[UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Yawa
    Anfänger im Forum
    • 25.05.2014
    • 10

    • Meine Reisen

    [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills)
    06.05.2014 bis 21.05.2014


    Nach 3 Jahren in denen ich nur mitgelesen habe, folgt nun mein erster Reisebericht. Auch wenn gerade ein Reisebericht von Hunter2000 zum Skyetrail entsteht, dem ich ja auch 2x über den weg gelaufen bin, hoff ich das ihr damit was anfangen könnt. Letzes Jahr war ich das erste mal auserhalb Deutschlands in den Cairngorms unterwegs, diesmal ging es wieder nach Schottland. Im November letzten Jahres dann den Flug nach Aberdeen gebucht ohne genau zu wissen was ich machen will.

    Als ich mir im Janunar auf der Schwäbischen Alb mein Knei kaputt hau entscheide ich mich zweigleisig zu planen. Entweder Skye weil man hier eigendlich überall aussteigen kann oder wenns von vornherein klar ist das es nicht geht einen Fotourlaub auf den Orkneys und Shetlands. Mitte April fällt die enscheidung auf Skye, allerdings wird meine Ausrüstung auf ein Minimum reduziert.

    An neuer Ausrüstung wird ein Rucksack und ein Wasserfilter gekauft. Zusätlich fliegt meine Kocher, das Stativ der Kamera (welches ich dann doch durch ein Einbein ersetze), das groundsheet und ein bissl Kleinkram raus. Am ende sind es mit 4 Tagen essen und 1L Wasser ca. 11 kg + meine Kleidung und Schuhe die ich am Körper trage und etwa 2 kilo Kamera bei der ichs nie schaffe einzusparen .


    Ausrüstung incl. 4 Tage essen

    Vor der Tour gibts noch eine kleine Probetour von meiner Haustür in Mannheim aus nach Worms zu meiner Mutter mit übernachtung im Zelt und marsch zurück am nexten Tag welche aber ohne Probleme mit dem Knie läuft.

    Anreise: 06.05.2014
    Am Vortag noch bis morgends gearbeitet und abends noch im Stadion Fußball geschaut klingelt der Wecker leider zu früh. Also aus dem Bett gequält, schnell was gefrühstückt und los gehts mit dem Zug nach Frankfurt an den Flughafen. Der Flug geht pünklich, in Aberdeen angekommen gehts zum Bahnhof und mit dem Zug nach Inverness mit ca. 1 Stunde aufenhalt geht es von dort mit dem Bus weiter nach Broadford wo ich mit ein wenig Verspätung um ca 20:00 Uhr ankomme.
    Leider konnte ich mangels Kreditkarte im Youth Hostel nich vorbuchen also gehts auf gut glück hin und bekomme das letzte freie Bett.


    Broadford Youth Hostel

    Es geht noch schnell zum örtlichen Co op Supermarkt. Frühstück für den nexten Tag und ein paar Ale für abends kaufen, laufe ein bisschen durch den Ort und mach meine ersten Fotos. Leider ist alles grau und es regent immer wieder leicht.


    Broadford Pier

    Wieder im Youth Hostel lese ich noch ein bisschen und mach mir was warmes zum essen, die nexten Tage werd ich ja nur kalte Kost haben. Auser mir ist eine Klasse aus den USA da, die sich lautstark bemerkbar machen und bis nachts um 2 party im Aufenthaltraum machen und ein paar andere Reisende mit dennen ich aber nicht ins gespräch komme. Irgendwann gegen halb 1 gehts ins Bett am nexten Tag geht meine Reise los mit dem Skyetrail welchen ich "falsch rum" an einem Stück ohne Pausentage laufen werde.

  • Hunter9000
    Dauerbesucher
    • 02.06.2012
    • 646

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

    Na schön zu lesen, dass du es lebend aus der Bothy raus geschafft hast! Wir hatten schon Sorge, dich da halb verfroren zurück zu lassen. Bin gespannt was du an den anderen Tagen zwischen unseren Treffen alles erlebt hast.

    Kommentar


    • Yawa
      Anfänger im Forum
      • 25.05.2014
      • 10

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

      Skyetrail Tag 1: 07.05.2014
      Da ich morgends recht früh aufstehe hab ich den Frühstücksraum für mich alleine. Über Nacht hat es noch geregnet und auch als ich loslaufe regnet es wieder.
      Der Weg geht den ersten Kilomter auf einer recht neu asphaltierten Straße entlang auf der ich aber keinem Auto begegne, bevor er durch ein Gatter auf einen gut ausgebauten Pfad übergeht.



