[SE] Sarek 2020 "sista kapitlet"

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Highbeat
    Gerne im Forum
    • 04.10.2020
    • 50

    • Meine Reisen

    #81
    Ich gratuliere herzlich zum Ereichen des Langzeitzieles! Dazu benötigt man ein großes Durchhaltevermögen und die Fähigkeit nach Rückschlägen neuen Mut zu fassen. Hut ab! Ich schätze, den meisten wäre es nicht gelungen, jahrelang auf die Verwirklichung eines Traumes hinzuarbeiten. Toll, dass du durchgezogen hast.
    Vielen Dank für den schönen Bericht - die Bilder sind super.

    Kommentar


    • toppturzelter
      Fuchs
      • 12.03.2018
      • 1495

      • Meine Reisen

      #82
      Danke, dass ich hier nochmal in Ruhe und mit Bildern erfahren konnte, wo du warst und wie es war. Nochmal: beeindruckende Tour! Und generell auch ein Danke, dass du uns (bei ODS) ueber die letzten 2-3 Jahre an deiner grösseren Tour hast teilhaben lassen. Ich wuensch dir noch viele schöne Kapitel in deiner Geschichte.

      Zu Fazit 2: kann ich nur Unterschreiben.

      Das mit dem Bier muessen wir mal nachholen. Ich war da grad erst aus dem Zelt gekrochen, nach vier Stunden wandern hätte ich sicher was anderes gewählt Fands auch schön, dass es geklappt hat, sprich dass wir uns noch begegnet sind.

      Kommentar


      • DerNeueHeiko
        Fuchs
        • 07.03.2014
        • 2189

        • Meine Reisen

        #83
        Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Danke Pfiffie, dass du uns mitgenommen hast. Auf diese Wanderung, aber auch auf deinem Weg von den ersten Ideen (ich erinnere mich glaub ich noch an deine ersten Beiträge hier) bis jetzt.

        Schön, dass du deinen Weg gefunden hast, trotz aller Widrigkeiten.

        Viele Grüße,
        Heiko

        Kommentar


        • evernorth
          Fuchs
          • 22.08.2010
          • 1496

          • Meine Reisen

          #84
          Super - toller Bericht mit klasse Fotos. Respekt für deine beeindruckende Willens - Leistung über all die
          Jahre. Wunderbare Traum - Verwirklichung. Viel Spass in den Alpen. Grüße Tom
          My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

          Kommentar


          • Pfiffie
            Fuchs
            • 10.10.2017
            • 1966

            • Meine Reisen

            #85
            Vielen Dank Euch allen, das freut mich sehr das er Euch gefallen hat. Es war nicht ganz einfach, jetzt nach so langer Zeit mich in die Details zurück zu denken und weiter zu schreiben, vor allem aber auch wenn man schon wieder was anderes Plant und sich tief gedanklich damit auseinander setzt. Aber wie sag ich so schön, der halbe Urlaub ist schon die Planung.

            Ich habe immer mal den Gedanken an ein Treffen hier in Deutschland mit allen Lapplandverrückten die Interesse daran haben. Vielleicht mal ein Thema für 2022.
            "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

            Kommentar


            • vobo

              Erfahren
              • 01.04.2014
              • 470

              • Meine Reisen

              #86
              Vielen Dank Maik für den schönen und ehrlichen offenen Abschluss. Ich kann mich noch an zahlreiche Fragen und Zweifel vor der Tour von Dir erinnern - und trotzdem hat es offenbar wirklich gut geklappt, nicht mit dem Maximum Deiner Pläne aber auch nicht mit dem Minimum. Insofern hast Du recht, das Kapitel eines Neulings hast Du definitiv schließen können. Ich freue mich auf weitere Kapitel und Bücher von Dir und wette jetzt schon, dass Du nicht bis Anfang 2022 mit einem Exposé warten kannst .

