglachseen sind quasi die tiefste Stelle entlang des Weges. Die Greifenbergüberschreitung, die Klafferseen, die Hochgollingscharte ... die sind alle höher und bei Altschnee nicht immer lustig - da musst man sich schon sicher sein, dass einem das nichts ausmacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • manaslu17
    antwortet
    AW: Schladminger Tauern Höhenweg

    Zitat von Linard Beitrag anzeigen
    Kurze Off-Topic Frage: Wo geht der Fitz Roy Trek durch?
    (War 2015 auf dem W im Paine und auf dem Huemul Trek bei El Chalten.)

    Tja, ich wollte auch den O Trek machen, haben mich aber nimma nach Chile reingelassen.

    Der Fritz Roy Trek ist in der Gegend El Chalten, Los Glacier Nationalpark. Sehr empfehlenswert.
    Den Huemul Trek hab ich mich wegen des Gewichts meines Gepacks alleine nicht getraut, aber lange überlegt...

    lg!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X