      Weiter gehts über Schafweiden Richtung Süden bis zur Küste wobei der weg immer schmaler wird, zwischendurch regenet es immer mal wieder.





      Weiter entlang der Küste bis nach Suisnish wo einige Ruinen stehen und der Pfad wieder breiter wird. Hier begegne ich dann auch wieder anderen Wanderern da vor Torrin ein Parkplatz ist. Ich folge dem Weg bis Torrin. So wie die ganze Tagesetappe ist alles recht falch und ich komme sehr gut voran.


      kurz vor Suisnish



      Bei Torrin geht es wieder auf Asphalt und weiter entlang der Küste. Unter einer Brücke über den Abhainn an t-Sratha Mhoir wird noch mein Wasservorrat aufgefüllt, wobei es wiedermal anfängt zu regnen. Weiter auf der Straße bis zu einem kleinen Waldstück mit Parkplatz, hier geht der Weg wieder auf einen dank dem regen recht schlammigen Pfad der zwar nicht auf der 1:50000 Karte drauf ist aber trozdem recht einfach vom Parkplatz aus zu finden ist.



      Nach dem Wald geht es auf ca. 150hm über ein stück freies Gelände und ich entscheide das es für heute genug ist. Ich suche einen geeigneten Zeltplatz. Am rand eines kleinen Wäldchens finde ich diesen auch und so wird das Zelt um ca. 17 Uhr aufgebaut.
      Abends wird noch ein wenig gelesen und mein restlicher Tagesproviant aufgegessen, das Wetter wird immer besser und es ist sogar mal die Sonne zu sehen.


      Aussicht aus meinem Zelt

      Kommentar


      • Yawa
        Anfänger im Forum
        • 25.05.2014
        • 10

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

        Skyetrail Tag 2: 08.05.2014
        Nachts regnet es und morgends ist es auch schon wieder bewölkt aber trocken. Also schnell gefrühstückt, Zelt abgebaut und weiter gehts.
        Die heutige Etappe ist auch wieder sehr flach und führt über die Halbinsel Strathaird.
        Es geht noch ca 1 km weiter bis ich auf die Straße nach Kilmarie stoße welcher ich nun folge. Im Ort gehts wieder richtung Küste vorbei an Schildern das Zelten hier verboten ist.





        Der Weg zwischen Kilmarie und Glasnakille wechselt immer mal wieder von asphaltiert bis Fußpfad, neben einer Weide mit Hochlandrindern geht es noch durch ein kleines Waldstück.


        erste begenung ohne Zaun zwischen denen und mir :P



        Ab Glasnakille bis Elgol ist leider nur Asphalt angesagt.


        kurz vor Elgol

        In Elgol gibt es einen kleinen Laden der auch Kuchen und eine Tagessuppe verkauft welche ich mir gönne, immerhin das erste warme essen seit 3 Tagen.
        Ab Elgol führt ein teilweise recht schmaler Pfad nach Norden der öfters von Sträuchern zugewachsen und neben dem es auch recht steil nach unten richtung Meer geht. Von hier hat man schon den ersten Blick auf die Cuillin Hills. Zwischendurch gehts die Hügel runter an einen Steinstrand an dem ich dann auch Pause mache.





        Später komme ich an die Camasunary Bothy bei der ich vorher einen Bach überqueren muss, als ich durchgestiefelt bin merke ich das ein stück weiter oben eine Brücke ist.
        Nach einer kurzen Pause in der Bothy beschließe ich noch ein stück weiter zu gehen und mein Zelt am Loch na Creitheach aufzuschlagen. Ab hier wird der Weg wieder etwas matschiger und am Südende wäre auch schon der erste gute Zeltplatz, ich hab aber noch zeit also lauf ich noch ein stück weiter. Am Nordostende gibt es dann genug platz für mehrere Zelte und ich wähle einen Platz der recht nah am Wasser ist. Kaum steht meine Zelt fängt es auch schon an leicht zu regenen, was es die ganze nacht immer mal wieder wird.






        PS:Sorry das es momentan so langsam vorran geht, aber ich hatte etwas probleme meinen neuen Monitor zu kalibrieren. Hoffe das passt jetzt und ich komm bischen schneller voran. Würd mich über Rückmeldung freuen falls die Bilder immernoch zu dunkel sind oder die Farben nicht stimmen.