              Kommentar


              • oesine63
                Erfahren
                • 27.11.2013
                • 393

                • Meine Reisen

                #87
                und vielen lieben Dank auch von mir! Du hast so viel geschafft in den letzten Jahren, es ist schön, diese Entwicklung miterleben zu dürfen. Weniger Text? Nein bitte nicht! Ich mag deinen sehr eigenwilligen Erzählstil und deine Fantasie. Ich freu mich immer, wenn ich dich auf deinen Touren mit dem Finger auf der Landkarte begleiten darf . Gruß, oesine

                Kommentar


                • Blahake

                  Dauerbesucher
                  • 18.06.2014
                  • 838

                  • Meine Reisen

                  #88
                  Hmpf - "Vielleicht sollte ich mit etwas weniger Text berichten" - Nein! Auch von mir kommt heftiger Widerspruch!! Ich will auch in Zukunft regelmäßig meinen Nachschub an formidablen Pfiffie-Berichten, gerne auch von Micro-Abenteuern in den Alpen!

                  Kommentar


                  • andrea2
                    Dauerbesucher
                    • 23.09.2010
                    • 765

                    • Meine Reisen

                    #89
                    Liebe Maik, auch von mir einen herzlichen Dank, dass du uns mitgenommen hast auf deine ganz besondere Wanderung. Es freut mich sehr, dass sie am Ende so gut geklappt hat.

                    Ich weiß noch genau, wie du hier im Forum angekommen bist mit all deinen Plänen und Fragen. Viele tun das, aber ein Teil möchte eigentlich nur die eigenen Vorstellungen bestätigt bekommen und ist oft nicht bereit Ratschläge anzunehmen. Bei dir war das anders, du warst offen für alle Vorschläge, hast deine Ausrüstung, deine Erwartungen und deine Touren angepasst und der Lohn ist nun die Erfüllung deines Traums.

                    Ich hoffe bald neue Kapitel im nächsten Buch lesen zu dürfen.

                    Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
                    Dieser Platz im Sarvesvagge ist bis heute einer der schönsten für mich, mitten im nichts und weit weg von beschilderten Wanderwegen. Wenn man so dasitzt und vor sich hin duselt wird einem das sehr bewusst und löst in einem so ein wohliges Gefühl aus. Zumindest wenn die Sonne scheint.
                    Das empfinde ich genauso, und sogar bei Regen ist es dort wunderschön. Wenn wir im letzten Sommer nicht erste ein paar Kilometer gelaufen wären, wären wir auch gerne dort geblieben.

                    Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
                    Später kochte ich noch genügend Wasser ab für die Nacht und den morgen. Es schmeckte anders, etwas abgestanden (logisch), aber es war klar und dann auch abgekocht.
                    Gab es einen besonderen Anlass das Wasser abzukochen? Ich würde das Wasser aus einem großen See immer so trinken dort oben.

                    Deinem Fazit den Sarek betreffend stimme ich zu, ich hab hier schon so oft geschrieben, dass es so viele andere schöne Ecken gibt und nicht nur den Sarek. Da ist Instagramm und Co. sicher auch mit schuld.

                    Wunderschön ist es aber trotzdem. 😀

                    Andrea

                    Kommentar


                    • Pfiffie
                      Fuchs
                      • 10.10.2017
                      • 1966

                      • Meine Reisen

                      #90
                      Vielen Dank Euch allen und ja es gab ganz ganz viele Fragen hier die letzten Jahre, nicht zuletzt dann auch die Privaten Nachrichten für Fragen die eventuell einem zu (Dumm) vor kamen, was sie sicher nicht waren oder ich einfach dachte aufgrund der Spezialität (zum Beispiel war der die jenige genau dort wo ich hin wollte und/oder man wollte den Reisebericht nicht zerschreiben) Ich erinnere mich da an dich Andrea und Vobo zum Beispiel, das hat echt geholfen

                      Mit dem Wasser, ja, ich war in erster Linie unsicher wegen folgenden Fakten:

                      großes stehendes Wasser
                      ich meine die Parte Stugan lag oberhalb der Einströmrichtung (ist aber falsch wie ich grade sehe, aber so war der Gedanke damals)
                      Und ich hatte mal gelesen das man nur aus fließenden Wasser trinken soll, ich hätte also nur von kleinen stehenden Wasser getrunken das sich schneller austauscht.

                      Wahrscheinlich war es wohl auch so trinkbar, aber die Angst hatte gesiegt, es war der vorletzte Tag und Gas hatte ich auch genug. Also auf Nummer sicher gehen. Ich stand quasi vor dem See und hatte im Kopf das weiße und das rote Männchen.

                      Viele Grüße Maik
                      "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X