Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bobbels
    Gerne im Forum
    • 27.08.2015
    • 52

    • Meine Reisen

    Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

    Hallo, ich sitze kurzfristig diese Woche für mehrere Tage in Frankfurt fest und kenne diese Ecke Deutschlands überhaupt nicht. Könnt Ihr mir ein paar Tipps zu outdoormäßigen Sehenswürdigkeiten / Naturschönheiten in der Region geben? Fahrrad ist mein bevorzugtes Fortbewegungsmittel, aber zu Fuß gehen kommt auch in Frage. Klettern kann ich nicht.

  • Mus
    Freak

    Vorstand
    Liebt das Forum
    • 13.08.2011
    • 12361

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

    Die Antwort lautet: Spessart, Odenwald, Taunus.
    Ist egal wo du hingehst, alles drei schön, alles drei gut zu erreichen von Frankfurt aus mit dem ÖPNV.
    Radwege: Main, Lahn, Kinzig - auch nett.

    Kommentar


    • Taunuswanderer

      Vorstand
      Fuchs
      • 19.01.2018
      • 1374

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

      Der (Hoch-)Taunus ist am einfachsten zu erreichen. Entweder mit der U3 nach Oberursel-Hohemark oder mit der S4 nach Kronberg. S2 nach Lorsbach oder Eppstein gehen auch. Mein Favorit bleibt aber Hohemark. Von dort mit dem MTB oder zu Fuß Richtung Altkönig oder Fuchstanz/Großer Feldberg. Wenns mit dem Radl flacher sein soll dann Richtung Kronberg oder Bad Homburg/Saalburg (Rekonstruktion Römerkastell) oder gleich in Frankfurt bleiben und den Main entlang radeln. Für kurze Fluchten eignen sich auch Stadtwald (allerdings fluglärmverseucht) und Schwanheimer Düne.

      Im Odenwald ist das Felsenmeer recht sehenswert. In Kombination mit Zwingenberg, Melibokus, Schloss Auerbach und/oder Fürstenlager lässt sich fort eine höhenmeterträchtige Tour basteln.
      Wir haben uns verirrt, kommen aber gut voran. (Tom DeMarco)

      Kommentar


      • Waldlaeuferin
        Erfahren
        • 11.03.2013
        • 201

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

        Nidda, Niedwald, wenn nur ganz wenig Zeit bleibt.
        Ansonsten wie von Taunuswanderer geschrieben, mit der S-Bahn nach Oberursel-Hohemark.
        Viel Spaß!
        Es ist immer zu früh, um aufzugeben.

        Kommentar


        • xuanxang
          Erfahren
          • 16.04.2014
          • 197

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Tipps für Frankfurt (Main) und Umgebung

          Wie häftig willste’s denn? Bin zu meiner besten Radlerzeit wenn ich in Frankfurt war gerne über die Saalburg und Gr. Feldberg nach Wiesbaden. Das waren dann so an die 85 Km bei knapp 1.000Hm. Bei Bedarf könnte ich die Route bei GarminBaseCamp nach fahren, wenn ich sie nicht in irgendeinen Ordner sogar noch Original wieder finde. Alternativ mit der S-Bahn nach Wiesbaden und andersrum zurück, oder über Bingen in den Soonwald, Hunsrück, aber auch wäre hier Höhenmetertauglichkeit angesagt. Es gibt auch einen Radweg parallel zum Main auf der rechten Mainseite, also Taunus der durch Wald, Feld und später Weinberge nach Wiesbaden führt, mit dem Blick immer auf den Main, der nicht so extrem und für schwächelnde Radler geeignet ist, Limesradweg ist auch noch ‘ne Option, aber auch hier die Höhenmeter nicht unterschätzen.
          Das gute an den genannten Strecken ist die Möglichkeit der Aufgebe des Unternehmens durch Überforderung des eigenen Körpers und Rücktransport mit der S- Bahn zum Rippchen mit Kraut, natürlich gibt es auch Dönerbuden, Italiener, Iraner, Balkanos, Vietnamesen die sich als Chinesen ausgeben und was weiß ich sonst noch für den kleinen und großen Hunger.
          Wenn du besonders abgeschreckt werden möchtest gehe einfach zum Hauptbahnhof und lunger da mal so zwei, drei Stunden in den Straßen der Umgebung rum, da will‘ste anschließend vielleicht nie mehr hin. Oder nur noch, je nach dem.
          Nighlife ist hier zu suchen, oder einfach an den Main runter, bei diesem Wetter sind massenhaft Leute draußen, komm halt auf dein Alter an, dabei wirst du das Theaterzelt von Comedia Mundi finden: für jemanden der die noch nicht kennt möglicherweise ein neuartiger Kulturschub. Früher waren die besser, richtig experimentell, freaky, heute nur noch Theater im immerhin geilsten Ambiente. Guck gleich mal ob die das rollende Cafe (Cirkuswagen) mit dem Namen Sensa Licensa noch dabei haben.
          Senkenberg-, Völkerkundemuseum und Palmengarten mit seinem Donnerstagabend Jazzprogramm kann ich sehr empfehlen. Mousonturm für Tanz, Sachsenhausen für Äbbelwoi und Handkäs, Bergersttr. für alles Mögliche, …..
          Bei besonderen wünschen und Vorlieben stehe ich dir gerne für einen Rat hilfreich zur Seite, Telfonnr. ist im Profil.
          Gruß Rolf

          Kommentar

          Lädt...
          X