        Kommentar


        • Hunter9000
          Dauerbesucher
          • 02.06.2012
          • 646

          • Meine Reisen

          #5
          AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

          Finde die Bilder toll! Zeigt mir wieder, warum so viele Leute mehr als eine einfache Taschenknipse mitnehmen.

          Mit Flussquerungen hast du nicht so viel Glück, oder?

          Kommentar


          • Yawa
            Anfänger im Forum
            • 25.05.2014
            • 10

            • Meine Reisen

            #6
            AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

            War ja net so tief der Bach, hät mir aber denken können das da ne Brücke ist weil kurz vorher nen Montenbiker an mir vorbeigekommen ist.

            Skyetrail Tag 3: 09.05.2014
            Heute nur eine kurze Etappe durch den Glen Sligachain bis zum Campingplatz in Sligachan, auch hier wieder alles seht flach. Ansonsten sind hier seht viele Tageswanderer und Mountenbiker unterwegs.

            Am morgen lasse ich mir recht viel zeit da heute ja eine recht kurze Strecke vor mir liegt, außerdem ist es wieder bewölkt und es regnet immer mal wieder für kurze zeit.
            Ab hier ist der Weg wieder sehr gut zu erkennen und ist meist sehr steinig, steht aber öfters unter Wasser. Morgends hängen die Wolken noch recht tief und es regnet immer mal wieder, gegen Mittag wird das Wetter jedoch immer besser und der Weg durchs Tal wird richtig voll. Um 11 Uhr ist es dann so warm das ich sogar im T-shirt laufe.





            Es geht über einige Bäche die aber immer genug Steine drin haben weswegen man meistens nichtmal nasse Schuhe bekommt. Nach einigen großzügigen Pausen kommt auch schon das Hotel in Sligachan in sicht und kurze Zeit später bin ich auch schon am Campingplatz.




            Auch hier hat man vor Schafen keine ruhe....

            Hier ist alles sehr einfach und der Besitzer kommt meistens abends so gegen 18 Uhr und macht seine Runde um zu kasieren. Ich geniese die Dusche auch wenn sich das Wasser nich regulieren lässt und nach kurzer zeit doch recht heiß wird. Am Nachmittag lauf ich noch durch die nähere Umgebung, leider ziehen Abends schon wieder Wolken auf und in der Nacht regenet es auch wieder.



            Kommentar


            • Glenfiddich
              Erfahren
              • 19.02.2012
              • 247

              • Meine Reisen

              #7
              AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

              Hmmm...dieser weißblauer Himmel, einfach eine Augenweide.

              Wann geht´s weiter ?

              Kommentar


              • mitreisender
                Alter Hase
                • 10.05.2014
                • 4314

                • Meine Reisen

                #8
                AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                Zitat von Hunter9000 Beitrag anzeigen
                Finde die Bilder toll! Zeigt mir wieder, warum so viele Leute mehr als eine einfache Taschenknipse mitnehmen.
                Nicht böse sein. Aber ich sehe bis hier bei den Bildern keinen Grund, diese nicht mit einer Knipse mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten zu machen, oder einer Edelkompakten wie zB Ricoh oder Sigma. Gerade bei einem kaputtem Knie würde ich, wie Du es schon getan hast, Gewicht einsparen. 2kg Kameraausrüstung ist heftig. Hoffe das Knie wird wieder besser.

                Edit: das sollte nicht hart klingen, sondern Dich ermutigen, auch bei der Kamera neue Wege zu beschreiten. Bin früher selber mit viel zu viel Kamera gewandert. Das Zeug war da und "musste" genutzt werden. Später fing ich mit der kleinen Rollei 35 an. Was ne Wohltat, vor allem, wenn man wie Du eher weitwinkelig unterwegs ist.
                Zuletzt geändert von mitreisender; 12.06.2014, 09:22.

                Kommentar


                • fuchsnoir
                  Gerne im Forum
                  • 01.09.2010
                  • 89

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                  OT:
                  Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
                  Nicht böse sein. Aber ich sehe bis hier bei den Bildern keinen Grund, diese nicht mit einer Knipse mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten zu machen, oder einer Edelkompakten wie zB Ricoh oder Sigma.
                  Bei für's Web runtergerechneten Bildern, im Format 784x588, stelle ich mir das auch schwer vor. Soll nicht heissen, dass es den Grund gibt, aber das kann man mMn nur entscheiden, wenn man entsprechend gute/anspruchsvolle Ausgabeformate wählt.

                  Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
                  Später fing ich mit der kleinen Rollei 35 an. Was ne Wohltat, vor allem, wenn man wie Du eher weitwinkelig unterwegs ist.
                  Die Rollei 35 hatte doch eine gute Festbrennweite, verbunden mit dem gleichen "Sensor" wie die Großen. Da hat man sich doch wirklich eher bei den Einstellmöglichkeiten beschränkt.

                  Kommentar


                  • mitreisender
                    Alter Hase
                    • 10.05.2014
                    • 4314

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                    OT:
                    Zitat von fuchsnoir Beitrag anzeigen
                    Die Rollei 35 hatte doch eine gute Festbrennweite, verbunden mit dem gleichen "Sensor" wie die Großen. Da hat man sich doch wirklich eher bei den Einstellmöglichkeiten beschränkt.
                    Mir genügt zum Glück meist die Blende zum Manipulieren

                    Und jetzt lehnen wir uns zurück uns geniessen weiterhin den Reisebericht. Ich kam auch nur drauf, weil ich im Gegensatz zu anderen keinen Unterschied zu einer Knipse sehe, allenfalls bei der "Kuh"

                    Kommentar


                    • Yawa
                      Anfänger im Forum
                      • 25.05.2014
                      • 10

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                      Jo hat mitreisender schon recht für des was ich mitschlepp kommt zu wenig hinten raus, regt mich selbst immer auf wenn ich wieder Daheim bin. Aber wir lernen noch, liegt ja nicht unbedingt an der Kamera. Außerdem sind die 2kg wieder nur unnötige Objektive von denen ich vorher weis das ich sie nicht wirklich benutzen werde, aber man weis ja nie und am ende isses doch wieder in der Tasche.

                      Skyetrail Tag 4: 10.05.2014
                      Auch heute wieder eine kurze Etappe vom Campingplatz nach Portree. Meiner Meinung die langweiligste auf dem Skyetrail, auch Heute wieder keine nennenswerten Höhenmeter.

                      Morgens ist der Himmel schon wieder komplett zugezogen und es nieselt immer mal wieder kurz. Also schnell Frühstück, packen, Zelt abbauen und los gehts. Heute abend wartet immerhin ein Bett auf mich.
                      Auf einem teilweise etwas matschigem Pfad geht es auf der Nordseite des Loch Sligachan entlang bis nach Peinachorrain.


                      blick zurück nach Sligachan


                      Eigendlich der beste Teil der Etappe, geht er entlang der Hügel mal höher mal fast unten am Wasser. Leider hat es sich eingeregnet weswegen ich überall recht zügig durchlauf.
                      Ab Peinachorrain gibt es nur noch Asphalt, auf der B883 die aber recht weinig befahren ist geht es nach Norden. Links und rechts der Straße gibt es entweder Häuser oder eingezäunte Weiden. Wenigstens hört es irgendwann auf zu regnen.



                      Kurz nach Peinmore noch der Höhepunkt hier geht es auf dem Seitenstreifen der A87, welche sehr gut befahren ist, bis rein nach Portree. Hier einfach den Schildern richtung Zentrum hinterher und schon stehe ich am frühen Nachmittag am Independent Hostel. Im 12er Zimmer bekomme ich ein Bett, welches ich nur noch zum duschen, einkaufen und essen verlasse.

                      Kommentar


                      • Yawa
                        Anfänger im Forum
                        • 25.05.2014
                        • 10

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                        Skyetrail Tag 5: 11.05.2014
                        Die heutige Etappe geht von Portree auf die Trotternish Ridge. Am Vortag fällt die Entscheidung den rest in 2 Tagen zu laufen. Dabei ignoriere ich leider, was mir recht häufig passiert, die netten braunen Linien welche die Höhenmeter anzeigen.

                        Los gehts in Portree, als ich frühstücke schüttet es drausen, also beschließe ich mir zeit zu lassen. Ich mache mich um halb 10 auf den Weg, es hat aufgehört zu regnen und wird den ganzen Tag nicht mehr anfangen.


                        dieses Foto hat wohl jeder der mal in Portree war :P

                        Es geht noch ein kleines stück durch die Stadt richtung Ostküste und dort dann hoch bis zum Sithean a' Bhealaich Chumhaing auf knapp 400hm. Der Weg bis hier ist noch gut auszumachen verschwindet aber schon ab und zu. Das Wetter wird jetzt immer besser.





                        Weiter geht es etwas tiefer, weglos zwischen 2 Klippen und leider etwas boggy. Ab hier muss ich immer wieder Umwege nehmen bzw sinke auch so mit jedem schritt ein. Nach einigen Kilometern komme ich am Nachmittag an ein Wasserkraftwerk und das Nordende des Loch Leathan, wo ich erstmal Pause mache und meinen Wasservorrat auffülle.
                        Über die Straße liegt auch schon der Parkplatz zum Old men of Storr welcher sehr gut besucht ist, was bei dem bomben Wetter welches mittlerweile herrscht auch nicht verwunderlich ist. Der Aufstieg geht durch einen komplett abgeholtzen Wald und man hat eine super Aussicht richtung Loch Leathan und Raasay. Ich komme mit mehrern Leuten ins gespräch darunter auch 2 Deutsche aber keiner der hier mit einem Zelt unterwegs ist.



                        Kurz nach dem Old man of Storr geht es auch schon wieder einsam über einen Zaun auf einen schmalen Pfad. Leider ist der Hang an dem er entlang geht an einigen stellen abgerutscht weswegen es manchmal doch recht steil wird und ich auch schonmal meine Hände benutzen muss.



                        Hier verlaufe ich mich auch das erste mal etwas, eigendlich hätte ich ein stück weit absteigen müssen und dann beim Sgurr a' Mahlaidh wieder auf die ridge hoch. Stattdessen bleibe ich am Hang und merke meine Fehler auch erst als ich auf dem Hartaval stehe. Langsam bin ich wirklich am ende meiner Kräfte beschließe aber weiterzugehen. Ab hier gibt es dann auch keinen Pfad mehr oder ich finde keinen was mir aber auch recht egal war da ich nur noch ankommen wollte. Ich brauche nun gefühlt alle 20hm eine Pause und auf dem Sgurr a' Mahlaidh will ich dann eigendlich schon mein Zelt aufstellen, sehe aber das es ein stück vorraus noch Wasser gibt und quäle mich weiter.
                        Am fingerdicken Rinnsal trinke ich meinen ganzen Wasservorrat leer und fülle diesen wieder auf. Viel weiter komme ich heute auch nicht mehr, da die Sonne schon recht tief steht, nehme ich den erstbesten Platz irgendwo am Baca Ruadh für mein Zelt. Leider nur auf den ersten Blick geeignet bemerke ich nach dem aufbau das das Graß hier einfach nur recht hoch ist und der Boden untendrunter doch etwas schräg abfällt. Ich verbringe also die Nacht damit mit einem Bein über der Isomatte zu hängen um nicht runterzurutschen, bin aber so erschlagen das ich trozdem fast bis morgedns durchschlafe. Nachts regent es ein wenig und etwas wind kommt auf.
                        Eigendlich wollte ich heute bis zum Beinn Edra von dem ich nun noch einige Kilometer und Höhenmeter entfernt bin.

                        Kommentar


                        • Glenfiddich
                          Erfahren
                          • 19.02.2012
                          • 247

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                          Damit gehörst du jetzt zu dem erlauchten Kreis der Leute die die Ridge geschaft haben bzw. denen das Wetter dafür hold war.

                          Kommentar


                          • Borderli
                            Fuchs
                            • 08.02.2009
                            • 1705

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                            Langsam - noch ist er ganz am Anfang der Ridge...

                            Aber dass das Wetter besser wurde, kann ich bestätigen. Ich war ja nur ein paar Kilometer weiter weg unterwegs.

                            Um welche Uhrzeit warst du so in etwa am Storr? Jedesmal, wenn ich im April oder im Mai oben bin, schaffe ich es, rechtzeitig zum vollen Gegenlicht dort zu sein. Vielleicht schaffe ich das mit dem Timing irgendwann mal.

                            Kommentar


                            • stefN
                              Dauerbesucher
                              • 04.06.2004
                              • 544

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                              Zitat von Yawa Beitrag anzeigen
                              unnötige Objektive von denen ich vorher weis das ich sie nicht wirklich benutzen werde
                              OT: Die wiegen dann natürlich besonders schwer ...

                              Ich war auch mal auf dem Trotternish-Kamm. Lang ist's her. Und immer wieder schön, ein paar Bilder von dort zu sehen.

                              Grüße
                              Stefan

                              Kommentar


                              • Hunter9000
                                Dauerbesucher
                                • 02.06.2012
                                • 646

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                                Schön zu sehen, wie es hätte aussehen können... so rund um den Storr.

                                Kommentar


                                • Yawa
                                  Anfänger im Forum
                                  • 25.05.2014
                                  • 10

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                                  Am Storr war ich so um halb 4.

                                  Skyetrail Tag 6: 12.05.2014
                                  Der letzte Tag auf die Skyetrail steht an und für diesen werde ich auch weiterhin bestes Wetter haben.

                                  Morgends gehts schon gegen 7 Uhr raus, wirklich fit bin ich nicht, die gestrige Etappe hängt mir doch noch in den Beinen. Wärend ich mein Zelt abbaue ziehen erstmal Wolken über die Klippen und schon bin ich mitten in der Wolkendecke. Das bleibt zum glück nur die erste stunde so, danach hängen diese schon wieder höher und das Wetter wird sogar noch besser als am Vortag.



                                  Es geht also weiter auf und ab entlang der ridge bis ich so gegen 10 Uhr auf dem Beinn Edra stehe, wo ich die erste größere Pause einlege.


                                  auf dem Beinn Edra

                                  Ab hier gehts eigendlich nur noch abwärts und es gibt nur noch einen "etwas" steilen Anstieg auf den Bioda Buidhe.



                                  Als auch dieser geschafft ist findet sich wieder ein Pfad und es geht abwärts richtung Straße und Parkplatz der sehr gut gefüllt ist.Die meisten Besucher entscheiden sich aber dafür am Parkplatz bzw. in dessen Umgebung zu bleiben. Spätestens hinter The Needle ist der Weg wieder recht einsam und so komme ich, ab hier bis nach Flodigarry, nur noch an einer Hand voll Leute vorbei.


                                  blick zurück auf dieTrotternish Ridge


                                  The Table

                                  Am Loch Langaig wird nochmal Wasser nachgefüllt da ich gelesen habe das es an der Bothy keines gibt. Der Weg verläuft nun erstmal kurz auf Asphalt bevor es hinter dem Flodigarry Hotel wieder an die Küste geht. Ein paar Kilometer weiter trifft man wieder auf die A855 welcher man für ca. 1.5 km bis zum Kilmaluag River folgt. Von hier aus nur noch ein stück bis zu einer Kirchenruine und schon geht es über einige Zäune und Rinder- bzw Schafsweiden bis ans Nordende der Insel.



                                  Oben an der Bothy angekommen fällt mir erstmal auf das da schon 2 andere Personen rumrennen, als ich dann auch noch sehe das sich zwei weitere drinnen befinden seh ich mich schon wieder im Zelt versauern da die doch Bothy doch recht klein ist. Ich bekomme aber den dritten und letzten Schlafplatz. Wie sich herausstellt bin ich mit Hunter9000 und seiner Freundin in einer Bothy gelandet die am nexten Tag mit dem Trail beginnen. Ich lasse den Tag mit der wunderbaren Aussicht von hier oben ausklingen und plane meine weitere reise für die nexten Tage.

                                  Kommentar


                                  • Fayter
                                    Gerne im Forum
                                    • 28.04.2013
                                    • 96

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                                    Schöne Bilder!

                                    Jetzt habe ich auch mal gesehen wie es um Elgol aussieht. Habe den Teil wegen der Straßenhatscherei ausgelassen.

                                    Und die Etappe von Sligachan nach Portree ist grauenhaft. Habe in der Planung versucht, eine Alternativroute nach Portree zu finden. Ist leider recht schwierig wenn man nicht unbedingt durch sehr, sehr unwegsames Gelände ohne besonderen Reiz wandern will.
                                    “Der menschliche Schädel zerspringt bei einem Druck von ungefähr 250 Kilo – aber die menschliche Seele ist weitaus empfindlicher.”

                                    Kommentar


                                    • Yawa
                                      Anfänger im Forum
                                      • 25.05.2014
                                      • 10

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                                      Fand die Etappe mit Elgol jetzt garnicht so schlecht, hab da net so die Problem längere zeit auf Asphalt zu laufen und die Landschaft passt da ja auch noch.

                                      Kommentar


                                      • Glenfiddich
                                        Erfahren
                                        • 19.02.2012
                                        • 247

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: [UK] 2 Wochen Skye (Skyetrail, Raasay und Cuillin Hills) Mai 2014

                                        Also doch die Ridge geschafft . Tolle Bilder bei tollem Wetter. Ich freue mich für dich das du speziell diese Etappe gehen konntest. Danke für deinen Bericht, er hat mir gut gefallen.

                                        Bei mir dauert es leider noch 9 Wochen bis ich da bin, aber Vorfreude ist ja die schönste Freude. Wobei,- die Erinnerungen an solche Urlaube bleiben länger und sind intensiver als Strandurlaub im Irgendwo. Gibbet also auch Nachfreude ?

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X